1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BKA-Fotofahndung: Das war wohl nichts!

Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: crusher00 12.07.07 - 09:01

    der Mensch.
    Dieser hat mindestens Jahrtausende Erfahrung damit.

    Leider ist auch beim Mensch die Erkennungsrate nicht 100% ig.
    Vor allem wenn der Gegenüber Sonnenbrille hat, sich mit einem Schal vermummt, einen Bart wachsen lässt ect. ect.
    Nicht zu vernachlässigen ist auch die begrenzte Auflößung oder sonstige optische Nachteile, die ein Kamerasystem hat, und mit der sich die Erkennungssoftware abfinden muss.

    Meine Einschätzung:
    Software wird allerhöchstens dieselbe Erkennungsrate liefern wie der Mensch, und die ist auch nicht 100% ig.

  2. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: Anonymer Nutzer 12.07.07 - 09:11

    crusher00 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der Mensch.
    > Dieser hat mindestens Jahrtausende Erfahrung
    > damit.
    >
    > Leider ist auch beim Mensch die Erkennungsrate
    > nicht 100% ig.
    > Vor allem wenn der Gegenüber Sonnenbrille hat,
    > sich mit einem Schal vermummt, einen Bart wachsen
    > lässt ect. ect.
    > Nicht zu vernachlässigen ist auch die begrenzte
    > Auflößung oder sonstige optische Nachteile, die
    > ein Kamerasystem hat, und mit der sich die
    > Erkennungssoftware abfinden muss.
    >
    > Meine Einschätzung:
    > Software wird allerhöchstens dieselbe
    > Erkennungsrate liefern wie der Mensch, und die ist
    > auch nicht 100% ig.

    Nicht ganz. Wenn man bestimmte Sensoren, über die der Mensch nicht verfügt, kann die Technik doch erheblich mehr leisten. Aber die reine Gesichtserkennung ohne Zusätze kann natürlich nicht wirklich mehr erreichen.

    Wirklich bedenklich im Zusammenhang mit der ganzen Diskussion um biometrische Merkmale ist, daß selbst für Kleinkinder ein biometrisches Bild im Reisepass erforderlich ist. Da kommt das Argument mit der Terrorbekämpfung irgendwie nicht mehr so richtig, liebe Amerikaner.

    Duke.

  3. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: :-) 12.07.07 - 09:20

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Wirklich bedenklich im Zusammenhang mit der ganzen
    > Diskussion um biometrische Merkmale ist, daß
    > selbst für Kleinkinder ein biometrisches Bild im
    > Reisepass erforderlich ist. Da kommt das Argument
    > mit der Terrorbekämpfung irgendwie nicht mehr so
    > richtig, liebe Amerikaner.
    >
    > Duke.


    "Sicherheit" ist schon längst zu einem Produkt geworden. Der größte Unsicherheitsfaktor ist der frei umherlaufende Mensch. Verkürzt könnte man sagen: Wenn ihr nicht ins Gefängnis kommt, dann kommt das Gefängnis zu euch.

  4. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: Wissermesser 12.07.07 - 09:21

    Och ich kann mir vorstellen das so nen osama kind auch scheiße bauen würde...

  5. Re: Die beste Gesichtserkennung liefert immer noch

    Autor: burnard 12.07.07 - 09:36

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > crusher00 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > der Mensch.
    > Dieser hat mindestens
    > Jahrtausende Erfahrung
    > damit.
    >
    > Leider ist auch beim Mensch die
    > Erkennungsrate
    > nicht 100% ig.
    > Vor allem
    > wenn der Gegenüber Sonnenbrille hat,
    > sich mit
    > einem Schal vermummt, einen Bart wachsen
    >
    > lässt ect. ect.
    > Nicht zu vernachlässigen ist
    > auch die begrenzte
    > Auflößung oder sonstige
    > optische Nachteile, die
    > ein Kamerasystem hat,
    > und mit der sich die
    > Erkennungssoftware
    > abfinden muss.
    >
    > Meine Einschätzung:
    >
    > Software wird allerhöchstens dieselbe
    >
    > Erkennungsrate liefern wie der Mensch, und die
    > ist
    > auch nicht 100% ig.
    >
    > Nicht ganz. Wenn man bestimmte Sensoren, über die
    > der Mensch nicht verfügt, kann die Technik doch
    > erheblich mehr leisten. Aber die reine
    > Gesichtserkennung ohne Zusätze kann natürlich
    > nicht wirklich mehr erreichen.
    >
    > Wirklich bedenklich im Zusammenhang mit der ganzen
    > Diskussion um biometrische Merkmale ist, daß
    > selbst für Kleinkinder ein biometrisches Bild im
    > Reisepass erforderlich ist. Da kommt das Argument
    > mit der Terrorbekämpfung irgendwie nicht mehr so
    > richtig, liebe Amerikaner.
    >
    > Duke.


    hehe - du vergisst, aus jedem lausebengel kann einmal ein granatenwerfender terrorist werden, und dann ist es doch schön wenn man sagen kann "...schau mal, so hat der feind amerikas als kleinkind ausgesehen...".

  6. Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: dumpfbacke 12.07.07 - 13:31

    burnard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > [snip]
    >
    > hehe - du vergisst, aus jedem lausebengel kann
    > einmal ein granatenwerfender terrorist werden, und
    > dann ist es doch schön wenn man sagen kann
    > "...schau mal, so hat der feind amerikas als
    > kleinkind ausgesehen...".

    Jeder Terrorist kann sich ändern und ein vorbildlicher Bürger werden, wie uns ein ehem. dt. Aussenminister gezeigt hat. Deswegen sollte jeder Terrorist, der sich politisch engagiert, eine faire Chance bekommen, damit er sich frei nach dem Bart-Simpson-Motto "Ich hab nix gemacht" vom Terrorismus distanzieren kann. Zum Dank erhält er dann die Ehrendoktorwürde und darf als Gastdozent in einer berühmten amerik. Universität Vorträge halten.

    LG Dumpfbacke
    (Mit Linux wäre das nicht passiert...)

  7. Re: Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: carp 12.07.07 - 13:35

    dumpfbacke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder Terrorist kann sich ändern und ein
    > vorbildlicher Bürger werden, wie uns ein ehem. dt.
    > Aussenminister gezeigt hat.

    Welcher ehemalige deutsche Außenminister hat denn eine Vergangenheit als Terrorist?

  8. Re: Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: DB 12.07.07 - 15:28

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dumpfbacke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jeder Terrorist kann sich ändern und ein
    >
    > vorbildlicher Bürger werden, wie uns ein ehem.
    > dt.
    > Aussenminister gezeigt hat.
    >
    > Welcher ehemalige deutsche Außenminister hat denn
    > eine Vergangenheit als Terrorist?
    >


    Alle Politiker sind Terroristen!

  9. Re: Gebt Terroristen eine faire Chance

    Autor: Die Fischerchöre 12.07.07 - 15:30

    carp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welcher ehemalige deutsche Außenminister hat denn
    > eine Vergangenheit als Terrorist?

    Uns Joschka war mal Steinewerfer. Von Terrorist hat Dein Vorposter ja nichts gesagt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-79%) 5,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45