1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seagate nun auch mit Terabyte…

mean time TO failure ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mean time TO failure ...

    Autor: Humpa 26.06.07 - 00:56

    ... und nicht "mean time BETWEEN failure".

    Ich gehe einfach mal davon aus, dass da kein Samsung-Techniker vorbeikommt und die Festplatte im Schadensfall repariert.


    Klug-Scheiss muss auch ma sein,
    Humpa

  2. Re: mean time TO failure ...

    Autor: ChriDDel 26.06.07 - 08:07

    ---




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.07 08:08 durch ChriDDel.

  3. Re: mean time TO failure ...

    Autor: ChriDDel 26.06.07 - 08:07

    ---



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.07 08:08 durch ChriDDel.

  4. Re: mean time TO failure ...

    Autor: erselbst 26.06.07 - 08:35

    > Ich gehe einfach mal davon aus, dass da kein
    > Samsung-Techniker vorbeikommt und die Festplatte
    > im Schadensfall repariert.

    Volle Zustimmung.

    Wieso sollte ausgerechnet ein Samsung-Techniker eine Seagate-Platte reparieren.

  5. Re: mean time TO failure ...

    Autor: loli 26.06.07 - 09:11

    erselbst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich gehe einfach mal davon aus, dass da
    > kein
    > Samsung-Techniker vorbeikommt und die
    > Festplatte
    > im Schadensfall repariert.
    >
    > Volle Zustimmung.
    >
    > Wieso sollte ausgerechnet ein Samsung-Techniker
    > eine Seagate-Platte reparieren.
    >

    +lol+ der punkt geht an "erselbst"

  6. 1,2 Mio?

    Autor: Mana 26.06.07 - 09:47

    Stimmt das mit den 1,2 Mio Stunden (~138 Jahre), das würd heissen, die Dinger gehen nie kaputt?


  7. Re: 1,2 Mio?

    Autor: GIGATECHde 26.06.07 - 11:21

    Mana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt das mit den 1,2 Mio Stunden (~138 Jahre),
    > das würd heissen, die Dinger gehen nie kaputt?
    >

    Also das musst du dir so vorstellen.
    Gäbe es keinen Verschleiß und wäre die Festplatte immer so fit wie in der ersten Betriebsstunde würde es 1,2 Mio Std. dauern bis die Festplatte versehentlich mal ein Bit falsch abspeichert.

    Aber in der Praxis gibts natürlich Verschleiß und das 1,2 Mio Std Wert schrumpft mit zunehmendem Alter auf ein paar Tausend Std und kurz vor dem Kopfschaden auf paar Minuten, grins.

    Ich als Datenretter bin natürlich froh, daß es Verschleiß gibt. Sonst müßt ich mir ja meine Brötchen mit anständiger Arbeit wie Fliesen legen oder so verdienen.

    Grüße

    Michael


  8. Re: 1,2 Mio?

    Autor: Unwahrscheinlich 26.06.07 - 11:22

    Mana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt das mit den 1,2 Mio Stunden (~138 Jahre),
    > das würd heissen, die Dinger gehen nie kaputt?

    Die MTBF ist _keine_ Angabe der Lebensdauer. Woher sollte man die auch wissen? Es handelt sich vielmehr um die Sonderform einer stochastischen Wahrscheinlichkeit.

    Lies dazu mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Stochastik den Abschnitt "Unmögliche Ereignisse".

    Wenn du das verstanden hast, wird dir klar geworden sein, daß die geringe Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses niemals bedeutet, daß es nicht eintreten kann.

    Oder anders gesagt, die Wahrscheinlichkeit, daß der Blitz mehrmals an der gleichen Stelle einschlägt ist verschwindend gering. Murphys Gesetz aber sagt, daß das dem Blitz ziemlich wurscht ist und es trotzdem immer wieder mal passiert.

    Für den Endanwender bedeutet die MTBF daher eigentlich gar nichts, weil die Wahrscheinlichkeit eines Plattendefekts immer > 0 ist, sollte man auch der allerbesten Platte nie vertrauen und leichtfertig auf Backups verzichten.
    Die MTBF ist eher interessant für Rechenzentren in denen tausende Platten eingesetzt werden.

    Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Mtbf








  9. Re: 1,2 Mio?

    Autor: :-) 26.06.07 - 14:58

    ...kommt zum Mittelwert auch noch die Streubreite hinzu.

    Als Beispiel eine Glühbirne. Die wird mit 2000 Stunden angegeben, die kann aber auch schon nach 5 Minuten platzen :-)

    Wäre die Streubreite symetrisch, gäbe es auch Glühbirnen, die 4000 Stunden lang halten würden. Leider sind die Werte höchst asymetrisch... Trotzdem, diese Plattenwerte sind schon erstaunlich. Um wieder einen Schwenker zu machen: Hätten die damaligen Mondflieger die gleiche Sicherheit gehabt (wieder heil zurück zu kommen), dann hätten die Amerikaner ihre Mondflüge niemals eingestellt, es war (aus heutiger Sicht), ein Husarenritt :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  3. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  4. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229€ (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 83€ (Bestpreis mit Mindfactory, Vergleichspreis 89,99€)
  3. 149€ (Bestpreis!) - Aktuell nur in einzelnen Märkten erhältlich
  4. 149,50€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt