1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Windows Home Server…

wie arm wird das eigentlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie arm wird das eigentlich?

    Autor: Kabal 17.07.07 - 19:45

    das es soweit kommen musste war doch klar. ein "server" für home-entertainment. :-) hand auf´s herz. mit vielen tools (open source, freeware ect.) und etwas arbeit hätte man das alles schon vor, sagen wir mal, fünf jahren haben können.
    naja, was soll´s....

  2. Re: wie arm wird das eigentlich?

    Autor: vokabularmissbraucher 17.07.07 - 20:58

    Kabal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das es soweit kommen musste war doch klar. ein
    > "server" für home-entertainment. :-) hand auf´s
    > herz. mit vielen tools (open source, freeware
    > ect.) und etwas arbeit hätte man das alles schon
    > vor, sagen wir mal, fünf jahren haben können.
    > naja, was soll´s....


    Ja, aber mit Freeware und OpenSource verdient Microsoft nicht sehr viel ;)

    Merke: alles, wirklich alles was es schon bei der Konkurenz teilweise zum Nulltarif gibt, bzw. mit ein wenig aufwand billig bewerkstelligen ließe, muß auch der Weltmarktführer aus dem schönen Seatler Vorort Redmond besitzen, natürlich nur mit "ein paar gaaaaaanz wenigen Einschränkungen", dafür aber zum dreifachen Preis.

    Traurig ist nur das dann wahrscheinlich so viele im Blödmarkt sich so ein Teil aufschwarzen lassen werden.

  3. Re: wie arm wird das eigentlich?

    Autor: Mr. e. 17.07.07 - 21:50

    Kabal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das es soweit kommen musste war doch klar. ein
    > "server" für home-entertainment. :-) hand auf´s
    > herz. mit vielen tools (open source, freeware
    > ect.) und etwas arbeit hätte man das alles schon
    > vor, sagen wir mal, fünf jahren haben können.
    > naja, was soll´s....

    Und warum haben die Frickler dann sowas angepasstes nicht schon vor 5 Jahren rausgebracht?

  4. Re: wie arm wird das eigentlich?

    Autor: jhk 17.07.07 - 21:52

    www.debian.org

  5. Re: wie arm wird das eigentlich?

    Autor: Kabal 18.07.07 - 17:34

    Mr. e. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kabal schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > das es soweit kommen musste war doch klar.
    > ein
    > "server" für home-entertainment. :-) hand
    > auf´s
    > herz. mit vielen tools (open source,
    > freeware
    > ect.) und etwas arbeit hätte man das
    > alles schon
    > vor, sagen wir mal, fünf jahren
    > haben können.
    > naja, was soll´s....
    >
    > Und warum haben die Frickler dann sowas
    > angepasstes nicht schon vor 5 Jahren
    > rausgebracht?
    >

    das kann ich dir sagen. weil die meisten leute es nichtmal schaffen die systemsteuerung zu finden, geschweige denn eine anständige rechnerconfig auf die beine zu stellen (mehr als genug erfahrung darin gesammelt). über einen gewissen umbau eines multimediaservers, an dem sozusagen die terminalclients hängen, die die medien abrufen, mit einer zugriffssteuerung auf policy-basis ist nicht zu denken.
    dabei wäre ein x86 rechner als client mit einem normalen OS drauf viel flexibler.
    egal, wunschdenken!

    :-)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. TWINSOFT GmbH & Co. KG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 7,99€, Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Far Cry 5 für...
  3. 31,49€
  4. (-78%) 2,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro