1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Shadowrun - Ödes Vista…

Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Korrumpel 09.07.07 - 19:28

    "Prinzipiell geht es einzig und allein um zwei verfeindete Gruppen - die von der Regierung gestellte RNA und die Rebellengruppe Lineage -, die beide in Modi wie Capture The Flag und Deathmatch um bestimmte wichtige Artefakte kämpfen."
    Das ist auch bei der P&P-Variante nicht anders: Truppe aufrüsten, sich für einen Run engagieren lassen, und dann beim übermächtigen Konzern einbrechen und Auftrag ausführen, das ist auch schon die einzige Geschichte, die bei Shadowrun passiert.
    Ich habe jahrelang Midgard und DSA gespielt, und dann auch mal Shadowrun ausprobiert, sogar ein Shadowrun-Buch gelesen, um etwas die Atmosphäre dieses Universums aufzusaugen. Naja, das Buch war auch schon das interessanteste am Ganzen. Aber jedem das Seine, reine Geschmackssache.
    Das MS-Spiel aber kastriert das Ganze auch noch und degradiert es zu nem reinen Shooter, weshalb der Golem-Verriss voll und ganz zutrifft.
    Aufgrund der großen Shadowrun-Fangemeinde hätte man das voll ausnutzen sollen. Wem das P&P gefällt, hätte es sich mit Sicherheit auch auf dem PC/der Konsole angetan. Schade für die Fans.

  2. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: burnard 09.07.07 - 20:02

    Das kann ich so pauschal nicht unterschreiben - ein P&P lebt natürlich von der Story und da sind der Fantasie ja wirklich keine Grenzen gesetzt! Ich habe jahrelang SR gespielt - ohne auf die von dir beschriebene ewig gleiche Story zurückgreifen zu müssen ;)

    Zur elektronischen Umsetzung: allein die Tatsache, dass es sich um einen Shooter handelt hat mich (trotzdem ich ein riesen Fan des P&P bin) abgehalten mir das Spiel zu kaufen!

    W.Y.B.

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Prinzipiell geht es einzig und allein um zwei
    > verfeindete Gruppen - die von der Regierung
    > gestellte RNA und die Rebellengruppe Lineage -,
    > die beide in Modi wie Capture The Flag und
    > Deathmatch um bestimmte wichtige Artefakte
    > kämpfen."
    > Das ist auch bei der P&P-Variante nicht
    > anders: Truppe aufrüsten, sich für einen Run
    > engagieren lassen, und dann beim übermächtigen
    > Konzern einbrechen und Auftrag ausführen, das ist
    > auch schon die einzige Geschichte, die bei
    > Shadowrun passiert.
    > Ich habe jahrelang Midgard und DSA gespielt, und
    > dann auch mal Shadowrun ausprobiert, sogar ein
    > Shadowrun-Buch gelesen, um etwas die Atmosphäre
    > dieses Universums aufzusaugen. Naja, das Buch war
    > auch schon das interessanteste am Ganzen. Aber
    > jedem das Seine, reine Geschmackssache.
    > Das MS-Spiel aber kastriert das Ganze auch noch
    > und degradiert es zu nem reinen Shooter, weshalb
    > der Golem-Verriss voll und ganz zutrifft.
    > Aufgrund der großen Shadowrun-Fangemeinde hätte
    > man das voll ausnutzen sollen. Wem das P&P
    > gefällt, hätte es sich mit Sicherheit auch auf dem
    > PC/der Konsole angetan. Schade für die Fans.


  3. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Mickey Messerklaue 09.07.07 - 20:06

    Wenn du oft DSA spielst, weißt du sicherlich, dass es stark vom Meister abhängt und den Spielern abhägt, wie interessant ein Auftrag gestaltet wird. Was hält denn den Meister davon ab, das Team auch vor andere Aufgaben zu stellen, zB ein komplexen schwierigen Auftrag für nen Schieber um die neue heiße Cyberware zu kommen?


    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Prinzipiell geht es einzig und allein um zwei
    > verfeindete Gruppen - die von der Regierung
    > gestellte RNA und die Rebellengruppe Lineage -,
    > die beide in Modi wie Capture The Flag und
    > Deathmatch um bestimmte wichtige Artefakte
    > kämpfen."
    > Das ist auch bei der P&P-Variante nicht
    > anders: Truppe aufrüsten, sich für einen Run
    > engagieren lassen, und dann beim übermächtigen
    > Konzern einbrechen und Auftrag ausführen, das ist
    > auch schon die einzige Geschichte, die bei
    > Shadowrun passiert.
    > Ich habe jahrelang Midgard und DSA gespielt, und
    > dann auch mal Shadowrun ausprobiert, sogar ein
    > Shadowrun-Buch gelesen, um etwas die Atmosphäre
    > dieses Universums aufzusaugen. Naja, das Buch war
    > auch schon das interessanteste am Ganzen. Aber
    > jedem das Seine, reine Geschmackssache.
    > Das MS-Spiel aber kastriert das Ganze auch noch
    > und degradiert es zu nem reinen Shooter, weshalb
    > der Golem-Verriss voll und ganz zutrifft.
    > Aufgrund der großen Shadowrun-Fangemeinde hätte
    > man das voll ausnutzen sollen. Wem das P&P
    > gefällt, hätte es sich mit Sicherheit auch auf dem
    > PC/der Konsole angetan. Schade für die Fans.


  4. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Mindfuck 09.07.07 - 20:21

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist auch bei der P&P-Variante nicht
    > anders: Truppe aufrüsten, sich für einen Run
    > engagieren lassen, und dann beim übermächtigen
    > Konzern einbrechen und Auftrag ausführen, das ist
    > auch schon die einzige Geschichte, die bei
    > Shadowrun passiert.
    > Ich habe jahrelang Midgard und DSA gespielt, und

    Ein Munchkin sieht überall nur Munchkin.

  5. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Korrumpel 09.07.07 - 21:30

    burnard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das kann ich so pauschal nicht unterschreiben -
    > ein P&P lebt natürlich von der Story und da
    > sind der Fantasie ja wirklich keine Grenzen
    > gesetzt!
    Japp, bei nem guten Meister kann das durchaus eine wahre Freude sein. Letztendlich spielt sich das meiste sowieso im Kopf ab. Mann, wieviele Drehbücher und Filme wir hätten machen können. :-))

    > Ich habe jahrelang SR gespielt - ohne auf
    > die von dir beschriebene ewig gleiche Story
    > zurückgreifen zu müssen ;)
    Klar, mann kann auch Verbrechen aufklären, ausspionieren, schützen, vieles mehr. Worauf ich hinaus wollte war, daß oft ein übermächtiger Konzern der "Gegner" ist, egal welchen Hintergrund die Story hat; und das gibt dem Ganzen eine gewisse Monotonität. Problem bei der Sache ist, daß diese Konzerne ein äußerst dominater Teil der SR-Welt ist. Aber wie gesagt, ist Geschmackssache.
    Was ich z.B. auch nicht mag, ist Vampire (obwohl ich mal nen LARP aktiv unterstützt habe). Spaß steht halt im Vordergrund, deswegen akzeptiere ich jegliches Rollenspielsystem, auch wenn ich´s nicht mag. Gerade die Vielfalt daran mittlerweile betrachte ich mit Wohlwollen, da somit viel mehr Menschen in den Genuß dieser wunderbaren Freizeitbeschäftigung kommen können, jeder nach seinen Vorlieben.

    > Zur elektronischen Umsetzung: allein die Tatsache,
    > dass es sich um einen Shooter handelt hat mich
    > (trotzdem ich ein riesen Fan des P&P bin)
    > abgehalten mir das Spiel zu kaufen!
    <händeschüttel>
    Aber gibs zu, es juckt Dich trotzdem irgendwie, sich das Teil wenigstens mal anzuschauen. ;-)

  6. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Korrumpel 09.07.07 - 21:34

    Mickey Messerklaue schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn du oft DSA spielst, weißt du sicherlich, dass
    > es stark vom Meister abhängt und den Spielern
    > abhägt, wie interessant ein Auftrag gestaltet
    > wird.
    Ohja! Aber meistens war ich auf Midgard unterwegs, aber egal, die Systeme haben eine ähnliche Welt als Hintergrund (mittelalterlich + Magie usw.). Wir hatten so tolle Abende mit unserem Meister, daß wir bis Spät in die Nacht spielten und gar nicht aufhören wollten. :-)

    > Was hält denn den Meister davon ab, das Team
    > auch vor andere Aufgaben zu stellen, zB ein
    > komplexen schwierigen Auftrag für nen Schieber um
    > die neue heiße Cyberware zu kommen?

    Siehe bitte https://forum.golem.de/read.php?18818,1009658,1009704#msg-1009704

  7. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Korrumpel 09.07.07 - 21:39

    Mindfuck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrumpel schrieb:
    > Ein Munchkin sieht überall nur Munchkin.
    Ja, eine Sehr intelligente Aussage.
    "Als Powergamer (kurz: PG) wird unter Rollenspielern ein Typ von Spieler bezeichnet, der das Rollenspiel als einen Konkurrenzkampf untereinander versteht. Er ist vor allem in Online-Rollenspielen wie Ultima Online und World of Warcraft verbreitet. Die Bezeichnung wird häufig als abschätzig und beleidigend angesehen, einige andere sehen ihn geradezu als Ehrentitel an."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Powergamer
    http://de.wikipedia.org/wiki/Munchkin

    Witzig, wie undifferenziert manche eine differenzierte Kritik aufnehmen, und sie für sich selber mit ihrer Aussage ihr eigenes Schimpfwort bescheinigen.
    Im übrigen, lies das hier mal: https://forum.golem.de/read.php?18818,1009658,1009704#msg-1009704

  8. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: bla 09.07.07 - 22:03

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Prinzipiell geht es einzig und allein um zwei
    > verfeindete Gruppen - die von der Regierung
    > gestellte RNA und die Rebellengruppe Lineage -,
    > die beide in Modi wie Capture The Flag und
    > Deathmatch um bestimmte wichtige Artefakte
    > kämpfen."
    > Das ist auch bei der P&P-Variante nicht
    > anders: Truppe aufrüsten, sich für einen Run
    > engagieren lassen, und dann beim übermächtigen
    > Konzern einbrechen und Auftrag ausführen, das ist
    > auch schon die einzige Geschichte, die bei
    > Shadowrun passiert.
    > Ich habe jahrelang Midgard und DSA gespielt, und
    > dann auch mal Shadowrun ausprobiert, sogar ein
    > Shadowrun-Buch gelesen, um etwas die Atmosphäre
    > dieses Universums aufzusaugen. Naja, das Buch war
    > auch schon das interessanteste am Ganzen. Aber
    > jedem das Seine, reine Geschmackssache.
    > Das MS-Spiel aber kastriert das Ganze auch noch
    > und degradiert es zu nem reinen Shooter, weshalb
    > der Golem-Verriss voll und ganz zutrifft.
    > Aufgrund der großen Shadowrun-Fangemeinde hätte
    > man das voll ausnutzen sollen. Wem das P&P
    > gefällt, hätte es sich mit Sicherheit auch auf dem
    > PC/der Konsole angetan. Schade für die Fans.


    Also die Shadow Run Welt gibt schon einiges her wie ich finde.
    Wie bei jedem Pen and Paper steht und fällt die Abwechslung eben mit dem Meister. ich war darin nie gut, weder bei DSA noch bei Shadowrun^^
    Mir würde jetzt aber spontan kein Abenteuer einfallen, das wir gespielt haben und sich nicht von Shadowrun auf DSA und umgekehrt portieren ließe.
    Allein wegen Zukunft, düster, Regelwerk hat mir aber Shadowrun eigentlich immer bessere gefallen, muss ich sagen.
    Ich wusste nichtmal, dass üerhaupt ein Spiel dazu entstehen soll, hätte aber durchaus ein gutes Rollenspiel a'la Fallout werden können

  9. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Mindfuck 09.07.07 - 22:30

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Witzig, wie undifferenziert manche eine
    > differenzierte Kritik aufnehmen,

    Du differenzierst nicht, du Trollst nur. Aber immerhin gibst du offen zu, das du keinerlei Ahnung hast über SR.

  10. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: quote 09.07.07 - 23:50

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Prinzipiell geht es einzig und allein um zwei
    > verfeindete Gruppen - die von der Regierung
    > gestellte RNA und die Rebellengruppe Lineage -,
    > die beide in Modi wie Capture The Flag und
    > Deathmatch um bestimmte wichtige Artefakte
    > kämpfen."
    > Das ist auch bei der P&P-Variante nicht
    > anders: Truppe aufrüsten, sich für einen Run
    > engagieren lassen, und dann beim übermächtigen
    > Konzern einbrechen und Auftrag ausführen, das ist
    > auch schon die einzige Geschichte, die bei
    > Shadowrun passiert.
    > Ich habe jahrelang Midgard und DSA gespielt, und
    > dann auch mal Shadowrun ausprobiert, sogar ein
    > Shadowrun-Buch gelesen, um etwas die Atmosphäre
    > dieses Universums aufzusaugen. Naja, das Buch war
    > auch schon das interessanteste am Ganzen. Aber
    > jedem das Seine, reine Geschmackssache.
    > Das MS-Spiel aber kastriert das Ganze auch noch
    > und degradiert es zu nem reinen Shooter, weshalb
    > der Golem-Verriss voll und ganz zutrifft.
    > Aufgrund der großen Shadowrun-Fangemeinde hätte
    > man das voll ausnutzen sollen. Wem das P&P
    > gefällt, hätte es sich mit Sicherheit auch auf dem
    > PC/der Konsole angetan. Schade für die Fans.

    ich muss ehrlich sagen, dass deine spielleiter einen schlechten job gemacht haben.
    eben weil shadowrun in einer fiktiven aber sehr nahen und leicht vorstellbaren zukunft spielt, ist eben mehr als nur dieses "runner nehmen einen konzern aus" gedöns möglich.
    um genau zu sein haben wir sowas nur 3 mal gemacht. ansonsten war von "privat detektiv jobs" über "mal schauen, wie ich meine nächste miete zusammen bekomme" bis hin zu "absolut rein gar nichts passierte, während ich babysitter für irgendein promi blag spielte" *mein absoluter favorit, mit dem ich die runde gequält habe* die tagesordnung
    des weiteren hat shadowrun einen vorteil gegenber den reinen fantasy rpgs, den wir fast sofort aufgegriffen haben. wir haben fast sofort in unserer heimischen stadt gespielt (die deutschland quellenbücher kamen erst jahre später, aber wir waren in unserer runde sehr visionär veranlagt. zum beispiel auch, beim späteren cross over mit earthdawn). du glaubst gar nicht, wie sehr das spiel ansich dadurch belebt wurde, da wir wussten, wo eine kneipe ist, wie sie von innen ausschaut, ... , weil wir die aktuellen gegebenheiten genommen haben und sie nur an die shadowrun welt angepasst haben. mit dsa oder dergleichen war das nicht möglich.
    was aber für ein besseres spiel auch notwendig war, war eine modifizierung der regeln, um nicht zu sehr in das hack 'n' slay abzurutschen. so haben wir zum beispiel die rigger extrem geschwächt und beim magiesystem die schraube angesetzt (entzug: kraft halbe -> das macht den magier automatisch zur klein armee. entsprechend haben wir dann das "halbe" gestrichen)

  11. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: burnard 10.07.07 - 10:42

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > burnard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das kann ich so pauschal nicht unterschreiben
    > -
    > ein P&P lebt natürlich von der Story
    > und da
    > sind der Fantasie ja wirklich keine
    > Grenzen
    > gesetzt!
    > Japp, bei nem guten Meister kann das durchaus eine
    > wahre Freude sein. Letztendlich spielt sich das
    > meiste sowieso im Kopf ab. Mann, wieviele
    > Drehbücher und Filme wir hätten machen können.
    > :-))
    >
    > > Ich habe jahrelang SR gespielt - ohne
    > auf
    > die von dir beschriebene ewig gleiche
    > Story
    > zurückgreifen zu müssen ;)
    > Klar, mann kann auch Verbrechen aufklären,
    > ausspionieren, schützen, vieles mehr. Worauf ich
    > hinaus wollte war, daß oft ein übermächtiger
    > Konzern der "Gegner" ist, egal welchen Hintergrund
    > die Story hat; und das gibt dem Ganzen eine
    > gewisse Monotonität. Problem bei der Sache ist,
    > daß diese Konzerne ein äußerst dominater Teil der
    > SR-Welt ist. Aber wie gesagt, ist
    > Geschmackssache.
    > Was ich z.B. auch nicht mag, ist Vampire (obwohl
    > ich mal nen LARP aktiv unterstützt habe). Spaß
    > steht halt im Vordergrund, deswegen akzeptiere ich
    > jegliches Rollenspielsystem, auch wenn ich´s nicht
    > mag. Gerade die Vielfalt daran mittlerweile
    > betrachte ich mit Wohlwollen, da somit viel mehr
    > Menschen in den Genuß dieser wunderbaren
    > Freizeitbeschäftigung kommen können, jeder nach
    > seinen Vorlieben.
    >
    > > Zur elektronischen Umsetzung: allein die
    > Tatsache,
    > dass es sich um einen Shooter
    > handelt hat mich
    > (trotzdem ich ein riesen Fan
    > des P&P bin)
    > abgehalten mir das Spiel zu
    > kaufen!
    > <händeschüttel>
    > Aber gibs zu, es juckt Dich trotzdem irgendwie,
    > sich das Teil wenigstens mal anzuschauen. ;-)

    ;)))

    Wenns ein Rollenspiel gewesen wäre hätte ich sofort zugeschlagen ;)

  12. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: burnard 10.07.07 - 10:48

    burnard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrumpel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > burnard schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das kann ich so pauschal
    > nicht unterschreiben
    > -
    > ein P&P lebt
    > natürlich von der Story
    > und da
    > sind der
    > Fantasie ja wirklich keine
    > Grenzen
    >
    > gesetzt!
    > Japp, bei nem guten Meister kann das
    > durchaus eine
    > wahre Freude sein. Letztendlich
    > spielt sich das
    > meiste sowieso im Kopf ab.
    > Mann, wieviele
    > Drehbücher und Filme wir
    > hätten machen können.
    > :-))
    >
    > >
    > Ich habe jahrelang SR gespielt - ohne
    >
    > auf
    > die von dir beschriebene ewig
    > gleiche
    > Story
    > zurückgreifen zu müssen
    > ;)
    > Klar, mann kann auch Verbrechen
    > aufklären,
    > ausspionieren, schützen, vieles
    > mehr. Worauf ich
    > hinaus wollte war, daß oft
    > ein übermächtiger
    > Konzern der "Gegner" ist,
    > egal welchen Hintergrund
    > die Story hat; und
    > das gibt dem Ganzen eine
    > gewisse Monotonität.
    > Problem bei der Sache ist,
    > daß diese Konzerne
    > ein äußerst dominater Teil der
    > SR-Welt ist.
    > Aber wie gesagt, ist
    > Geschmackssache.
    >
    > Was ich z.B. auch nicht mag, ist Vampire
    > (obwohl
    > ich mal nen LARP aktiv unterstützt
    > habe). Spaß
    > steht halt im Vordergrund,
    > deswegen akzeptiere ich
    > jegliches
    > Rollenspielsystem, auch wenn ich´s nicht
    > mag.
    > Gerade die Vielfalt daran mittlerweile
    >
    > betrachte ich mit Wohlwollen, da somit viel
    > mehr
    > Menschen in den Genuß dieser
    > wunderbaren
    > Freizeitbeschäftigung kommen
    > können, jeder nach
    > seinen Vorlieben.
    >
    > > Zur elektronischen Umsetzung: allein
    > die
    > Tatsache,
    > dass es sich um einen
    > Shooter
    > handelt hat mich
    > (trotzdem ich
    > ein riesen Fan
    > des P&P bin)
    >
    > abgehalten mir das Spiel zu
    > kaufen!
    >
    > <händeschüttel>
    > Aber gibs zu, es juckt
    > Dich trotzdem irgendwie,
    > sich das Teil
    > wenigstens mal anzuschauen. ;-)
    >
    > ;)))
    >
    > Wenns ein Rollenspiel gewesen wäre hätte ich
    > sofort zugeschlagen ;)
    >
    >
    Ist in jedem Fall elendsschade das FASA kein Rollenspiel sondern einen Shooter draus gebastelt hat :(... ist für mich fast so unpassend wie aus Herr der Ringe eine Wirtschaftssimulation zu machen!

  13. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 10.07.07 - 10:52

    burnard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > über Sim (Middle-)Earth.

    Oder aus Command & Conquer einen Shooter? *g*

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  14. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: burnard 10.07.07 - 11:11

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > burnard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > über Sim (Middle-)Earth.
    >
    > Oder aus Command & Conquer einen Shooter? *g*
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > The Gentle Art Of Making Enemies.


    Na das wäre doch mal was ;)... *ggg*

  15. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Silas 10.07.07 - 11:56

    burnard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na das wäre doch mal was ;)... *ggg*

    Das wäre nicht, das ist...
    Ich glaube das ist eine Anspielung auf Renegade gewesen... ;)

  16. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: burnard 10.07.07 - 12:00

    Silas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > burnard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Na das wäre doch mal was ;)... *ggg*
    >
    > Das wäre nicht, das ist...
    > Ich glaube das ist eine Anspielung auf Renegade
    > gewesen... ;)


    Tja - man lernt nie aus -> aber ich gebe zu, ich kenn mich mit P&P besser als mit PC/Konsolen-Spielen aus ;)

  17. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 10.07.07 - 12:01

    burnard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja - man lernt nie aus -> aber ich gebe zu,
    > ich kenn mich mit P&P besser als mit
    > PC/Konsolen-Spielen aus ;)

    Oha, eine aussterbende Gattung.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  18. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 10.07.07 - 12:07

    Silas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube das ist eine Anspielung auf Renegade
    > gewesen... ;)

    Na klar!



    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  19. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Silas 10.07.07 - 12:09

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > burnard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja - man lernt nie aus -> aber ich gebe
    > zu,
    > ich kenn mich mit P&P besser als
    > mit
    > PC/Konsolen-Spielen aus ;)
    >
    > Oha, eine aussterbende Gattung.

    oh ich kenne da so einige Rollenspiel-Kollegen mit denselben Tendenzen... und sie ziehen eine Generation auf die ihnen folgen wird... ò.ó

  20. Re: Shadowrun ist auch nicht wirklich interessant

    Autor: Silas 10.07.07 - 12:09

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Silas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube das ist eine Anspielung auf
    > Renegade
    > gewesen... ;)
    >
    > Na klar!
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > The Gentle Art Of Making Enemies.

    Nein, ich meinte das Hammerfall Album.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  2. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 3,50€
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz