Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Googles Online-Office mit Ordnern und…

Safari ja - Ästhetik nein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: professional 27.06.07 - 10:59

    endlich wird auch safari unterstützt aber das ding selbst ist fuer mich als typo freak genauso eine enttaeuschung wie microsoft word und die meisten anderen textsatz systeme.

    der satz von dem ding verursacht einfach augenkrebs. ist es denn wirklich so schwer auf einfache typographische regelungen acht zu geben das die beiden it riesen google und microsoft gleichermassen nicht in der lage sind eine software zu gestallten die ordentlichen textsatz ermoeglicht?

    muss es denn sein, dass selbst einfache texteingabe felder unter osx mehr geschmack haben als ausgewachsene hunderte euro teure software?


  2. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: derpilger 27.06.07 - 11:00

    beispiele?

    professional schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > endlich wird auch safari unterstützt aber das ding
    > selbst ist fuer mich als typo freak genauso eine
    > enttaeuschung wie microsoft word und die meisten
    > anderen textsatz systeme.
    >
    > der satz von dem ding verursacht einfach
    > augenkrebs. ist es denn wirklich so schwer auf
    > einfache typographische regelungen acht zu geben
    > das die beiden it riesen google und microsoft
    > gleichermassen nicht in der lage sind eine
    > software zu gestallten die ordentlichen textsatz
    > ermoeglicht?
    >
    > muss es denn sein, dass selbst einfache
    > texteingabe felder unter osx mehr geschmack haben
    > als ausgewachsene hunderte euro teure software?
    >
    >


  3. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: professional 27.06.07 - 11:04

    derpilger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > beispiele?
    >
    > professional schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > endlich wird auch safari unterstützt aber das
    > ding
    > selbst ist fuer mich als typo freak
    > genauso eine
    > enttaeuschung wie microsoft word
    > und die meisten
    > anderen textsatz
    > systeme.
    >
    > der satz von dem ding
    > verursacht einfach
    > augenkrebs. ist es denn
    > wirklich so schwer auf
    > einfache
    > typographische regelungen acht zu geben
    > das
    > die beiden it riesen google und microsoft
    >
    > gleichermassen nicht in der lage sind eine
    was du willst:
    keine ligaturen, keine echten kapitaelchen raender passen nicht, text ragt in tabellen etc etc

    die liste ist lang und ernuechternd. einfachste grundprinzipien die ein textsetzer/drucker im ersten lehrjahr lernen muss sonst fliegt er!

    hier werde die mit fuessen getreten - dilletantisch.


    > software zu gestallten die ordentlichen
    > textsatz
    > ermoeglicht?
    >
    > muss es denn
    > sein, dass selbst einfache
    > texteingabe felder
    > unter osx mehr geschmack haben
    > als
    > ausgewachsene hunderte euro teure software?
    >
    >


  4. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: SetzenSechs 27.06.07 - 11:05

    Solange die meisten Bediener nicht mal in der Lage sind,
    Interpunktion sowie Groß- und Kleinschreibung korrekt zu verwenden,
    sind typographische Optimierungen Perlen vor die Säue.

    professional schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > endlich wird auch safari unterstützt aber das ding
    > selbst ist fuer mich als typo freak genauso eine
    > enttaeuschung wie microsoft word und die meisten
    > anderen textsatz systeme.
    >
    > der satz von dem ding verursacht einfach
    > augenkrebs. ist es denn wirklich so schwer auf
    > einfache typographische regelungen acht zu geben
    > das die beiden it riesen google und microsoft
    > gleichermassen nicht in der lage sind eine
    > software zu gestallten die ordentlichen textsatz
    > ermoeglicht?
    >
    > muss es denn sein, dass selbst einfache
    > texteingabe felder unter osx mehr geschmack haben
    > als ausgewachsene hunderte euro teure software?
    >
    >


  5. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: latex 27.06.07 - 11:07

    professional schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > endlich wird auch safari unterstützt aber das ding
    > selbst ist fuer mich als typo freak genauso eine
    > enttaeuschung wie microsoft word und die meisten
    > anderen textsatz systeme.


    Word ist kein Textsatzsystem sondern eine Textbearbeitung die nacht dem
    WYSIWYG (what you see is what you get)-System arbeitet.

    Ein Textsatzsystem ist Tex bzw. LaTeX.

  6. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: DiletantenElefanten 27.06.07 - 11:09

    Wenn "Diletanten" "gestallten" wird es natürlich schwer.
    Vielleicht solltest Du dich erstmal nach einer funktionierenden Rechtschreibprüfung umsehen.

    professional schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > derpilger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > beispiele?
    >
    > professional
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > endlich wird auch safari
    > unterstützt aber das
    > ding
    > selbst ist
    > fuer mich als typo freak
    > genauso eine
    >
    > enttaeuschung wie microsoft word
    > und die
    > meisten
    > anderen textsatz
    > systeme.
    >
    > der satz von dem ding
    > verursacht
    > einfach
    > augenkrebs. ist es denn
    > wirklich
    > so schwer auf
    > einfache
    > typographische
    > regelungen acht zu geben
    > das
    > die beiden
    > it riesen google und microsoft
    >
    > gleichermassen nicht in der lage sind eine
    > was du willst:
    > keine ligaturen, keine echten kapitaelchen raender
    > passen nicht, text ragt in tabellen etc etc
    >
    > die liste ist lang und ernuechternd. einfachste
    > grundprinzipien die ein textsetzer/drucker im
    > ersten lehrjahr lernen muss sonst fliegt er!
    >
    > hier werde die mit fuessen getreten -
    > dilletantisch.
    >
    > > software zu gestallten die ordentlichen
    >
    > textsatz
    > ermoeglicht?
    >
    > muss es
    > denn
    > sein, dass selbst einfache
    >
    > texteingabe felder
    > unter osx mehr geschmack
    > haben
    > als
    > ausgewachsene hunderte euro
    > teure software?
    >
    >


  7. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: Serbitar 27.06.07 - 11:11

    professional schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > was du willst:
    > keine ligaturen, keine echten kapitaelchen raender
    > passen nicht, text ragt in tabellen etc etc
    >
    > die liste ist lang und ernuechternd. einfachste
    > grundprinzipien die ein textsetzer/drucker im
    > ersten lehrjahr lernen muss sonst fliegt er!

    Hab ich was verpasst?
    Textsetzer und Drucker arbeiten nicht mit Word und Co. Textverarbeitung wie Word ist für sowas nicht gedacht. Das solltest du eigentlich wissen wenn du schon so große Töne spuckst.

  8. Re: najaaaaa

    Autor: gay_ubuntu 27.06.07 - 11:12

    echte profis benutzen aber kein word, sondern

    emacs oder LaTeX

    http://en.wikipedia.org/wiki/LaTeX

    http://en.wikipedia.org/wiki/Emacs

    für den hausgebrauch reicht das vollkommen. soll ja eher was für unterwegs sein, wenn man z.B. im Inet Caffee eine Doc Datei als Anhang einer Mail schnell durchlesen möchte und einen Fehler editieren möchte

  9. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: professinal 27.06.07 - 11:13

    wenn autos fluegel haetten dann braeuchten wir nicht mehr zur arbeit fahren, koennten die dinger abr auch nicht mehr auto nennen.

    SetzenSechs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Solange die meisten Bediener nicht mal in der Lage
    > sind,
    > Interpunktion sowie Groß- und Kleinschreibung
    > korrekt zu verwenden,
    > sind typographische Optimierungen Perlen vor die
    > Säue.
    >
    > professional schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > endlich wird auch safari unterstützt aber das
    > ding
    > selbst ist fuer mich als typo freak
    > genauso eine
    > enttaeuschung wie microsoft word
    > und die meisten
    > anderen textsatz
    > systeme.
    >
    > der satz von dem ding
    > verursacht einfach
    > augenkrebs. ist es denn
    > wirklich so schwer auf
    > einfache
    > typographische regelungen acht zu geben
    > das
    > die beiden it riesen google und microsoft
    >
    > gleichermassen nicht in der lage sind eine
    >
    > software zu gestallten die ordentlichen
    > textsatz
    > ermoeglicht?
    >
    > muss es denn
    > sein, dass selbst einfache
    > texteingabe felder
    > unter osx mehr geschmack haben
    > als
    > ausgewachsene hunderte euro teure software?
    >
    >


  10. Re: najaaaaa

    Autor: Serbitar 27.06.07 - 11:17

    gay_ubuntu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echte profis benutzen aber kein word, sondern
    >
    > emacs oder LaTeX
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > für den hausgebrauch reicht das vollkommen. soll
    > ja eher was für unterwegs sein, wenn man z.B. im
    > Inet Caffee eine Doc Datei als Anhang einer Mail
    > schnell durchlesen möchte und einen Fehler
    > editieren möchte


    Ja oder jede andere DTP-Software...


  11. tex und co

    Autor: professional 27.06.07 - 11:18

    ihr hansel,

    klar ist word und google office kein textsatzsystem a la tex dass verlangt aber auch keiner. dennoch wird es DEFACTO als solches verwendet. was meint ihr wie viele paper etc. damit v.A. in den geisteswissenschaften verfasst werden? jeder brief vom amt ist in word und 90% der studienarbeiten die nicht von informatikern, physikern oder mathematikern verfasst werden! und da soll ich mich nicht ueber den haesslichen satz beschwerden duerfen? das ist ja auch nix was der anwender mitbekommen muss ob da ne fi ligatur gesetzt wird kann latex ja auch alleine entscheiden (meistens jedenfalls) und apples pages kann es auch - genau so eine wysiwyg textverarbeitung. und wie gesagt die einfachen eingabe boxen unter osx beachten z.b. ligaturen auch. warum dann nicht ein so genanntes textverarbeitungssystem?




    latex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > professional schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > endlich wird auch safari unterstützt aber das
    > ding
    > selbst ist fuer mich als typo freak
    > genauso eine
    > enttaeuschung wie microsoft word
    > und die meisten
    > anderen textsatz systeme.
    >
    > Word ist kein Textsatzsystem sondern eine
    > Textbearbeitung die nacht dem
    > WYSIWYG (what you see is what you get)-System
    > arbeitet.
    >
    > Ein Textsatzsystem ist Tex bzw. LaTeX.


  12. tex und co

    Autor: professional 27.06.07 - 11:18

    ihr hansel,

    klar ist word und google office kein textsatzsystem a la tex dass verlangt aber auch keiner. dennoch wird es DEFACTO als solches verwendet. was meint ihr wie viele paper etc. damit v.A. in den geisteswissenschaften verfasst werden? jeder brief vom amt ist in word und 90% der studienarbeiten die nicht von informatikern, physikern oder mathematikern verfasst werden! und da soll ich mich nicht ueber den haesslichen satz beschwerden duerfen? das ist ja auch nix was der anwender mitbekommen muss ob da ne fi ligatur gesetzt wird kann latex ja auch alleine entscheiden (meistens jedenfalls) und apples pages kann es auch - genau so eine wysiwyg textverarbeitung. und wie gesagt die einfachen eingabe boxen unter osx beachten z.b. ligaturen auch. warum dann nicht ein so genanntes textverarbeitungssystem?




    latex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > professional schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > endlich wird auch safari unterstützt aber das
    > ding
    > selbst ist fuer mich als typo freak
    > genauso eine
    > enttaeuschung wie microsoft word
    > und die meisten
    > anderen textsatz systeme.
    >
    > Word ist kein Textsatzsystem sondern eine
    > Textbearbeitung die nacht dem
    > WYSIWYG (what you see is what you get)-System
    > arbeitet.
    >
    > Ein Textsatzsystem ist Tex bzw. LaTeX.


  13. Re: Safari ja - Ästhetik nein

    Autor: Serbitar 27.06.07 - 11:18

    professinal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn autos fluegel haetten dann braeuchten wir
    > nicht mehr zur arbeit fahren, koennten die dinger
    > abr auch nicht mehr auto nennen.
    >

    Das hat nun genau was mit dem Thema zu tun?

  14. Re: najaaaaa

    Autor: blablubbb 27.06.07 - 11:39

    gay_ubuntu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echte profis benutzen aber kein word, sondern
    >
    > emacs oder LaTeX
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > für den hausgebrauch reicht das vollkommen. soll
    > ja eher was für unterwegs sein, wenn man z.B. im
    > Inet Caffee eine Doc Datei als Anhang einer Mail
    > schnell durchlesen möchte und einen Fehler
    > editieren möchte


    Warum verlinkst du auf die englische Wikipedia wenn das ein deutschsprachiges Forum ist? oO

  15. Re: najaaaaa

    Autor: Serbitar 27.06.07 - 11:46

    blablubbb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Warum verlinkst du auf die englische Wikipedia
    > wenn das ein deutschsprachiges Forum ist? oO

    Kannst du kein Englisch?

  16. Re: najaaaaa

    Autor: gay_ubuntu 27.06.07 - 11:52

    blablubbb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gay_ubuntu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > echte profis benutzen aber kein word,
    > sondern
    >
    > emacs oder LaTeX
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > für den hausgebrauch reicht das vollkommen.
    > soll
    > ja eher was für unterwegs sein, wenn man
    > z.B. im
    > Inet Caffee eine Doc Datei als Anhang
    > einer Mail
    > schnell durchlesen möchte und
    > einen Fehler
    > editieren möchte
    >
    > Warum verlinkst du auf die englische Wikipedia
    > wenn das ein deutschsprachiges Forum ist? oO

    im detuschen wiki wird ja alles gelöscht ^^

    das eng bietet bessere artikel


  17. Re: najaaaaa

    Autor: professional 27.06.07 - 12:51

    emacs als satzsystem zu bezeichnen ist auch nicht dein ernst- hast du die wikipedia artikel auch mal selbst gelesen?

    gay_ubuntu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echte profis benutzen aber kein word, sondern
    >
    > emacs oder LaTeX
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > für den hausgebrauch reicht das vollkommen. soll
    > ja eher was für unterwegs sein, wenn man z.B. im
    > Inet Caffee eine Doc Datei als Anhang einer Mail
    > schnell durchlesen möchte und einen Fehler
    > editieren möchte


  18. Re: najaaaaa

    Autor: M.M 27.06.07 - 12:53

    gay_ubuntu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > echte profis benutzen aber kein word, sondern
    >
    > emacs oder LaTeX

    Das hat mit Professionalismus nicht zu tun.

  19. Re: najaaaaa

    Autor: Blablubbb 27.06.07 - 13:35

    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blablubbb schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Warum verlinkst du auf die englische
    > Wikipedia
    > wenn das ein deutschsprachiges
    > Forum ist? oO
    >
    > Kannst du kein Englisch?
    >


    Naja ICH schon, wobei ich aber Deutsch auch bevorzuge.
    Vielleicht steht beim englischem Artikel ein wenig mehr, aber gut Englisch zu können kann man ja nicht voraussetzen.
    Zumindest der deutsche Latex-Artikel ist doch gut.

  20. Re: najaaaaa

    Autor: rhzea 27.06.07 - 15:34

    professional schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > emacs als satzsystem zu bezeichnen ist auch nicht
    > dein ernst- hast du die wikipedia artikel auch mal
    > selbst gelesen?

    wo hat er denn emacs als satzsystem bezeichnet? *g*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. ITEOS, Karlsruhe
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
      Radeon RX 5700 (XT) im Test
      AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

      Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
      2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
      3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

      1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
        Windows 10
        Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

        Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

      2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
        Keystone
        Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

        Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

      3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
        The Witcher
        Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

        Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


      1. 13:00

      2. 12:30

      3. 11:57

      4. 17:52

      5. 15:50

      6. 15:24

      7. 15:01

      8. 14:19