Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple patentiert Maus mit…
  6. Th…

Auch die Applehasser können sich freuen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Napper 06.07.07 - 11:27

    also wenn denn ein halbes KILOwatt



    Apfelsaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schnottenfresser schrieb:
    >
    > > Noch ein OS für 150 oder 200€ dazu und
    > schwupps,
    > schon haben wir ein System, daß der
    > MiniBirne
    > leistungsmäßig in allen Belangen
    > überlegen ist.
    >
    > Leistungsmäßig bestimmt. Dafür brauchst Du aber
    > auch eine neue Stereoanlage weil die alte nicht
    > laut genug sein wird um diese hässliche
    > Riesenkiste zu übertönen. Und wenn wir jetzt noch
    > von den laufenden Kosten anfangen (Stromaufnahme
    > des Mini liegt um 50W, bei dem Ding ist ein halbes
    > Gigawatt verbaut...) wird es ganz absurd.


  2. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Schnottenfresser 06.07.07 - 11:30

    Apfelsc horle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schnottenfresser schrieb:
    >
    > > Klein ist er nicht, das stimmt. Aber
    > flüsterleise
    > schon. Ist sogar eines der
    > Hauptargumente für das
    > Ding.
    >
    > Dann kostet er bei gängigen Stromtarifen immer
    > noch 19ct für 2 Stunden Betrieb, wofür du den Mac
    > Mini schon einmal rund um die Uhr laufen lassen
    > kannst.
    >
    >

    Der Intel Mac Mini hat unter Last eine Leistungsaufnahme von satten 110 Watt. Das ist bei der Kümmelleistung eine Kathastrophe.
    Außerdem las sich der Post von Oni so, daß es um Leistung ging. Und wenn man Leistung haben will, muss man bei der Energieeffizienz nunmal gewisse Abstriche machen.



  3. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Schnottenfresser 06.07.07 - 11:31

    Ja, und vor allem Leistungsaufnahme...

    Napper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also wenn denn ein halbes KILOwatt
    >
    > Apfelsaft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schnottenfresser schrieb:
    >
    > >
    > Noch ein OS für 150 oder 200€ dazu und
    >
    > schwupps,
    > schon haben wir ein System, daß
    > der
    > MiniBirne
    > leistungsmäßig in allen
    > Belangen
    > überlegen ist.
    >
    > Leistungsmäßig bestimmt. Dafür brauchst Du
    > aber
    > auch eine neue Stereoanlage weil die
    > alte nicht
    > laut genug sein wird um diese
    > hässliche
    > Riesenkiste zu übertönen. Und wenn
    > wir jetzt noch
    > von den laufenden Kosten
    > anfangen (Stromaufnahme
    > des Mini liegt um
    > 50W, bei dem Ding ist ein halbes
    > Gigawatt
    > verbaut...) wird es ganz absurd.
    >
    >


  4. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Fighterly 06.07.07 - 11:46

    Schnottenfresser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dilirius schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Hier mein
    > Preisvergleich:
    >
    > Standart-PC: 500 - 600
    > €
    > Mac Mini: Ab 600 €
    > iPhone: 500 - 600
    > €
    > Vergleichbares Handy (HTC Touch z.B.): 400
    > €
    > Ipod: Ab 150 € für einen nano
    >
    > Vergleichbarer Creative Player: 120 - 150 €
    >
    > Applemaus (Might Mouse als Beispiel): 50 €
    >
    > Gute Logitechmaus: 50-100 €
    >
    > Du musst
    > selbes Qualitätsnivau vergleichen und
    > nicht
    > das billigste vom billigsten. Ein Motorola
    >
    > F3, dass nur dem telefonieren und smsen dient
    >
    > kanste nicht mit einem iPhone oder einem Nokia
    > N95
    > vergleichen. Vollkommen andere
    > Zielgruppen.
    >
    > Ist genauso wie bei den
    > Leuten, die sich
    > beschweren in einem Walkman
    > Handy eine schlechte
    > Kamera zu haben. Aber
    > warum hat sony wohl die
    > Cybershot serie auf
    > dem Markt. Nur so als
    > Vergleich
    >
    > Gruß
    >
    > Dilirius
    >
    > Alle von Dir genannten Nicht-Apple Geräte haben
    > aber bei den Preisniveaus eine deutlich höhere
    > Leistung als ihre von Dir aufgezählten
    > Apple-Pedants. Also sind Deine Vergleiche wohl ein
    > Schuß, der nach hinten losging.
    >
    >
    Naja, finde ich jetzt irgendwie lächerlich.
    Hast du dir das Feature-Set eines Mac-Minis schon mal angeschaut?
    - Ein vernünftiger Proz (core)
    - Bluetooth
    - WLan
    - Extremst leise
    - DVI-Ausgang
    - Extremst klein
    - Top verarbeitet
    Wie wärs mit 'nem Link zu einem ähnlichen Produkt eines Konkurenten, der diese Schmankerl auch hat, und zudem gut verarbeitet ist.

    Gut, IPhone ist tot diskutiert, mach ich jetzt nicht.

    Ipod <-> Andere.
    - zeig mir einen MP3-Player, der sogut verarbeitet ist wie 'n Ipod, der von der Ausstattung her einigermaßen vergleichbar ist, und vergleichbare Größe hat(länge/breite/tiefe) und dann wie teuer diese sind, wenn du überhaupt einen finden kannst.

    Hm, bzgl. Mäuse.
    Meine Logitech MX610 oder so, ist von den Funktionen her in etwa auf gleicher Höhe der kabellosen Mighty Mouse.
    - schnurlos
    - vertikal und horizontales Scrolling möglich
    - Zusatztasten(bei logitech links ganz klein, bei der mighty aussen und irgendwie je nachdem wo man hindrückt, wenn ich das richtig verstanden habe)
    - beide mit "Laser" und nicht dem klassichen "Rotlicht"
    MX damals 65€(Nachfolger mit weniger Funktionen 50€) <-> Migty Mouse 69€
    Naja, auf die 5€ kommts dann auch nicht an, noch dazu hat man dann bluetooth und keinen separaten dongle, was mich an meiner schon irgendwie stört.

    Aber gut, ja apple ist verdammt teuer, der preis ist definitiv nicht gerechtfertigt, aufgrund design/bedienung/vearbeitung.

    Schönen Freitag noch

  5. Re: Auch die Applehasser können sich freuen!

    Autor: Blork 06.07.07 - 12:01

    Naja, finde ich jetzt irgendwie lächerlich.
    > Hast du dir das Feature-Set eines Mac-Minis schon
    > mal angeschaut?
    > - Ein vernünftiger Proz (core)
    > - Bluetooth
    > - WLan
    > - Extremst leise
    > - DVI-Ausgang
    > - Extremst klein
    > - Top verarbeitet
    > Wie wärs mit 'nem Link zu einem ähnlichen Produkt
    > eines Konkurenten, der diese Schmankerl auch hat,
    > und zudem gut verarbeitet ist.

    Wozu? Das Ding hat doch nen Alleinstellungsmerkmal.

    Ipod <-> Andere.
    > - zeig mir einen MP3-Player, der sogut
    > verarbeitet ist wie 'n Ipod, der von der
    > Ausstattung her einigermaßen vergleichbar ist, und
    > vergleichbare Größe hat(länge/breite/tiefe) und
    > dann wie teuer diese sind, wenn du überhaupt einen
    > finden kannst.

    Ipod und gut verarbeitet geht nicht zusammen.

    Schau mal bei z.B. Sony vorbei. Die sind auch hübsch, aber klingen!

    Klar ist Sony teurer, aber die für mich wichtigste Funktion eines Mp3 Playerst ist numal der Klang.

    Der NW-S706F ist kleiner als der Shuffle, um längen besser verarbeitet, hat eine Spielzeit von 50! Stunden, Noise Cancelling(TM)
    UND Display, welches sehr schön und randlos eingelassen ist.

    Das System wie man in der Tasche durch Alben browsen kann ist auch durchdacht.

    >
    > Hm, bzgl. Mäuse.
    > Meine Logitech MX610 oder so, ist von den
    > Funktionen her in etwa auf gleicher Höhe der
    > kabellosen Mighty Mouse.
    > - schnurlos
    > - vertikal und horizontales Scrolling möglich
    > - Zusatztasten(bei logitech links ganz klein, bei
    > der mighty aussen und irgendwie je nachdem wo man
    > hindrückt, wenn ich das richtig verstanden habe)
    > - beide mit "Laser" und nicht dem klassichen
    > "Rotlicht"
    > MX damals 65€(Nachfolger mit weniger
    > Funktionen 50€) <-> Migty Mouse
    > 69€

    Das Problem bei Apple ist die Form. Ich habe mit der nicht vorhandenen Ergonomie Probleme.

    Das Ding sieht gut aus, zugegeben, aber nervt beim arbeiten. Deswegen ist hier am Mac nen Microsoft Mouse dran.


    > Aber gut, ja apple ist verdammt teuer, der preis
    > ist definitiv nicht gerechtfertigt, aufgrund
    > design/bedienung/vearbeitung.


    So teuer ist Apple mittlerweile nicht mehr.
    Ich kann dafür einen Grund aufzeigen:

    Die Tastaturen, Notebooks, Gehäuse der Rechner bleiben in letzter Zeit gleich, dadurch spart man hier am Design.






  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09