Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple patentiert Maus mit…

Endlich! Ich warte schon auf diese Maus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich! Ich warte schon auf diese Maus!

    Autor: iMac Tom 06.07.07 - 00:44

    Endlich tut sich was. Der Nippel der Mighty Mouse war ja nicht so das wahre. Ansonsten die perfekte Maus. Ich hoffe die Volloptische Maus kommt schnell raus! Wird sicher ne Maus für die Ewigkeit. Ich freu mich.

  2. Re: Endlich! Ich warte schon auf diese Maus!

    Autor: flaudon 06.07.07 - 14:22

    Das geht schnell bei Apple. Ich schätze mal nächsten 2 Monate. (Will auch für meinen iMac haben).

    iMac Tom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich tut sich was. Der Nippel der Mighty Mouse
    > war ja nicht so das wahre. Ansonsten die perfekte
    > Maus. Ich hoffe die Volloptische Maus kommt
    > schnell raus! Wird sicher ne Maus für die
    > Ewigkeit. Ich freu mich.


  3. Re: Endlich! Ich warte schon auf diese Maus!

    Autor: Blork 06.07.07 - 14:36

    flaudon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das geht schnell bei Apple. Ich schätze mal
    > nächsten 2 Monate. (Will auch für meinen iMac
    > haben).
    >
    > iMac Tom schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich tut sich was. Der Nippel der Mighty
    > Mouse
    > war ja nicht so das wahre. Ansonsten
    > die perfekte
    > Maus. Ich hoffe die Volloptische
    > Maus kommt
    > schnell raus! Wird sicher ne Maus
    > für die
    > Ewigkeit. Ich freu mich.


    NIchts ist für die Ewigkeit. Hoffentlich müssen wir nicht NOCh länger auf Leopard warten weil die jetzt ne MAus bauen ...


  4. Re: Endlich! Ich warte schon auf diese Maus!

    Autor: Unendlich 06.07.07 - 17:17

    iMac Tom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich tut sich was. Der Nippel der Mighty Mouse
    > war ja nicht so das wahre. Ansonsten die perfekte
    > Maus. Ich hoffe die Volloptische Maus kommt
    > schnell raus! Wird sicher ne Maus für die
    > Ewigkeit. Ich freu mich.

    Ewigkeit? Sei froh wenn Du im Apple-Laden den verschraubten, eingebauten udn irgendwann ausgenudelten Akku ausgetauscht bekommst! Mit Ewigkeit ist nicht bei Apple.

  5. Re: Endlich! Ich warte schon auf diese Maus!

    Autor: ctek 07.07.07 - 09:41

    Unendlich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iMac Tom schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich tut sich was. Der Nippel der Mighty
    > Mouse
    > war ja nicht so das wahre. Ansonsten
    > die perfekte
    > Maus. Ich hoffe die Volloptische
    > Maus kommt
    > schnell raus! Wird sicher ne Maus
    > für die
    > Ewigkeit. Ich freu mich.
    >
    > Ewigkeit? Sei froh wenn Du im Apple-Laden den
    > verschraubten, eingebauten udn irgendwann
    > ausgenudelten Akku ausgetauscht bekommst! Mit
    > Ewigkeit ist nicht bei Apple.
    >
    >


    Das Akku Problem gehört bei Apple wohl zum Standard ?

    zur Maus...
    die muss man dann erst mal in der Hand halten um zu sehen,
    ob es wirklich eine Verbesserung ist.
    Dabei stellt sich mir trozdem die Frage, warum
    Apples iMac Touchpads keine Gesten erkennen ??? ;-)

  6. Und beim Bedienen der iMouse mit dem

    Autor: iRöchel 07.07.07 - 17:05


    iHammer gibts die iJoy gratis dazu.

    *iRotfl*

  7. Re: Endlich! Ich warte schon auf diese Maus!

    Autor: WinamperTheSecond 08.07.07 - 02:41

    ctek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unendlich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > iMac Tom schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Endlich tut sich was. Der
    > Nippel der Mighty
    > Mouse
    > war ja nicht so
    > das wahre. Ansonsten
    > die perfekte
    > Maus.
    > Ich hoffe die Volloptische
    > Maus kommt
    >
    > schnell raus! Wird sicher ne Maus
    > für
    > die
    > Ewigkeit. Ich freu mich.
    >
    > Ewigkeit? Sei froh wenn Du im Apple-Laden den
    >
    > verschraubten, eingebauten udn irgendwann
    >
    > ausgenudelten Akku ausgetauscht bekommst! Mit
    >
    > Ewigkeit ist nicht bei Apple.
    >
    > Das Akku Problem gehört bei Apple wohl zum
    > Standard ?
    >
    > zur Maus...
    > die muss man dann erst mal in der Hand halten um
    > zu sehen,
    > ob es wirklich eine Verbesserung ist.
    > Dabei stellt sich mir trozdem die Frage, warum
    > Apples iMac Touchpads keine Gesten erkennen ???
    > ;-)
    >
    >

    Naja wenn überhaupt wird das wohl eine Maus für den Allgemeinnutzer oder Büroarbeiter, Intensivnutzer und Gamer sehe ich weniger als Zielgruppe, aber diese hatte ja Apple sowieso selten im Visier (ja ich weiss das Harry Potter Spiel gibt es jetzt auch für MacOS... die internationale Spielergemeinschaft ist begeistert... oder auch nicht.)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. 1WorldSync GmbH, Köln
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    1. Smartphone: Xiaomi bietet keine globale MIUI-Beta mehr an
      Smartphone
      Xiaomi bietet keine globale MIUI-Beta mehr an

      Bisher konnten Nutzer von Xiaomi-Smartphones neue Funktionen frühzeitig über eine Betaversion des Android-Forks MIUI verwenden. Damit ist jetzt Schluss, Xiaomi stellt die globale Beta ein - mit dem Hinweis darauf, dass sie nicht für den täglichen Gebrauch gedacht war.

    2. Cuda X: Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer
      Cuda X
      Nvidia öffnet Software-Stack für ARM-Supercomputer

      Bisher unterstützt Nvidia nur x86- und IBMs Power-Prozessoren, ab Ende 2019 soll die eigene Software wie Bibliotheken und Frameworks auch auf ARM-CPUs laufen. Erste Supercomputer befinden sich in Arbeit.

    3. Datenschutz: Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet
      Datenschutz
      Paypal-Tochter Venmo belässt Transaktionen im Internet

      Über die API des Zahlungsdienstes Venmo lassen sich die Transaktionen inklusive persönlicher Daten abrufen. Ein Informatikstudent hat laut einem Bericht sieben Millionen Transaktionen heruntergeladen und auf Github veröffentlicht.


    1. 11:22

    2. 11:10

    3. 11:01

    4. 10:53

    5. 10:40

    6. 10:28

    7. 10:13

    8. 09:07