1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leonardo-ISDN-Hersteller ist…

vom krösus zum insolvenzfall...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vom krösus zum insolvenzfall...

    Autor: jake 05.07.07 - 15:15

    gerne erinnern wir uns noch an die fotos des fuhrparks der hermstedt-chefetage aus den 90er-jahren. erst ragtime, nun hermstedt, bald quark?

  2. Re: vom krösus zum insolvenzfall...

    Autor: LH 05.07.07 - 16:38

    jake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gerne erinnern wir uns noch an die fotos des
    > fuhrparks der hermstedt-chefetage aus den
    > 90er-jahren. erst ragtime, nun hermstedt, bald
    > quark?

    Ja, solche Firmen gabs oft genug. Bei manchen Firmen musste man um die Ferraries und Porsches geradezu einen Hindernisslauf hinter sich bringen.
    Die meisten gibts heute nicht mehr. Schaaaadeeee ;)

  3. Re: vom krösus zum insolvenzfall...

    Autor: Abacus 05.07.07 - 17:14

    LH schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ja, solche Firmen gabs oft genug. Bei manchen
    > Firmen musste man um die Ferraries und Porsches
    > geradezu einen Hindernisslauf hinter sich
    > bringen.
    > Die meisten gibts heute nicht mehr. Schaaaadeeee
    > ;)


    Ja schade, damals als man noch Geld verdienen durfte konnte man mit 2 Telefonaten Sachen klar machen die heute mindestens eine 4-wöchige Vorbereitungszeit, mit Vergleichsangeboten von mindestens 3 Konkurrenten und locker 8 Meetings (+Anreise und Übernachtung der hälfte der Teilnehmer) erfordern.

    Ob das früher alles so viel schlechter war?

    Heute parken diejenigen die es sich leisten können ihren Ferrari nicht mehr vor der Firma sondern in der Garage ihres schweizer Erstwohnsitzes... äh, ich meine natürlich der Ferienwohnung in der Nähe des Bodensees, die man vor ein paar Jahren mal als Abschreibungsobjekt gekauft hat.

    Persönlich fand ich das früher irgendwie ehrlicher.





  4. Re: vom krösus zum insolvenzfall...

    Autor: Insolvenzler 06.07.07 - 00:23


    > Ob das früher alles so viel schlechter war?

    Ja. Die Globalisierung macht vieles ehrlicher. Nun muss sich auch die westliche Welt dem Wettbewerb zunehmend stellen. Nur leider werden wird nicht die richtigen (langfristigen) Konsequenzen daraus gezogen.

    > Heute parken diejenigen die es sich leisten können
    > ihren Ferrari nicht mehr vor der Firma sondern in
    > der Garage ihres schweizer Erstwohnsitzes... äh,
    > ich meine natürlich der Ferienwohnung in der Nähe
    > des Bodensees, die man vor ein paar Jahren mal als
    > Abschreibungsobjekt gekauft hat.

    Diese ungenutzten Anwesen machen auch ganz schön Kosten und Arbeit.
    "Mr. Higgins" wusste aber mit harter Hand gut dagegenzusteuern. War ganz schön gemein von ihm, den Ferrari nicht auszuleihen. :-)

    再见

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  3. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
  4. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€
  2. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  3. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de