Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fortschritte bei Quantencomputern

no- cloning theorem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. no- cloning theorem

    Autor: psyc 25.06.07 - 16:07

    hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )

    gruss
    jens

  2. Re: no- cloning theorem

    Autor: Gentoo_user 25.06.07 - 16:20

    psyc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber
    > ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft
    > gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand
    > kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )

    Aehh ... womit?
    Das no-cloning Theorem ist bewiesen (so wie der Satz des Pythagoras). Daher ist es nach dem heutigen Stand unmoeglich es ausser Kraft zu setzen.
    Eigentlich ist das no-cloning Theorem fast das gleiche wie Heisenbergs (allgemeine) Unschaerferelation; nur eben etwas anders formuliert.

    Was in Garching gemacht wurde ist den Zustand des Rubidiumatoms auf das Photon zu uebertragen. Damit ist der Zustand nicht kopiert, da das Rubidiumatom danach im einem anderen Zustand ist.

  3. Re: no- cloning theorem

    Autor: Alternative 25.06.07 - 16:25

    Deshalb heisst es ja auch Theorem - weil es Bewiesen ist :/

  4. Re: no- cloning theorem

    Autor: daivd 25.06.07 - 16:32

    Alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deshalb heisst es ja auch Theorem - weil es
    > Bewiesen ist :/


    es ist unter zu hilfenahme der quantenmechanischen postulate bewiesen...

  5. Re: no- cloning theorem

    Autor: Gentoo_user 25.06.07 - 16:40

    daivd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alternative schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deshalb heisst es ja auch Theorem - weil
    > es
    > Bewiesen ist :/
    >
    > es ist unter zu hilfenahme der quantenmechanischen
    > postulate bewiesen...

    In etwa das wollte ich vorhin sagen.
    "Nach dem heutigen Stand" sollte nach dem "heutigen Wissensstand der Physik" bedeuten.
    Ich schliesse nicht aus, dass in 50 Jahren vielleicht doch noch etwas Uebergeordnetes gefunden wird.

    Naeheres gibt z.B. auch hier:
    http://en.wikipedia.org/wiki/No-cloning_theorem

    [ Uebrigens kann man Eigenzustaende kopieren, aber das nuetzt nichts ;) ]

  6. No-Cloning-Theorem - Beweisführung

    Autor: Helios1969 25.06.07 - 20:17

    psyc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber
    > ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft
    > gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand
    > kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )
    >
    > gruss
    > jens


    Hallo Jens,
    den Beweis kannst du auf Wikipedia.de nachlesen.

    Wikipedia.de: No-Cloning-Theorem http://de.wikipedia.org/wiki/No-Cloning-Theorem

    Gruss
    Uwe

  7. Re: no- cloning theorem

    Autor: psyc 25.06.07 - 21:41

    psyc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber
    > ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft
    > gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand
    > kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )
    >
    > gruss
    > jens

    "Am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching bei München ist es jetzt gelungen, den Quantenzustand eines Rubidium-Atoms, das als Qubit diente, auf ein Photon zu übertragen. Damit ist es möglich, beispielsweise ein Rechenergebnis auszulesen und es auf einen anderen Speicher zu übertragen."


    Danke für die schnellen Antworten! Ich habe den Abschnitt oben falsch verstanden. Ich dachte sie hätten wirklich den Zustand kopiert und auf ein Photon übertragen.
    Gruss Jens

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund
  3. rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  4. über experteer GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    1. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
      Smart Plug
      Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

      Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

    2. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
      Echo Plus und Echo Dot
      Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

      Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.

    3. Telefonieren mit Echo-Lautsprechern: Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland
      Telefonieren mit Echo-Lautsprechern
      Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland

      Die Markteinführung des Echo Connect lässt weiter auf sich warten. Mit dem Zubehör wird ein Echo-Lautsprecher zu einem Freisprechtelefon, mit dem über die normale Festnetzleitung telefoniert wird. Auch mit der Vorstellung neuer Alexa-Geräte gibt es dazu keine Neuigkeiten.


    1. 21:22

    2. 21:16

    3. 20:12

    4. 20:09

    5. 19:11

    6. 18:50

    7. 18:06

    8. 17:40