1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leonardo-ISDN-Hersteller ist pleite

Tja. So ist das halt...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja. So ist das halt...

    Autor: dipldes 05.07.07 - 15:15

    Wenn man seine ISDN-Adapter die man im Grafik und Druckgewerbe dank FTP-Server/Email und DSL/Internt immernoch versucht für 899 EUR zu verkaufen.

    Seit ich als Designer arbeite (~1999) habe ich auch immer schnelle Interentleitungen gehabt. Und Druckereien fragten immer nach ISDN. Das war immer sehr ärgrlich. Aber schon 1999 konnte man es meisten ohne hinbekommen. Leider musste man oft noch 'ne CD verschicken. Das ist inzw. Gott sei Dank Geschichte. Seit kurzem bieten auch die Druckerein, die kürzlich noch nach ISDN fragten, FTP-Server und Co. War absehbar, dass Hermstedt mit diesen Mondpreisen dieses Schicksal erleiden wird.

  2. Re: Tja. So ist das halt...

    Autor: Dr. Gonzo 05.07.07 - 15:26

    hinzu kam ja schon immer das der mist unzuverlässig war!

    manmachal einfach abbrüche während der übertragung.
    oder wenn das ISDN ein paar tage online war konnte sich plötzlich niemand mehr einwählen...
    oder die gegenstelle hatte das programm nicht offen.
    usw... man rief trotzdem andauernd an, weil etwas nicht klappte.

    und dsl haben sie sowieso total verschlafen!

  3. Re: Tja. So ist das halt...

    Autor: Guter Mann 05.07.07 - 15:40

    In von deutschen arbeitern in deutschland produziert mit in deutschland produzierten platinen ist sicherlich teurer als der ramsch (im vergleich) aus fernost.


    dipldes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man seine ISDN-Adapter die man im Grafik und
    > Druckgewerbe dank FTP-Server/Email und DSL/Internt
    > immernoch versucht für 899 EUR zu verkaufen.
    >
    > Seit ich als Designer arbeite (~1999) habe ich
    > auch immer schnelle Interentleitungen gehabt. Und
    > Druckereien fragten immer nach ISDN. Das war immer
    > sehr ärgrlich. Aber schon 1999 konnte man es
    > meisten ohne hinbekommen. Leider musste man oft
    > noch 'ne CD verschicken. Das ist inzw. Gott sei
    > Dank Geschichte. Seit kurzem bieten auch die
    > Druckerein, die kürzlich noch nach ISDN fragten,
    > FTP-Server und Co. War absehbar, dass Hermstedt
    > mit diesen Mondpreisen dieses Schicksal erleiden
    > wird.


  4. Re: Tja. So ist das halt...

    Autor: LH 05.07.07 - 16:35

    Guter Mann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In von deutschen arbeitern in deutschland
    > produziert mit in deutschland produzierten
    > platinen ist sicherlich teurer als der ramsch (im
    > vergleich) aus fernost.

    Aber nicht um den genannten Faktor.

  5. Re: Tja. So ist das halt...

    Autor: Kirtl 05.07.07 - 17:02

    Guter Mann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In von deutschen arbeitern in deutschland
    > produziert mit in deutschland produzierten
    > platinen ist sicherlich teurer als der ramsch (im
    > vergleich) aus fernost.

    Keine Sorge, mein überheblicher Zeitgenosse. Irgendwann werden die Asiaten auch besseres zu produzieren lernen. Aber Du wirst Dich wahrscheinlich auch dann beschweren...

  6. Re: Tja. So ist das halt...

    Autor: dipldes 05.07.07 - 19:09

    Ich glaube mein Siemens ME45 wurde auch so produziert und es war damals nicht teurer als andere Geräte mit andern Produktionsorten.

    Diverse andere Hardware habe ich auch gekauft. Made in Germany, oder auch aus der Schweiz. Diese waren ebefalls nicht bedeutend teurer.

    ISDN-Hardware lausig: 50-100 EUR
    ISDN-Hardware Hermstedt: 899 EUR

    Bischen heftiger Unterschied, selbst wenn ich bedenke dass die Hermstedt-geschicht aktiv war, mit Software, usw.

    Steht in keinem Verhältnis.

    Hermstedt hat sich meiern Meinung nach zu sehr darauf verlassen dass die ein Monopol im Druckgewerbe haben und wurden durch schnelle Internetverbindungen überflüssig.

  7. Re: Tja. So ist das halt...

    Autor: dipldes 05.07.07 - 19:12


    > Keine Sorge, mein überheblicher Zeitgenosse.
    > Irgendwann werden die Asiaten auch besseres zu
    > produzieren lernen. Aber Du wirst Dich
    > wahrscheinlich auch dann beschweren...

    Das ist doch schon lange Realität.

    Also mein letzter PC hatte (Deutsches?) Infinion RAM. Dann drehte die Bude durch und lieferte nicht mehr die von mir bevorzugte Qualität. Was war die Alternative beim aktuellen PC? Richtig! Ich habe mir hochwertiges RAM von Samsung aus Korea gekauft.

    Ich wollte nicht weg von Infinion, aber was soll man machen, wenn die keien Qualität mehr liefern wollen, dann kaufe ich selbige halt vom Koreaner, wenn der die anbietet.

  8. Re: Tja. So ist das halt...

    Autor: dittert 06.07.07 - 06:30

    dipldes schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Hermstedt hat sich meiern Meinung nach zu sehr
    > darauf verlassen dass die ein Monopol im
    > Druckgewerbe haben und wurden durch schnelle
    > Internetverbindungen überflüssig.

    Sie hatten auch ein ziemliches Monopol im Mac Bereich wenn es um ISDN Adapter geht. Leider war und ist der Treiber eine derartige Katastrophe, daß man das Teil beim besten Willen niemanden empfehlen konnte. An den Kernel Panics beim Ruhezustand waren laut Support aber immer irgendwelche nicht vorhandenen USB Hubs oder Fehler von Apple im USB Treiber schuld. Faxen dauert auch ewig und bricht bei längeren Dokumenten irgendwann auch ab. Wundert das noch jemanden, daß die Teile keiner gekauft hat?

  9. schade um die Familien

    Autor: nnmax 06.07.07 - 06:54

    ich hoffe die Mitarbeiter finden schnell etwas anderes.
    Von der Firma habe ich (ich hab seit Jahren nix mit DTP oder ISDN am Hut) heute das erste und wohl auch das letzte mal gehört.

  10. Der RAM dreht durch?

    Autor: Renton 06.07.07 - 07:17

    Die Bude drehte also durch und lieferte nicht mehr die gewohnte Qualität.
    Was ist das denn für eine Aussage zu RAM?

    MFG Rico
    dipldes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Keine Sorge, mein überheblicher
    > Zeitgenosse.
    > Irgendwann werden die Asiaten
    > auch besseres zu
    > produzieren lernen. Aber Du
    > wirst Dich
    > wahrscheinlich auch dann
    > beschweren...
    >
    > Das ist doch schon lange Realität.
    >
    > Also mein letzter PC hatte (Deutsches?) Infinion
    > RAM. Dann drehte die Bude durch und lieferte nicht
    > mehr die von mir bevorzugte Qualität. Was war die
    > Alternative beim aktuellen PC? Richtig! Ich habe
    > mir hochwertiges RAM von Samsung aus Korea
    > gekauft.
    >
    > Ich wollte nicht weg von Infinion, aber was soll
    > man machen, wenn die keien Qualität mehr liefern
    > wollen, dann kaufe ich selbige halt vom Koreaner,
    > wenn der die anbietet.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Infrastrukturkoordinator (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Anwendungsentwickler (d/m/w) Outputmanagement
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Software Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Freudenstadt
  4. Product Owner (m/w/d)
    Constructiva Solutions GmbH, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. (u. a. Borderlands 3 Ultimate Edition für 45,99€, Mafia: Definitive Edition für 22,99€, PGA...
  3. 39,99€ (Release 01.10.)
  4. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming und Inklusion: Schnelles Tastendrücken heißt Game Over
Gaming und Inklusion
Schnelles Tastendrücken heißt Game Over

Körperlich beeinträchtigte Menschen haben es nicht leicht in Games. Dabei wäre es möglich, Videospiele inklusiver zu machen. Das erkennt langsam auch die Industrie.
Ein Bericht von Denis Gießler

  1. Patente EA gibt Ping-System von Apex Legends frei
  2. Apple Geräte bekommen mehr Funktionen für Barrierefreiheit
  3. Microsoft Mindestens vier Schwierigkeitsgrade für Barrierefreiheit

WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
WLAN und 6 GHz
Was bringt Wi-Fi 6E?

Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
Von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6E 6 GHz ist offiziell für WLAN freigeschaltet
  2. Wi-Fi 6E Zulassung für 6-GHz-WLAN in der EU abgeschlossen

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All