1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handstütz-Maus gegen…

Linkhänder???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linkhänder???

    Autor: Lazy 04.07.07 - 09:20

    Wie alle super-ergonimischen Mäuse oder Tastaturen bedanke ich mich beim Hersteller und Entwickler vielmals, dass sich Gedanken über Linkshänder gemacht wurden.

  2. Linkshänder stinken!

    Autor: Indyaner 04.07.07 - 10:22

    Nein Quatsch =)

    Aber ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich wirklich rechtshänder bin und somit den Überwiegenden Teil der Gesellschaft angehöre und deswegen bei solchen Dingen nicht beinträchtigt bin.
    Gott (Fliegendes Spagetti Monster) sei Dank.




    PS: Oh ich seh grad es ist ja noch agrnicht Freitag.

    _________________________________________
    Pakete werden jetzt mit $_DHL geliefert... nichtmehr mit $_POST

    voodoo.css:
    #GeorgeWBush { position:absolute; bottom:-6ft; }

  3. Re: Linkhänder???

    Autor: lulula 04.07.07 - 10:39

    Lazy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie alle super-ergonimischen Mäuse oder Tastaturen
    > bedanke ich mich beim Hersteller und Entwickler
    > vielmals, dass sich Gedanken über Linkshänder
    > gemacht wurden.

    Ich verstehe nicht, warum Linkshändigkeit ein Grund sein soll, die Maus links zu halten. Die Mausbedienung ist weit weniger komplex als schreiben und die meisten Linkshänder die ich kenne halten Messer und Gabel wie die Rechtshänder. Besteckbedienung dürfte ähnlich komplex sein wie Mausbedienung.

    Und bevor mich jetzt hier alle für einen Linkshänder-Umerzieher halten:
    ich bin zwar Rechtshänder, bin aber vor ein paar Jahren wegen eines Projektes, bei dem ich mit der Maus Datenfelder anklicken musste, um dann dort Zahlen einzugeben, auf Mauslinksbedienung umgestiegen, damit ich Maus und 10er-Block gleichzeitig bedienen kann.

    Die Umstellungsschwierigkeiten dauerten gerade mal eine Woche.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Linkshänder beim Umstieg größere Probleme hätte.

    Ich würde es nur nicht machen. Ich bin bei Linksbedienung geblieben. Da links kein 10er-Block an der Tastatur ist, ist der Weg zur Maus kürzer.

    L.


  4. Re: Linkhänder???

    Autor: lichtwolf 04.07.07 - 10:48

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich verstehe nicht, warum Linkshändigkeit ein
    > Grund sein soll, die Maus links zu halten. Die
    > Mausbedienung ist weit weniger komplex als
    > schreiben und die meisten Linkshänder die ich
    > kenne halten Messer und Gabel wie die
    > Rechtshänder. Besteckbedienung dürfte ähnlich
    > komplex sein wie Mausbedienung.

    Das liegt allerdings daran das Rechtshänder Gabel und Messer im Prinzip falsch halten (das Messer in der dominanten Hand).
    Sobald das Messer weg ist kommt die Gabel nach rechts, beim Linkshänder nicht.

    > Die Umstellungsschwierigkeiten dauerten gerade mal
    > eine Woche.
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein
    > Linkshänder beim Umstieg größere Probleme hätte.

    Das kommt darauf an, wenn die Mausarbeit diffiziler ist (z.B. Grafik) kann es ein riesiges Problem sein.
    Wie lange brauchst Du um mit links so gut zu schreiben wie mit rechts?
    Und wieso umlernen? Es gibt ja andere Mäuse bzw. Mausersatz für Linkshänder.

    Immerhin haben Linkshänder an der Supermarktkasse (die Ware wird mit links über den Scanner gezogen) und am Rechner (Maus links, Tastatur rechts wg. Zahlenblock) Vorteile. Ist doch auch was ;)

    Grüße,
    Michael

  5. Re: Linkhänder???

    Autor: pr0xyzer 04.07.07 - 10:57

    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal....

    Klar kann ein Linkshänder die Maus auch mit RECHTS bedienen! Aber wenn es darum geht sehr genau zu arbeiten, wie beim GRAFIKEN erstellen, dann kann es nur noch ein ganz kleiner Teil. Ich möchte mal sehen wie DU das ganze mit Links hin bekommen willst, du Experte ;)

  6. Re: Linkhänder???

    Autor: Lukascho 04.07.07 - 11:01

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum Linkshändigkeit ein
    > Grund sein soll, die Maus links zu halten. Die
    > Mausbedienung ist weit weniger komplex als
    > schreiben und die meisten Linkshänder die ich
    > kenne halten Messer und Gabel wie die
    > Rechtshänder. Besteckbedienung dürfte ähnlich
    > komplex sein wie Mausbedienung.
    >
    > Und bevor mich jetzt hier alle für einen
    > Linkshänder-Umerzieher halten:
    > ich bin zwar Rechtshänder, bin aber vor ein paar
    > Jahren wegen eines Projektes, bei dem ich mit der
    > Maus Datenfelder anklicken musste, um dann dort
    > Zahlen einzugeben, auf Mauslinksbedienung
    > umgestiegen, damit ich Maus und 10er-Block
    > gleichzeitig bedienen kann.
    >
    > Die Umstellungsschwierigkeiten dauerten gerade mal
    > eine Woche.
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein
    > Linkshänder beim Umstieg größere Probleme hätte.
    >
    > Ich würde es nur nicht machen. Ich bin bei
    > Linksbedienung geblieben. Da links kein 10er-Block
    > an der Tastatur ist, ist der Weg zur Maus kürzer.
    >
    > L.
    >
    >

    Da stimme ich Dir vollkommen zu. Ich selber bin Linkshänder und damals hat es mich schon sehr geärgert, dass alles im Alltag für Rechtshänder ausgelegt ist. Dann hab ich einfach mal probiert die Sachen mit rechts zu machen. Anfangs war es wirklich ganz komisch. Aber nach spätestens einer Woche gewöhnt man sich wirklich daran. Ich z.B. kann mittlerweile meine Maus mit der rechten Hand genauso gut bedienen wie mit der linken. Hat ja auch Vorteile. Wenn ein Arm ausfällt, kann man den anderen ohne Umgewöhnungszeit nutzen ;).

    Der LukaschO

  7. Re: Linkhänder???

    Autor: JoePhi 04.07.07 - 11:01

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat einfach mal....
    >
    > Klar kann ein Linkshänder die Maus auch mit RECHTS
    > bedienen! Aber wenn es darum geht sehr genau zu
    > arbeiten, wie beim GRAFIKEN erstellen, dann kann
    > es nur noch ein ganz kleiner Teil. Ich möchte mal
    > sehen wie DU das ganze mit Links hin bekommen
    > willst, du Experte ;)
    >
    > MFG pr0xyzer
    > gnumail.de

    Ich BIN Linkshänder und bediene die Maus mit rechts und arbeite mit Graphiken.
    Ist kein Problem, wenn man die Maus von Anfang an mit rechts bedient hat. Ein Linkshänder ist sehr schnell und einfach in der Lage sich anzupassen.
    Und ich habe schon viele meiner 'Leidensgenossen' getroffen, die nur auf ihrer Linkshändigkeit rumgeritten haben, weil sie rumtrollen wollen und dies auch so gesagt haben.
    Wenn sich die Linkshändervariante einfach wirtschaftlich nicht lohnt, dann sollte die Firma die auch nicht bauen.



    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

  8. Re: Linkhänder???

    Autor: pr0xyzer 04.07.07 - 11:01

    lichtwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und am Rechner (Maus links, Tastatur rechts wg.
    > Zahlenblock) Vorteile. Ist doch auch was ;)
    >

    Das stimmt allerdings :P


  9. Re: Linkhänder???

    Autor: pr0xyzer 04.07.07 - 11:03

    Ich habe es nach fast 1,5 Jahren aufgegeben, da ich keine feinen Linien usw... mit rechts ziehen kann.

    Darum sagte ich auch "ein ganz kleiner Teil" kann es ;)

  10. Re: Linkhänder???

    Autor: Misha 04.07.07 - 11:10

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat einfach mal....
    >
    > Klar kann ein Linkshänder die Maus auch mit RECHTS
    > bedienen! Aber wenn es darum geht sehr genau zu
    > arbeiten, wie beim GRAFIKEN erstellen, dann kann
    > es nur noch ein ganz kleiner Teil. Ich möchte mal
    > sehen wie DU das ganze mit Links hin bekommen

    Richtig. Ich bin Linkshänder (wurde damals noch umgelernt auf rechts, aber raus geht das nicht). IUch bezeichne mich eher als Beidhänder. Das ist ja eh der große Vorteil der Linkshänder, die können ganz viel mit beiden Händen, was Rechtshänder erst erlernen müssen.

    Ich benutze die Maus mit rechts, mit links geht es auch, aber halt nicht so gut, ist Gewöhnung.
    Ich schreibe mit rechts, aber sobald ich was zeichnen muss oder will, dann wandert jeder Stift in die linke Hand. In der Schule konnte ich auch mit Links schreiben, das sah sogar besser aus und in den ersten Klassen war ich mit links sogar schneller als mit rechts.
    Ich essen mit Messer und Gabel wie ein Rechtshänder, aber Suppe und wenn nur mit Gabel, dann nach Möglichkeit mit links (geht einfach leichter).

    Ich hätte mir sicherlich auch eine ergonomische Linkshändermaus gekauft, aber da ich meinen Rechner ab und an mal mit Rechtshändern teile, bräuchte ich noch eine andere Maus... So habe ich mich halt der Mehrheit angepasst und finde das gar nicht schlimm. Wenn ich wo hinkomme und da ist eine Rechthändermaus, dann kann ich damit umgehen, wenn ich nur mit einer Linkshändermaus gearbeitet hätte, dann könnte ich das nicht mit rechts.


  11. Re: Linkhänder???

    Autor: lulula 04.07.07 - 11:15

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat einfach mal....
    >
    > Klar kann ein Linkshänder die Maus auch mit RECHTS
    > bedienen! Aber wenn es darum geht sehr genau zu
    > arbeiten, wie beim GRAFIKEN erstellen, dann kann
    > es nur noch ein ganz kleiner Teil. Ich möchte mal
    > sehen wie DU das ganze mit Links hin bekommen
    > willst, du Experte ;)

    Ich spiele auch meine FPS mit links, und so schlecht bin ich darin nicht.

    Beruflich mache ich das eine oder andere mit AutoCAD und freizeitmäßig das eine oder andere mit Blender. Zumindest das macht mit links keinerlei Schwierigkeiten.

    Was soll der "Experte"? Ich wüsste nicht, wie ich provoziert haben sollte.

    L.

  12. Re: Linkhänder???

    Autor: pr0xyzer 04.07.07 - 11:26

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was soll der "Experte"? Ich wüsste nicht, wie ich
    > provoziert haben sollte.
    >

    Du schließt von dir auf andere! Es hat einen Grund warum Menschen Linkshänder sind. Es mag einige geben die es auch mir rechts perfekt hin bekommen. Dennoch bekommst du das Linkshänder sein nicht aus jedem heraus!

    Ich kann als Beispiel machen was ich will, wenn es Feinarbeiten werden müssen geht es nur mit links! Ich kann mich wenn ich es mit rechts machen kaum noch konzentrieren. Nur weil ich einfach kämpfen muss den Mauszeiger auch genau da zu halten wo er sein soll ;)

    Mir wäre es auch egal wenn die Maus mehr kostet! Wenn ich wenigstens die Möglichkeit bekommen würde noch mit 60 Jahren meine linke Hand bewegen zu können ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.07 11:26 durch pr0xyzer.

  13. Re: Linkhänder???

    Autor: altes scrotum 04.07.07 - 11:38

    Hi, hier spricht, einer in der Schule mit Rohrstock!!!! auf rechts (die GUTE Hand)umerzogener, Linkshänder-Grufti. Yep, so was gab's damals. Bin inzwischen beidhändig tätig.
    Aber nun mein Tip: versuch mal diese Tastatur http://www.linkshaender.de/a_lnk_produkte_details.html?artikelnr=lnk06-10011

    gruß
    altes scrotum

    an alle Leftys (hab ich aus USA): "LEFTYS THINK RIGHT!"

  14. Re: Linkhänder???

    Autor: lulula 04.07.07 - 12:59

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lulula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll der "Experte"? Ich wüsste nicht, wie
    > ich
    > provoziert haben sollte.
    >
    > Du schließt von dir auf andere!

    Jep. Du nicht?
    Wenn ich das in diesem Thread richtig sehe, gibt es einige, die dazu in der Lage sind, die Maus mit der "Sekundärhand" zu bedienen.

    > Es hat einen Grund
    > warum Menschen Linkshänder sind. Es mag einige
    > geben die es auch mir rechts perfekt hin bekommen.
    > Dennoch bekommst du das Linkshänder sein nicht aus
    > jedem heraus!

    Da rennst Du bei mir offene Türen ein. Ich bin keiner von denen, die Linkshänder auf Rechtshänder trimmen wollen. Ich war bisher nur der Ansicht, dass einfache Tasks, wie Nase boren, Gabel halten, Maus schubsen von Rechts- und Linkshändern mit beiden Händen machbar sind, u.U. mit Übung. Keines von denen ist auch nur ansatzweise so Komplex wie Handschreiben.

    Ich habe mich halt geirrt. Bei Dir geht das mit der Maus halt nicht.

    ...
    > Mir wäre es auch egal wenn die Maus mehr kostet!
    > Wenn ich wenigstens die Möglichkeit bekommen würde
    > noch mit 60 Jahren meine linke Hand bewegen zu
    > können ;)

    Wir haben ja das gleiche Problem. Als Maus-Lefty hätte ich schon auch Interesse an Linkshänder-Mäusen. Ich war halt bisher der Ansicht, das Problem ist hausgemacht.

    L.

  15. Re: Linkhänder???

    Autor: blub 04.07.07 - 13:47

    altes scrotum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > an alle Leftys (hab ich aus USA): "LEFTYS THINK
    > RIGHT!"

    Und das sollte auch in den USA bleiben. In Deutschland hat man mit "rechts denken" immer noch Probleme. Aber das ist wieder ein anderes Thema ...

  16. Re: Linkhänder???

    Autor: Rate mal 04.07.07 - 17:26

    pr0xyzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klar kann ein Linkshänder die Maus auch mit RECHTS
    > bedienen! Aber wenn es darum geht sehr genau zu
    > arbeiten, wie beim GRAFIKEN erstellen, dann kann
    > es nur noch ein ganz kleiner Teil. Ich möchte mal
    > sehen wie DU das ganze mit Links hin bekommen
    > willst, du Experte ;)

    Gar nicht. Wer ein Präzisionseingabeinstrument für Grafik braucht, nimmt ein Grafiktablett mit Stift.

    Eine Maus ist nunmal ein Eingabegerät für's Grobe und bleibt es auch.

    Ich bin übrigens Rechthänder und verwende meine Maus selbstverständlich auch Links. Gerade bei der Arbeit mit Tabellenkalkulationen ist alles andere Quatsch.
    Wenn ich Grafiken bearbeite bleibt die Maus auch in der linken Hand um die groben Sachen wie Menüs und Buttons zu klicken. Die Rechte hält den Stift vom Grafiktablett.

  17. Re: Linkhänder???

    Autor: simi 27.07.07 - 08:50

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und bevor mich jetzt hier alle für einen
    > Linkshänder-Umerzieher halten:
    > ich bin zwar Rechtshänder, bin aber vor ein paar
    > Jahren wegen eines Projektes, bei dem ich mit der
    > Maus Datenfelder anklicken musste, um dann dort
    > Zahlen einzugeben, auf Mauslinksbedienung
    > umgestiegen, damit ich Maus und 10er-Block
    > gleichzeitig bedienen kann.
    >
    > Die Umstellungsschwierigkeiten dauerten gerade mal
    > eine Woche.
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein
    > Linkshänder beim Umstieg größere Probleme hätte.
    >
    > Ich würde es nur nicht machen. Ich bin bei
    > Linksbedienung geblieben. Da links kein 10er-Block
    > an der Tastatur ist, ist der Weg zur Maus kürzer.
    >
    > L.
    Hallo zusammen
    Ich nutze meine Maus auch links, habe aber unterdessen auch schon einen externen numerischen Zahlenblock, so dass ich zwischendurch auch mal Zahlen mit Links eingebe. Die Maus sollte eigentlich normal für rechts sein, sie liegt mir aber auch mit links ganz gut in der Hand. Lustigerweise haben die Kollegen wenn sie mal mit dieser Maus was machen wollen, rechts unglaublich Probleme. Da ich auch sehr viel Zahlen eingeben muss und auch das VESR Einlesegerät auf der rechten Seite ist, bin ich zur Maus nach links gekommen. Schreiben geht teils auch mit links, da brauch ich aber doch noch viel länger als mit rechts, aber es ist halbwegs lesbar. Ich finde es gut, wenn man beide Hände am PC nutzen kann, insbesondere auch mal die Maus mit links bedient oder eben eine ergonomische Tastatur hat. Das hat auch gesundheitliche Aspekte. Es werden beide Arme belastet und es sollte so weniger zu einer Überlastung kommen.

    So nun hat ein weiterer Rechtshänder seinen Senf dazugegeben.

    Wünsche euch noch ein schönes Wochenende


    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Analytic Company GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm