Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple patentiert Maus mit…

Ein Glück, daß ein Patent darauf erteilt wurde,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Glück, daß ein Patent darauf erteilt wurde,

    Autor: vergeben 05.07.07 - 17:17

    damit benutzt das Ding wenigstens keiner.
    Gesten mit dem Finger auf der Maus...
    iss scho recht, Chekov *klatsch*

    Von Ergo- und Anatomie scheinen die noch
    nix gehört zu haben!?

    Lars

    PS: Waren/sind die nicht stolz drauf, daß die
    Äppel-Maus mit nur einer Taste auskommt?

  2. Re: Ein Glück, daß ein Patent darauf erteilt wurde,

    Autor: Blork 05.07.07 - 17:54

    vergeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > damit benutzt das Ding wenigstens keiner.
    > Gesten mit dem Finger auf der Maus...
    > iss scho recht, Chekov *klatsch*
    >
    > Von Ergo- und Anatomie scheinen die noch
    > nix gehört zu haben!?
    >
    > Lars
    >
    > PS: Waren/sind die nicht stolz drauf, daß die
    > Äppel-Maus mit nur einer Taste auskommt?


    Darum geht es nicht. Ergonomie und Funktion ist bei Apple nicht prioritär.

    Zwanghaft anders sein ist denen wichtig.

    Apple entwickelt Gabel ohne Zinken wäre ein Beispiel für diese Denkweise.

  3. Re: Ein Glück, daß ein Patent darauf erteilt wurde,

    Autor: Jobs4life 05.07.07 - 18:41

    vergeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von Ergo- und Anatomie scheinen die noch
    > nix gehört zu haben!?


    Hast du schon mal das Click-Wheel vom iPod benutzt? Also Frage geklärt oder?

    Aber hey es ist trendy, hip und non-konform.

    *lach*

  4. Re: Ein Glück, daß ein Patent darauf erteilt wurde,

    Autor: klopskoppski 05.07.07 - 20:06

    vergeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > damit benutzt das Ding wenigstens keiner.
    > Gesten mit dem Finger auf der Maus...
    > iss scho recht, Chekov *klatsch*
    >
    > Von Ergo- und Anatomie scheinen die noch
    > nix gehört zu haben!?
    >
    > Lars
    >
    > PS: Waren/sind die nicht stolz drauf, daß die
    > Äppel-Maus mit nur einer Taste auskommt?


    stell dir vor...wir lassen viel strom durch nen metallfaden gehen und haben licht...oder einen kasten mit ein paar motoren damit wir in den weltall fliegen koennen...

    nee nee alles verrueckte hier...lasst uns wieder in die baeume hochklettern

    *kopfschuettel*

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

  1. Ducati-Chef: Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
    Ducati-Chef
    Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch

    Ducatis Chef Claudio Domenicali sieht die Zukunft von Ducati in Elektromotorrädern. Das Unternehmen entwickle ein serienmäßiges Elektromotorrad. Kurz zuvor hatte Harley Davidson sein erstes Elektromotorrad gezeigt.

  2. Volkswagen: Elektrifizierung wird Preise für Kleinwagen erhöhen
    Volkswagen
    Elektrifizierung wird Preise für Kleinwagen erhöhen

    Günstige Kleinwagen wird es nach Ansicht von Volkswagen in Zukunft möglicherweise nicht mehr geben. Das heutige Preisniveau sei nicht zu halten, wenn Autos mit Elektromotoren ausgestattet würden.

  3. HTTPS: Let's Encrypt schaltet alte Validierungsmethode ab
    HTTPS
    Let's Encrypt schaltet alte Validierungsmethode ab

    Let's Encrypt wird in Kürze die Domain-Validierungsmethode TLS-SNI-01 aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht mehr anbieten. Für Nutzer älterer Versionen der Certbot-Software wird das zum Problem - beispielsweise für Debian-Anwender.


  1. 08:27

  2. 08:03

  3. 07:37

  4. 07:24

  5. 11:46

  6. 11:08

  7. 10:43

  8. 15:39