1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seagate nun auch mit Terabyte…

schon mehr als 10 minuten vergangen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: kendon 25.06.07 - 19:02

    und noch keine diskussion darüber, ob seagate oder hitachi oder samsung oder ibm die besten platten sind _und_ noch keine diskussion über giga und gibi? was ist denn hier los...

  2. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: DrachenKaiser2 25.06.07 - 19:11

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und noch keine diskussion darüber, ob seagate oder
    > hitachi oder samsung oder ibm die besten platten
    > sind _und_ noch keine diskussion über giga und
    > gibi? was ist denn hier los...


    Ist doch wohl klar was der beste Festplatten Hersteller ist.

    Es ist {"beliebigen Hersteller einsetzen"}.

  3. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: KillerCat 25.06.07 - 19:19

    Natürlich Quantum ^_^

    Die haben schon in den 80er Quanten HDD mit Megabytes hergestellt. 2 QBits als Halbleiter? Lächerlich. ROFL. Sorry für den Kalauer. SCNR.

    PS : Meine erste eigene HDD war von Quantum mit ganzen 52 MB (in nem Vobis Rechner, anno 1988 wenn ich mich nicht irre. Oder 89?)


    DrachenKaiser2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und noch keine diskussion darüber, ob seagate
    > oder
    > hitachi oder samsung oder ibm die besten
    > platten
    > sind _und_ noch keine diskussion über
    > giga und
    > gibi? was ist denn hier los...
    >
    > Ist doch wohl klar was der beste Festplatten
    > Hersteller ist.
    >
    > Es ist {"beliebigen Hersteller einsetzen"}.


  4. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: wuschelbuschel 25.06.07 - 19:43

    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Natürlich Quantum ^_^
    >
    > Die haben schon in den 80er Quanten HDD mit
    > Megabytes hergestellt. 2 QBits als Halbleiter?
    > Lächerlich. ROFL. Sorry für den Kalauer. SCNR.
    >
    > PS : Meine erste eigene HDD war von Quantum mit
    > ganzen 52 MB (in nem Vobis Rechner, anno 1988 wenn
    > ich mich nicht irre. Oder 89?)
    >
    Jaaa, Quantum war früher auch mein Liebling :) Ich hatte damals eine Quantum mit 20MB in einem Laptop, der so schwer war wie mein heutiger Desktop Rechner ;)

    Nun gibt's die wohl nicht mehr, bzw. Seagate (Maxtor) hat die Rechte an Quantum Festplatten gekauft.

    Grüßle,
    Wuschel

  5. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: David_ 25.06.07 - 19:47

    Eine Quantum Bigfoot mit 1,2GB läuft hier noch heute. Und eine Zweite habe ich auch noch, falls sie irgendwann einmal ausfallen sollte. ;-)

  6. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: ganz einfach 25.06.07 - 19:56

    kendon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und noch keine diskussion darüber, ob seagate oder
    > hitachi oder samsung oder ibm die besten platten
    > sind _und_ noch keine diskussion über giga und
    > gibi? was ist denn hier los...

    Western Digital!
    Gibi!

  7. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: wuschelbuschel 25.06.07 - 20:12

    David_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine Quantum Bigfoot mit 1,2GB läuft hier noch
    > heute. Und eine Zweite habe ich auch noch, falls
    > sie irgendwann einmal ausfallen sollte. ;-)

    Ich hatte mir auch mal einen Server mit mehreren alten Platten (SCSI) gebaut. Man beachte, daß ich alle aus einem fetten Müllcontainer bei einer Firmenauflösung gezogen hatte. Alle Platten (Seagate, IBM, Quantum) liefen bei mir noch fast fünf Jahre ununterbrochen und ausfallfrei im Server als RAID Verbund.

    Das nenne ich Qualität :)

    Eine Bigfoot habe ich auch noch irgendwo...aber wohl eher als Museumsstück ;)


    Grüßle,
    Wuschel

  8. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: wuschelbuschel 25.06.07 - 20:15

    ganz einfach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Western Digital!
    > Gibi!
    NEE, viel zu unzuverlässig!

    !!Samsung rulez!!

  9. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: SX 25.06.07 - 20:40

    wuschelbuschel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ganz einfach schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Western Digital!
    > Gibi!
    > NEE, viel zu unzuverlässig!
    >
    > !!Samsung rulez!!
    >
    >


    *schielt seine 3 schrotten Samsungs an* xD

  10. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: Informanti 25.06.07 - 21:14

    Micropolis !!!!!!!!!!
    ach kacke haben ja im Nov. `97 dicht gemacht

  11. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: kendon 25.06.07 - 21:21

    wuschelbuschel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > David_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Quantum Bigfoot mit 1,2GB läuft hier
    > noch
    > heute. Und eine Zweite habe ich auch
    > noch, falls
    > sie irgendwann einmal ausfallen
    > sollte. ;-)
    >
    > Ich hatte mir auch mal einen Server mit mehreren
    > alten Platten (SCSI) gebaut. Man beachte, daß ich
    > alle aus einem fetten Müllcontainer bei einer
    > Firmenauflösung gezogen hatte. Alle Platten
    > (Seagate, IBM, Quantum) liefen bei mir noch fast
    > fünf Jahre ununterbrochen und ausfallfrei im
    > Server als RAID Verbund.
    >
    > Das nenne ich Qualität :)
    >
    > Eine Bigfoot habe ich auch noch irgendwo...aber
    > wohl eher als Museumsstück ;)
    >
    > Grüßle,
    > Wuschel

    lol und ich hab kurz überlegt ob ich quantum im ursprungsposting noch erwähne...
    meine erste platte war auch ne quantum, war aber n paar jahre später mit 2gb. die hat irgendwann angefangen geräusche zu machen als würde sie gleich explodieren, daraufhin hab ich mit ner flex n loch in den deckel geschnitten, mit klarsichtfolie zugeklebt und wieder angeworfen. hat durchaus noch den ein oder anderen schreib/lesevorgang ausgehalten, mittlerweile is aber nix mehr zu holen. war aber n interessantes experiment.

  12. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: KillerCat 25.06.07 - 22:30

    Also ich hatte in den letzten 10 Jahren immer IBM, bzw. als diese ihre HDD Sparte an Hitachi verkauft haben eben Hitachi, gehabt. Nie bereut.

    Aktuell ne 250 GB HDD von Hitachi drin. (HDT725025VLAT80).
    (Ja......., dat reicht mir Masse. Mehr als Little Britain komplett, Dr. House komplett, Rosenstolz komplett, Goldfrapp komplett, PC-BSD als OS und nen paar Kleinigkeiten brauch ich fast nicht. :) )

    Sehr zufrieden. Extremst leise. Ich hör die nie. Egal ob beim schreiben oder lesen. Volllast oder nicht. Manchmal frage ich mich ob die überhaupt rotiert. Und nein, hab keine Dämmplatten drin. Ist nen dünnes Gehäuse.
    Und schnell genug iss se wirklich auch. Ich bezweifle eh das irgendjeman nen Geschwindigkeitsunterschied bei gleicher Kapazität und gleicher RPM feststellt. Reiner Laborkram.

    Ingesamt sind die Unterschiede mittlerweile nur noch akademischer Natur.

    Früher hatten Festplattentests noch nen Sinn da es z.T krasse Unterschiede gab (4800 RPM vs 7200/10000 RPM). Heutzutage...naja ich weiss nicht...




    ganz einfach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und noch keine diskussion darüber, ob seagate
    > oder
    > hitachi oder samsung oder ibm die besten
    > platten
    > sind _und_ noch keine diskussion über
    > giga und
    > gibi? was ist denn hier los...
    >
    > Western Digital!
    > Gibi!


  13. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: KillerCat 25.06.07 - 22:34

    Achja : und natürlich GB/ Gigabyte. Sind wir in der IT, oder nicht?
    Ist ein Byte 8 bits oder nicht?

    Gibi macht keinen Sinn. Jeder der Bits und Bytes kennt (Grundlagen der Informatik) dürfte BG/MB/KB/TB, etc, als natürlich und logisch erachten.

    Das metrische System, so toll ich es finde, greift in diesem Falle nicht und hat in der EDV Welt in diesem Bereich nichts zu suchen.

    (oder sollen wir auch alle Hexzahlen um 10er-Basis umrechnen???? ;)


    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich hatte in den letzten 10 Jahren immer IBM,
    > bzw. als diese ihre HDD Sparte an Hitachi verkauft
    > haben eben Hitachi, gehabt. Nie bereut.
    >
    > Aktuell ne 250 GB HDD von Hitachi drin.
    > (HDT725025VLAT80).
    > (Ja......., dat reicht mir Masse. Mehr als Little
    > Britain komplett, Dr. House komplett, Rosenstolz
    > komplett, Goldfrapp komplett, PC-BSD als OS und
    > nen paar Kleinigkeiten brauch ich fast nicht. :)
    > )
    >
    > Sehr zufrieden. Extremst leise. Ich hör die nie.
    > Egal ob beim schreiben oder lesen. Volllast oder
    > nicht. Manchmal frage ich mich ob die überhaupt
    > rotiert. Und nein, hab keine Dämmplatten drin. Ist
    > nen dünnes Gehäuse.
    > Und schnell genug iss se wirklich auch. Ich
    > bezweifle eh das irgendjeman nen
    > Geschwindigkeitsunterschied bei gleicher Kapazität
    > und gleicher RPM feststellt. Reiner Laborkram.
    >
    > Ingesamt sind die Unterschiede mittlerweile nur
    > noch akademischer Natur.
    >
    > Früher hatten Festplattentests noch nen Sinn da es
    > z.T krasse Unterschiede gab (4800 RPM vs
    > 7200/10000 RPM). Heutzutage...naja ich weiss
    > nicht...
    >
    > ganz einfach schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > kendon schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > und noch keine diskussion
    > darüber, ob seagate
    > oder
    > hitachi oder
    > samsung oder ibm die besten
    > platten
    > sind
    > _und_ noch keine diskussion über
    > giga
    > und
    > gibi? was ist denn hier los...
    >
    > Western Digital!
    > Gibi!
    >
    >


  14. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: not me 26.06.07 - 08:03

    KillerCat schrieb:
    > (oder sollen wir auch alle Hexzahlen um 10er-Basis
    > umrechnen???? ;)

    IBM's Power6 kann tatsächlich dezimal rechnen.

    *scnr*

  15. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: loli 26.06.07 - 09:09

    SX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *schielt seine 3 schrotten Samsungs an* xD


    Willkommen im Club, nie wieder Samsung Platten...
    aber Laser Drucker und TFTs taugen was von denen!


    Aber jeder wie er will... ich bleib bei Western, die
    Samsung hab ich bei anderen verbaut... die nur gutes
    gehört haben und jetzt haben die auch Western! +g+



  16. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: Relus 26.06.07 - 09:56


    >
    > Aber jeder wie er will... ich bleib bei Western,
    > die
    > Samsung hab ich bei anderen verbaut... die nur
    > gutes
    > gehört haben und jetzt haben die auch Western!
    > +g+

    Nicht so toll ist allerdings bei Western D, dass da DMA unter Ubuntu (oder Linux generell?) zumindest bei nicht ganz taufrischen Platten Probleme machen soll.

    http://forum.ubuntuusers.de/topic/96785/?highlight=0x21

  17. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: Jakelandiar 26.06.07 - 11:13

    KillerCat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Achja : und natürlich GB/ Gigabyte. Sind wir in
    > der IT, oder nicht?
    > Ist ein Byte 8 bits oder nicht?
    >
    > Gibi macht keinen Sinn. Jeder der Bits und Bytes
    > kennt (Grundlagen der Informatik) dürfte
    > BG/MB/KB/TB, etc, als natürlich und logisch
    > erachten.
    >
    > Das metrische System, so toll ich es finde, greift
    > in diesem Falle nicht und hat in der EDV Welt in
    > diesem Bereich nichts zu suchen.
    >
    > (oder sollen wir auch alle Hexzahlen um 10er-Basis
    > umrechnen???? ;)
    >

    Na das sagst du ^^

    Den unterschied merkste wenn die Festplatte einbaust.

    Hersteller rechnen mit 1000 und Betriebssysteme mit 1024.

    Sollten sich mal einigen damit ich auch das am ende im Rechner hab was draußen auf der Packung draufsteht und nich immer etliche GB weniger

  18. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: GIGATECHde 26.06.07 - 11:15

    Als Datenretter wollt ich auch mal was zu diesem Thema loswerden:
    WD Platten haben öfter mal Probleme mit der DMA-Elektronik, die ne Datenrettung nötig machen. IBM Platten (vor allem die IC35Lxxxx) steigen nach 4,5 Jahren oft mit Kopfdefekten aus.
    Maxtor Calypso-Reihe 6YLxxxx macht keine gute Figur bei Datenrettung mit Kopftausch. Das klappt meist nicht mehr.
    Samsung SpinPoint SPxxxN haben gern mal probleme mit dem Luftlager. Das macht eventuelle Datenrettung extrem aufwändig und somit teuer.
    Die Seagate Barracuda 7200.x sind nach meiner Datenrettungspraxis die seltesten Gäste in meinem Labor und somit für mich persönlich erste Wahl.
    Generell gilt. Immer schön Backup machen.
    So und jetzt widme ich mich wieder der Rettung eines SCSI Raids mit 4x Fujitu 36GB SCA Platten, wo auch eine ausgestiegen ist und der EDV-Fuzzy leider nicht richtig reagiert hatte.
    Alles gute Euch. Und wenn ihr mal was in Sachen Datenrettung braucht, einfach in meiner Domain gucken.

    Gruß
    Michael





    Relus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Aber jeder wie er will... ich bleib
    > bei Western,
    > die
    > Samsung hab ich bei
    > anderen verbaut... die nur
    > gutes
    > gehört
    > haben und jetzt haben die auch Western!
    > +g+
    >
    > Nicht so toll ist allerdings bei Western D, dass
    > da DMA unter Ubuntu (oder Linux generell?)
    > zumindest bei nicht ganz taufrischen Platten
    > Probleme machen soll.
    >
    > forum.ubuntuusers.de
    >


  19. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: KillerCat 26.06.07 - 14:59

    Jakelandiar schrieb:
    > Den unterschied merkste wenn die Festplatte
    > einbaust.

    Ach ne, echt? ;)
    Ist ja auch logisch. Hihi.

    (Hab mehr Festplatten ein, um, ausgebaut als die meisten Leute Tintenpatronen austauschen)

    > Hersteller rechnen mit 1000 und Betriebssysteme
    > mit 1024.

    Türlich tun die Hersteller dass. Dann klingt die Zahl auch grösser.
    So konnten sie mir meine 238GB Platte als 250er andrehen.

    250 statt 238. Klingt grösser oder? ^^

    > Sollten sich mal einigen damit ich auch das am
    > ende im Rechner hab was draußen auf der Packung
    > draufsteht und nich immer etliche GB weniger

    ACK. Sach denen das das, nicht mir. Bei mir rennst'de offene Türen ein.

  20. Re: schon mehr als 10 minuten vergangen

    Autor: KillerCat 26.06.07 - 15:07

    GIGATECHde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Als Datenretter wollt ich auch mal was zu diesem
    > Thema loswerden:
    > IBM Platten (vor allem die IC35Lxxxx) steigen nach
    > 4,5 Jahren oft mit Kopfdefekten aus.

    Tja, meine alte IBM (8GB DHEA) funzt seit 10 Jahren und läuft immer noch einwandfrei. NIE ein Problem gehabt.

    Glückgehabt? Hmmm... also ne kaputte IBM HDD ist mir noch nie begegnet.

    > Alles gute Euch. Und wenn ihr mal was in Sachen
    > Datenrettung braucht, einfach in meiner Domain
    > gucken.

    Günstige Preise. Aber das Design is komplett für den Arsch.
    Rauhfaser Hintergrund, blinkendes Zeug, etc. Gerade zu retro. ZU retro. Ist das Absicht?

    Macht jedenfalls keinen Professionellen Eindruck (die Homepage).
    Mit ner besser gestalteten Site kriegst du bestimmt auch mehr Kunden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bereichs-Informationssicherh- eitsbeauftragte*r (m/w/d) in der Stabstelle Sicherheit der Feuerwehr ... (m/w/d)
    Stadt Köln Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz, Köln
  2. Informatiker*in, Informationstechniker*in, Elektrotechniker*in mit Masterabschluss o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  3. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,49€
  2. (u. a. Starter Edition für 5,99€, Marching Fire Edition für 11,50€, Complete Edition für 22...
  3. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
Kaufberatung
Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.
Von Andreas Donath

  1. Apple Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
  2. Apple Macbook Pro mit M1X soll 16 GByte Speicher erhalten
  3. Apple Warnung vor Display-Rissen bei Macbook Air und Pro

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch