Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fortschritte bei Quantencomputern

no- cloning theorem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. no- cloning theorem

    Autor: psyc 25.06.07 - 16:07

    hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )

    gruss
    jens

  2. Re: no- cloning theorem

    Autor: Gentoo_user 25.06.07 - 16:20

    psyc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber
    > ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft
    > gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand
    > kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )

    Aehh ... womit?
    Das no-cloning Theorem ist bewiesen (so wie der Satz des Pythagoras). Daher ist es nach dem heutigen Stand unmoeglich es ausser Kraft zu setzen.
    Eigentlich ist das no-cloning Theorem fast das gleiche wie Heisenbergs (allgemeine) Unschaerferelation; nur eben etwas anders formuliert.

    Was in Garching gemacht wurde ist den Zustand des Rubidiumatoms auf das Photon zu uebertragen. Damit ist der Zustand nicht kopiert, da das Rubidiumatom danach im einem anderen Zustand ist.

  3. Re: no- cloning theorem

    Autor: Alternative 25.06.07 - 16:25

    Deshalb heisst es ja auch Theorem - weil es Bewiesen ist :/

  4. Re: no- cloning theorem

    Autor: daivd 25.06.07 - 16:32

    Alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deshalb heisst es ja auch Theorem - weil es
    > Bewiesen ist :/


    es ist unter zu hilfenahme der quantenmechanischen postulate bewiesen...

  5. Re: no- cloning theorem

    Autor: Gentoo_user 25.06.07 - 16:40

    daivd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alternative schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deshalb heisst es ja auch Theorem - weil
    > es
    > Bewiesen ist :/
    >
    > es ist unter zu hilfenahme der quantenmechanischen
    > postulate bewiesen...

    In etwa das wollte ich vorhin sagen.
    "Nach dem heutigen Stand" sollte nach dem "heutigen Wissensstand der Physik" bedeuten.
    Ich schliesse nicht aus, dass in 50 Jahren vielleicht doch noch etwas Uebergeordnetes gefunden wird.

    Naeheres gibt z.B. auch hier:
    http://en.wikipedia.org/wiki/No-cloning_theorem

    [ Uebrigens kann man Eigenzustaende kopieren, aber das nuetzt nichts ;) ]

  6. No-Cloning-Theorem - Beweisführung

    Autor: Helios1969 25.06.07 - 20:17

    psyc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber
    > ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft
    > gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand
    > kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )
    >
    > gruss
    > jens


    Hallo Jens,
    den Beweis kannst du auf Wikipedia.de nachlesen.

    Wikipedia.de: No-Cloning-Theorem http://de.wikipedia.org/wiki/No-Cloning-Theorem

    Gruss
    Uwe

  7. Re: no- cloning theorem

    Autor: psyc 25.06.07 - 21:41

    psyc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hallo , kenn mich leider nicht so gut aus , aber
    > ist damit das "no- cloning theorem" ausser kraft
    > gesetzt , oder wird nur der gemessene zustand
    > kopiert ( was aber kein fortschritt wäre !? )
    >
    > gruss
    > jens

    "Am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching bei München ist es jetzt gelungen, den Quantenzustand eines Rubidium-Atoms, das als Qubit diente, auf ein Photon zu übertragen. Damit ist es möglich, beispielsweise ein Rechenergebnis auszulesen und es auf einen anderen Speicher zu übertragen."


    Danke für die schnellen Antworten! Ich habe den Abschnitt oben falsch verstanden. Ich dachte sie hätten wirklich den Zustand kopiert und auf ein Photon übertragen.
    Gruss Jens

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  4. Wacker Chemie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  2. 86,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
      3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
        Video on Demand
        RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

        Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

      2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
        Vor Abstimmung
        Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

        Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

      3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
        T-Systems
        Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

        Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


      1. 19:16

      2. 16:12

      3. 13:21

      4. 11:49

      5. 11:59

      6. 11:33

      7. 10:59

      8. 10:22