1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FON und die WiFi Ads - Bald mehr…

öffentliches nicht geschützt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. öffentliches nicht geschützt

    Autor: soso 04.07.07 - 13:57

    "das öffentliche ist ebenfalls geschützt - zu Letzterem bekommt man Zugang nur mit einem von FON zentral administrierten Passwort."

    es gibt keinerlei verschlüsselung, einzig die autorisierung läuft über https. daher ist mein fon-access-point stillgelegt. es gibt auch noch weitere lücken die seit monaten offen sind, so verhindert la fonera nur den zugriff auf das subnetz der fonera. hat man mehrere subnetze im lan ist der schutz nicht vorhanden. all dies weiß fon.com seit ewigkeiten tut aber nichts dagegen.
    für mich ist der laden gestorben.

  2. Re: öffentliches nicht geschützt

    Autor: Fakt 05.07.07 - 06:14

    Ich sehe da ein Problem mit der Haftung, weil der Betreiber des Access Points eben nie nachweisen kann, dass er sich nicht strafbar gemacht hat, sondern der Gastnutzer. Für mich wäre das System nur akzeptabel, wenn über eine VPN-Verbindung die Daten an La Fonera gehen würden und von dort aus weiter über deren Server (und vor allem mit deren ips) ins restliche Internet.

  3. Re: öffentliches nicht geschützt

    Autor: cmw 05.07.07 - 08:48

    Fakt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sehe da ein Problem mit der Haftung, weil der
    > Betreiber des Access Points eben nie nachweisen
    > kann, dass er sich nicht strafbar gemacht hat,
    > sondern der Gastnutzer. Für mich wäre das System
    > nur akzeptabel, wenn über eine VPN-Verbindung die
    > Daten an La Fonera gehen würden und von dort aus
    > weiter über deren Server (und vor allem mit deren
    > ips) ins restliche Internet.
    >


    Umgekehrt könnte es aber doch für diejenigen ein Vorteil sein, die sich so einen FON Accesspoint hinstellen und wissentlich illegale Dinge über ihren DSL Anschluss tun. Diejenigen hätten vor Gericht wenigstens eine geringe Chance die Vorwürfe gegensich zu relativiren oder zu entkräften. Im Zweifel für den Angeklagten, nicht wahr?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  2. ALLPLAN GmbH, Munich
  3. über Jobware Personalberatung, Köln, Bonn
  4. Webasto Group, Stockdorf, Hengersberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 79,99€ (Release 10. Juni)
  3. 3,50€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de