Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Display-Knappheit: Teilemangel bedroht…

Künstliche Verknappung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Künstliche Verknappung

    Autor: Zonki McZonk 26.06.07 - 08:53

    Wird das jetzt Mode? Erst nen Hype drum starten als gäbs kein Morgen und dann kommt irgendwann die Meldung "Ja tut uns leid, wir kriegen die Bauteile nicht rechtzeitig"

    PS3 anyone? ;)

  2. Re: Künstliche Verknappung

    Autor: tomek 26.06.07 - 09:02

    Zonki McZonk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wird das jetzt Mode? Erst nen Hype drum starten
    > als gäbs kein Morgen und dann kommt irgendwann die
    > Meldung "Ja tut uns leid, wir kriegen die Bauteile
    > nicht rechtzeitig"
    >
    > PS3 anyone? ;)

    jo, genau das gleiche dachte ich auch gerade

  3. Re: Künstliche Verknappung

    Autor: spike1911 26.06.07 - 09:35

    Zonki McZonk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wird das jetzt Mode? Erst nen Hype drum starten
    > als gäbs kein Morgen und dann kommt irgendwann die
    > Meldung "Ja tut uns leid, wir kriegen die Bauteile
    > nicht rechtzeitig"
    >
    > PS3 anyone? ;)


    Wohl kaum, die würden gerne gleich 3 Mio am ersten Tag verkaufen!

    Die Verdienen hier das Geld nämlich am Phone und nicht an den Spielen wie bei der PS3!

  4. Re: Künstliche Verknappung

    Autor: Largo 26.06.07 - 10:00

    Na, die wollen doch auf Anhieb möglichst viel verkaufen. Denn sobald die Leute feststellen, das die Technik doch nicht zu revolutionär ist wie Apple behauptet und das Schreiben von SMS schwierig und MMS gar nicht möglich ist, werden die Verkaufszahlen erstmals zurückgehen. Also am ersten Tag möglichst viel verkaufen.


    spike1911 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zonki McZonk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird das jetzt Mode? Erst nen Hype drum
    > starten
    > als gäbs kein Morgen und dann kommt
    > irgendwann die
    > Meldung "Ja tut uns leid, wir
    > kriegen die Bauteile
    > nicht rechtzeitig"
    >
    > PS3 anyone? ;)
    >
    > Wohl kaum, die würden gerne gleich 3 Mio am ersten
    > Tag verkaufen!
    >
    > Die Verdienen hier das Geld nämlich am Phone und
    > nicht an den Spielen wie bei der PS3!
    >
    >


  5. Nicht künstlich

    Autor: Johnny Cache 26.06.07 - 10:02

    Zonki McZonk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wird das jetzt Mode? Erst nen Hype drum starten
    > als gäbs kein Morgen und dann kommt irgendwann die
    > Meldung "Ja tut uns leid, wir kriegen die Bauteile
    > nicht rechtzeitig"

    Die künstliche Verknappung machen sie schon über ihre "ausgewählten Partner" über die die Dinger vertrieben werden sollen. Das iPhone nur in Verbindung mit einem gratis Einlauf oder T-Sonstwas anzubieten ist so künstlich wie es nur geht.
    Lieferengpässe der Zulieferer sind wenigstens noch akzepabel...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. awinia gmbh, Freiburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 0,00€
  3. 0,49€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50