1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ansturm: iPhone ausverkauft
  6. Thema

Apple = Die Sekte der Technikabhängigen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Apple = Die Sekte der Technikabhängigen?

    Autor: dersichdenwolftanzt 02.07.07 - 14:16

    lunatic schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > absolute KO Kriterium ist das man den Akku nicht
    > selber wechseln kann, genau wie beim EI POTT.
    >
    > Da lobe ich mir mein Nokia 95N

    lol, bei der miesen Akkulaufzeit vom N95 ist ein wechselbarer Akku auch Pflicht.
    Außerdem ist die Haptik grottig, billiges Plastikteil.

  2. Re: Apple = Die Sekte der Technikabhängigen?

    Autor: dersichdenwolftanzt 02.07.07 - 14:20

    Hanswurst123 schrieb:

    > das iPhone was taugt (die Presse war ja nicht
    > begeistert), dennoch kauft man es, das hat Züge

    Doch, die Presse war eigentlich durchwegs begeistert - mit einigen kleinen Vorbehalten. Die Trolle hier im Golem-Forum sind NICHT die Presse.

  3. Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: apple-jünger 02.07.07 - 14:39

    Der du monatlich Geld in den Rachen wirfst für Technik von gestern?
    Wenn du nicht dann millionen andere.
    Las doch jedem seinen Glauben!


  4. Re: Apple = Die Sekte der Technikabhängigen?

    Autor: simsalabimbambum 02.07.07 - 15:24

    > so Technik abhaengig koennen Apple User nicht
    > sein. Kein UMTS, MMS fehlt komplett, und das
    > absolute KO Kriterium ist das man den Akku nicht
    > selber wechseln kann, genau wie beim EI POTT.
    >

    eventuell wird das für 120$ mit der nächsten Version des MAC OSX 4 iPhone unterstütz.

  5. Re: Apple = Die Sekte der Technikabhängigen?

    Autor: Hanswurst123 02.07.07 - 15:28

    Naja, ok, man muss noch ca. 40 EUR in Zusatzsoftware investieren, das stimmt, irgendwie brauch ich meinen PDA schon zu lange, damit ich daran dachte :P Alternativ gibts auch Freeware, da muss man halt etwas suchen..

    > Ja? Programme ständig aus dem Speicher werfen zu
    > müssen, damit mein PDA nicht irgendwann still
    > steht, ist durchdacht?

    SPB Pocket Plus. Damit bekommst du einen Close Button, und einen Task-Manager. Sehr, sehr praktisch..
    http://www.spbsoftwarehouse.com/products/pocketplus/?de

    Gibt aber sicher auf Freeware, die das kann.

    > Das bei MMS verfassen nicht das Adressbuch
    > unterstützt wird?

    Hmm? Aber MMS ist eh nicht integriert, dass ist soviel ich weiss immer externe Software, einfach vom Hersteller vorinstalliert. Die HTC-Software kann das aber..

    > Das ich beim MMS versenden nicht auf die externe
    > Speicherkarte zugreifen kann?

    Das kann die HTC-Software auch ;)

    > Das auf der Hauptseite steht "2 Aufgaben", aber
    > nicht welche?

    SPB Diary - Extrem Praktisch, kann ich nur empfehlen, auch eine deutlich übersichtlichere Darstellung der nächsten Termine, man hat Geburtstagserminder, kann sofort auf SMS zugreifen, etc :)


    > Das ist in meinen Augen nicht wirklich
    > durchdacht.

    Ja, ok :) Aber eben, dank der Unterstützung von Drittanwendungen alles kein Problem..

  6. Re: Apple = Die Sekte der Technikabhängigen?

    Autor: snyd 02.07.07 - 15:50

    simsalabimbambum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > so Technik abhaengig koennen Apple User
    > nicht
    > sein. Kein UMTS, MMS fehlt komplett,
    > und das
    > absolute KO Kriterium ist das man den
    > Akku nicht
    > selber wechseln kann, genau wie
    > beim EI POTT.
    >
    > eventuell wird das für 120$ mit der nächsten
    > Version des MAC OSX 4 iPhone unterstütz.

    ja wäre doch klasse.

  7. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: D.M. 02.07.07 - 15:51

    apple-jünger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der du monatlich Geld in den Rachen wirfst für
    > Technik von gestern?
    > Wenn du nicht dann millionen andere.
    > Las doch jedem seinen Glauben!
    >
    >


    Jeder schwärmt von dem iphone ( vor allem vom Design), doch was ist eigentlich so tolles an dem Design? Das ist einfach ein abgerundeter Quader mit einem Knopf auf der Unterseite! Das könnte doch jeder x-Beliebige designen!

  8. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: snyd 02.07.07 - 16:17

    >
    > Jeder schwärmt von dem iphone ( vor allem vom
    > Design), doch was ist eigentlich so tolles an dem
    > Design? Das ist einfach ein abgerundeter Quader
    > mit einem Knopf auf der Unterseite! Das könnte
    > doch jeder x-Beliebige designen!

    Tja, "könnte". Hat aber nicht. Das Design vom iPhone begründet sich aus der Kombination aus Hard und Software. Das Design ist sozusagen erst komplett wenn das Gerät eingeschaltet wurde.


  9. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: Sektenaustreter 02.07.07 - 16:23

    D.M. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > apple-jünger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der du monatlich Geld in den Rachen wirfst
    > für
    > Technik von gestern?
    > Wenn du nicht
    > dann millionen andere.
    > Las doch jedem seinen
    > Glauben!
    >
    > Jeder schwärmt von dem iphone ( vor allem vom
    > Design), doch was ist eigentlich so tolles an dem
    > Design? Das ist einfach ein abgerundeter Quader
    > mit einem Knopf auf der Unterseite! Das könnte
    > doch jeder x-Beliebige designen!


    Ist halt ein Frauenspielzeug, genauso wie der Mazda MX5 oder der Mini von BMW Der ist mit 13 Liter Verbrauch der größte Spritfresser aller Kleinwagenklassen, die weltweit je auf den Markt kamen. Da wird nur die Hülle gekauft. Der CO2 Austoß ist völlig egal Das Auto ist halt schnuckelig. Wer sowas kauft hinterfragt halt nicht. Das sind meist "Gala" oder "Vanity Fair" Leser. Dies neue Apple Gerät ist ja auch zum wegwerfen gedacht. Akkuaustausch nicht möglich.

  10. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: Sektenaustreter 02.07.07 - 16:27

    Sektenaustreter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > D.M. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > apple-jünger schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Der du monatlich Geld in den
    > Rachen wirfst
    > für
    > Technik von
    > gestern?
    > Wenn du nicht
    > dann millionen
    > andere.
    > Las doch jedem seinen
    >
    > Glauben!
    >
    > Jeder
    > schwärmt von dem iphone ( vor allem vom
    >
    > Design), doch was ist eigentlich so tolles an
    > dem
    > Design? Das ist einfach ein abgerundeter
    > Quader
    > mit einem Knopf auf der Unterseite!
    > Das könnte
    > doch jeder x-Beliebige designen!
    >
    > Ist halt ein Frauenspielzeug, genauso wie der
    > Mazda MX5 oder der Mini von BMW Der ist mit 13
    > Liter Verbrauch der größte Spritfresser aller
    > Kleinwagenklassen, die weltweit je auf den Markt
    > kamen. Da wird nur die Hülle gekauft. Der CO2
    > Austoß ist völlig egal Das Auto ist halt
    > schnuckelig. Wer sowas kauft hinterfragt halt
    > nicht. Das sind meist "Gala" oder "Vanity Fair"
    > Leser. Dies neue Apple Gerät ist ja auch zum
    > wegwerfen gedacht. Akkuaustausch nicht möglich.
    >


    Da kann man ja gleich Scientology beitreten, oder?


  11. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: snyd 02.07.07 - 16:31

    > Ist halt ein Frauenspielzeug, genauso wie der
    > Mazda MX5 oder der Mini von BMW Der ist mit 13
    > Liter Verbrauch der größte Spritfresser aller
    > Kleinwagenklassen, die weltweit je auf den Markt
    > kamen. Da wird nur die Hülle gekauft. Der CO2
    > Austoß ist völlig egal Das Auto ist halt
    > schnuckelig. Wer sowas kauft hinterfragt halt
    > nicht. Das sind meist "Gala" oder "Vanity Fair"
    > Leser. Dies neue Apple Gerät ist ja auch zum
    > wegwerfen gedacht. Akkuaustausch nicht möglich.
    >

    Naja du hast ihm auch keine Erklärung liefern, denn er fragte ja was am Design denn so toll sein ist ja nur ein Quader mit abgerundeten Ecken. Das bist du mit "Vanity Fair" und "Gala" Leserinnen Pauschalisierung jetzt nicht so richtig darauf eingegangen.
    Mir ist auch rätselhaft wie du vom iPhone über Autos auf CO2 Ausstoß kommst. Ist es jetzt ein "schnuckeliges" Gerät mit schlechten Umwelteigenschaften?


  12. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: snyd 02.07.07 - 16:33

    > Dies neue
    > Apple Gerät ist ja auch zum
    > wegwerfen
    > gedacht. Akkuaustausch nicht möglich.
    >
    > Da kann man ja gleich Scientology beitreten,
    > oder?
    >

    Statt den Akku tauschen zu lassen? Was soll das bringen?


  13. Noch einer mit dem Neidproblem

    Autor: Madison's portrait 02.07.07 - 16:38

    Svenson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verstehe die Leute nicht,

    So etwas passiert, ist aber nicht weiter schlimm.


    > darauf warten ihr Geld endlich in ein neues Apple
    > Spielzeug versenken zu dürfen.

    Eben. Ein hübsches Spielzeug, das nicht übermäßig teuer ist.
    Und wo ist das Problem?

  14. Re: Apple = Die Sekte der Technikabhängigen?

    Autor: Stalkingwolf 02.07.07 - 16:40

    Mit Drittsofware kann man sicherlich sehr viel machen. Allerdings kosten sehr viele Dinge für die PDA Geld.

    Das mit dem MMS macht mich nun stutzig. Ich habe ein XDA Neo. Das sollte doch von HTC sein oder?

  15. Re: Du klingst wie meine Frau...

    Autor: Lodi 02.07.07 - 16:44

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lodi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ;-)
    >
    > die hat auch nix für
    > Männerspielzeug übrig
    >
    > Nur dass iPod und iPhone Frauenspielzeug sind -
    > jedenfalls wenn ich meinen nicht-repräsentativen
    > Bekanntenkreis betrachte...

    dann solltest Du Deine Bekannten darüber aufklären, dass das Ding nicht kochen und waschen kann...

    ...und dann suchst Du Dir neue Bekannte (falls Du die folgenden Attacken überlebst)


    :-)

    Komisch, vielleicht bin ich zu alt - in meinem Bekanntenkreis gibts keine Frauen, die auf Technik-Schnickschnack stehen. Schade eigentlich.


    Gruss
    Lodi

  16. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: Sektenaustreter 02.07.07 - 16:50

    snyd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ist halt ein Frauenspielzeug, genauso wie
    > der
    > Mazda MX5 oder der Mini von BMW Der ist
    > mit 13
    > Liter Verbrauch der größte
    > Spritfresser aller
    > Kleinwagenklassen, die
    > weltweit je auf den Markt
    > kamen. Da wird nur
    > die Hülle gekauft. Der CO2
    > Austoß ist völlig
    > egal Das Auto ist halt
    > schnuckelig. Wer sowas
    > kauft hinterfragt halt
    > nicht. Das sind meist
    > "Gala" oder "Vanity Fair"
    > Leser. Dies neue
    > Apple Gerät ist ja auch zum
    > wegwerfen
    > gedacht. Akkuaustausch nicht möglich.
    >
    > Naja du hast ihm auch keine Erklärung liefern,
    > denn er fragte ja was am Design denn so toll sein
    > ist ja nur ein Quader mit abgerundeten Ecken. Das
    > bist du mit "Vanity Fair" und "Gala" Leserinnen
    > Pauschalisierung jetzt nicht so richtig darauf
    > eingegangen.
    > Mir ist auch rätselhaft wie du vom iPhone über
    > Autos auf CO2 Ausstoß kommst. Ist es jetzt ein
    > "schnuckeliges" Gerät mit schlechten
    > Umwelteigenschaften?
    >
    >


    Das ist nur als kleiner Vergleich gedacht.

    Mini schönes Design = Horror Spritverbrauch
    Fazit: Unüberlegter Kauf .Nur wegen Hype, oder nur wegen Aussehen gekauft. Denn mit der gleich menge Sprit könnten 4 VW Polos fahren.

    Mit dem iPhone ist es ähnlich. Nettes Design, aber man muss fette Kröten schlucken.

    1. Der Preis
    2. Die Kröte iTunes, die man schlucken muss (Insellösung, Musiktausch nicht möglich)
    3. Wie schon bei iPod nano, die Kröte mit dem fest eingebauten Akku.

    u.s.w.

    Fazit: Ein Kauf ist nicht vernünftig, sondern basiert auf Status oder Hype. Selbsbewusste Menschen wie ich, brauchen sowas nicht.
    Doch wer an sowas befriedung findet, bitte. Ich erfreue mich lieber an anderen Sachen.

  17. Re: Noch einer mit dem Neidproblem

    Autor: Svenson 02.07.07 - 16:55

    Madison's portrait schrieb:
    >
    > Eben. Ein hübsches Spielzeug, das nicht übermäßig
    > teuer ist.
    > Und wo ist das Problem?
    >
    Angeber!


  18. Re: Seit wann...

    Autor: TomTom 02.07.07 - 17:00

    Haben die Apple-Kunden ne Frau/Freundin?
    Dachte die wären alle schwul...



    Lodi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ;-)
    >
    > die hat auch nix für Männerspielzeug übrig
    >
    > Gruss
    > Lodi
    >
    >

  19. Re: Noch einer mit dem Neidproblem

    Autor: D.M. 02.07.07 - 17:03

    Svenson schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Madison's portrait schrieb:
    > >
    > Eben. Ein hübsches Spielzeug, das nicht
    > übermäßig
    > teuer ist.
    > Und wo ist das
    > Problem?
    >
    > Angeber!
    >
    >


    Das nicht übermaßig teuer ist? Das ist wohl ein Witz oder? 600€ für ein Handy, das in einem Vertrag mit dabei ist? In Europa gibt es Handys sogar gratis, wenn man einen neuen Vertrag abschließt! Außerdem wird man ja schon an der Grundgebühr voll ausgenommen! Das alles zwei Jahre lang zahlen nur für ein Handy mit großem Display?

  20. Re: Was bietet denn die christliche Kirche?

    Autor: snyd 02.07.07 - 17:05

    Sektenaustreter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > snyd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ist halt ein Frauenspielzeug, genauso
    > wie
    > der
    > Mazda MX5 oder der Mini von BMW
    > Der ist
    > mit 13
    > Liter Verbrauch der
    > größte
    > Spritfresser aller
    >
    > Kleinwagenklassen, die
    > weltweit je auf den
    > Markt
    > kamen. Da wird nur
    > die Hülle
    > gekauft. Der CO2
    > Austoß ist völlig
    > egal
    > Das Auto ist halt
    > schnuckelig. Wer sowas
    >
    > kauft hinterfragt halt
    > nicht. Das sind
    > meist
    > "Gala" oder "Vanity Fair"
    > Leser.
    > Dies neue
    > Apple Gerät ist ja auch zum
    >
    > wegwerfen
    > gedacht. Akkuaustausch nicht
    > möglich.
    >
    > Naja du hast ihm auch
    > keine Erklärung liefern,
    > denn er fragte ja
    > was am Design denn so toll sein
    > ist ja nur
    > ein Quader mit abgerundeten Ecken. Das
    > bist
    > du mit "Vanity Fair" und "Gala" Leserinnen
    >
    > Pauschalisierung jetzt nicht so richtig
    > darauf
    > eingegangen.
    > Mir ist auch
    > rätselhaft wie du vom iPhone über
    > Autos auf
    > CO2 Ausstoß kommst. Ist es jetzt ein
    >
    > "schnuckeliges" Gerät mit schlechten
    >
    > Umwelteigenschaften?
    >
    > Das ist nur als kleiner Vergleich gedacht.
    >
    > Mini schönes Design = Horror Spritverbrauch
    > Fazit: Unüberlegter Kauf .Nur wegen Hype, oder nur
    > wegen Aussehen gekauft. Denn mit der gleich menge
    > Sprit könnten 4 VW Polos fahren.

    Auch wenn der Polo sicher ein tolles Auto ist aber mit knapp über 3 Liter fährt der auch keine 100km, und wenn dann nicht so sportlich wie es ein Mini Käufer gern hätte. So etwas nennt man unterschiedliche Zielgruppe oder sind alle Polokäufer ok und die Minikäufer Sektenmitglieder?

    >
    > Mit dem iPhone ist es ähnlich. Nettes Design, aber
    > man muss fette Kröten schlucken.
    >
    > 1. Der Preis

    Ja eines Tages muss man den Preis bezahlen für Dinge die man gern sein Eigen nennen möchte. (Du hast mich mit deiner Bildsprache etwas angesteckt.)

    > 2. Die Kröte iTunes, die man schlucken muss
    > (Insellösung, Musiktausch nicht möglich)

    Hmm, nicht möglich? Was soll einen bei iTunes daran hindern?

    > 3. Wie schon bei iPod nano, die Kröte mit dem fest
    > eingebauten Akku.
    >

    getauscht für 25-30 Euro.

    > u.s.w.
    >
    > Fazit: Ein Kauf ist nicht vernünftig, sondern
    > basiert auf Status oder Hype.

    in den USA sind die mit dem iPhone angebotenen Verträge wohl wirklich günstig also kann auch eine absolut rationale Entscheidung zugunsten des iPhone fallen.

    > Selbsbewusste
    > Menschen wie ich, brauchen sowas nicht.
    > Doch wer an sowas befriedung findet, bitte. Ich
    > erfreue mich lieber an anderen Sachen.

    Ja aber da bist du im falschen Forum gelandet. Hier wird Technikkram diskutiert. Mit welcher schönen Frau man Sex haben sollte oder an welchem wilden Meer man am besten spazieren geht wird sicherlich in den Weiten des Netzes auch besprochen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  4. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  2. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...
  3. 899,00€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr
    Microsoft
    Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr

    Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.

  2. Odo: Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
    Odo
    Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot

    Star-Trek-Fans kennen ihn als Odo, in Boston Legal spielte er den Anwalt Paul Lewiston, zudem hatte er Rollen in mehreren Filmen des Regisseurs Robert Altman: Der US-amerikanische Schauspieler René Auberjonois ist in Los Angeles an einer Krebserkrankung gestorben.

  3. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
    Silent Hill (1999)
    Horror in den stillen Hügeln

    Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.


  1. 10:34

  2. 10:09

  3. 08:59

  4. 08:43

  5. 07:38

  6. 07:20

  7. 17:32

  8. 15:17