Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 3: Erster Blick auf das Action…

Die alte Leier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die alte Leier

    Autor: cawfee 13.07.07 - 18:12

    Je besser die Grafik, desto oberflächlicher das Gameplay. Abgesehen von einigen Ausnahmen wie HL² gilt die Regel heute mehr denn je; mit einigen Hochglanz-Screenies in Super-Butterweich-HD wird das Spiel verkauft, und wenn die Schachtel erstmal beim Kunden daheim steht, ist das Geld ja schon gemacht.

    Fallout 1+2 hatten sogar für ihre Zeit, genau wie Planescape und Arcanum, keine gute Grafik. Aber sie hatten Tiefe und Charakter, jeder NPC hatte etwas zu sagen (auch wenn es bei einigen nur witzige One-Liner waren), die Welt wirkte trotz all der Isometriepixelei und Sprite-Grafik lebendig und konnte einen fesseln. Man versucht heute, Realismus durch Grafik allein zu erzeugen und scheitert kläglich, weil selbst die bunteste Welt ohne Leben und Vielfalt einfach nicht echt wirken kann.

    Ich will keineswegs Hiobsbotschaften verbreiten, aber die Screenies von F3 lassen mich zweifeln, ob das "wir wollen Fans der Serie nicht enttäuschen" mehr als leeres Marketinggeschwafel ist, um auch aus den "Oldtimers" noch ein paar Euro / Dollar herauszuquetschen. Berggroße Supermutanten, Atomraketenwerfer, das ganze Spiel noch Teeniegerecht und dann auf der 360? Endresultat "nette Wohnzimmerballerei für zwischendurch, mit einigen Stats als RPG-Element". Buargh. Bin echt mal gespannt, was das letztendlich gibt.

  2. Re: Die alte Leier

    Autor: Betrunkener 13.07.07 - 19:31

    Ich gebe dir vollkommen Recht, aber aus Sicht der Produzenten sind solche Teenys eben weit lukrativer als ein paar alte Hasen.

    Ich bin auch der Ansicht das früher vieles besser war, doch heute ist auch nicht alles SO schlecht wie manche es behaupten. Es kommen immer wieder Perlen raus und früher war sicherlich auch nicht alles Gold was glänzte. Auserdem muss ein Spiel welches gute Grafik bietet nicht zwangsläufig ein Mieses gameplay haben(ich weiss das hast du nicht behauptet, wollte es nur generell mal gesagt haben).

  3. Re: Die alte Leier

    Autor: guck 13.07.07 - 19:39

    Hoffen wir mal das Beste, bis dahin, geht doch mal wieder in die Kirche und beetet 4 Ave Marie für Fallout 3 .....





    Betrunkener schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich gebe dir vollkommen Recht, aber aus Sicht der
    > Produzenten sind solche Teenys eben weit
    > lukrativer als ein paar alte Hasen.
    >
    > Ich bin auch der Ansicht das früher vieles besser
    > war, doch heute ist auch nicht alles SO schlecht
    > wie manche es behaupten. Es kommen immer wieder
    > Perlen raus und früher war sicherlich auch nicht
    > alles Gold was glänzte. Auserdem muss ein Spiel
    > welches gute Grafik bietet nicht zwangsläufig ein
    > Mieses gameplay haben(ich weiss das hast du nicht
    > behauptet, wollte es nur generell mal gesagt
    > haben).


  4. Re: Die alte Leier

    Autor: homo habilis 13.07.07 - 20:07

    guck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hoffen wir mal das Beste, bis dahin, geht doch mal
    > wieder in die Kirche und beetet 4 Ave Marie für
    > Fallout 3 .....
    >
    >

    Und was machen die Nicht-Katholiken??

    Die werden schließlich immer mehr. In 20 Jahren kannste die Katholiken auf die "rote Liste für bedrohte Arten" setzen.

  5. Re: Die alte Leier

    Autor: stimmt 14.07.07 - 01:28

    ich kann dem nur zustimmen, es bleibt zu hoffen das sich doch noch einige spielspaßfördernde titel finden, dieser hier wirds aller vorraussicht nach nicht.

  6. Re: Die alte Leier

    Autor: MacUser 15.07.07 - 18:57

    cawfee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Je besser die Grafik, desto oberflächlicher das
    > Gameplay. Abgesehen von einigen Ausnahmen wie HL²
    > gilt die Regel heute mehr denn je; mit einigen
    > Hochglanz-Screenies in Super-Butterweich-HD wird
    > das Spiel verkauft, und wenn die Schachtel erstmal
    > beim Kunden daheim steht, ist das Geld ja schon
    > gemacht.
    >
    > Fallout 1+2 hatten sogar für ihre Zeit, genau wie
    > Planescape und Arcanum, keine gute Grafik. Aber
    > sie hatten Tiefe und Charakter, jeder NPC hatte
    > etwas zu sagen (auch wenn es bei einigen nur
    > witzige One-Liner waren), die Welt wirkte trotz
    > all der Isometriepixelei und Sprite-Grafik
    > lebendig und konnte einen fesseln. Man versucht
    > heute, Realismus durch Grafik allein zu erzeugen
    > und scheitert kläglich, weil selbst die bunteste
    > Welt ohne Leben und Vielfalt einfach nicht echt
    > wirken kann.
    >
    > Ich will keineswegs Hiobsbotschaften verbreiten,
    > aber die Screenies von F3 lassen mich zweifeln, ob
    > das "wir wollen Fans der Serie nicht enttäuschen"
    > mehr als leeres Marketinggeschwafel ist, um auch
    > aus den "Oldtimers" noch ein paar Euro / Dollar
    > herauszuquetschen. Berggroße Supermutanten,
    > Atomraketenwerfer, das ganze Spiel noch
    > Teeniegerecht und dann auf der 360? Endresultat
    > "nette Wohnzimmerballerei für zwischendurch, mit
    > einigen Stats als RPG-Element". Buargh. Bin echt
    > mal gespannt, was das letztendlich gibt.


    Fullack.

    Hab mich neulich noch mit nem Bekannten ueber die C-64er Zeit unterhalten. Der Tiefgang von Maniac Mansion z. B. bestand trotz Pixelgraphik aus allem, was man dahinter "erahnte" :-)

  7. Re: Die alte Leier

    Autor: cawfee 15.07.07 - 19:12

    Stimmt, die besten Storys kommen immer zustande, wenn man noch Freiraum zum "selberbasteln" der Story hat; Fallout war in dieser Hinsicht klasse, man konnte den Charakter sogar als chaotischen Tagedieb oder hinterhältigen Trickbetrüger spielen und die Welt reagierte in ihrem gegebenen Umfang passend darauf; den Rest konnte man sich ja denken C:

    Zwar kann man aus den Interviews schließen, dass Fallout 3 wieder jede Menge Freiraum bieten wird, aber ob das wirklich auch so dynamisch und personenbezogen wie in den ersten beiden Teilen wird, wage ich zu bezweifeln... die Welt ist durch die Detailvielfalt einfach schon zu "vorgegeben", als dass man selber noch großartig mitdenken muss.

    Vielleicht wagt sich ja irgendwann ein (Indie-)Entwickler back to the roots und bastelt uns Wasteland nach C:


    MacUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fullack.
    >
    > Hab mich neulich noch mit nem Bekannten ueber die
    > C-64er Zeit unterhalten. Der Tiefgang von Maniac
    > Mansion z. B. bestand trotz Pixelgraphik aus
    > allem, was man dahinter "erahnte" :-)



  8. Re: Die alte Leier

    Autor: MacUser 17.07.07 - 14:38

    cawfee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt, die besten Storys kommen immer zustande,
    > wenn man noch Freiraum zum "selberbasteln" der
    > Story hat; Fallout war in dieser Hinsicht klasse,
    > man konnte den Charakter sogar als chaotischen
    > Tagedieb oder hinterhältigen Trickbetrüger spielen
    > und die Welt reagierte in ihrem gegebenen Umfang
    > passend darauf; den Rest konnte man sich ja denken
    > C:
    >
    > Zwar kann man aus den Interviews schließen, dass
    > Fallout 3 wieder jede Menge Freiraum bieten wird,
    > aber ob das wirklich auch so dynamisch und
    > personenbezogen wie in den ersten beiden Teilen
    > wird, wage ich zu bezweifeln... die Welt ist durch
    > die Detailvielfalt einfach schon zu "vorgegeben",
    > als dass man selber noch großartig mitdenken
    > muss.
    >
    > Vielleicht wagt sich ja irgendwann ein
    > (Indie-)Entwickler back to the roots und bastelt
    > uns Wasteland nach C:
    >
    > MacUser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Fullack.
    >
    > Hab mich neulich noch mit
    > nem Bekannten ueber die
    > C-64er Zeit
    > unterhalten. Der Tiefgang von Maniac
    > Mansion
    > z. B. bestand trotz Pixelgraphik aus
    > allem,
    > was man dahinter "erahnte" :-)
    >
    >

    Hoffentlich :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. DATA MODUL AG, München
  3. Sedus Stoll AG, Dogern
  4. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24