1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kandy Mobile - Mobiltelefon-Produkt…

Handys in der Schule abgeben

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Handys in der Schule abgeben

    Autor: Klopapierökonom 06.07.07 - 13:24

    Aus meiner Sicht sollte man Handys in der Schule sofort konfiszieren, d. h. auch in den Pausen nicht erlauben. Können sich die Schüler ja nach dem Unterricht wieder beim Lehrer abholen. Im Widerholungsfall müßten es sich die Eltern dann sogar selbst abholen. Vielleicht werden diese dann mal ein bißchen "erwachsener" für die Handyproblematik. Als Lehrer sollte man sich ggf. im Vorfeld gegen eine eventuelle Verständnislosigkeit der Eltern wappnen. Klar das der Papa sich ärgert, wenn er das Handy seines Filius abholen muß.

  2. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: FedoraUser 06.07.07 - 13:56

    Klopapierökonom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aus meiner Sicht sollte man Handys in der Schule
    > sofort konfiszieren, d. h. auch in den Pausen
    > nicht erlauben. Können sich die Schüler ja nach
    > dem Unterricht wieder beim Lehrer abholen. Im
    > Widerholungsfall müßten es sich die Eltern dann
    > sogar selbst abholen. Vielleicht werden diese dann
    > mal ein bißchen "erwachsener" für die
    > Handyproblematik. Als Lehrer sollte man sich ggf.
    > im Vorfeld gegen eine eventuelle
    > Verständnislosigkeit der Eltern wappnen. Klar das
    > der Papa sich ärgert, wenn er das Handy seines
    > Filius abholen muß.


    Ihr Post ist in meiner Hinsicht Schwachfug ^^

    Welche begründung haben Sie zu dieser Einsicht?

  3. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: DjNorad 06.07.07 - 14:15

    Klopapierökonom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aus meiner Sicht sollte man Handys in der Schule
    > sofort konfiszieren, d. h. auch in den Pausen
    > nicht erlauben. Können sich die Schüler ja nach
    > dem Unterricht wieder beim Lehrer abholen. Im
    > Widerholungsfall müßten es sich die Eltern dann
    > sogar selbst abholen. Vielleicht werden diese dann
    > mal ein bißchen "erwachsener" für die
    > Handyproblematik. Als Lehrer sollte man sich ggf.
    > im Vorfeld gegen eine eventuelle
    > Verständnislosigkeit der Eltern wappnen. Klar das
    > der Papa sich ärgert, wenn er das Handy seines
    > Filius abholen muß.



    Ganz einfache KLösung: allgemeine Handy-Störsender in jeder Schule anbringen (gibt es schon) ... dann gibts kein Empfang mehr.

  4. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: Handykonfiszierer 06.07.07 - 14:20

    FedoraUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr Post ist in meiner Hinsicht Schwachfug ^^

    Was meinen Sie mit "aus Ihrer Hinsicht"?

    > Welche begründung haben Sie zu dieser Einsicht?

    Daß Kinder in der Schule was lernen sollen, statt an ihren Handys rumzuspielen oder mittels der Audio-Aufnahme/Foto/Video-Funktion die Persönlichkeitsrechte ihrer Lehrer zu verletzen.

  5. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: bers0r 06.07.07 - 14:23

    Handykonfiszierer schrieb:
    > Daß Kinder in der Schule was lernen sollen, statt
    > an ihren Handys rumzuspielen oder mittels der
    > Audio-Aufnahme/Foto/Video-Funktion die
    > Persönlichkeitsrechte ihrer Lehrer zu verletzen.

    öhm, realitätsverlust?
    was meinst du, wie oft du in innenstädten von kameras gefilmt wirst ohne es zu merken? das argument ist blödsinn...
    desweiteren: warum in den pausen handys verbieten?

    merkt hier eigentlich noch irgendjemand, dass verbote weniger bringen, als neue, bessere anreize zu schaffen?

    es ist doch (grade für die altersgruppe) viel cooler, verbotenes zu tun, sonst gäbe es zb nicht so viele raucher unter 16....

  6. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: Evolutionär 06.07.07 - 14:46

    DjNorad schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ganz einfache KLösung: allgemeine
    > Handy-Störsender in jeder Schule anbringen (gibt
    > es schon) ... dann gibts kein Empfang mehr.

    Die technische Lösung ist nicht zwangsläufig die intelligenteste, die billigste schon garnicht. Soziale Kontakte -> Nein Danke?

    Wenn man einen Schüler auf diese oder andere Weise bestraft, sollte man auch erklären können (und müssen) warum, sonst kann nie eine Einsicht entstehen. Diese Position sollte im Kollegenkreis abgestimmt und einheitlich gegenüber Eltern und Schülern vertreten werden.

    Leider schreit der Staat immer da nach Konsquenzen, wo sie am wenigsten angebracht sind, nämlich dann, wenn es die Lettern der Geld- und Machtinhaber SCHÖN FETT an den letzten Stammtisch der Meinungslosen und Denkgestörten getragen haben.


  7. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: mhhh 06.07.07 - 14:49

    Klopapierökonom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aus meiner Sicht sollte man Handys in der Schule
    > sofort konfiszieren, d. h. auch in den Pausen
    > nicht erlauben. Können sich die Schüler ja nach
    > dem Unterricht wieder beim Lehrer abholen. Im
    > Widerholungsfall müßten es sich die Eltern dann
    > sogar selbst abholen. Vielleicht werden diese dann
    > mal ein bißchen "erwachsener" für die
    > Handyproblematik. Als Lehrer sollte man sich ggf.
    > im Vorfeld gegen eine eventuelle
    > Verständnislosigkeit der Eltern wappnen. Klar das
    > der Papa sich ärgert, wenn er das Handy seines
    > Filius abholen muß.

    achso und ie lehrer dürfen dann also unberechtigt fremdes eigentum entwenden?? nein nein so geht das nicht...

  8. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: Larsdfghj 06.07.07 - 14:55

    Klopapierökonom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aus meiner Sicht sollte man Handys in der Schule
    > sofort konfiszieren, d. h. auch in den Pausen
    > nicht erlauben. Können sich die Schüler ja nach
    > dem Unterricht wieder beim Lehrer abholen. Im
    > Widerholungsfall müßten es sich die Eltern dann
    > sogar selbst abholen. Vielleicht werden diese dann
    > mal ein bißchen "erwachsener" für die
    > Handyproblematik. Als Lehrer sollte man sich ggf.
    > im Vorfeld gegen eine eventuelle
    > Verständnislosigkeit der Eltern wappnen. Klar das
    > der Papa sich ärgert, wenn er das Handy seines
    > Filius abholen muß.


    Das sehe ich genauso!

  9. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: Benignofiz 06.07.07 - 15:11

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > achso und ie lehrer dürfen dann also unberechtigt
    > fremdes eigentum entwenden?? nein nein so geht das
    > nicht...
    >

    Entwenden kann man das wohl nur nennen, wenn die Absicht erkennbar wäre, daß man etwas behalten will. Hier steht wohl eindeutig die erzieherische Maßnahme im Vordergrund, denn das Handy wird ja später wieder ausgehändigt. Zu solch einer Maßnahme sollte jemand, der zur Erziehung berechtigt ist (in diesem Fall die Lehrer) auch greifen dürfen, sonst verkommt der Lehrbetrieb nämlich zur Veranstaltung von Hampelmännern.

  10. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: Früher... 06.07.07 - 17:12

    Als ich Anfang der 90er Jahre zur Grundschule ging, gab es keinen Grund immer erreichbar zu sein. Wenn was war, haben die Eltern im Sekretäriat angerufen und die haben dann in der Klasse bescheid gegeben. Oder andersrum, wenn man mal aus irgendeinem wichtigen Grund zu Hause anrufen musste, hat man es vom Sektrtäriat aus gemacht, wo gleich auch alle wichtigen Nummern vorrätig waren. (Eltern zu Hause/Büro, weiterer Verwandter usw.)
    Ich denke auch, dass man Handys in Schulen nicht erlauben sollte. Oder zumindest ne Altersgrenze ab 12. Zum Schutz der deutschen Sprache (SMS Abkürzungen), der totalen Verblödung und vor der Versklavung und Abhängigkeit durch Technologie.

  11. Re: Handys in der Schule abgeben

    Autor: OxKing 07.07.07 - 01:21

    DjNorad schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ganz einfache KLösung: allgemeine
    > Handy-Störsender in jeder Schule anbringen (gibt
    > es schon) ... dann gibts kein Empfang mehr.


    Und wie soll da jemand beim nächsten Amoklauf die Polizei rufen können? :p

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  2. Finanzbehörde, Interner Service und Steuerung, Hamburg
  3. Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ Service GmbH, Frankfurt am Main
  4. INFODAS, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 461,01€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme