Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash-Festplatte im Eigenbau

@golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem

    Autor: Jetrel 28.06.07 - 10:40

    Hallo, die wichtigste Frage wäre mal für die Redaktion herauszubekommen:
    Was macht die Elektronik auf dem Ding?

    Klar regen sich alle über den übertriebenen Preis auf. Da aber scheinbar auch 3 CD-Cards eingesetzt werden können tippe ich mal auf ein RAID-0 oder wenigstens JBOD. Wie sonst kann man 3 Geräte an einem PATA-Bus anschließen?

    Ich schätze mal, dass der PATA-Bus nur ein Gerät "sieht".
    Trotzdem ist der Preis übertrieben.
    Ich habe vor kurzem einen Adpater für 2 CD-Cards für etwa 30 Euro gesehen. Und das Problem, dass man dann 2 Laufwerke hat, lässt sich ja mit Software-RAID-0 (z.B. in Windows XP Prof) lösen.

    Grüße

  2. Re: @golem

    Autor: guidoz 28.06.07 - 10:44

    Jetrel schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und das Problem, dass
    > man dann 2 Laufwerke hat, lässt sich ja mit
    > Software-RAID-0 (z.B. in Windows XP Prof) lösen.

    Das Problem laesst sich auch mit 2 Einzeladaptern
    und einem IDE-Raid-Controller (<30EUR) auch guenstiger loesen
    (solange man einen PCI-Slot ueber hat)

    Gruesse
    Guido.

  3. Re: @golem

    Autor: Jetrel 28.06.07 - 10:51

    Auch korrekt. Die Frag ist halt, ob das Ding schon so einen RAID-Controller dabei hat.
    Im Notebook hab man ja kaum Platz für 2 Adapter.
    Aber für PCs sicher eine Lösung

    Grüße

    guidoz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetrel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und das Problem, dass
    > man dann 2
    > Laufwerke hat, lässt sich ja mit
    >
    > Software-RAID-0 (z.B. in Windows XP Prof) lösen.
    >
    > Das Problem laesst sich auch mit 2 Einzeladaptern
    > und einem IDE-Raid-Controller (<30EUR) auch
    > guenstiger loesen
    > (solange man einen PCI-Slot ueber hat)
    >
    > Gruesse
    > Guido.
    >
    >


  4. Re: @golem

    Autor: Pete.S 28.06.07 - 13:16

    Noch viel wichtiger wäre es die Frage zu beantworten, ob auch so wie in "richtigen" Solid State Disks eine spezielle Verwaltungslogik zum Einsatz kommt, die "Abnutzungserscheinungen" bei vielen Schreibzugriffen im alltäglichen Betrieb verhindern soll!

  5. Re: @golem

    Autor: Jetrel 28.06.07 - 14:42

    Also manchmal liest man, dass das schon in CF-Cards drin ist. Denn eine CF-Card hat ja ihren eigenen Controller.

    Ich muss sagen, darüber herrscht bei mir Unklarheit. Hat darüber mal jemand bestätigete Informationen?

    Pete.S schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch viel wichtiger wäre es die Frage zu
    > beantworten, ob auch so wie in "richtigen" Solid
    > State Disks eine spezielle Verwaltungslogik zum
    > Einsatz kommt, die "Abnutzungserscheinungen" bei
    > vielen Schreibzugriffen im alltäglichen Betrieb
    > verhindern soll!


  6. Re: @golem

    Autor: Angel 30.06.07 - 01:12

    Im Gegensatz zu einigen anderen Flash-Speicherkarten wie Smart Media, haben CF-Karten den Controller bereits integriert. Der kümmert sich um die sinnvolle Verteilung der Daten und so weiter. Nur sollte man trotzdem kein Dateisystem benutzen, das Journaling benutzt und ständig auf in den Speicher schreibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08