1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMDs Barcelona kommt mit…

hoffen und bangen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hoffen und bangen

    Autor: 123456 18.07.07 - 19:15

    ich drück amd ja die daumen, dass der k10 ein guter wurf wird. das intel derzeit mit allen mitteln versucht, amd auszuschalten schmeckt mir gar nicht.

    technisch sind die amd cpus ja bis heute konkurrenzfähig.. nur leider hinkt die fertigungstechnologie der von intel echt hinterher (was ja logisch ist, wenn man allein mal die investitionen anschaut... wer mehr masse hat, kann mehr in die wagschale werfen)

  2. Re: hoffen und bangen

    Autor: Randal 18.07.07 - 19:28

    genau das wollte ich auch sagen.
    barcelona könnte die entscheidung über die zukunft oder das ende von amd bringen. jedenfalls wenn man sich anschaut, wie sie im moment finnanziell dastehen und was intel wieder mal für geld verdient.

    komisch ausserdem, dass amd trotz der grossen erfolge in den letzten jahren immer noch so stark unter finanziellem druck steht. irgendwann muss sich das doch mal bezahlt machen...

    ich bete, dass es klappt, sonst sieht es für die weiterentwicklung der cpus und die endverbraucher in den nächsten jahren echt düster aus.

    vom konkurrenz-kampf profitieren ja alle, nicht nur die amd-fanboys, sondern auch die intel-kunden!

    *daumendrück*

  3. Re: hoffen und bangen

    Autor: axiom 18.07.07 - 19:44

    123456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich drück amd ja die daumen, dass der k10 ein
    > guter wurf wird. das intel derzeit mit allen
    > mitteln versucht, amd auszuschalten schmeckt mir
    > gar nicht.
    >
    > technisch sind die amd cpus ja bis heute
    > konkurrenzfähig.. nur leider hinkt die
    > fertigungstechnologie der von intel echt hinterher
    > (was ja logisch ist, wenn man allein mal die
    > investitionen anschaut... wer mehr masse hat, kann
    > mehr in die wagschale werfen)


    naja, dafür passiert bald das:
    http://de.theinquirer.net/2007/07/18/eu_deutschland_darf_amd_subven.html

    und wie ich mir denke auch das:
    http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/2178/id/286135/SH/35a4021ee642b7dea48dee0dc9987b/depot/0/index.html

    ...immerhin schon nen kleines plus für amd :o)

  4. Re: hoffen und bangen

    Autor: Pintel 18.07.07 - 19:49


    > komisch ausserdem, dass amd trotz der grossen
    > erfolge in den letzten jahren immer noch so stark
    > unter finanziellem druck steht. irgendwann muss
    > sich das doch mal bezahlt machen...

    Na, diese Einnahmen hat man für ATi ausgegeben. Und ich schätze bisherlang hat sich das noch nicht gelohnt. Ob es das jeh wird, wird sich noch zeigen.
    Im schlimmsten Fall verschwindet der einzige Konkurent von Intel auf einen Schlag mit dem einzigen Konkurenten von Nvidia.

    Naja, bis dahin wird Intel ja auch GPUs herstellen.

    :)

  5. Re: hoffen und bangen

    Autor: bukkake 18.07.07 - 20:01

    Randal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > genau das wollte ich auch sagen.
    > barcelona könnte die entscheidung über die zukunft
    > oder das ende von amd bringen. jedenfalls wenn man
    > sich anschaut, wie sie im moment finnanziell
    > dastehen und was intel wieder mal für geld
    > verdient.
    >

    Hmm:

    wo viel Licht ist ist noch mehr Schatten:

    10.500 Jobs gestrichen (nur so nebenbei)

    Anleger strafen Intel ab: (financial times deutschland)
    http://www.ftd.de/technik/it_telekommunikation/:Anleger%20Intel/227680.html

    in den letzten 16 Quartalen das 2.-schlechteste Ergebnis

    im vergleich zu 1. Quartal 2007 Minus 332 Millionen Dollar weniger Gewinn

    Sollte die K10 Architektur tatsächlich dermaßen Stromsparend gegenüber den Xenons von Intel sein und auch noch Leistungsmäßig auf den Stand der Zeit sein, dann hat Intel ein Problem!


  6. Re: hoffen und bangen

    Autor: amdteddy 18.07.07 - 21:49

    also langsam verliere ich etwas die hoffnung, dass der k10 ein großer wurf wird, denn mir scheint nicht mal die amd-leute sind davon überzeugt; hätte ich ein tolles produkt in der hinterhand, würde ich in der momentanen situation viel mehr damit angeben. in den ganzen aktionen von amd kommt für mich ziemlich große verunsicherung rüber, und was das marketing-mäßig für einen vorteil bringen soll, sehe ich nicht. aber vielleicht täusche ich mich ja - bin ja auch nur ein mensch.


    123456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich drück amd ja die daumen, dass der k10 ein
    > guter wurf wird. das intel derzeit mit allen
    > mitteln versucht, amd auszuschalten schmeckt mir
    > gar nicht.
    >
    > technisch sind die amd cpus ja bis heute
    > konkurrenzfähig.. nur leider hinkt die
    > fertigungstechnologie der von intel echt hinterher
    > (was ja logisch ist, wenn man allein mal die
    > investitionen anschaut... wer mehr masse hat, kann
    > mehr in die wagschale werfen)


  7. Re: hoffen und bangen

    Autor: Intellius 19.07.07 - 01:37

    bukkake schrieb:
    > Hmm:
    >
    > wo viel Licht ist ist noch mehr Schatten:
    >
    > 10.500 Jobs gestrichen (nur so nebenbei)
    >
    > Anleger strafen Intel ab: (financial times
    > deutschland)
    > www.ftd.de
    >
    > in den letzten 16 Quartalen das 2.-schlechteste
    > Ergebnis
    >
    > im vergleich zu 1. Quartal 2007 Minus 332
    > Millionen Dollar weniger Gewinn
    >
    > Sollte die K10 Architektur tatsächlich dermaßen
    > Stromsparend gegenüber den Xenons von Intel sein
    > und auch noch Leistungsmäßig auf den Stand der
    > Zeit sein, dann hat Intel ein Problem!
    >

    Intel wird seine 35nm ausspielen, nVidea seine nächste Graka-Generation und schon steht AMD mit ATI im Schlepptau dumm da. Und die Zahlen die du genannt hast, sind ohne entsprechende Aufschlüsselung der Umsätze, Investitionen, Abschreibungen etc. rein für den A****. MfG

  8. Intel Freaks denken anders

    Autor: red_code 19.07.07 - 01:46

    Kuft intel, kauft intel, kauft intel...
    Keine arbeitsplätze in deutschland...
    keine arbeitsplätze in deutschland...
    Lebt auf Solzial, lebt auf sozial...
    Kauft intel...
    wünscht den Untergang AMD's

    axiom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 123456 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich drück amd ja die daumen, dass der k10
    > ein
    > guter wurf wird. das intel derzeit mit
    > allen
    > mitteln versucht, amd auszuschalten
    > schmeckt mir
    > gar nicht.
    >
    > technisch
    > sind die amd cpus ja bis heute
    >
    > konkurrenzfähig.. nur leider hinkt die
    >
    > fertigungstechnologie der von intel echt
    > hinterher
    > (was ja logisch ist, wenn man
    > allein mal die
    > investitionen anschaut... wer
    > mehr masse hat, kann
    > mehr in die wagschale
    > werfen)
    >
    > naja, dafür passiert bald das:
    > de.theinquirer.net
    >
    > und wie ich mir denke auch das:
    > www.wiwo.de
    >
    > ...immerhin schon nen kleines plus für amd :o)
    >
    >


  9. Re: hoffen und bangen

    Autor: red_code 19.07.07 - 01:49

    ja eben das nennt man Marketing... sie verraten nichts, dass die leute warten was kommt und auf einkäufe bei Intel verzichten...

    was dann kommt sehn wir eh...

    amdteddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also langsam verliere ich etwas die hoffnung, dass
    > der k10 ein großer wurf wird, denn mir scheint
    > nicht mal die amd-leute sind davon überzeugt;
    > hätte ich ein tolles produkt in der hinterhand,
    > würde ich in der momentanen situation viel mehr
    > damit angeben. in den ganzen aktionen von amd
    > kommt für mich ziemlich große verunsicherung
    > rüber, und was das marketing-mäßig für einen
    > vorteil bringen soll, sehe ich nicht. aber
    > vielleicht täusche ich mich ja - bin ja auch nur
    > ein mensch.
    >
    > 123456 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich drück amd ja die daumen, dass der k10
    > ein
    > guter wurf wird. das intel derzeit mit
    > allen
    > mitteln versucht, amd auszuschalten
    > schmeckt mir
    > gar nicht.
    >
    > technisch
    > sind die amd cpus ja bis heute
    >
    > konkurrenzfähig.. nur leider hinkt die
    >
    > fertigungstechnologie der von intel echt
    > hinterher
    > (was ja logisch ist, wenn man
    > allein mal die
    > investitionen anschaut... wer
    > mehr masse hat, kann
    > mehr in die wagschale
    > werfen)
    >
    >


  10. mediamarkt und saturn

    Autor: gou 19.07.07 - 08:37

    Ein großer schritt für amd wäre auch getan, wenn man sie endlich in den endverbraucher wettbewerb mehr einbeziehen würde. bis dato gibts bei den meißten großen e-märkten keine pc´s mit AMD cpu´s im angebot. warum nur?!?

  11. Re: mediamarkt und saturn

    Autor: GUEST 19.07.07 - 08:41

    weil die grad dick am klagen isnd das intel da eigentlich ein QUASI monopol hat.. aber sieht nicht sonderlich gut für AMD dabei aus

  12. Re: mediamarkt und saturn

    Autor: BSDDaemon 19.07.07 - 08:56

    gou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein großer schritt für amd wäre auch getan, wenn
    > man sie endlich in den endverbraucher wettbewerb
    > mehr einbeziehen würde. bis dato gibts bei den
    > meißten großen e-märkten keine pc´s mit AMD cpu´s
    > im angebot. warum nur?!?

    A) Intel hat wettbewerbswidrige Verträge welche Unternehmen untersagt AMD SYsteme aufzunehmen. Das wurde bereits gelockert, wird immer mehr gelockert udn wird vermutlich zudem noch bald verboten. Das die Intel-Only Stellungen enden zeigen u.a. die Wechsel von Toshiba und Samsung.

    B) AMD hat erheblich geringere Kapazitäten. Und durch Auflagen von Intel kann AMD auch nicht mehr fertigen. Unzählig Chipfertiger in aller Welt würden sich ein 2tes und 3tes Loch in den Hintern freuen, wenn sie für AMD fertigen dürften, jedoch ist AMD derzeit noch vorgeschrieben wie viel sie extern fertigen dürfen. Dadurch ist der Ausbau der Kapazität gebremst.

    Und so führt das eine zum anderen... geringere Kapazitäten - weniger Abdeckung von Kundenwünschen - weniger Interesse von Großkunden.

    Was aber alles nichts daran ändert, dass AMD massiv an Großkunden und Akzeptanz gewonnen hat und weiterhin gewinnt und in den Bereichen Server und Mobile wo sie vor 4 Jahren noch nahezu keine Rolle spielten nun regelmäßig den Marktanteil ausbauen. AMD muss jeden Cent den sie haben in den Ausbau eigener Kapazitätn stecken. Von daher ist in naher Zukunft nicht mit Gewinnen zu rechnen.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  13. Re: hoffen und bangen

    Autor: Alex_M 19.07.07 - 09:14

    123456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich drück amd ja die daumen, dass der k10 ein
    > guter wurf wird. das intel derzeit mit allen
    > mitteln versucht, amd auszuschalten schmeckt mir
    > gar nicht.
    >
    > technisch sind die amd cpus ja bis heute
    > konkurrenzfähig.. nur leider hinkt die
    > fertigungstechnologie der von intel echt hinterher
    > (was ja logisch ist, wenn man allein mal die
    > investitionen anschaut... wer mehr masse hat, kann
    > mehr in die wagschale werfen)

    ich hab seit einigen jahren einen athlonXP2,1Ghz und steig jetzt mal wieder in richtung intel um (q6600).

    finde es aber gut, dass intel einen ebenbürtigen konkurenten hat. gäbe es amd nicht würde intel uns noch immer pentiumII zu horrenden preisen verkaufen.

    ich würde mich weder als amd noch intel-fanboy bezeichnen und verstehe diese intel bzw. amd-fundamentalisten nicht. ich würd einfach mal sagen "jeder so wie er will. und wenn wer einen schnelleren rechner hat, nicht gleich einen minderwertigkeitskomplex bekommen."

    mfG

  14. Re: hoffen und bangen

    Autor: Bing 19.07.07 - 09:27

    Ja es wäre gut wenn AMD endlich auf Augenhöhe von Intel kommen würde. Der Preiskampf der CPUs ist vor allem durch die Konkurrenz von AMD und Cyrix entstanden. Davor gab nur Alternativen wenn man die Architektur wechselte.
    Das gleiche hoffe ich auch im Grafikprozessorbereich. Die ganzen Konkurrenten von Nvidia ausser ATI sind tot oder leistungsmäßig weit hinter Nvidia. Das treibt die Preise leider auch unangemessen nach oben.

  15. headbangen oder was?

    Autor: hbngr 19.07.07 - 09:38

    kateh

  16. Re: hoffen und bangen

    Autor: amdteddy 19.07.07 - 09:38

    ja, aber das "hinhalten" sollte positives interesse wecken, so dass man es kaum erwarten kann, bis das produkt erscheint; für mich erweckt das aktuelle gebaren eher mitleid als hoffnung, so als würde es sich eben nicht auszahlen zu warten. aber ich hoffe auch, dass ich mich irre.


    red_code schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja eben das nennt man Marketing... sie verraten
    > nichts, dass die leute warten was kommt und auf
    > einkäufe bei Intel verzichten...
    >
    > was dann kommt sehn wir eh...
    >
    > amdteddy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > also langsam verliere ich etwas die hoffnung,
    > dass
    > der k10 ein großer wurf wird, denn mir
    > scheint
    > nicht mal die amd-leute sind davon
    > überzeugt;
    > hätte ich ein tolles produkt in
    > der hinterhand,
    > würde ich in der momentanen
    > situation viel mehr
    > damit angeben. in den
    > ganzen aktionen von amd
    > kommt für mich
    > ziemlich große verunsicherung
    > rüber, und was
    > das marketing-mäßig für einen
    > vorteil bringen
    > soll, sehe ich nicht. aber
    > vielleicht täusche
    > ich mich ja - bin ja auch nur
    > ein
    > mensch.
    >
    > 123456 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ich drück amd ja die daumen,
    > dass der k10
    > ein
    > guter wurf wird. das
    > intel derzeit mit
    > allen
    > mitteln
    > versucht, amd auszuschalten
    > schmeckt mir
    >
    > gar nicht.
    >
    > technisch
    > sind die amd
    > cpus ja bis heute
    >
    > konkurrenzfähig.. nur
    > leider hinkt die
    >
    > fertigungstechnologie
    > der von intel echt
    > hinterher
    > (was ja
    > logisch ist, wenn man
    > allein mal die
    >
    > investitionen anschaut... wer
    > mehr masse hat,
    > kann
    > mehr in die wagschale
    > werfen)
    >
    >


  17. Re: hoffen und bangen

    Autor: Horst-Günter 19.07.07 - 09:51

    Ein großes Problem für AMD ist imo auch - wie oben ja auch schon mal am Rande erwähnt - ihr Marketing. Natürlich, man sieht ab und an mal eine Printwerbung von AMD, aber das war es denn auch schon. Während Intel für sehr viel Geld ihr Logo und den Jingel in fast jeden Werbespot großer PC-Hersteller (Dell) und Handelsketten (Mediamarkt/Saturn) platziert. Oder wie sie halb Hamburg zum Start des Core2 tapeziert haben. Ich verstehe, dass AMD für soetwas schlicht kein Geld hat, andererseits müssen sie sich abseits der klassischen Personen mit Fachkenntnissen und Gam0r-Kiddies im öffentlichen Bewusstsein platzieren. Intel kennt fast jeder, auch wenn er nun gar nichts mit IT zu tun hat. AMD hingegen eher nicht. Was indirekt wieder nachsich zieht, dass Otto-Normalnutzer lieber Intel kauft, weil ihm dieser Begriff etwas sagt und die Werbung ihm hohe Leistung zu guten Preisen sugeriert.

  18. Re: mediamarkt und saturn

    Autor: Ryoga 19.07.07 - 10:19

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > A) Intel hat wettbewerbswidrige Verträge welche
    > Unternehmen untersagt AMD SYsteme aufzunehmen. Das
    > wurde bereits gelockert, wird immer mehr gelockert
    > udn wird vermutlich zudem noch bald verboten. Das
    > die Intel-Only Stellungen enden zeigen u.a. die
    > Wechsel von Toshiba und Samsung.

    Waren das jemals Intel-Only Hersteller? Toshiba hatte schon 2000 Laptops mit einem K6 im Programm (z.B. Toshiba Satellite 1620CDS) und wir haben hier ein Samsung A10 mit einem Duron Baujahr 2003.

    Mir ist nur ein einziger große Hersteller bekannt der wirklich nur Intel-Systeme im Programm hatte: Dell. Und ich glaube nicht das das ein Knebelvertrag von Intel war. Dort hatten beide Seiten von der Vereinbarung eigentlich nur Vorteile. Dell produzierte keine AMD-Systeme bekam dafür neue CPUs/Chipsätze 3-4 Monate vor der Konkurrenz oder sogar ganz exklusiv.

    > B) AMD hat erheblich geringere Kapazitäten. Und
    > durch Auflagen von Intel kann AMD auch nicht mehr
    > fertigen. Unzählig Chipfertiger in aller Welt
    > würden sich ein 2tes und 3tes Loch in den Hintern
    > freuen, wenn sie für AMD fertigen dürften, jedoch
    > ist AMD derzeit noch vorgeschrieben wie viel sie
    > extern fertigen dürfen. Dadurch ist der Ausbau der
    > Kapazität gebremst.

    Wo wird AMD vorgeschrieben wie viel sie fremdfertigen lassen dürfen? Bitte Quellenangabe!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.07 10:21 durch Ryoga.

  19. Re: mediamarkt und saturn

    Autor: Leser 19.07.07 - 11:57

    > B) AMD hat erheblich geringere Kapazitäten. Und
    > durch Auflagen von Intel kann AMD auch nicht mehr
    > fertigen. Unzählig Chipfertiger in aller Welt
    > würden sich ein 2tes und 3tes Loch in den Hintern
    > freuen, wenn sie für AMD fertigen dürften, jedoch
    > ist AMD derzeit noch vorgeschrieben wie viel sie
    > extern fertigen dürfen. Dadurch ist der Ausbau der
    > Kapazität gebremst.

    Äh, wie bitte? Woher soll denn diese "Information" stammen??

  20. Re: mediamarkt und saturn

    Autor: red_code 19.07.07 - 13:33

    MM und Saturn Kassiern für jeden verkauften PC oder Lappy mit Intel CPU eine Provision... so wie mit die angemeldeten HAndy's

    gou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein großer schritt für amd wäre auch getan, wenn
    > man sie endlich in den endverbraucher wettbewerb
    > mehr einbeziehen würde. bis dato gibts bei den
    > meißten großen e-märkten keine pc´s mit AMD cpu´s
    > im angebot. warum nur?!?


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alphacool NexXxoS XT45 360 mm für 59,90€ + 6,79€ Versand)
  2. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)
  3. 80,61€
  4. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen