1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ansturm: iPhone ausverkauft

500.000 Trottel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 500.000 Trottel

    Autor: mhhh 02.07.07 - 14:36

    Welche sich nicht draüber informieren, was das ding kann (und vorallem was es NICHT kann) sondern einfach en Name kaufen und mit dem Hype mitgehen müssen.

  2. Re: 500.000 Trottel

    Autor: surangumal 02.07.07 - 14:43

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche sich nicht draüber informieren, was das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT kann)

    Naja vielleicht BRAUCHEN ja nicht alle die Dinge die es nicht kann.

  3. Re: 500.000 Trottel

    Autor: derpilger 02.07.07 - 14:45

    jemand als depp oder trottel zu beschimpfen geht etwas zu weit - immerhin könnte der das auch über dich sagen - weil sicher nicht alles sinn macht was Du kaufst... tztz

    surangumal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mhhh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welche sich nicht draüber informieren, was
    > das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT
    > kann)
    >
    > Naja vielleicht BRAUCHEN ja nicht alle die Dinge
    > die es nicht kann.
    >


  4. Re: 500.000 Trottel

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren)k 02.07.07 - 14:46

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche sich nicht draüber informieren, was das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT kann) sondern
    > einfach en Name kaufen und mit dem Hype mitgehen
    > müssen.

    Was wäre so schlimm daran?

  5. Re: 500.000 Trottel

    Autor: Japer 02.07.07 - 15:01

    (Alternativ: kostenlos registrieren)k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mhhh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welche sich nicht draüber informieren, was
    > das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT
    > kann) sondern
    > einfach en Name kaufen und mit
    > dem Hype mitgehen
    > müssen.
    >
    > Was wäre so schlimm daran?
    >
    >

    Ich empfinde es einfach als schrecklich rückständig und komme zum Schluß das sich im Verhalten der Menschen in dieser Richtung kaum etwas ändert, wenn ein Großteil sich von solchen Marketingaktionen und Hypes manipulieren läßt, und ohne klaren Verstand wie in Trance und hypnotisiert konsumiert.
    Und im Hintergrund lachen sich ein paar Marketingstrategen ins Fäustchen und klatschen in die Hände, und flachsen das sie den tumben Konsumenten sogar Scheiße für Geld verkaufen könnten, und er würde es ihnen noch dankbar aus der Hand reißen. (was nicht heißen soll das der iPhone scheiße ist)

  6. Re: 500.000 Trottel

    Autor: MeoK 02.07.07 - 15:02

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche sich nicht draüber informieren, was das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT kann) sondern
    > einfach en Name kaufen und mit dem Hype mitgehen
    > müssen.
    Es ist nunmal ein typisches Apple-Produkt.
    Mittelmäßig in der Funktion, mittelmäßig im Design, spitzenmäßig überteuert im Preis und absolute Spitze bei der Vermarktung.
    Besonderns praktisch für Apple an der Stelle ist natürlich zusätzlich, dass sich gerade im Bereich der Medien seit Jahrzehnten die Applefans tummeln. Von denen ist natürlich keine Kritik oder auch nur ein simples "ist-ja-eh-nur-eins-wie-viele" zu erwarten.

    Insofern ist das alles nichts neues - der selbe Hype wie beim iPod oder bei SecondLife. Nichts dahinter außer gutem Marketing und einer Horde gläubiger Journalisten, die vergessen haben, dass es Aussagen von Unternehmen stets zu hinterfragen gilt. Aber Pressemitteilungen abschreiben ist ja auch einfacher als sich gründlich zu informieren und sich womöglich noch mit einem Werbekunden anzulegen.

  7. Re: 500.000 Trottel

    Autor: dersichdenwolftanzt 02.07.07 - 15:30

    MeoK schrieb:

    > Es ist nunmal ein typisches Apple-Produkt.
    > Mittelmäßig in der Funktion, mittelmäßig im
    > Design, spitzenmäßig überteuert im Preis und
    > absolute Spitze bei der Vermarktung.

    Mit welchen Apple-Produkten hast du bisher Erfahrung gesammelt? "Beim Kollegen gesehen" zählt nicht ...

  8. Re: 500.000 Trottel

    Autor: dersichdenwolftanzt 02.07.07 - 15:30

    MeoK schrieb:

    > Es ist nunmal ein typisches Apple-Produkt.
    > Mittelmäßig in der Funktion, mittelmäßig im
    > Design, spitzenmäßig überteuert im Preis und
    > absolute Spitze bei der Vermarktung.

    Mit welchen Apple-Produkten hast du bisher Erfahrung gesammelt? "Beim Kollegen gesehen" zählt nicht ...

  9. Re: 500.000 Trottel

    Autor: snyd 02.07.07 - 15:36

    >(was nicht heißen soll das der
    > iPhone scheiße ist)
    >

    Damit wurde die restliche Argumentation ziemlich entkräftet. Nur weil ein Produkt viele Käufer findet, bedeutet das zwangsläufig Herdentrieb. Wenn das Produkt gut ist kann und soll es durchaus in einer Marktwirtschaft seine Käufer finden. Sollte das iPhone wirklich nicht schei* sein, spricht doch nichts dagegen, dass sich die Leute von den bisherigen Produktvorführungen zum Kauf haben anregen lassen. Das hat nichts mit Trance oder Hypnose zu tun.


  10. Re: 500.000 Trottel

    Autor: snyd 02.07.07 - 15:49

    > Es ist nunmal ein typisches Apple-Produkt.

    Soweit so gut.

    > Mittelmäßig in der Funktion,

    Es stimmt, dass es Geräte gibt die mehr können

    > mittelmäßig im
    > Design,

    subjektive Einschätzung

    > spitzenmäßig überteuert im Preis

    Es verkauft sich sehr gut zu fairen Konditionen, ein Video iPod mit sehr gutem großem Display, Telefonfunktion und wohl gut benutzbarem Browser ist halt Vielen 599$ wert.

    > absolute Spitze bei der Vermarktung.

    das übliche wurde hir gemacht, eine Produktankündigung, ein paar Pressemitteilungen, ein bisschen TV Werbung. Ansonsten spricht das Produkt für sich.

    > Besonderns praktisch für Apple an der Stelle ist
    > natürlich zusätzlich, dass sich gerade im Bereich
    > der Medien seit Jahrzehnten die Applefans tummeln.
    > Von denen ist natürlich keine Kritik oder auch nur
    > ein simples "ist-ja-eh-nur-eins-wie-viele" zu
    > erwarten.

    was haben die Apple Fans in den Redaktionen dann damals zum Start von Windows 95 falsch gemacht, was ja auch einen beeindruckenden Verkaufsstart hingelegt hat. Ich denke schon, dass die Previews auf das Produkt, die letzte Woche erschienen sind recht kritisch ausgefallen sind, aber in Bezug auf das iPhone; Ehre wem Ehre gebührt. Es ist von der Bedienung ein neues Konzept und es scheint aufgegangen zu sein.

    > Insofern ist das alles nichts neues - der selbe
    > Hype wie beim iPod oder bei SecondLife. Nichts
    > dahinter außer gutem Marketing und einer Horde
    > gläubiger Journalisten, die vergessen haben, dass
    > es Aussagen von Unternehmen stets zu hinterfragen
    > gilt. Aber Pressemitteilungen abschreiben ist ja
    > auch einfacher als sich gründlich zu informieren
    > und sich womöglich noch mit einem Werbekunden
    > anzulegen.

    Das sind recht gemeine Unterstellungen.


  11. Re: 500.000 Trottel

    Autor: D.M. 02.07.07 - 16:03

    snyd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Es ist nunmal ein typisches Apple-Produkt.
    >
    > Soweit so gut.
    >
    > > Mittelmäßig in der Funktion,
    >
    > Es stimmt, dass es Geräte gibt die mehr können
    >
    > > mittelmäßig im
    > Design,
    >
    > subjektive Einschätzung
    >
    > > spitzenmäßig überteuert im Preis
    >
    > Es verkauft sich sehr gut zu fairen Konditionen,
    > ein Video iPod mit sehr gutem großem Display,
    > Telefonfunktion und wohl gut benutzbarem Browser
    > ist halt Vielen 599$ wert.
    >
    > > absolute Spitze bei der Vermarktung.
    >
    > das übliche wurde hir gemacht, eine
    > Produktankündigung, ein paar Pressemitteilungen,
    > ein bisschen TV Werbung. Ansonsten spricht das
    > Produkt für sich.
    >
    > > Besonderns praktisch für Apple an der Stelle
    > ist
    > natürlich zusätzlich, dass sich gerade im
    > Bereich
    > der Medien seit Jahrzehnten die
    > Applefans tummeln.
    > Von denen ist natürlich
    > keine Kritik oder auch nur
    > ein simples
    > "ist-ja-eh-nur-eins-wie-viele" zu
    > erwarten.
    >
    > was haben die Apple Fans in den Redaktionen dann
    > damals zum Start von Windows 95 falsch gemacht,
    > was ja auch einen beeindruckenden Verkaufsstart
    > hingelegt hat. Ich denke schon, dass die Previews
    > auf das Produkt, die letzte Woche erschienen sind
    > recht kritisch ausgefallen sind, aber in Bezug auf
    > das iPhone; Ehre wem Ehre gebührt. Es ist von der
    > Bedienung ein neues Konzept und es scheint
    > aufgegangen zu sein.
    >
    > > Insofern ist das alles nichts neues - der
    > selbe
    > Hype wie beim iPod oder bei SecondLife.
    > Nichts
    > dahinter außer gutem Marketing und
    > einer Horde
    > gläubiger Journalisten, die
    > vergessen haben, dass
    > es Aussagen von
    > Unternehmen stets zu hinterfragen
    > gilt. Aber
    > Pressemitteilungen abschreiben ist ja
    > auch
    > einfacher als sich gründlich zu informieren
    >
    > und sich womöglich noch mit einem Werbekunden
    >
    > anzulegen.
    >
    > Das sind recht gemeine Unterstellungen.
    >
    >
    Das kann ich mir aber nicht vorstellen, dass so viele Kunden für das iPhone so viel bezahlen wollen. Was kann es denn mehr als zB: der iPod-Video? WOW es hat einen größeren Bildschirm! der ist aber immer noch viel zu klein, um sich Spielfilme anzusehen. Außerdem hat es gerade mal 8GB Speicher. Wie viele Filme passen denn da in VGA-Quali drauf? 2? Aber das macht eh nix, weil das iPhone eh schon nach der ersten Stunde wahrscheinlich schon sschlapp macht und ohne austauschbaren Akku ist man halt auf die Steckdose angewiesen.
    Tja, wer sich ein iPhone kaufen will, welches viel weniger kann, als ein Video-iPod und viel mehr kostet( mind. doppelt so viel), der ist selbst schuld!

  12. Genau ...

    Autor: harmless 02.07.07 - 16:08

    "Was heißt hier EIN Geisterfahrer? Hunderte!"

    Schon mal überlegt, daß Deine Meinung *nicht* unbedingt die allein richtige sein muß?


    Gruß, Andreas

  13. Re: 500.000 Trottel

    Autor: snyd 02.07.07 - 16:14

    >
    > Das kann ich mir aber nicht vorstellen, dass so
    > viele Kunden für das iPhone so viel bezahlen
    > wollen.

    Naja das musst du dir nicht vorstellen können, wohl so um die 200.000 Kunden sollen es sein.

    > Was kann es denn mehr als zB: der
    > iPod-Video? WOW es hat einen größeren Bildschirm!
    > der ist aber immer noch viel zu klein, um sich
    > Spielfilme anzusehen.

    hmm ja kleiner als ein TV Gerät sicherlich... aber ein größeres gerät ist nicht mehr so nett für die Hosentasche.

    > Außerdem hat es gerade mal
    > 8GB Speicher. Wie viele Filme passen denn da in
    > VGA-Quali drauf? 2?

    Das ist jetzt schlecht, zu wenig?

    > Aber das macht eh nix, weil
    > das iPhone eh schon nach der ersten Stunde
    > wahrscheinlich schon sschlapp macht und ohne
    > austauschbaren Akku ist man halt auf die Steckdose
    > angewiesen.

    Das ist jetzt halt vermutet.

    > Tja, wer sich ein iPhone kaufen will, welches viel
    > weniger kann, als ein Video-iPod und viel mehr
    > kostet( mind. doppelt so viel), der ist selbst
    > schuld!

    Schuld an was? Ich wollt es dir eigentlich nicht sagen aber der Preis begründet sich auch darauf, dass man mit dem Gerät recht komfortabel kommunizieren kann, eine Funktion die man dem iPod leider absprechen muss.


  14. Re: 500.000 Trottel

    Autor: D.M. 02.07.07 - 16:22

    snyd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Das kann ich mir aber nicht vorstellen,
    > dass so
    > viele Kunden für das iPhone so viel
    > bezahlen
    > wollen.
    >
    > Naja das musst du dir nicht vorstellen können,
    > wohl so um die 200.000 Kunden sollen es sein.
    >
    > > Was kann es denn mehr als zB: der
    >
    > iPod-Video? WOW es hat einen größeren
    > Bildschirm!
    > der ist aber immer noch viel zu
    > klein, um sich
    > Spielfilme anzusehen.
    >
    > hmm ja kleiner als ein TV Gerät sicherlich... aber
    > ein größeres gerät ist nicht mehr so nett für die
    > Hosentasche.
    >
    > > Außerdem hat es gerade mal
    > 8GB Speicher.
    > Wie viele Filme passen denn da in
    > VGA-Quali
    > drauf? 2?
    >
    > Das ist jetzt schlecht, zu wenig?
    >
    > > Aber das macht eh nix, weil
    > das iPhone
    > eh schon nach der ersten Stunde
    >
    > wahrscheinlich schon sschlapp macht und ohne
    >
    > austauschbaren Akku ist man halt auf die
    > Steckdose
    > angewiesen.
    >
    > Das ist jetzt halt vermutet.
    >
    > > Tja, wer sich ein iPhone kaufen will, welches
    > viel
    > weniger kann, als ein Video-iPod und
    > viel mehr
    > kostet( mind. doppelt so viel), der
    > ist selbst
    > schuld!
    >
    > Schuld an was? Ich wollt es dir eigentlich nicht
    > sagen aber der Preis begründet sich auch darauf,
    > dass man mit dem Gerät recht komfortabel
    > kommunizieren kann, eine Funktion die man dem iPod
    > leider absprechen muss.
    >
    >
    Wenn du unbedingt 300€ für eine Kommunikationsmöglichkeit ausgeben willst , bitte!

  15. Re: 500.000 Trottel

    Autor: snyd 02.07.07 - 16:25

    D.M. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > snyd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > >
    > Das kann ich mir aber nicht
    > vorstellen,
    > dass so
    > viele Kunden für das
    > iPhone so viel
    > bezahlen
    > wollen.
    >
    > Naja das musst du dir nicht vorstellen
    > können,
    > wohl so um die 200.000 Kunden sollen
    > es sein.
    >
    > > Was kann es denn mehr als
    > zB: der
    >
    > iPod-Video? WOW es hat einen
    > größeren
    > Bildschirm!
    > der ist aber immer
    > noch viel zu
    > klein, um sich
    > Spielfilme
    > anzusehen.
    >
    > hmm ja kleiner als ein TV
    > Gerät sicherlich... aber
    > ein größeres gerät
    > ist nicht mehr so nett für die
    >
    > Hosentasche.
    >
    > > Außerdem hat es
    > gerade mal
    > 8GB Speicher.
    > Wie viele Filme
    > passen denn da in
    > VGA-Quali
    > drauf? 2?
    >
    > Das ist jetzt schlecht, zu wenig?
    >
    > > Aber das macht eh nix, weil
    > das
    > iPhone
    > eh schon nach der ersten
    > Stunde
    >
    > wahrscheinlich schon sschlapp
    > macht und ohne
    >
    > austauschbaren Akku ist
    > man halt auf die
    > Steckdose
    >
    > angewiesen.
    >
    > Das ist jetzt halt
    > vermutet.
    >
    > > Tja, wer sich ein iPhone
    > kaufen will, welches
    > viel
    > weniger kann,
    > als ein Video-iPod und
    > viel mehr
    > kostet(
    > mind. doppelt so viel), der
    > ist selbst
    >
    > schuld!
    >
    > Schuld an was? Ich wollt es dir
    > eigentlich nicht
    > sagen aber der Preis
    > begründet sich auch darauf,
    > dass man mit dem
    > Gerät recht komfortabel
    > kommunizieren kann,
    > eine Funktion die man dem iPod
    > leider
    > absprechen muss.
    >
    > Wenn du unbedingt 300€ für eine
    > Kommunikationsmöglichkeit ausgeben willst ,
    > bitte!
    >

    Wenn es so funktioniert wie in diversen Videos beschrieben wurde, finde ich derzeit und vielleicht auch zum Jahresende für 300€ nichts Vergleichbares am Markt.

  16. Dein Neid ist

    Autor: Madison's portrait 02.07.07 - 16:31

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche sich nicht draüber informieren, was das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT kann) sondern
    > einfach en Name kaufen und mit dem Hype mitgehen
    > müssen.

    meine Freude.

  17. Re: 500.000 Trottel

    Autor: Bubu 02.07.07 - 16:47

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche sich nicht draüber informieren, was das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT kann) sondern
    > einfach en Name kaufen und mit dem Hype mitgehen
    > müssen.

    Und was ist mit den 7-25 Käufern die sich darüber informieren was es kann und was es nicht kann, und zu dem Schluß kommen dass die Vorteile überwiegen und dass die Nachteile für sich nicht relevant sind?

    Du Kartoffel!

  18. Re: 500.000 Trottel

    Autor: exit91 02.07.07 - 17:51

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welche sich nicht draüber informieren, was das
    > ding kann (und vorallem was es NICHT kann) sondern
    > einfach en Name kaufen und mit dem Hype mitgehen
    > müssen.


    Und fast genauso viele Trottel, die dich Troll füttern, der sich nicht einmal die Mühe machst zu antworten ...

    Newsforen sind dem Untergang geweiht! ;)

  19. Re: 500.000 Trottel

    Autor: Japer 02.07.07 - 18:03

    snyd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >(was nicht heißen soll das der
    > iPhone
    > scheiße ist)
    >
    > Damit wurde die restliche Argumentation ziemlich
    > entkräftet. Nur weil ein Produkt viele Käufer
    > findet, bedeutet das zwangsläufig Herdentrieb.
    > Wenn das Produkt gut ist kann und soll es durchaus
    > in einer Marktwirtschaft seine Käufer finden.
    > Sollte das iPhone wirklich nicht schei* sein,
    > spricht doch nichts dagegen, dass sich die Leute
    > von den bisherigen Produktvorführungen zum Kauf
    > haben anregen lassen. Das hat nichts mit Trance
    > oder Hypnose zu tun.
    >
    >

    Ich würde dir ja zustimmen, wenn es sich nicht um einen speziellen Fall handeln würde, das Apple-Syndrom.
    Viele Leute kaufen das Produkt eben weil Apple drauf steht und es dank Marketing als hip gilt, Apple Produkte zu kaufen, unabhängig davon ob es sich um ein gutes oder schlechtes Produkt handelt.
    Gerade das ist doch der Knackpunkt auf den ich hinaus wollte.

  20. Re: 500.000 Trottel

    Autor: JohnDeo 02.07.07 - 18:48

    Ja, ne is klar. Woher kennt man das denn noch?

    Schlechtes Produkt, kann nix, lauter Fehler, Mega Werbung dafür?

    Ach ja:

    WINDOWS

    Nur da sind es ja fast schon MILLIARDEN Trottel....





    "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" Dieter Nuhr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Deloitte, Leipzig
  3. BARMER, Wuppertal
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 29,99€ (Vergleichspreis 49,99€)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 106,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39