1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ansturm: iPhone ausverkauft
  6. Thema

Unterschied zum z.B. XDA Neo ??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Für die Schadenfreudigen unter euch:

    Autor: Blork 02.07.07 - 16:25

    gdhj schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Scheiss Montag schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > www.flickr.com
    >
    > da sieht man aber auch wie geil der service bei
    > apple ist.der hat ihn abgegeben und hat direkt ein
    > brandneuen gekriegt, apple hat wirklich einen
    > superb service, ich sprech aus erfahrung...

    in den USA kann das ja sein, aber hier? Ich kenne aus eigener Erfahrung Rechner, die wochenlang verschollen waren in der Servicewüste.

    Außerdem ist das ein klares MUSS. Stell dir vor Apple würde sich da quer stellen gerade bei der Einführung.

    Die haben ein anfälliges Ding gebaut und ich finde es richtig, dass sie es auch tauschen, wenn es aufgrund seiner glatten Form aus der Hand rutscht und aufgrund seines Glases dann eben zerbricht.

    Andere Handys haben ja ums Display eine Pufferzone und bekommen halt MAcken, aber das Display an sich ist dort schwer zu zerbrechen.

  2. Was funktioniert denn nicht?

    Autor: iMacs 02.07.07 - 16:28

    Bei mir funktioniert alles, und ich habe bis heute keine Bedienungsanleitung gelesen.
    Arbeite täglich damit, verwende Email, Kontakte, Web, etc

    Vielleicht ist das iPhone etwas flüssiger, aber die Konkurrenz schläft nicht.
    Davon ist auszugehen.

  3. Re: Für die Schadenfreudigen unter euch:

    Autor: snyd 02.07.07 - 16:37

    > Die haben ein anfälliges Ding gebaut und ich finde
    > es richtig, dass sie es auch tauschen, wenn es
    > aufgrund seiner glatten Form aus der Hand rutscht
    > und aufgrund seines Glases dann eben zerbricht.
    >
    > Andere Handys haben ja ums Display eine
    > Pufferzone und bekommen halt MAcken, aber das
    > Display an sich ist dort schwer zu zerbrechen.
    >
    >

    Wir wissen beide nicht wie genau es passiert ist aber selbst der Besitzer schrieb, dass es ausschließlich sein Verschulden war. Diesen Fall jetzt auf das Gerätedesign umbiegen zu wollen wirkt schon etwas verbittert und verkrampft.

  4. Re: Für die Schadenfreudigen unter euch:

    Autor: Blork 02.07.07 - 16:44


    >
    >
    > Wir wissen beide nicht wie genau es passiert ist
    > aber selbst der Besitzer schrieb, dass es
    > ausschließlich sein Verschulden war. Diesen Fall
    > jetzt auf das Gerätedesign umbiegen zu wollen
    > wirkt schon etwas verbittert und verkrampft.
    >


    Na zu einem guten Produktdesign gehören meiner Meinung nach auch Falltests. Genau so wie es für andere Handys gilt, oder z.B. Crashtests für Autos.


    Das ist weder verbittert oder verkrampft.

    Eine einfache Lösung wäre gewesen das Glas in einen kleinen Rahmen einzulassen damit es beim Aufprall keinen direkten Kontakt zum Boen hat.

    Ist das schon so genial wie Apple? ;-)

  5. Re: Für die Schadenfreudigen unter euch:

    Autor: snyd 02.07.07 - 17:27

    > Na zu einem guten Produktdesign gehören meiner
    > Meinung nach auch Falltests. Genau so wie es für
    > andere Handys gilt, oder z.B. Crashtests für
    > Autos.
    >

    Das wird mit Sicherheit schon getestet, allerdings wird man nicht bei jeder Situation und Fallhöhe einen Defekt vermeiden können. In dem beschriebenen Fall stand zumindest erst einmal nichts davon, dass sich der Kunde über die arge Empfindlichkeit des Gerätes geärgert hat.

    >
    > Das ist weder verbittert oder verkrampft.
    >
    > Eine einfache Lösung wäre gewesen das Glas in
    > einen kleinen Rahmen einzulassen damit es beim
    > Aufprall keinen direkten Kontakt zum Boen hat.
    >

    Klar geht das, aber sind wir mal ehrlich, es sieht dann halt nicht so schick aus und Forstarbeiter würden sich das Teil dann trotzdem noch nicht kaufen denn wirklich robuste Handys gibts ja ausserdem noch.

    > Ist das schon so genial wie Apple? ;-)

    Naja das Handy könnte sicherlich noch einiges mehr können, haben oder abhalten aber es scheint einfacht noch kein echtes Problem damit zu geben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Gebr. Taskin Logistics GmbH, Sprockhövel
  3. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  4. IMCD Deutschland GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13