1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BKA-Fotofahndung: Das war wohl nichts!

Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: crusher00 12.07.07 - 09:01

    der Mensch.
    Dieser hat mindestens Jahrtausende Erfahrung damit.

    Leider ist auch beim Mensch die Erkennungsrate nicht 100% ig.
    Vor allem wenn der Gegenüber Sonnenbrille hat, sich mit einem Schal vermummt, einen Bart wachsen lässt ect. ect.
    Nicht zu vernachlässigen ist auch die begrenzte Auflößung oder sonstige optische Nachteile, die ein Kamerasystem hat, und mit der sich die Erkennungssoftware abfinden muss.

    Meine Einschätzung:
    Software wird allerhöchstens dieselbe Erkennungsrate liefern wie der Mensch, und die ist auch nicht 100% ig.

  2. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.07 - 09:11

    crusher00 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der Mensch.
    > Dieser hat mindestens Jahrtausende Erfahrung
    > damit.
    >
    > Leider ist auch beim Mensch die Erkennungsrate
    > nicht 100% ig.
    > Vor allem wenn der Gegenüber Sonnenbrille hat,
    > sich mit einem Schal vermummt, einen Bart wachsen
    > lässt ect. ect.
    > Nicht zu vernachlässigen ist auch die begrenzte
    > Auflößung oder sonstige optische Nachteile, die
    > ein Kamerasystem hat, und mit der sich die
    > Erkennungssoftware abfinden muss.
    >
    > Meine Einschätzung:
    > Software wird allerhöchstens dieselbe
    > Erkennungsrate liefern wie der Mensch, und die ist
    > auch nicht 100% ig.

    Nicht ganz. Wenn man bestimmte Sensoren, über die der Mensch nicht verfügt, kann die Technik doch erheblich mehr leisten. Aber die reine Gesichtserkennung ohne Zusätze kann natürlich nicht wirklich mehr erreichen.

    Wirklich bedenklich im Zusammenhang mit der ganzen Diskussion um biometrische Merkmale ist, daß selbst für Kleinkinder ein biometrisches Bild im Reisepass erforderlich ist. Da kommt das Argument mit der Terrorbekämpfung irgendwie nicht mehr so richtig, liebe Amerikaner.

    Duke.

  3. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: :-) 12.07.07 - 09:20

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Wirklich bedenklich im Zusammenhang mit der ganzen
    > Diskussion um biometrische Merkmale ist, daß
    > selbst für Kleinkinder ein biometrisches Bild im
    > Reisepass erforderlich ist. Da kommt das Argument
    > mit der Terrorbekämpfung irgendwie nicht mehr so
    > richtig, liebe Amerikaner.
    >
    > Duke.


    "Sicherheit" ist schon längst zu einem Produkt geworden. Der größte Unsicherheitsfaktor ist der frei umherlaufende Mensch. Verkürzt könnte man sagen: Wenn ihr nicht ins Gefängnis kommt, dann kommt das Gefängnis zu euch.

  4. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: Wissermesser 12.07.07 - 09:21

    Och ich kann mir vorstellen das so nen osama kind auch scheiße bauen würde...

  5. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: burnard 12.07.07 - 09:36

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > crusher00 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > der Mensch.
    > Dieser hat mindestens
    > Jahrtausende Erfahrung
    > damit.
    >
    > Leider ist auch beim Mensch die
    > Erkennungsrate
    > nicht 100% ig.
    > Vor allem
    > wenn der Gegenüber Sonnenbrille hat,
    > sich mit
    > einem Schal vermummt, einen Bart wachsen
    >
    > lässt ect. ect.
    > Nicht zu vernachlässigen ist
    > auch die begrenzte
    > Auflößung oder sonstige
    > optische Nachteile, die
    > ein Kamerasystem hat,
    > und mit der sich die
    > Erkennungssoftware
    > abfinden muss.
    >
    > Meine Einschätzung:
    >
    > Software wird allerhöchstens dieselbe
    >
    > Erkennungsrate liefern wie der Mensch, und die
    > ist
    > auch nicht 100% ig.
    >
    > Nicht ganz. Wenn man bestimmte Sensoren, über die
    > der Mensch nicht verfügt, kann die Technik doch
    > erheblich mehr leisten. Aber die reine
    > Gesichtserkennung ohne Zusätze kann natürlich
    > nicht wirklich mehr erreichen.
    >
    > Wirklich bedenklich im Zusammenhang mit der ganzen
    > Diskussion um biometrische Merkmale ist, daß
    > selbst für Kleinkinder ein biometrisches Bild im
    > Reisepass erforderlich ist. Da kommt das Argument
    > mit der Terrorbekämpfung irgendwie nicht mehr so
    > richtig, liebe Amerikaner.
    >
    > Duke.


    hehe - du vergisst, aus jedem lausebengel kann einmal ein granatenwerfender terrorist werden, und dann ist es doch schön wenn man sagen kann "...schau mal, so hat der feind amerikas als kleinkind ausgesehen...".

  6. Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: dumpfbacke 12.07.07 - 13:31

    burnard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > [snip]
    >
    > hehe - du vergisst, aus jedem lausebengel kann
    > einmal ein granatenwerfender terrorist werden, und
    > dann ist es doch schön wenn man sagen kann
    > "...schau mal, so hat der feind amerikas als
    > kleinkind ausgesehen...".

    Jeder Terrorist kann sich ändern und ein vorbildlicher Bürger werden, wie uns ein ehem. dt. Aussenminister gezeigt hat. Deswegen sollte jeder Terrorist, der sich politisch engagiert, eine faire Chance bekommen, damit er sich frei nach dem Bart-Simpson-Motto "Ich hab nix gemacht" vom Terrorismus distanzieren kann. Zum Dank erhält er dann die Ehrendoktorwürde und darf als Gastdozent in einer berühmten amerik. Universität Vorträge halten.

    LG Dumpfbacke
    (Mit Linux wäre das nicht passiert...)

  7. Re: Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: carp 12.07.07 - 13:35

    dumpfbacke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder Terrorist kann sich ändern und ein
    > vorbildlicher Bürger werden, wie uns ein ehem. dt.
    > Aussenminister gezeigt hat.

    Welcher ehemalige deutsche Außenminister hat denn eine Vergangenheit als Terrorist?

  8. Re: Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: DB 12.07.07 - 15:28

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dumpfbacke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jeder Terrorist kann sich ändern und ein
    >
    > vorbildlicher Bürger werden, wie uns ein ehem.
    > dt.
    > Aussenminister gezeigt hat.
    >
    > Welcher ehemalige deutsche Außenminister hat denn
    > eine Vergangenheit als Terrorist?
    >


    Alle Politiker sind Terroristen!

  9. Re: Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: Die Fischerchöre 12.07.07 - 15:30

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welcher ehemalige deutsche Außenminister hat denn
    > eine Vergangenheit als Terrorist?

    Uns Joschka war mal Steinewerfer. Von Terrorist hat Dein Vorposter ja nichts gesagt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wolfenbüttel
  2. Landkreis Stade, Stade
  3. DENIC Services GmbH & Co. KG, Darmstadt
  4. Atelier Goldner Schnitt GmbH, Münchberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43