Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ will sich Freiberufler und…

Die Dummheit der GEZ-Zahler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Dummheit der GEZ-Zahler

    Autor: Frankenstein 16.07.07 - 15:11

    Die Dummheit der GEZ-Zahler geht mich nichts an. GEZ zahle ich nur über meine Leiche! Ich kenne genug, die das auch so sehen und seit ultimo auch praktizieren.

  2. Re: Die Dummheit der GEZ-Zahler

    Autor: dfdfdf 16.07.07 - 15:24

    Frankenstein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Dummheit der GEZ-Zahler geht mich nichts an.
    > GEZ zahle ich nur über meine Leiche! Ich kenne
    > genug, die das auch so sehen und seit ultimo auch
    > praktizieren.


    depp!

  3. Re: Die Dummheit der GEZ-Zahler

    Autor: Almdödi 16.07.07 - 15:28

    Sehr gut, kriegst auch ein Fleißkärtchen dafür.

    Frankenstein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Dummheit der GEZ-Zahler geht mich nichts an.
    > GEZ zahle ich nur über meine Leiche! Ich kenne
    > genug, die das auch so sehen und seit ultimo auch
    > praktizieren.


  4. Re: Die Dummheit der GEZ-Zahler

    Autor: Frankenstein 16.07.07 - 15:39

    Almdödi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehr gut, kriegst auch ein Fleißkärtchen dafür.
    >
    > Frankenstein schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Dummheit der GEZ-Zahler geht mich nichts
    > an.
    > GEZ zahle ich nur über meine Leiche! Ich
    > kenne
    > genug, die das auch so sehen und seit
    > ultimo auch
    > praktizieren.
    >

    Gern relativiere ich meine Aussage, wenn Du GEZ tatsächlich freiwillig zahlst und Du Freiwilligkeit als Sache des Individuums ansiehst.

  5. Re: Die Dummheit der GEZ-Zahler

    Autor: IchAuch 16.07.07 - 16:04

    Frankenstein schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Dummheit der GEZ-Zahler geht mich nichts an.
    > GEZ zahle ich nur über meine Leiche! Ich kenne
    > genug, die das auch so sehen und seit ultimo auch
    > praktizieren.

    Dem kann ich mich nur anschliessen. Alle jammern über diese Zwangsabgabe aus Zeiten des Schwarzweißfernsehens und als es nur 3 Programme gab. Wenn sich alle abmelden würde, würde sich eventuell auch was bewegen.


  6. Re: Die Dummheit der GEZ-Zahler

    Autor: hape 16.07.07 - 16:07

    Ich hab meinen PC angemeldet und nicht gezahlt, um gegen diesen Unsinn vorzugehen. Deine Methode des Versteckspiels ist ganze im Sinne der GEZ. Denn wo niemand aufsteht, da gibt's keinen Widerstand und wer sich versteckt, den darf die GEZ suchen. Davon lebt sie.


  7. Re: Die Dummheit der GEZ-Zahler

    Autor: Sambal Olek 16.07.07 - 17:20

    hape schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab meinen PC angemeldet und nicht
    > gezahlt, um gegen diesen Unsinn vorzugehen.

    Mit offenen Karten spielen ist natürlich auch eine Methode, aber recht haben und recht bekommen ist Zweierlei und hängt von vielen Faktoren ab.

    > wer sich versteckt, den darf die GEZ suchen.

    Hört sich an, als ob der Gesuchte ein Verbrecher ist und die Legitimation für die "Fahndung" ein dümmliches Gesetz und fehlender Widerstand des Gesuchten ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,69€
  2. 4,99€
  3. 4,31€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29