1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Ubuntu als Testversion

JA es interesiert niemanden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JA es interesiert niemanden...

    Autor: GUEST 12.07.07 - 11:18

    Hallo!
    Eigentlich TOTAL OT aber wenn man gefrustet ist soll mans irgendwo ablassen wieso eigentlich nciht hier?

    Ich hatte von April bis jetzt Xubuntu 7.04 im Einsatz, mein Fazit soweit:

    + Samba
    + Free NX
    + FTP Server ( auch wenn der blöd zu konfigurieren war)
    + XFCE Oberfläche schnell und stabil
    + µ torrent läuft gut mit Wine


    - installation mit apt-get ist immer toll BIS man irgendwas konfigurieren muss was nicht SOFORT offensichtlich einfach in einer Textdatei steht
    - kein Skype Video, Skype Audio quali ist anscheined schlechter? als windows
    - mp3 ripp Programm... langsam und.... schlecht( Ripper X oder so ..)
    - seit 2 Tagen kein Sound , enfach so nix geändert , einfach so ... ist mir mit Windows und diesem PC noch nicht passiert
    - HP scanjet 2400 und HP deskjet 3500 funktionieren BEIDE nicht :/ ( ob wohl man den drucker mit fummel arbeit evtl. hinbekommen könnte)
    Ich WILL aber nicht fummeln , ich will rein stecken ggf noch sowas wie : apt-get install hp driver und gut

    -außerdem ist es zum Kotzen wenn man in der Standardkonfiguration etwas von z.B.: einem USB datenträger löscht und es da jedoch nur in .trash verschoben wird und das löschen dann über den Papierkorb nur sporadisch funktioniert

    ===> einige Sachen sind echt toll aber das mit dem Scanner und Drucker ist echt blöd ( obwohl auch HPs schuld!) Aber was wirklich simple konfigurationsdialoge betrifft da muss Linux wirklich noch EINIGES machen.

    Ich meine es ist ganzn toll wenn man alles per Textfile konfigurieren kann ich bin mir aber sicher das über 90% der user mit den DEFAULT optionen eines installierten Programmes MEHR als glücklich sind.
    Dieser gedanke missfällt anscheined jedoch vielen Linux entwicklern...
    Schade eigentlich...

  2. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: Sukram71 12.07.07 - 11:39

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > - mp3 ripp Programm... langsam und.... schlecht(
    > Ripper X oder so ..)

    Das liegt aber am Programm.
    Wenn ich bei Gnome ne CD-Reinschiebe, dann werde ich gleich gerfragt, ob die in mp3-gerippt werden soll und das funktioniert echt gut. Und CD-Ripp-Programme gibts doch wie Sand am Meer.

    > - seit 2 Tagen kein Sound , enfach so nix geändert
    > , einfach so ... ist mir mit Windows und diesem PC
    > noch nicht passiert

    Ich hab auch Probleme damit. 1 Soundkarte auf dem Mainboard. 1 eingebaute Soundblaster. Manchmal geht der Sound über die Karte auf dem Mainboard.

    > Ich WILL aber nicht fummeln , ich will rein
    > stecken ggf noch sowas wie : apt-get install hp
    > driver und gut
    >
    > -außerdem ist es zum Kotzen wenn man in der
    > Standardkonfiguration etwas von z.B.: einem USB
    > datenträger löscht und es da jedoch nur in .trash
    > verschoben wird und das löschen dann über den
    > Papierkorb nur sporadisch funktioniert

    Anfangs hab ich mich auch gewundert, dass mein Memorystick nicht leerer wird, obwohl ich alles lösche ... Aber man kann das unter Einstellung per Haken so ändern, dass der auch das direkte Löschen anbietet.

    Abgesehen davon:
    Als Anfänger würde ich mir doch nicht Xubuntu mit der xface-Oberfläche installieren. Ich würde erstmal was nehmen, was sehr weit verbreitet ist. Das ist xface sicher auch, aber ich denke eher bei den fortgeschritten Usern. Ich nutze Ubuntu seit 3 Monaten und komme prima damit klar.

  3. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: GUEST 12.07.07 - 17:48

    hast du schon mal probiert drucker oder scanner zu installieren?
    Wie sieht es mitVideo konferenz softwareaus?

  4. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: amico tedesco 12.07.07 - 17:56

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich WILL aber nicht fummeln , ich will rein
    > stecken ggf noch sowas wie : apt-get install hp
    > driver und gut

    Kein Problem, die Firma Deiner Wahl heisst Apple Inc.
    Bei Linux bist Du mit der Einstellung falsch.
    Hättest Du aber auch vorher wissen können.
    Aber die gewonnenen Erkenntnisse werden keinen Schaden angerichtet haben.

  5. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: GUEST 12.07.07 - 19:26

    doch sie haben mir Zeit geklaut ;)

    Ich weiß nicht ob Aplle DIE all heillösung für mich darstellt..

  6. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: besn 12.07.07 - 23:31

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht ob Aplle DIE all heillösung für
    > mich darstellt..

    naja windows dürfte dich anp*ssen, sonst hättest du kein linux ausprobiert. du willst auch nicht rumfrickeln (ja bei linux muss noch immer genug gefrickelt werden, jedoch gewöhnt man sich bei intensiver arbeit daran und wünscht sich bei windows auch ein /etc verzeichnis statt einer registry), ist dein gutes recht. dann darfst du dich aber nicht darüber aufregen wenn nicht alles auf anhieb geht (das mit deinem drucker/scanner ist NUR hp's schuld, scheinbar wollen sie keine anständigen oder irgentwelche linux treiber machen, es gibt aber genug firmen dies genauso machen)

    wenn du wirklich ein betriebssystem willst das dich an der hand nimmt, dir alles erklärt und lieb ausschaut solltest du echt ernsthaft über einen mac nachdenken :)

    besn

    ps.: sorry wenn ich ein wenig hart klinge aber ich lese seit jahren immer wieder die selben aussagen von leuten die größtenteils zu faul (oder auch zu blöd - was ich bei dir nicht annehme da du zumindest gut 3 monate unter linux überlebt hast) sind sich mit dem was sie benutzen auseinanderzusetzten und dann wollen das sich jedes programm unter jeden betriebssystem auf der ganzen welt ganz einfach bedienen lässt, weil sie sich damit ja nicht auskennen aber damit "was tun" wolln


  7. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: planlos1 13.07.07 - 07:57

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hast du schon mal probiert drucker oder scanner zu
    > installieren?
    > Wie sieht es mitVideo konferenz softwareaus?


    Drucker für HP? nennt sich HPlib wobei ich mirs einfacher gemacht habe... Cups isntallieren localhost:638 -> drucker hinzufügen -> ppd file auswählen (linuxprinting.org oder so) fertig. keine Tools laufen im hintergrund wie bei einer HP Treiberinstallation auf einem Windowsrechner.
    und für den scanner sane bzw xsane für den grafischen freak.
    Skype gibts auch für linux ob das jetzt videokonferenzen hat weis ich nicht wirklich würde danna ber eher an Skype selber liegen wenn es nicht ginge.

    sollte dir das jedoch alles viel zu komplieziert sein dann empfehle ich dir ebenfalls Apple,

    "Alle einsteigen, wohin es geht müssen sie nicht wissen" ein Appledesigner

  8. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: Sukram71 13.07.07 - 08:29

    GUEST schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hast du schon mal probiert drucker oder scanner zu
    > installieren?
    > Wie sieht es mitVideo konferenz softwareaus?

    Ich hab nen Brother-Laserdrucker zu hause. Der wurde von so ziemlich jeder Linux-Distri bisher auf Anhieb erkannt.

    Video-Konferenz erforert ja erstmal ne Webcam. Für meine Philips-Webcam ging da leider erstmal nichts. Erst nach ein paar Wochen hab ich in Internet Links mit passenden Treibern gefunden. Das liegt aber in erster Linie eben an der Webcam und nicht an Linux. Andere Webcams funktionieren ja offenbar auf Anhieb. Und mit den passenden Treibern funktioniert meine Philips-Webcam jetzt auch perfekt.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.07 08:32 durch Sukram71.

  9. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: Sukram71 13.07.07 - 09:13

    Bei Linux ist eben auch nicht immer Gold was glänzt und die kochen auch nur mit Wasser.

    Aber wenn es im Einzelfall mal keine guten/passenden Treiber oder Programme gibt, dann ist das nicht die Schuld von Linux.
    Außerdem gibt es auf der andern Seite für kein OS so viele gute kostenlose Programme wie für Linux, würde ich sagen.

    Linux hat halt ein paar Haken und Ösen und man muss sich damit auseinander setzten.

    Aber wenn ich die Technik sehe, dann lässt sich für mich sagen:
    Linux spielt eine ganze Liga höher als Windows. Das ist eine ganz andere Klasse. Linux = Erste Bundesliga, Windows spielt abstiegsgefährdet in der Zweiten Bundesliga. So ungefähr. Deswegen kann ich auch etwas Frickelei verschmerzen.

    Ubuntu ist so in etwas das, was ich mir von Vista erhofft hätte. So neue durchdachte ausgereifte Technik, bei der man denkt Wow! Das ist wirklich neu, innovativ und durchdacht. Und wenn auf Anhieb irgendwas nicht gleich klappt, dann nehm ich das gerne in Kauf, weil es einfach ein geiles OS ist.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.07 09:16 durch Sukram71.

  10. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: Sukram71 13.07.07 - 09:22

    Ich liiiiieeeeeebe Ubuntu! :D :)

  11. Re: JA es interesiert niemanden...

    Autor: ich oder doch ich? 16.07.07 - 02:43

    > ist NUR hp's schuld, scheinbar wollen sie keine
    > anständigen oder irgentwelche linux treiber
    > machen, es gibt aber genug firmen dies genauso
    > machen)

    ....

    Hp ist einer der wenigen die freie Treiber anbieten.

    apt-cache search hp print driver


    cd ripper

    apt-cache search cd ripper

    man muss nicht immer die default tools nehmen aber das weiss er ja selber wenn er schon bei XFCE angekommen ist ;)

    dann noch nen portablen player der ogg kann und man ist glücklich hehe


    und in sachen Voip

    apt-cache search netmeeting

    mozilla.org hat da auch noch einen client den ich aber bloss mal so beim vorbei gehen gesehen habe ka wie der jetzt geheißen hat und ob der video konnte



    viel spass


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Garching
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden, Hamburg
  4. W3L AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
    Dreams im Test
    Bastelwastel im Traumiversum

    Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
    2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
    3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

    1. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
      DSGVO
      Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

      Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

    2. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
      Dispatch
      Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

      Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

    3. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
      IHS Holding
      Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

      Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.


    1. 17:07

    2. 16:18

    3. 15:59

    4. 14:36

    5. 14:14

    6. 13:47

    7. 13:25

    8. 13:12