Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patent für lokale Suche

Aus für beagle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus für beagle?

    Autor: John McLane 26.06.07 - 12:14

    Würde das wohl bedeuten oder?

  2. Re: Aus für beagle?

    Autor: Lestat@work 26.06.07 - 12:20

    John McLane schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Würde das wohl bedeuten oder?
    >


    Hm, hast du den Artikel genau durchgelesen?
    Es geht nicht um Desktop-Suchmaschinen, sondern um Web-Suchmaschinen, welche Standortinformationen auswerten. Mit lokal war hier nicht der "lokale" Rechner gemeint.

    Gruß

  3. Re: Aus für beagle?

    Autor: Spürhund 26.06.07 - 12:30

    > Hm, hast du den Artikel genau durchgelesen?
    > Es geht nicht um Desktop-Suchmaschinen, sondern um
    > Web-Suchmaschinen, welche Standortinformationen
    > auswerten. Mit lokal war hier nicht der "lokale"
    > Rechner gemeint.

    Dann sollte man auch nicht lokale Suche, sonder lokalisierte Suche schreiben.

  4. Re: Aus für beagle?

    Autor: Lestat@work 26.06.07 - 12:33

    > Dann sollte man auch nicht lokale Suche, sonder
    > lokalisierte Suche schreiben.

    zugegeben ist die Überschrift etwas unglücklich gewählt, dennoch hätte ein aufmerksames lesen des Artikels diese Frage nicht aufgeworfen. Aber ich kann das verstehen, ist ja noch früh am Morgen.. ;)

  5. Re: Aus für beagle?

    Autor: The Howler 26.06.07 - 12:34

    Spürhund schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hm, hast du den Artikel genau
    > durchgelesen?
    > Es geht nicht um
    > Desktop-Suchmaschinen, sondern um
    >
    > Web-Suchmaschinen, welche
    > Standortinformationen
    > auswerten. Mit lokal
    > war hier nicht der "lokale"
    > Rechner gemeint.
    >
    > Dann sollte man auch nicht lokale Suche, sonder
    > lokalisierte Suche schreiben.

    Stimmt, und den Lokalteil der Zeitung muss man auch umbenennen
    in "lokalisierter Teil". ;) Jetzt mal im Ernst, der Begriff "lokal"
    bezog sich schon auf Örtlichkeiten, lange bevor es PCs gab :)

    Ich empfehle daher einen Bericht zu lesen bevor man ihn bewertet oder
    kommentiert... Und mit lesen meine ich weder überfliegen noch reinschauen.

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50