Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konfigurator speziell für Linux-PCs

die zeiten ändern sich eben !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die zeiten ändern sich eben !

    Autor: JudgeDredd 21.02.05 - 22:18

    bald dürfte selbst dem ernergischtem linux-verfechter klar werden , dass sich ihre schädlingssoftware und möchtegern betriebssystem windows , im sterben befindet .
    die industrie hat offentsichtlich endlich die zeichen der zeit erkannt und rüstet mit linux auf ein modernes , leistungsorientiertes und dabei trotzdem extrem sicheres system um ,dass
    ,im gegensatz zu windows , jeden ansprüchen und forderungen eines IT-profis standhält.
    ich kann diesen längst überfälligen schritt zu einer sicheren (computer)welt nur begrüssen !

  2. Re: die zeiten ändern sich eben !

    Autor: Ich 21.02.05 - 23:02

    JudgeDredd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bald dürfte selbst dem ernergischtem
    > linux-verfechter klar werden , dass sich ihre
    > schädlingssoftware und möchtegern betriebssystem
    > windows , im sterben befindet .
    > die industrie hat offentsichtlich endlich die
    > zeichen der zeit erkannt und rüstet mit linux auf
    > ein modernes , leistungsorientiertes und dabei
    > trotzdem extrem sicheres system um ,dass
    > ,im gegensatz zu windows , jeden ansprüchen und
    > forderungen eines IT-profis standhält.
    > ich kann diesen längst überfälligen schritt zu
    > einer sicheren (computer)welt nur begrüssen !
    >
    Ja, wo bist du denn ausgebrochen? Aus dem Deutschkurs für Anfänger?


  3. Re: die zeiten ändern sich eben !

    Autor: JudgeDredd 22.02.05 - 02:28

    Ich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JudgeDredd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >bald dürfte selbst dem ernergischtem linux-verfechter klar werden , dass sich ihre schädlingssoftware >und möchtegern betriebssystem windows , im sterben befindet .
    > die industrie hat offentsichtlich endlich die zeichen der zeit erkannt und rüstet mit linux auf ein >modernes , leistungsorientiertes und dabei trotzdem extrem sicheres system um ,dass
    > ,im gegensatz zu windows , jeden ansprüchen und forderungen eines IT-profis standhält.
    > ich kann diesen längst überfälligen schritt zu einer sicheren (computer)welt nur begrüssen !

    >
    > Ja, wo bist du denn ausgebrochen? Aus dem
    > Deutschkurs für Anfänger?

    mein beitrag war dir anscheinend geistig und sprachlich zu anspruchsvoll ...
    du bist wohl auch nur ein weiterer comicgeschädigter sprachlegastheniker hier .
    oder doch nur ein windows-lamer ? in jedem aber fall gilt : geh mir nicht auf den sack , du primat !

  4. Re: die zeiten ändern sich eben !

    Autor: danielmader 22.02.05 - 04:52

    JudgeDredd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bald dürfte selbst dem ernergischtem
    > linux-verfechter klar werden , dass sich ihre

    Junge: ein XYZ-Verfechter ist nicht etwa jemand, der XYZ *bekaempft*, sondern jemand, der XZY nach besten Kraeften *verteidigt*...

    Ausserdem heisst es "dem energischsten" -- "deM energischsteM" ist doppelt gemoppelter Dativ. Und Satzzeichen haben uebrigens kein Leerzeichen davor, wohl aber danach. Ist Dir wohl noch nicht aufgefallen, dass so ein einsames Komma am Zeilenanfang recht behindert aussieht?

    Im uebrigen taete dem Beitrag etwas Maessigung ganz gut. Bin aber grundsaetzlich Deiner Meinung. An der Form fehlts halt. Und zwar betraechtlich.

    lg, Daniel

  5. Re: die zeiten ändern sich eben !

    Autor: mike 22.02.05 - 06:37



    >
    > mein beitrag war dir anscheinend geistig und
    > sprachlich zu anspruchsvoll ...
    > du bist wohl auch nur ein weiterer
    > comicgeschädigter sprachlegastheniker hier .
    > oder doch nur ein windows-lamer ? in jedem aber
    > fall gilt : geh mir nicht auf den sack , du primat
    > !

    Das Heiseforum ist aber woanders!

    So ein Ton gehoert definitiv nach /dev/null!

  6. stimmt, mit windows gehts bergab!

    Autor: Horst Müller 22.02.05 - 08:46

    und microsoft ist sowieso bald pleite! ^^

    ich verstehe nicht, was das soll. immer dieses linux/windows gebashe.
    alles schwachsinn. der eine mag das und der andere das.
    und was von beiden betriebssysteme das bessere kann man nicht pauschal sagen. meine meinung. will nicht wissen, wieviel patches es für linux im monat geben würde, wenn es 90% der user einsetzen würden.

    und zum thema umrüsten.
    solange auf einem medion, fujitsu-siemens und 99% allen anderen pc's windows dabei liegt, hat linux im massenmarkt "consumer" keine chance.

    welche(r) (nicht in der it-branche tätige) ab 35 jährig(e) formatiert beim neuen pc die platte und installiert sich debian? :-)

    es ist einfach nur ein wunschdenken der pr0-linuxer, das windows verschwindet. ein luftschloss, eine fata morgana. nix weiter!

    linuxer sind irgendwie keine realisten! :-)

    so, jetzt könnt ihr weiter bashen!

    grüße




  7. Re: die zeiten ändern sich eben !

    Autor: egal 22.02.05 - 09:42

    ihr habt alle unrecht....

    wenn es nämlich keine hardwareprobs gäbe, sprich funktionierende treiber für alle karten und sonstiges spielzeug, dann bräuchte man auch keine extra konfigurierten pcs für linux....
    pc's ohne betriebssyteme kann man auch jetzt schon kaufen wenn man will....also ist dieses angebot nur eine krücke um die fehlende hardwareunterstützung auszugleichen....


  8. Re: stimmt, mit windows gehts bergab!

    Autor: Roman Laubinger 22.02.05 - 10:14

    Horst Müller schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich verstehe nicht, was das soll. immer dieses
    > linux/windows gebashe.
    > alles schwachsinn. der eine mag das und der andere
    > das.

    ACK.

    > will nicht wissen, wieviel patches es für linux im
    > monat geben würde, wenn es 90% der user einsetzen
    > würden.

    Auch nicht mehr. Das Patch-Management läuft hier doch sehr gut...

    > und zum thema umrüsten.
    > solange auf einem medion, fujitsu-siemens und 99%
    > allen anderen pc's windows dabei liegt, hat linux
    > im massenmarkt "consumer" keine chance.

    ACK. Häufig ist's ja auch noch vorinstalliert.

    > welche(r) (nicht in der it-branche tätige) ab 35
    > jährig(e) formatiert beim neuen pc die platte und
    > installiert sich debian? :-)

    Ich formatiere auch bei einem Windows-PC als erstes die Platte und mache alles neu drauf.

    > linuxer sind irgendwie keine realisten! :-)

    Windowsler auch nicht ("Mit dem nächsten Patch wird alles gut...")
    SCNR

    Soll jeder das OS benutzen, mit dem er oder sie am besten kann. Soll er oder sie auch alle Vor- und Nachteile in Kauf nehmen, die sich daraus ergeben.
    Aber bitte die Belästigung anderer durch Würmer, Viren usw. auf 0 reduzieren.

    Tschüss
    Roman Laubinger

  9. Re: stimmt, mit windows gehts bergab!

    Autor: Kanotixler 22.02.05 - 10:25

    Horst Müller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und microsoft ist sowieso bald pleite! ^^
    >
    > ich verstehe nicht, was das soll. immer dieses
    > linux/windows gebashe.
    > alles schwachsinn. der eine mag das und der andere
    > das.
    > und was von beiden betriebssysteme das bessere
    > kann man nicht pauschal sagen. meine meinung. will
    > nicht wissen, wieviel patches es für linux im
    > monat geben würde, wenn es 90% der user einsetzen
    > würden.
    >
    > und zum thema umrüsten.
    > solange auf einem medion, fujitsu-siemens und 99%
    > allen anderen pc's windows dabei liegt, hat linux
    > im massenmarkt "consumer" keine chance.
    >
    > welche(r) (nicht in der it-branche tätige) ab 35
    > jährig(e) formatiert beim neuen pc die platte und
    > installiert sich debian? :-)
    >
    > es ist einfach nur ein wunschdenken der
    > pr0-linuxer, das windows verschwindet. ein
    > luftschloss, eine fata morgana. nix weiter!
    >
    > linuxer sind irgendwie keine realisten! :-)
    >
    > so, jetzt könnt ihr weiter bashen!
    >
    > grüße
    >
    >

    Moin,

    ich stelle gerade von windows auf kanotix um.

    www.kanotix.de

    Ist so einfach zu installieren as Windows, bedient sich so...

    Aber Windows ist auch okay!

    gruss


    >
    >


  10. Re: stimmt, mit windows gehts bergab!

    Autor: BetterUnborn 22.02.05 - 12:07

    Hast leider vollkommen recht ... Windows wird auf alle Fälle noch seeehr lange bestehen und auch weiterhin den OS-Markt beherrschen.

    Das liegt aber nicht an der Qualität, sondern an der Gewohnheit:

    Otto-Normalkunde nimmt Windows, weil er/sie Angst vor dem Neuen hat. Mit Windows "kennt man sich halt aus", sogar MacOSX schreckt die meisten Menschen ab. Gerade vor ein paar Tagen wollte ich einen Freund, nachdem sein Windows ME endgültig und unrettbar den Vire/Trojanern & Co. erlegen war, davon überzeugen, doch wenigstens mal Linux auf dem alten Rechner zu probieren, oder wenn er sich einen neuen kauft, doch mal einen Apple in Betracht zu ziehen ... nach langem Überlegen kaufte er sich doch einen x86 mit WinXP drauf, weil er meinte: "ach, da weiss ich was ich hab..." OK, das nächste Mal kann er selber sehen, wie er seine Viren loswird.

    In keiner anderen Branche kann ein Marktführer behaupten, derart treue Kunden zu haben.

    Die Hardware-Hersteller tun ihr Übriges, um Windows weiter zu etablieren ... neue Treiber zu entwickeln kostet, und dann erreicht man damit nur einen kleinen Markt; ökonomisch gesehen handeln die leider vernünftig, sich um die nicht-M$-Welt nicht zu scheeren.

  11. WinXtreme

    Autor: Virusmaker 22.02.05 - 12:14

    Windows rules, Baby!

    Das nächste Windows heißt "WinXtreme" und wird von Hause aus mit Viren verseucht sein! Freue mich schon darauf, die sodann mitgelieferten Virenscanner auf das Programm loszulassen!

    PS. Wer Linux't ist ein Looser. Windows rules.

  12. Re: die zeiten ändern sich eben !

    Autor: Malibu 09.03.05 - 10:44

    ich denke auch, das Linux einfach ein Programm braucht, womit man sich ein Linux ohne Probleme zusammenbauen kann (Was es übrigens für Windows schon recht lange gibt). Jaaa ich weiss..Linux frist alles... nur nicht jeder ist ein Computerfreak oder will es werden. Die meisten wollen auf den bunten Knopf an ihrem Rechner drücken und dann soll's losgehen.
    Außerdem denke ich, das Linux momentan wirklich eine Menge leistet, nur was ist mit dem nächsten Windows? Da wird eine Menge neues kommen, und da werden die Linuxjünger wieder was zum klotzen haben. Ist halt wie immer.. Konkurrenz belebt das Geschäft. Warum sehen eigentlich die meisten Linuxdesktops wie Windows aus? Hmm denk...

    gruesse, M.


  13. Re: stimmt, mit windows gehts bergab!

    Autor: Malibu 09.03.05 - 10:57

    BetterUnborn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast leider vollkommen recht ... Windows wird auf
    > alle Fälle noch seeehr lange bestehen und auch
    > weiterhin den OS-Markt beherrschen.
    >
    > Das liegt aber nicht an der Qualität, sondern an
    > der Gewohnheit:
    >
    > Otto-Normalkunde nimmt Windows, weil er/sie Angst
    > vor dem Neuen hat. Mit Windows "kennt man sich
    > halt aus", sogar MacOSX schreckt die meisten
    > Menschen ab. Gerade vor ein paar Tagen wollte ich
    > einen Freund, nachdem sein Windows ME endgültig
    > und unrettbar den Vire/Trojanern & Co. erlegen
    > war, davon überzeugen, doch wenigstens mal Linux
    > auf dem alten Rechner zu probieren, oder wenn er
    > sich einen neuen kauft, doch mal einen Apple in
    > Betracht zu ziehen ... nach langem Überlegen
    > kaufte er sich doch einen x86 mit WinXP drauf,
    > weil er meinte: "ach, da weiss ich was ich hab..."
    > OK, das nächste Mal kann er selber sehen, wie er
    > seine Viren loswird.
    >
    > In keiner anderen Branche kann ein Marktführer
    > behaupten, derart treue Kunden zu haben.
    >
    > Die Hardware-Hersteller tun ihr Übriges, um
    > Windows weiter zu etablieren ... neue Treiber zu
    > entwickeln kostet, und dann erreicht man damit nur
    > einen kleinen Markt; ökonomisch gesehen handeln
    > die leider vernünftig, sich um die nicht-M$-Welt
    > nicht zu scheeren.

    Wenn Linux so toll ist, warum gibt es dann so viele Kernel-Updates in der letzten Zeit? Abstreiten kann man das ja nicht, oder? Und nen neuen Kernel zu installieren ist für einen Lnuxianer ein Bonbon und er freut sich über die tollen vorbeihuschenden Zeichen am Bildschirm.. Nun ja nen Windows update ist da etwas unspektakulärer...
    Was ich damit sagen möchte... je beliebter Linux wird, um so mehr wird diese Gemeinde sich auch mit Menschen auseinandersetzen muessen, die böses wollen.

    M.




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ziehm Imaging GmbH, Mitteldeutschland, Süddeutschland
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  3. NOVENTI Health SE, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  4. dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 4,99€
  3. 49,94€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. 3D-Grafiksuite: Ubisoft Animation wechselt auf Blender
    3D-Grafiksuite
    Ubisoft Animation wechselt auf Blender

    Das hauseigene Animationsstudio des Publishers Ubisoft nutzt künftig die freie 3D-Grafiksuite Blender. Ubisoft unterstützt das Open-Source-Projekt dafür finanziell und will eigene Entwickler an der Software arbeiten lassen.

  2. ROG Gaming Phone II: Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones
    ROG Gaming Phone II
    Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    Das ROG Gaming Phone II wurde von Asus vorgestellt. Das neue Modell hat ein größeres Display, eine höhere Bildwiederholrate, einen größeren Akku und läuft mit Qualcomms Snapdragon 855 Plus. Einige Fragen sind aber noch offen.

  3. Intel: Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte
    Intel
    Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte

    Apple wird wohl den Intel-Bereich in Bayern kaufen und damit die früheren Infineon-Beschäftigten übernehmen. Ein Vertrag für eigene iPhone-Modems könnte in der nächsten Woche unterzeichnet werden. Damit bekommt Apple einen weiteren Chipstandort in Deutschland.


  1. 10:15

  2. 10:02

  3. 09:52

  4. 09:41

  5. 09:25

  6. 09:10

  7. 08:29

  8. 08:15