1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kandy Mobile - Mobiltelefon-Produkt…

Morgens in der U-Bahn

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Morgens in der U-Bahn

    Autor: Tuxcom 06.07.07 - 12:36


    Wenn ich morgens in der U-Bahn zur Arbeit fahre sehe ich die Kiddies mit ihren Handies spielen. Das sind aber Teile. Dagegen ist mein Siemens SX1 aber alter Schrott. Und wennst denen ein Kandy Handy gibst, dann werden die doch von ihren Mitschülern ausgelacht. Ne also ehrlich, das Kandy Handy zielt nicht auf diese Zielgruppe. Ohne fetten Klingeltöne, Realsounds, Spiele und Internet geht da gar nichts. Das Ding hat noch nicht mal eine VGA Kamera.


    Wenn ich so an meine Schulzeit zurückdenke, da gab es noch keine Handys. Da haben wir uns daran gemessen, wer die leckerste Wurst auf dem Pausenbrot hatte.

  2. Re: Morgens in der U-Bahn

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.07.07 - 12:41

    Tuxcom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich so an meine Schulzeit zurückdenke, da gab
    > es noch keine Handys. Da haben wir uns daran
    > gemessen, wer die leckerste Wurst auf dem
    > Pausenbrot hatte.

    Wer bei uns die leckerste Wurst hatte, wurden wegen dieser verprügelt. Deshalb aßen alle nur noch Abfall.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  3. Re: Morgens in der U-Bahn

    Autor: Der Sonderschüler 06.07.07 - 12:48

    welcher dummer huso hat dieses kandy schrott entworfen ? Die denken die Kiddies sind noch so beschränkt und könnten nichts mit Technik anfagen. Mein 6 Jahre alter Cousin kann in sekunden ,akku,sim-karte austauschen, die telefon eisntellungen selbst vornehmen und hat spass dabei. Man darf nicht vergessen das die Kinder mit der Technik in Kontakt kommen und ihr Gehirn bemühen müssen. Aber so ein schrott wie kandy mandy verblöden die kleinen nur. Schimpansentelefon mit 4 tasten, wurde wahrscheinlich an schimpansen ausprobiert, eine taste mit banane eine andere taste für weiblich schimpanse komm. muahahaha

  4. Re: Morgens in der U-Bahn

    Autor: Wurstbrotkopierer 06.07.07 - 12:50

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wer bei uns die leckerste Wurst hatte, wurden
    > wegen dieser verprügelt. Deshalb aßen alle nur
    > noch Abfall.


    Bei uns wurden die verprügelt, die immer nur Abfall aßen.
    War immer sehr verwirrend für diejenigen, die von Schulen wie deiner kamen. ;)

  5. Re: Morgens in der U-Bahn

    Autor: Jim Panse 06.07.07 - 12:52

    Der Sonderschüler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eine andere taste für weiblich
    > schimpanse komm. muahahaha
    >


    Is gekauft!
    Wo muss ich unterschreiben?

  6. Re: Morgens in der U-Bahn

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.07.07 - 12:58

    Wurstbrotkopierer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei uns wurden die verprügelt, die immer nur
    > Abfall aßen.
    > War immer sehr verwirrend für diejenigen, die von
    > Schulen wie deiner kamen. ;)

    Hätte sogar fast geklappt, aber Deine Mädels sind durch den exzessiven Qualiätswurstbrotmißbrauch mit der Zeit einfach viel zu fett geworden. Ganz optimal ist diese Sache mit der Skorbut bei unseren Jungs allerdings auch nicht gelaufen...

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. Re: Morgens in der U-Bahn

    Autor: bers0r 06.07.07 - 13:33

    Es steht dick im Artikel, dass die Kinder die Handys der großen wollen.

    Also welches Kind will dann freiwillig so ein beschnittenes Handy?
    Ich für meinen Teil hätte es, als ich in dem Alter war wahrscheinlich aus versehen fallen lassen oder irgendwo verloren oder einfach direkt Zuhause liegen lassen...
    Damit kann man ja GARNIX, was "trendy" usw ist. Keine Gewalt- und/oder Pornovideos tauschen, keine coolen Klingeltöne saugen, Fotos machen, einfach garnix, was die Kiddies heute so geil finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme