Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shuttle: Media-Center-PC in…

Boot-Up Time

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boot-Up Time

    Autor: chojin 22.02.05 - 14:45

    Wie schnell sind solche Geräte im Allgemeinen beim Boot-Up, sprich wenn ich mal einen DVD gucken oder CD hören möchte, und das Gerät vorher ausgeschaltet war?

    Sind 1000,- € für ein solches Gerät (komplett) realistisch?

  2. Re: Boot-Up Time

    Autor: Firestorm87 22.02.05 - 14:54

    Der Preis wird garantiert darüber liegen, schon die Komponenten alleine sind so einiges Wert (DVI und und und).
    Ich schätze er wird zwischen 1200 und 1300 verkauft. Kann mich natürlich auch irren.
    Wie schnell er bootet... ka schätzungsweise 50-70 sek. je nach eingesetzter CPU.


    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie schnell sind solche Geräte im Allgemeinen beim
    > Boot-Up, sprich wenn ich mal einen DVD gucken oder
    > CD hören möchte, und das Gerät vorher
    > ausgeschaltet war?
    >
    > Sind 1000,- € für ein solches Gerät
    > (komplett) realistisch?


  3. Re: Boot-Up Time

    Autor: Degreco 22.02.05 - 15:14

    Das Booten wird immer so ein Problem bleiben bei pc-basierten HTPC's. Rund eine minute muss mann bei XP-basierten Aufsätzen immer mit einrechnen. Linux ist da auch ähnlich.
    Es gibt aber einige HTPC-Hersteller wie z.B. MSI, die einen CD/MP3-Aufsatz machen, der ohne OS funktioniert. Im Normalfall ist das aber nicht so prickelnd, weil man eben mit einem klassischen Abspielprogramm wie z.B. Winamp oder eben einem Mediaplayer aus einer HTPC-Software sehr viel mehr machen kann (Bildervorschau der Alben, Lyrics anzeigen, Equalizer, Visualisierungen der Musik etc.etc.).

    Wer eine geringe Bootzeit als entscheidend ansieht, dem empfehle ich mal in Richtung Xbox zu gucken, die ist vergleichsweise sehr schnell betriebsbereit und die diversen HTPC-Aufsätze dafür funktionieren wirklich sehr gut. Dafür sieht das Teil natürlich wie Kinderzimmer aus ;)



    Firestorm87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Preis wird garantiert darüber liegen, schon
    > die Komponenten alleine sind so einiges Wert (DVI
    > und und und).
    > Ich schätze er wird zwischen 1200 und 1300
    > verkauft. Kann mich natürlich auch irren.
    > Wie schnell er bootet... ka schätzungsweise 50-70
    > sek. je nach eingesetzter CPU.
    >
    > chojin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie schnell sind solche Geräte im Allgemeinen
    > beim
    > Boot-Up, sprich wenn ich mal einen DVD
    > gucken oder
    > CD hören möchte, und das Gerät
    > vorher
    > ausgeschaltet war?
    > > Sind
    > 1000,- € für ein solches Gerät
    > (komplett)
    > realistisch?
    >
    >


  4. Re: Boot-Up Time

    Autor: der bastler 22.02.05 - 15:23

    Firestorm87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Preis wird garantiert darüber liegen, schon
    > die Komponenten alleine sind so einiges Wert (DVI
    > und und und).

    Oh ja, DVI kostet ja auch immens viel mehr... [/Ironie]

    ---

    Spare, lerne, leiste was, dann haste, kannste, biste was!

  5. Re: Boot-Up Time

    Autor: borg 22.02.05 - 15:59

    Na ja, das Aldi-Notebook liegt auch in der Presiklasse, hat aber bei beinahe identischer Ausstattung noch die Vorteile/Nachteile eines Notebooks. Soviel zum Preis.
    Aber diese Shuttle würde genau meinen Forderungen eines "Barebones" fürs Wohnzimmer Audio/Video-Equipment entsprechen. Und ich glaube, viele, die zwar keinen Computer wollen aber mit einem DVD-Recorder von der Ausstattung her nicht zufrieden sind, könnten sich mit solch einem Komplett-Gerät sehr gut anfreunden.
    Auch ich, obwohl mit Computer gut ausgestattet (in der Regel selbst zusammengestellt) suche fürs Wohnzimmer eine Komplettlösung. Denn Windows, DVD-Playersoftware, Brennersoftware und fürs Fernsehen wieder eine andere Software und bei der CD Wiedergabe noch ein anderes Programm finde ich nicht gerade hausfrauenfreundlich (soll nicht diskriminierend aufgefasst werden, im Wohnzimmer will ich alles aus einem Guss und aufeinander abgestimmt - es nervt schon, wenn man den TV mit "1" einschalten muss, den DVD-Player mit "On/Off und beim Video die "Power"Taste benötigt und beim 5.1 Recever über die FM/Video/TV-Funktion das Gerät anspringt. Immerhin, "aus" gehen alle mit dem Roten Knöpfchen)

    Firestorm87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Preis wird garantiert darüber liegen, schon
    > die Komponenten alleine sind so einiges Wert (DVI
    > und und und).
    > Ich schätze er wird zwischen 1200 und 1300
    > verkauft. Kann mich natürlich auch irren.
    > Wie schnell er bootet... ka schätzungsweise 50-70
    > sek. je nach eingesetzter CPU.
    >
    > chojin schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie schnell sind solche Geräte im Allgemeinen
    > beim
    > Boot-Up, sprich wenn ich mal einen DVD
    > gucken oder
    > CD hören möchte, und das Gerät
    > vorher
    > ausgeschaltet war?
    >
    > Sind
    > 1000,- € für ein solches Gerät
    > (komplett)
    > realistisch?
    >
    >


  6. Re: Boot-Up Time

    Autor: FH16 22.02.05 - 16:16

    Booten? 5 Sekunden...um aus dem Stand-By zu erwachen. Ein ATX-PC benötigt im Stand-By nicht mehr Strom als ausgeschaltet. Somit macht es kaum Sinn, einen PC richtig herunter zu fahren. Bei einem MediaCenterTeil erst recht nicht!

    Ansonsten wäre ja noch der Ruhezustand, welcher auch ziemlich schnell ist...aber eben: der Stromverbrauch ist dann auch nicht geringer als im Stand-By.

  7. Re: Boot-Up Time

    Autor: chojin 22.02.05 - 16:21

    FH16 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ansonsten wäre ja noch der Ruhezustand, welcher
    > auch ziemlich schnell ist...aber eben: der
    > Stromverbrauch ist dann auch nicht geringer als im
    > Stand-By.

    Suspend to RAM? Das wäre natürlich eine Idee, insbesondere wenn es im Normalfall 1 Minute dauern würde, bis man eine DVD abspielen kann.

  8. Re: Boot-Up Time

    Autor: Firestorm87 22.02.05 - 16:31

    *gg* natürlich, DVI ist das teuerste! Nee, aber im Ernst DVI kostet schon ca. 50 Teuro mehr. 50 Euro sind 50 Euro^^



    der bastler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firestorm87 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Preis wird garantiert darüber liegen,
    > schon
    > die Komponenten alleine sind so einiges
    > Wert (DVI
    > und und und).
    >
    > Oh ja, DVI kostet ja auch immens viel mehr...
    >
    > ---
    >
    > Spare, lerne, leiste was, dann haste, kannste,
    > biste was!


  9. Re: Boot-Up Time

    Autor: nuffy 22.02.05 - 19:31

    Firestorm87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie schnell er bootet... ka schätzungsweise 50-70
    > sek. je nach eingesetzter CPU.

    Ich weiss ja nicht, wie lange Dein PC bootet, aber bei 50-70 Sekunden würde ich mir große Sorgen machen... ;)

    Das Dingen wird wohl in weniger als 20 Sekunden hochfahren. Höchstwahrscheinlich wird ein Standby oder Hybernate-Modus verwendet.

  10. Re: Boot-Up Time

    Autor: KasimirK 22.02.05 - 19:46

    Ich hasse Stand-By Geräte, die Strom fressen, wenn ich sie gar nicht hernehm, und sowenig brauchen die meistens auch gar ned, ganz zu schweigen von erwärmung usw. ich hab immer abschaltbare steckerleisten, drum würde für mich son ding nur sinn machen, wenn er auch in vernünftiger zeit hochfährt... (und va. das nicht im lauf der zeit immer länger dauert...)

    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FH16 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ansonsten wäre ja noch der Ruhezustand,
    > welcher
    > auch ziemlich schnell ist...aber
    > eben: der
    > Stromverbrauch ist dann auch nicht
    > geringer als im
    > Stand-By.
    >
    > Suspend to RAM? Das wäre natürlich eine Idee,
    > insbesondere wenn es im Normalfall 1 Minute dauern
    > würde, bis man eine DVD abspielen kann.


  11. Re: Boot-Up Time

    Autor: anonymous 22.02.05 - 20:41

    FH16 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Booten? 5 Sekunden...um aus dem Stand-By zu
    > erwachen. Ein ATX-PC benötigt im Stand-By nicht
    > mehr Strom als ausgeschaltet.

    korrekt

    > Somit macht es kaum
    > Sinn, einen PC richtig herunter zu fahren.

    korrekt

    > Bei einem MediaCenterTeil erst recht nicht!

    auch korrekt

    Nur vergisst Du, das ein WiXP, egal ob bunter als sonst oder nicht, doch mal neu booten muss.

    Und an den, der die Bootzeit von der CPU abhängig machte, wünsche ich mal viel Spass wenn er eine _2.1_GB Platte in seinen 3.x GHZ Boliden einbaut... wahnsinn, soviel Halbwissen hier...

  12. Re: Boot-Up Time

    Autor: mannih 23.02.05 - 08:23

    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie schnell sind solche Geräte im Allgemeinen beim
    > Boot-Up, sprich wenn ich mal einen DVD gucken oder
    > CD hören möchte, und das Gerät vorher
    > ausgeschaltet war?
    >
    > Sind 1000,- € für ein solches Gerät
    > (komplett) realistisch?

    Hi.
    Schau Dir doch mal LINVdr an.
    Das bootet auf meinem Selbstbau HTPC in ca. 30 sec aus Poweroff ( nix standby!) Dabei ist das Board nur ein EPIA mit 1 GHz CPU.
    Nachteil ist: Audio CDs werden nur nach Boot abgespielt.
    Aber das Teil brennt DVDs aus Aufnahemn, kann die Werbung erkennen und markieren/entfernen, Aufnehmen halt, Timeshift,MP3s abspielen, Videostreaming, Bilder ansehen, Es gibt ein Plugin, welchen es ermöglicht Sendungen wie Big Brother als unzumutbar beim zappen zu überspringen und und und.

    www.linvdr.de
    www.vdr-portal.de

    Gruß Manni

  13. Re: Boot-Up Time

    Autor: Mo 23.02.05 - 09:15

    Firestorm87 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *gg* natürlich, DVI ist das teuerste! Nee, aber im
    > Ernst DVI kostet schon ca. 50 Teuro mehr. 50 Euro
    > sind 50 Euro^^
    >

    Eigenartig, dass man problemlos Grafikkarten für unter 50€ mit DVI bekommt.

  14. Re: Boot-Up Time

    Autor: Mo 23.02.05 - 09:20

    anonymous schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > FH16 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Booten? 5 Sekunden...um aus dem Stand-By
    > zu
    > erwachen. Ein ATX-PC benötigt im Stand-By
    > nicht
    > mehr Strom als ausgeschaltet.
    >
    > korrekt
    >
    > > Somit macht es kaum
    > Sinn, einen PC
    > richtig herunter zu fahren.
    >
    > korrekt
    >
    > > Bei einem MediaCenterTeil erst recht nicht!
    >
    > auch korrekt
    >
    > Nur vergisst Du, das ein WiXP, egal ob bunter als
    > sonst oder nicht, doch mal neu booten muss.
    >
    > Und an den, der die Bootzeit von der CPU abhängig
    > machte, wünsche ich mal viel Spass wenn er eine
    > _2.1_GB Platte in seinen 3.x GHZ Boliden
    > einbaut... wahnsinn, soviel Halbwissen hier...
    >

    Das hat nichts mit Halbwissen zu tun. Bei sonst gleichbleibender Hardware hat die CPU durchaus eine gewisse Auswirkung auf die Bootzeit. Wenn man in einem halbwegs aktuellen Rechner so eine Steinzeitfestplatte verbaut, braucht man sich wirklich nicht wundern, wenn der Rest vom System permanent auf die Platte warten muss.

  15. Re: Boot-Up Time

    Autor: Mathias Matzat 23.02.05 - 09:32

    chojin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie schnell sind solche Geräte im Allgemeinen beim
    > Boot-Up, sprich wenn ich mal einen DVD gucken oder
    > CD hören möchte, und das Gerät vorher
    > ausgeschaltet war?
    >
    > Sind 1000,- € für ein solches Gerät
    > (komplett) realistisch?

    Wie funktioniert das denn, wenn man eine Sendung aufnehmen
    will und einen Timer programmiert hat aber die Kiste nicht Tage
    bis zur Sendung laufen lassen will? Bootet er zum richtigen Zeitpunkt bzw. rechtzeitig vorher?

    mfg

    Matzat

  16. Re: Boot-Up Time

    Autor: Ekelpack 23.02.05 - 09:42

    > Wie funktioniert das denn, wenn man eine Sendung
    > aufnehmen
    > will und einen Timer programmiert hat aber die
    > Kiste nicht Tage
    > bis zur Sendung laufen lassen will? Bootet er zum
    > richtigen Zeitpunkt bzw. rechtzeitig vorher?

    Nehmen wir einen herkoemmlichen VHS-Videorekorder...
    Was ist, wenn ich etwas aufnehmen moechte und den Timer programmiert?

    Siehst du... einige Fragen klaeren sich ganz von selbst...

  17. Re: Boot-Up Time

    Autor: MichaelA 23.02.05 - 10:11

    Degreco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Booten wird immer so ein Problem bleiben bei
    > pc-basierten HTPC's. ...

    http://www.deppenapostroph.de

    Sorry, bin schlecht drauf, da tut sowas besonders weh!

    --
    Michael

  18. Re: Boot-Up Time

    Autor: McMorning 23.02.05 - 12:34

    Mathias Matzat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie funktioniert das denn, wenn man eine Sendung
    > aufnehmen
    > will und einen Timer programmiert hat aber die
    > Kiste nicht Tage
    > bis zur Sendung laufen lassen will? Bootet er zum
    > richtigen Zeitpunkt bzw. rechtzeitig vorher?
    >
    > mfg
    >
    > Matzat
    >
    Wie es bei MCE von WinXP geht, weiß ich nicht, aber bei VDR unter Linux gibt es ein Plug-In. Dieses ist in der Lage den Timer im BIOS zu programmieren, dass der Rechner rechtzeitig zur Aufnahme eingeschaltet wird und schaltet den PC am Ende der Aufnahme wieder aus. Dafür muss das BIOS diese Funktion (Wake On Timer) natürlich unterstützten.

    Gruss,
    McMorning

  19. Re: Boot-Up Time

    Autor: d43M0n 23.02.05 - 13:30

    Mo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Eigenartig, dass man problemlos Grafikkarten für
    > unter 50€ mit DVI bekommt.

    Konsequenterweise bekäme man ohne DVI also noch Geld zurück ;)

  20. Sorry, ich bin schlecht drauf, du bist wahrscheinlich ein notorisch besserwissender, sozial eingeschränkter und einsamer Kauz

    Autor: Degreco 23.02.05 - 17:41

    Die Vergewaltigung des Apostrophs ist eine lange und brutale Geschichte, und ja, ich habe mich auch nicht zurückgehalten, ich bekenne mich schuldig.

    Nur interessiert das hier keinen (zumindest hätte ich das gedacht).

    Du dagegen hast dir echt das falsche Medium ausgesucht, scheint mir. Wenn du fehlerfreies Deutsch lesen willst, solltest du dir vielleicht etwas anderes suchen, z.B. eine Diskussionsrunde über Inhalte aus dem Duden oder auch den Duden selbst.

    Hier versuchen Leute sich auszutauschen, und normalerweise diffamiert hier in der Regel niemand einen anderen User als Deppen noch kümert es einen, wenn jemand "CD's" oder "Rofl" schreibt.

    Und sorry, ich bin schlecht drauf :=) => http://www.klugscheisser.org/


    .
    MichaelA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Degreco schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Booten wird immer so ein Problem bleiben
    > bei
    > pc-basierten HTPC's. ...
    >
    > Sorry, bin schlecht drauf, da tut sowas besonders
    > weh!
    >
    > --
    > Michael
    >
    >


  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  4. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07