1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Treiber laufen im Userspace

Linuxkernel immer mehr in richtung microkernel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linuxkernel immer mehr in richtung microkernel?

    Autor: hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm 20.07.07 - 16:00

    So wie es ausschaut bewegt sich Linux mehr und mehr in richtung microkernel.
    Ob 3.0 microkernelarchitektur haben wird?

  2. Re: Linuxkernel immer mehr in richtung microkernel?

    Autor: Cyber1999 20.07.07 - 16:30

    hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So wie es ausschaut bewegt sich Linux mehr und
    > mehr in richtung microkernel.
    > Ob 3.0 microkernelarchitektur haben wird?

    Hmmmmmm, könnte wirklich nicht Schaden. Der Kernel ist so schon aufgebläht genug, man muss nur ein saubere Abgrenzung zum System schaffen.

  3. Re: Linuxkernel immer mehr in richtung microkernel?

    Autor: xRaich[o]²x 20.07.07 - 17:19

    Naja, Herr Torvalds hat sich ja schon des öfteren gegen Mikrokernel ausgesprochen, würde mich also schon etwas wundern wenn Linux auf einmal den Schritt in diese Richtung gehen würde.
    Allerdings fänd ich diesen Schritt genau den richtigen. Der Mikrokernelansatz ermöglicht schon einige sehr interessante Konzepte und würde auch mal wieder etwas "Ordnung" in den Linux Kernel bringen und vor allem würde es das Schreiben von Treibern vereinfachen (siehe Debugging direkt im Userspace).
    Ich wollte mich zwar in nächster Zeit eigentlich eher mit HURD befassen (für die Spötter : ja, es bootet. ja, es funktioniert und es ist von der Idee und vom Design wirklich sehr fortgeschritten, allerdings mangelt es an Entwicklern), aber sollte Linux wirklich in Richtung MK gehen würde ich mich wohl eher damit befassen.

    hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So wie es ausschaut bewegt sich Linux mehr und
    > mehr in richtung microkernel.
    > Ob 3.0 microkernelarchitektur haben wird?


  4. Nur über die Leiche von Linus

    Autor: lulula 20.07.07 - 17:40

    hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So wie es ausschaut bewegt sich Linux mehr und
    > mehr in richtung microkernel.
    > Ob 3.0 microkernelarchitektur haben wird?

    Die Diskussionen zwischen Torvalds und Tanenbaum sind legendär.

    L.


  5. Re: Linuxkernel immer mehr in richtung microkernel?

    Autor: Hello_World 20.07.07 - 19:11

    xRaich[o]²x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wollte mich zwar in nächster Zeit eigentlich
    > eher mit HURD befassen (für die Spötter : ja, es
    > bootet. ja, es funktioniert und es ist von der
    > Idee und vom Design wirklich sehr fortgeschritten,
    Ja, es ist lahm. Ja, es verwendet Mach (was der Grund für die Langsamkeit ist). Nein, der L4-Port ist nicht annähernd so fortgeschritten wie die Mach-Version. Und die Coyotos-Version ist nicht zuletzt deswegen ein Phantom, weil Coyotos selber noch nicht so recht existiert.

  6. Re: Nur über die Leiche von Linus

    Autor: Andi111 21.07.07 - 06:09

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > So wie es ausschaut bewegt sich Linux mehr
    > und
    > mehr in richtung microkernel.
    > Ob 3.0
    > microkernelarchitektur haben wird?
    >
    > Die Diskussionen zwischen Torvalds und Tanenbaum
    > sind legendär.

    Hehe. Tannenbaum ist ein wahrer Prophet: "Linux is obsolete" :-) Stimmt. Minix ist ja wirklich sehr verbreitet ;-)

  7. Na wieso nutzen Leute Linux

    Autor: AmigaOS 10.6 22.07.07 - 14:13

    Weil sie davon gehört haben. Um Linux gab es einen riesen Hype in den Medien.

    Alle ähnlichen Konzepte, z. B. BSD haben nie diese Aufmerksamkeit erlangt.

    Torwlads hat vorallem, bewust oder unbewust, gutes marketing für seine Sache betrieben.

  8. Re: Nur über die Leiche von Linus

    Autor: Fragrüdiger 22.07.07 - 15:02

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Diskussionen zwischen Torvalds und Tanenbaum
    > sind legendär.

    Sie sind allerdings auch schon sehr lang her, seitdem hat sich einiges getan. Die Entscheidung für einen Makrokernel war damals eher pragmatisch und nicht ideologisch. Insofern kann ich mir durchaus vorstellen, dass Linus kein Problem damit hat, Linux in Richtung Mikrokernel zu entwickeln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...
  2. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  3. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  4. 259,29€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 323,76€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de