1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht erlaubt Lehrerbenotung…

Schwierig, weil extrem subjektiv

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwierig, weil extrem subjektiv

    Autor: Rainer Haessner 11.07.07 - 17:54

    Grundsätzlich stehe ich der Evaluierung sehr positiv gegenüber. Aber kann man von Schülern eine auch nur halbwegs realistische Beurteilung erwarten? Da gäbe es zunächst die "Schokoladen"- und die "Horror"fächer (meinethalben Mathematik). Dann wäre beispielsweise eine harte (nicht unfaire) Vergabe von Noten durchaus sinnvoll, aber selbstredend unpopulär.
    Nehmen wir den letzteren Aspekt, so wird ein Schüler wohl kaum mit Blick auf seine künftige Laufbahn, sondern allein für den Augenblick urteilen. Das ist ihm nicht zu verdenken, eine daraus abgeleitete Bewertung kann freilich zu falschen Schlüssen (und der leider ohnehin schon zu beobachtenden 1er-Inflation) führen.

  2. Re: Schwierig, weil extrem subjektiv

    Autor: wushu 11.07.07 - 18:09

    Rainer Haessner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich stehe ich der Evaluierung sehr
    > positiv gegenüber. Aber kann man von Schülern eine
    > auch nur halbwegs realistische Beurteilung
    > erwarten?

    Ja, kann man. Denn auch Schüler sind intuitive Lebewesen und wissen genau, ob sich die Person (Lehrer/in) mit ihnen auseinandersetzen möchte oder nicht. Ein Mensch, speziell Kinder, merken sofort ob sich die Person für sie und ihre Interessen (in dem Falle das Fach) einsetzt oder halt nur ihren Job macht(Stoff durchpaukt). Meine Meinung ist das viele ihren Job so wischi waschi erledigen, nach dem Motto "nach mir die Sinflut". Das funktioniert heute nicht mehr, die Jugendlichen wollen ernst genommen werden und dann klappts auch mit dem Unterricht und auch mit der Benotung (auf beiden Seiten) ;-)

  3. Re: Schwierig, weil extrem subjektiv

    Autor: Hart aber fair 11.07.07 - 20:22

    Rainer Haessner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich stehe ich der Evaluierung sehr
    > positiv gegenüber. Aber kann man von Schülern eine
    > auch nur halbwegs realistische Beurteilung
    > erwarten?
    Davon abgesehen: Würde ich als Lehrer die Rachebewertungen von pubertierenden Chaoten ernst nehmen, wo ich genau weiß, dass die nur schlecht sind, weil sie sich nicht anstrengen und in 2 Jahren mit dieser Einstellung eh vom Gymnasium geflogen sind? Wohl kaum.
    Und deswegen bringen diese Bewertungen außer zur allgemeinen Belustigung auch nichts.

    So, ich gehe jetzt auch mal zu spickmich und haue meinem alten Spochtlehrer eine schlechte Bewertung rein :) Der Typ war dumm wie Brot und ungerecht ohne Ende.


  4. Re: Schwierig, weil extrem subjektiv

    Autor: ctek 12.07.07 - 09:14

    Wenn ein Lehrer die Kritik seiner Schüler nicht verträgt,
    dann ist er heutzutage für diesen Job ungeeignet und sollte gehen.


    Hart aber fair schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rainer Haessner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Grundsätzlich stehe ich der Evaluierung
    > sehr
    > positiv gegenüber. Aber kann man von
    > Schülern eine
    > auch nur halbwegs realistische
    > Beurteilung
    > erwarten?
    > Davon abgesehen: Würde ich als Lehrer die
    > Rachebewertungen von pubertierenden Chaoten ernst
    > nehmen, wo ich genau weiß, dass die nur schlecht
    > sind, weil sie sich nicht anstrengen und in 2
    > Jahren mit dieser Einstellung eh vom Gymnasium
    > geflogen sind? Wohl kaum.
    > Und deswegen bringen diese Bewertungen außer zur
    > allgemeinen Belustigung auch nichts.
    >
    > So, ich gehe jetzt auch mal zu spickmich und haue
    > meinem alten Spochtlehrer eine schlechte Bewertung
    > rein :) Der Typ war dumm wie Brot und ungerecht
    > ohne Ende.
    >
    >


  5. Re: Schwierig, weil extrem subjektiv

    Autor: Michael - alt 12.07.07 - 13:24

    Rainer Haessner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich stehe ich der Evaluierung sehr
    > positiv gegenüber. Aber kann man von Schülern eine
    > auch nur halbwegs realistische Beurteilung
    > erwarten?

    Du obliegst dem Irrtum, eine realistische Beurteilung wäre mehr oder weniger eindeutig. Das ist falsch.

    Hinzu kommt, daß jede Beurteilung gleichzeitig realistisch ist, da sie in der Realität stattfindet.

    > Da gäbe es zunächst die "Schokoladen"-
    > und die "Horror"fächer (meinethalben Mathematik).

    Lach, ich habe kein Horrorfach studiert, sondern eines der schönsten und interessantesten Gedankengebäude kennengelernt, das sich die Menschheit ausdachte.

    > Dann wäre beispielsweise eine harte (nicht
    > unfaire) Vergabe von Noten durchaus sinnvoll, aber
    > selbstredend unpopulär.

    Ich verstehe weder Deine Bewertung "sinnvoll" noch Deine Annahme nach "unpopularität. Was, bitte, meinst Du?

    > Nehmen wir den letzteren Aspekt, so wird ein
    > Schüler wohl kaum mit Blick auf seine künftige
    > Laufbahn, sondern allein für den Augenblick
    > urteilen.

    Sicher kann sowas passieren. Im Gegenteil, würde es nicht passieren, wärs nicht realistisch. Aber es ist völlig egal, ob es passiert oder nicht, es hat recht wenig Einfluß.

    > Das ist ihm nicht zu verdenken, eine
    > daraus abgeleitete Bewertung kann freilich zu
    > falschen Schlüssen (und der leider ohnehin schon
    > zu beobachtenden 1er-Inflation) führen.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEA Service GmbH, Aichach
  2. STRABAG AG, Stuttgart
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 97,90€ (keine Versandkosten!)
  2. 54,99€
  3. (u. a. Sandisk Speicherprodukte, Überwachungskameras von Blink)
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de