1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSL-Zertifikate kostenlos

@golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem

    Autor: Plonk 23.02.05 - 10:53

    Man habe dazu eine spezielle Website und einen Wizard zur Erzeugung der Zertifikate entwickelt und getestet, um so zu beweisen, dass SLL-Zertifikate deutlich günstiger und möglicherweise kostenlos angeboten werden können. Die Aufgabe einer per SSL gesicherten Verbindung sei es schließlich, den Datenverkehr zu verschlüsseln und nicht den Eindruck zu erwecken, eine Website sei vertrauenswürdig.

    ihr meint doch da bestimmt auch SSL oder?



    mfg

  2. Re: @golem

    Autor: StartCom Ltd. 23.02.05 - 22:29

    Plonk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man habe dazu eine spezielle Website und einen
    > Wizard zur Erzeugung der Zertifikate entwickelt
    > und getestet, um so zu beweisen, dass
    > SLL-Zertifikate deutlich günstiger und
    > möglicherweise kostenlos angeboten werden können.
    > Die Aufgabe einer per SSL gesicherten Verbindung
    > sei es schließlich, den Datenverkehr zu
    > verschlüsseln und nicht den Eindruck zu erwecken,
    > eine Website sei vertrauenswürdig.
    >
    > ihr meint doch da bestimmt auch SSL oder?
    >
    > mfg

    Mit grossem Interesse habe ich die verschiedensten Eintraege und Antworten gelesen....

    Das es hier ein paar interessante Discussionen ausgeloest hat, ist ja schon ein (teil) Erfolg. Denjenige, die die Idee verstanden und verteidigt haben, moechte ich danken, den anderen schlage ich das folgende vor:

    Die Gegner dieses Projektes, sind hoechstwahrscheinlich die, die die SSL Certs verkaufen und ein direktes Interesse darin haben; die anderen sind die, die hoechstwahrscheinlich etwas zu verstecken oder vorzuteuschen haben...beiden Gruppen rate ich an, weiterhin SSL Certs zu kaufen, je teurer, desto besser!!!

    Uebrigens: Ob Sie ein selbstunterschriebens SSL Cert gebrauchen oder unsere spielt ueberhaupt keine Rolle, da beide NUR 128-bit SSL Zertifikate sind! Schluss! Punkt! Das ist ja genau unsere Behauptung.....Wir haben ueberhaupt nichts gegen selbst unterzeichnete Certs, im Gegenteil! Das sollte die Norm werden...
    Nur mit unserer Webseite und nicht allzu grossen Aufwand koennen wir uns allen helfen (auch denen die nicht alles 100% verstehen und keine eigene Certs erzeugen koennen) um die Verbindung zwischen Browser und Server zu verschluesseln! Falls unsere CA dann auch noch auf natuerliche Weise akzeptiert wird, haben wir alle zweimal gewonnen...Alles andere ist Bullshit!

    Zudem, warum sollten wir domain name, die nicht existieren nicht unterzeichen? Falls Sie das machen, schneiden Sie sich ja ins eigene Fleisch, da der Browser ja sowieso reklamiert.

    Der ganze Rest steht im Presse Artikel und Webseite.

    Mit besten Gruessen

    Eddy Nigg

  3. Problem

    Autor: Christian Heutger 01.03.05 - 22:09

    > Uebrigens: Ob Sie ein selbstunterschriebens SSL
    > Cert gebrauchen oder unsere spielt ueberhaupt
    > keine Rolle, da beide NUR 128-bit SSL Zertifikate
    > sind! Schluss! Punkt! Das ist ja genau unsere
    > Behauptung.....Wir haben ueberhaupt nichts gegen
    > selbst unterzeichnete Certs, im Gegenteil! Das
    > sollte die Norm werden...
    > Nur mit unserer Webseite und nicht allzu grossen
    > Aufwand koennen wir uns allen helfen (auch denen
    > die nicht alles 100% verstehen und keine eigene
    > Certs erzeugen koennen) um die Verbindung zwischen
    > Browser und Server zu verschluesseln! Falls unsere
    > CA dann auch noch auf natuerliche Weise akzeptiert
    > wird, haben wir alle zweimal gewonnen...Alles
    > andere ist Bullshit!

    Wir haben auch nichts gegen selbst ausgestellte Zertifikate. Gerne soll sich jeder eigene ausstellen, warum auch nicht, nur wenn es um e-Commerce, Onlinebanking oder ähnliches geht, sollte ein ZERTIFIKAT bestätigen, mit wem man nun kommuniziert und sollte sicher sein, daß die Angaben auch STIMMEN. Sonst bieten Sie in Zukunft auch kostenlose polizeiliche Führungszeugnisse und Diplomurkunden an?

  4. Re: Problem

    Autor: Christian Heutger 01.03.05 - 22:28

    Sorry, muss mich selbst kommentieren, aber das Internetcafe hat geschlossen und bin out of office.

    Also das einzige klare "Ergebnis" von StarCom, wenn die Zertifikate dann tatsächlich ohne Fehler direkt durchlaufen würden, wäre ein Rückkehr zu Anonymität, SSL wäre dann tatsächlich wieder zurückgebracht auf die eigentliche sichere Verbindung, theoretisch könnte man dann die ganze Zertifikatsgeschichte komplett aus den Browsern löschen, braucht dann ja keiner mehr. Das würde aber damit auch wieder die eigentlich damit beabsichtigte "Sicherheit" komplett zunichte machen. Wenn jeder ein Zertifikat sich erstellen kann, ist keine Sicherheit vor Betrug und Verfälschung mehr gegeben.

    Jetzt wird gerne argumentiert, ja das Internet ist ja eh nicht sicher und CAs handhaben die Ausstellung teilweise auch schon mal kompromissbereiter, aber da sollte man bedenken, was wäre denn die Schlußfolgerung: Einzig valide wäre dann, was mit Ausweisen belegt wird. Man bräuchte dann entsprechende Nominees, wie man es schon mit PGP und S/MIME plante, aber wie gut es funktioniert, weiß man ja auch, die meisten haben sich aus der Idee zurückgezogen, das Web of Trust hat sich nicht wirklich durchgesetzt. Eine solche Authorisierung ist heutzutage einfach auch nicht rentabel, also sollte man schon mit der gewissen Skepsis weiter unterwegs sein, aber es ist nicht anders als im normalen Leben, auch da ist man vor grobem Betrug aufgrund argwöhnischer Täuschung (gefälschten Ausweisen ...) nicht gefeit, aber man kann sich zumindest "relativ sicher" sein, und genau das ist das Ziel von Zertifikaten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ostfildern
  3. SWB Bus und Bahn, Bonn
  4. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ironclaw 79,90€, K83 wireless Keyboard für 139,90€, K57 wireless Keyboard 104,90€)
  2. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB SSD für 219,90€, HP 120 GB SSD für 20,99€)
  3. 99,99€
  4. 106,68€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

  1. Kompetenzzentrum: BMW will ab Dezember Akkuzellen erforschen
    Kompetenzzentrum
    BMW will ab Dezember Akkuzellen erforschen

    Das BMW Kompetenzzentrum Batteriezelle soll im Dezember 2019 seine Arbeit aufnehmen und die Akkutechnik vorantreiben. Eigene Akkuzellen will BMW aber nicht im industriellen Maßstab bauen, sondern diese von Drittanbietern beziehen.

  2. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  3. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.


  1. 09:08

  2. 08:02

  3. 07:44

  4. 07:28

  5. 07:12

  6. 07:02

  7. 17:46

  8. 17:10