1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Suchmaschinen…

Neuer Google-Dienst zeigt Suchwortliste in Echtzeit

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neuer Google-Dienst zeigt Suchwortliste in Echtzeit

    Autor: Golem.de 10.12.04 - 10:59

    Mit Google Suggest hat der Suchmaschinen-Betreiber einen neuen Dienst vorgestellt, der derzeit im offenen Beta-Test für jedermann zugänglich ist. Der Dienst soll die normale Web-Suche ergänzen und zeigt zu jeder Eingabe passende Suchbegriffe in Echtzeit in einem aufpoppenden Drop-Down-Bereich an. Damit will Google die Eingabe von Suchbegriffen sowie das Auffinden derselben erleichtern.

    https://www.golem.de/0412/35112.html

  2. sinnvoll...

    Autor: sindbad 10.12.04 - 11:06

    ...bringt aber nur bei suchbegriffen mit mehr als fünf wörtern etwas.

    kleine begriffe wie zb "go" sind natürlich chancenlos.

  3. Re: sinnvoll...

    Autor: themmm 10.12.04 - 11:10

    finde die funktion auch sehr gelungen!

  4. Re: Neuer Google-Dienst zeigt Suchwortliste in Echtzeit

    Autor: themmm 10.12.04 - 11:12

    In diesem Zusammenhang auch recht schön:

    http://www.google.de/alerts?hl=de

    MFG
    TheMMM

  5. Re: sinnvoll...

    Autor: ich 10.12.04 - 11:19

    is echt geil

  6. Nur schade, ...

    Autor: Geiler Hengst 10.12.04 - 11:32

    ...dass das Wort "SEX" nichts bewirkt...

  7. Gut

    Autor: demon driver 10.12.04 - 11:36

    Schließe mich an; das ist ja mal eine wirkliche kleine "Innovation" mit Nutzwert, im Vergleich zu so viel Scheiß, mit dem man in den letzten Jahren zugeschmissen wurde, wo einem in allen Ecken des Web mit immer neuen Buzzwords immer wieder irgendein Blödsinn als das Neueste vom Neuen verkauft wurde...

    Cheers,
    d. d.

  8. Re: Nur schade, ...

    Autor: Geiler Hengst 10.12.04 - 11:36

    Muss mir mal selbst antworten: "Porn" geht auch nicht. Warum nicht?

  9. Re: sinnvoll...

    Autor: MaX 10.12.04 - 11:40

    sindbad schrieb:
    > kleine begriffe wie zb "go" sind natürlich
    > chancenlos.

    Nach kleinen Begriffen wie z.B. "go" zu suchen ist natürlich auch blötsinnig.

  10. bevormundung?

    Autor: duke (nukem) 10.12.04 - 11:47

    also ich kann dem nichts abgewinnen. google findet
    auch so schon nichts mehr. mitlerweile finden zb.
    alltheweb und yahoo deutlich mehr bzw. aktuellere
    seiten und das meist ohne die ganzen fakeseiten
    mit denen google zugemüllt wird.

  11. Re: Nur schade, ...

    Autor: hmm 10.12.04 - 11:47

    ausserdem erschliesst sich mir auch nicht nach welchem kriterium die begriffe ausgewaehlt/sortiert werden ... anzahl der treffer ist es ja schonmal nicht

  12. und eigene gespeicherte Formulardaten?

    Autor: firefoxUser 10.12.04 - 12:05

    Einige Browser bieten ja an, in Formularfelder eingetragene Worte zu speichern. Diese werden ebenfalls als Dropdown angezeigt.

    Leider werden diese (natürlich) nicht berücksichtigt und komplett ausser Kraft gesetzt...

  13. Re: sinnvoll...

    Autor: Marc 10.12.04 - 12:16

    Du meinst wohl eher Buchstaben ?

  14. weiteres Spionagetool von google

    Autor: Mr. Wong 10.12.04 - 12:18

    ist doch so!

  15. Re: weiteres Spionagetool von google

    Autor: anna-chist 10.12.04 - 12:24

    Mr. Wong schrieb:
    >
    > ist doch so!

    das ist BLÖDSINN! sei doch froh das die so eine technik "erfinden"!

    dieses JS_autocomplete_gedöns hat wohl gerade hochkonjunktur.
    ich habe mir auch schon eins selber gebaut....und das ohne
    vorher den code von gMail gesehen zu haben...und ich muss sagen:
    besser hätte ich's auch nicht hinbekommen :)

    autocomplete rulez!
    Anna-Chist

  16. Kriterium

    Autor: Paul (dict.cc) 10.12.04 - 12:33

    Ich schätze mal, anhand einer Liste von "bösen" Wörtern, wie zum Beispiel Begriffe, die zu nicht jugendfreien Seiten führen.
    Würde Google das nicht machen, würden sie innerhalb kürzester Zeit eine Sammelklage von besorgten Eltern am Hals haben, deren Kinder durch Eingabe von zwei zufälligen Buchstaben ("se") zu Pornografie verführt wurden.

  17. Re: sinnvoll...

    Autor: PIET 10.12.04 - 12:34

    Finde die Funktion klasse, aber noch nicht ganz ausgereift...beispiel

    krank findet relevante ergebnisse, pervers fast nur englische verwandte wörter...bei gangbang und anderen "schmutzigen" wörtern gibt es keine ähnlichen wörter...

    Ich denke die grosse Mehrheit der Google User die nach Erotik sucht, sucht nicht nach geile erotik bilder sondern einfach nach EROTIK...

    Mit anderen Worten, von diesem Tool profitieren nicht nur Suchende User sondern auch Webmaster, die bei suchbegriffen wie sex, cd, dvd etc kaum eine Chance haben über diese Begriffe gefunden zu werden...

  18. Re: sinnvoll...

    Autor: rangier 10.12.04 - 12:37

    Naja, wenn ich mich zum Beispiel für das Brettspiel "go" interessiere,
    brauch ich nur "go game" eingeben und schon habe ich nur suchbwgriffe zu dem Spiel. Also keine 5 Wörter.

  19. Re: bevormundung?

    Autor: D/\RK 10.12.04 - 12:59

    ja, und so undurchsichtige filter wie google hat alltheweb nicht.. einem wird nicht vorgegeben, auf welche seiten man nicht darf.. (und wenn mans braucht kann man den filter immernoch einschalten)

  20. NERVIG! Besserer Vorschlag von mir!

    Autor: Antiheld 10.12.04 - 14:03

    Mitdem kann ich nichts anfangen, das ist einfach nur nervig, stattdessen könnte man nach dem Suchen eine Leiste einblenden, die ähnliche Suchwörter zeigt!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  3. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  4. MINIHAUS MÜNCHEN, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme