1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidias Entwicklungswerkzeug CUDA…

Schöne Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne Idee

    Autor: XHess 17.07.07 - 00:06

    Warum in einer Raytracingumgebung nicht gleich seine 1000 Mhz GPU mit zur Berechnung des Modelles einsetzen? Damit meine ich nicht den Darstellungsmodus, sondern den reinen Raytracingvorgang. Finde ich gut die Idee!
    Als langjähriger ATI User kommt mir so langsam die Ahnung das ich wohl (schon wegen Linux und der Treiber Odysee ATI´s) zu NVIDIA wechsel. Ansehen werde ich mir CUDA in jedem Fall.

    LG

  2. Re: Schöne Idee

    Autor: Raf 17.07.07 - 01:03

    Sowas kommt ganz sicherlich in den kommerziellen RT-Paketen, wenns das nicht schon gibt.

    Bei aller Euphorie muss man erwähnen, dass diese theoretische Leistung durch hohe Parallelität kommt. Die Chips sind ja darauf ausgelegt, auf dem gleichen Datensatz zu operieren (jedes Cluster von Shadern greift auf den gleichen Speicher zu), was die anwendungsgebiete natürlich ein wenig einschränkt...

    Trotzdem, ich denke, es werden immer mehr rechenintensive Verfahren darauf umgestellt werden, und in ein paar jahren wirds standard, so wie GraKas heute standard sind.

  3. Re: Schöne Idee

    Autor: XHess 17.07.07 - 20:06

    Raf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sowas kommt ganz sicherlich in den kommerziellen
    > RT-Paketen, wenns das nicht schon gibt.
    >
    > Bei aller Euphorie muss man erwähnen, dass diese
    > theoretische Leistung durch hohe Parallelität
    > kommt. Die Chips sind ja darauf ausgelegt, auf dem
    > gleichen Datensatz zu operieren (jedes Cluster von
    > Shadern greift auf den gleichen Speicher zu), was
    > die anwendungsgebiete natürlich ein wenig
    > einschränkt...
    >
    > Trotzdem, ich denke, es werden immer mehr
    > rechenintensive Verfahren darauf umgestellt
    > werden, und in ein paar jahren wirds standard, so
    > wie GraKas heute standard sind.
    >
    >

    Das wäre schün und wurde auch Zeit. Immerhin haben, zumindest die teuren Grakas, im Rechner immer mehr Power die man bei vielen Applikationen nutzen sollte. Denke dabei auch Livestreams oder ähnliches. Na, mal sehen wie das Konzept in der realität umgestzt und ankommt.

    LG

    XHess



    --
    Always look on the bright side of life!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TWINSOFT GmbH & Co. KG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  4. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  2. 699€ (Vergleichspreis 844€)
  3. (u. a. Samsung Galaxy Smartphones günstiger, Beauty-Bestseller von L'Oreal Men Expert und Garnier...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!