Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple patentiert Maus mit…
  6. Th…

Auch die Applehasser können sich freuen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Napper 06.07.07 - 11:27

    also wenn denn ein halbes KILOwatt



    Apfelsaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schnottenfresser schrieb:
    >
    > > Noch ein OS für 150 oder 200€ dazu und
    > schwupps,
    > schon haben wir ein System, daß der
    > MiniBirne
    > leistungsmäßig in allen Belangen
    > überlegen ist.
    >
    > Leistungsmäßig bestimmt. Dafür brauchst Du aber
    > auch eine neue Stereoanlage weil die alte nicht
    > laut genug sein wird um diese hässliche
    > Riesenkiste zu übertönen. Und wenn wir jetzt noch
    > von den laufenden Kosten anfangen (Stromaufnahme
    > des Mini liegt um 50W, bei dem Ding ist ein halbes
    > Gigawatt verbaut...) wird es ganz absurd.


  2. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Schnottenfresser 06.07.07 - 11:30

    Apfelsc horle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schnottenfresser schrieb:
    >
    > > Klein ist er nicht, das stimmt. Aber
    > flüsterleise
    > schon. Ist sogar eines der
    > Hauptargumente für das
    > Ding.
    >
    > Dann kostet er bei gängigen Stromtarifen immer
    > noch 19ct für 2 Stunden Betrieb, wofür du den Mac
    > Mini schon einmal rund um die Uhr laufen lassen
    > kannst.
    >
    >

    Der Intel Mac Mini hat unter Last eine Leistungsaufnahme von satten 110 Watt. Das ist bei der Kümmelleistung eine Kathastrophe.
    Außerdem las sich der Post von Oni so, daß es um Leistung ging. Und wenn man Leistung haben will, muss man bei der Energieeffizienz nunmal gewisse Abstriche machen.



  3. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Schnottenfresser 06.07.07 - 11:31

    Ja, und vor allem Leistungsaufnahme...

    Napper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also wenn denn ein halbes KILOwatt
    >
    > Apfelsaft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schnottenfresser schrieb:
    >
    > >
    > Noch ein OS für 150 oder 200€ dazu und
    >
    > schwupps,
    > schon haben wir ein System, daß
    > der
    > MiniBirne
    > leistungsmäßig in allen
    > Belangen
    > überlegen ist.
    >
    > Leistungsmäßig bestimmt. Dafür brauchst Du
    > aber
    > auch eine neue Stereoanlage weil die
    > alte nicht
    > laut genug sein wird um diese
    > hässliche
    > Riesenkiste zu übertönen. Und wenn
    > wir jetzt noch
    > von den laufenden Kosten
    > anfangen (Stromaufnahme
    > des Mini liegt um
    > 50W, bei dem Ding ist ein halbes
    > Gigawatt
    > verbaut...) wird es ganz absurd.
    >
    >


  4. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Fighterly 06.07.07 - 11:46

    Schnottenfresser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dilirius schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Hier mein
    > Preisvergleich:
    >
    > Standart-PC: 500 - 600
    > €
    > Mac Mini: Ab 600 €
    > iPhone: 500 - 600
    > €
    > Vergleichbares Handy (HTC Touch z.B.): 400
    > €
    > Ipod: Ab 150 € für einen nano
    >
    > Vergleichbarer Creative Player: 120 - 150 €
    >
    > Applemaus (Might Mouse als Beispiel): 50 €
    >
    > Gute Logitechmaus: 50-100 €
    >
    > Du musst
    > selbes Qualitätsnivau vergleichen und
    > nicht
    > das billigste vom billigsten. Ein Motorola
    >
    > F3, dass nur dem telefonieren und smsen dient
    >
    > kanste nicht mit einem iPhone oder einem Nokia
    > N95
    > vergleichen. Vollkommen andere
    > Zielgruppen.
    >
    > Ist genauso wie bei den
    > Leuten, die sich
    > beschweren in einem Walkman
    > Handy eine schlechte
    > Kamera zu haben. Aber
    > warum hat sony wohl die
    > Cybershot serie auf
    > dem Markt. Nur so als
    > Vergleich
    >
    > Gruß
    >
    > Dilirius
    >
    > Alle von Dir genannten Nicht-Apple Geräte haben
    > aber bei den Preisniveaus eine deutlich höhere
    > Leistung als ihre von Dir aufgezählten
    > Apple-Pedants. Also sind Deine Vergleiche wohl ein
    > Schuß, der nach hinten losging.
    >
    >
    Naja, finde ich jetzt irgendwie lächerlich.
    Hast du dir das Feature-Set eines Mac-Minis schon mal angeschaut?
    - Ein vernünftiger Proz (core)
    - Bluetooth
    - WLan
    - Extremst leise
    - DVI-Ausgang
    - Extremst klein
    - Top verarbeitet
    Wie wärs mit 'nem Link zu einem ähnlichen Produkt eines Konkurenten, der diese Schmankerl auch hat, und zudem gut verarbeitet ist.

    Gut, IPhone ist tot diskutiert, mach ich jetzt nicht.

    Ipod <-> Andere.
    - zeig mir einen MP3-Player, der sogut verarbeitet ist wie 'n Ipod, der von der Ausstattung her einigermaßen vergleichbar ist, und vergleichbare Größe hat(länge/breite/tiefe) und dann wie teuer diese sind, wenn du überhaupt einen finden kannst.

    Hm, bzgl. Mäuse.
    Meine Logitech MX610 oder so, ist von den Funktionen her in etwa auf gleicher Höhe der kabellosen Mighty Mouse.
    - schnurlos
    - vertikal und horizontales Scrolling möglich
    - Zusatztasten(bei logitech links ganz klein, bei der mighty aussen und irgendwie je nachdem wo man hindrückt, wenn ich das richtig verstanden habe)
    - beide mit "Laser" und nicht dem klassichen "Rotlicht"
    MX damals 65€(Nachfolger mit weniger Funktionen 50€) <-> Migty Mouse 69€
    Naja, auf die 5€ kommts dann auch nicht an, noch dazu hat man dann bluetooth und keinen separaten dongle, was mich an meiner schon irgendwie stört.

    Aber gut, ja apple ist verdammt teuer, der preis ist definitiv nicht gerechtfertigt, aufgrund design/bedienung/vearbeitung.

    Schönen Freitag noch

  5. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Blork 06.07.07 - 12:01

    Naja, finde ich jetzt irgendwie lächerlich.
    > Hast du dir das Feature-Set eines Mac-Minis schon
    > mal angeschaut?
    > - Ein vernünftiger Proz (core)
    > - Bluetooth
    > - WLan
    > - Extremst leise
    > - DVI-Ausgang
    > - Extremst klein
    > - Top verarbeitet
    > Wie wärs mit 'nem Link zu einem ähnlichen Produkt
    > eines Konkurenten, der diese Schmankerl auch hat,
    > und zudem gut verarbeitet ist.

    Wozu? Das Ding hat doch nen Alleinstellungsmerkmal.

    Ipod <-> Andere.
    > - zeig mir einen MP3-Player, der sogut
    > verarbeitet ist wie 'n Ipod, der von der
    > Ausstattung her einigermaßen vergleichbar ist, und
    > vergleichbare Größe hat(länge/breite/tiefe) und
    > dann wie teuer diese sind, wenn du überhaupt einen
    > finden kannst.

    Ipod und gut verarbeitet geht nicht zusammen.

    Schau mal bei z.B. Sony vorbei. Die sind auch hübsch, aber klingen!

    Klar ist Sony teurer, aber die für mich wichtigste Funktion eines Mp3 Playerst ist numal der Klang.

    Der NW-S706F ist kleiner als der Shuffle, um längen besser verarbeitet, hat eine Spielzeit von 50! Stunden, Noise Cancelling(TM)
    UND Display, welches sehr schön und randlos eingelassen ist.

    Das System wie man in der Tasche durch Alben browsen kann ist auch durchdacht.

    >
    > Hm, bzgl. Mäuse.
    > Meine Logitech MX610 oder so, ist von den
    > Funktionen her in etwa auf gleicher Höhe der
    > kabellosen Mighty Mouse.
    > - schnurlos
    > - vertikal und horizontales Scrolling möglich
    > - Zusatztasten(bei logitech links ganz klein, bei
    > der mighty aussen und irgendwie je nachdem wo man
    > hindrückt, wenn ich das richtig verstanden habe)
    > - beide mit "Laser" und nicht dem klassichen
    > "Rotlicht"
    > MX damals 65€(Nachfolger mit weniger
    > Funktionen 50€) <-> Migty Mouse
    > 69€

    Das Problem bei Apple ist die Form. Ich habe mit der nicht vorhandenen Ergonomie Probleme.

    Das Ding sieht gut aus, zugegeben, aber nervt beim arbeiten. Deswegen ist hier am Mac nen Microsoft Mouse dran.


    > Aber gut, ja apple ist verdammt teuer, der preis
    > ist definitiv nicht gerechtfertigt, aufgrund
    > design/bedienung/vearbeitung.


    So teuer ist Apple mittlerweile nicht mehr.
    Ich kann dafür einen Grund aufzeigen:

    Die Tastaturen, Notebooks, Gehäuse der Rechner bleiben in letzter Zeit gleich, dadurch spart man hier am Design.






  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt am Main
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. TCP-Sicherheitslücke: Linux-Rechner übers Internet abschießen
    TCP-Sicherheitslücke
    Linux-Rechner übers Internet abschießen

    Im Linux-Kernel und in FreeBSD sind mehrere Fehler bei der Verarbeitung von TCP-Paketen gefunden worden. Eine Sicherheitslücke in der Funktion Selective Acknowledgement (SACK) kann von Angreifern dazu genutzt werden, bei Linux einen Kernelabsturz zu verursachen.

  2. Elektrofahrzeuge: VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku
    Elektrofahrzeuge
    VW gewährt acht Jahre oder 160.000 km auf den Akku

    Volkswagen wird bei allen Akkus der Elektroauto-Baureihe ID eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km für mindestens 70 Prozent ihrer Kapazität gewähren.

  3. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
    Amazons IMDB TV
    Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

    Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.


  1. 09:54

  2. 08:45

  3. 08:33

  4. 08:05

  5. 07:55

  6. 07:45

  7. 18:42

  8. 16:53