1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schulhof-GTA: Bully auch für Xbox…

Warum nich fürn PC?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nich fürn PC?

    Autor: 123456 20.07.07 - 19:07

    k.T.

  2. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: Gerechtigkeit 20.07.07 - 21:41

    123456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k.T.


    Wenn du einen PC bedienen kannst, biste zu intelligent für das Spiel. Ne.. find ich auch schade, dass der PC als Platform nicht berücksichtigt wurde.

  3. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: jello 20.07.07 - 22:03

    Gerechtigkeit schrieb:
    > Ne.. find ich auch schade, dass der PC als Platform nicht berücksichtigt wurde.

    Is' bei R* derzeit leider so. :o(
    Sehr konsolen-fixiert.

    ---
    > they say i'm mental but i'm just confused.
    > they say i'm mental but i've been abused.
    > they say i'm mental 'cause i'm not amused by it all. not at all.
    > EELS "mental"

  4. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: sheep 20.07.07 - 23:46

    zu recht Konsolen fixiert: VIEL WENIGER Raubkopierer!

  5. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: Johnny Cache 21.07.07 - 00:56

    sheep schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zu recht Konsolen fixiert: VIEL WENIGER
    > Raubkopierer!

    Richtig, und GAR KEINE PC-Kunden! ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: jello 21.07.07 - 01:25

    sheep schrieb:
    > zu recht Konsolen fixiert: VIEL WENIGER Raubkopierer!

    Muuh!

    Die Industrie hat sich hier doch selbst ins Knie gef... aeh -schossen. Hätte man CD-Brenner und -Rohlinge von Anfang an [bzw. später ihre DVD-Äquivalente] nur als Backup-Medien - zu einem entsprechend höheren Preis - vermarktet, wäre der "Raubkopierer"-Anteil deutlich geringer. So ist der Gedanke: "50 Cent für 'nen Rohling? Paar Minuten für's Brennen? - Klar doch. Minimaler Einsatz für maximalen Gewinn." statt "30 Euro für drei hässlich bekritzelte CD-Rs? Wo ich doch für zehn mehr noch 'ne schicke Verpackung, evtl. Goodies und sogar offiziell Support* erhalte?"

    Klar, gibt's weniger "raubkopierte" PS- oder Xbox- oder whatsoever für Konsolen-ROMs - möglich isses und wären die entsprechenden beschreibbare Medien günstig(er) zu beschaffen, glaub' mir, der Markt hätte genauso [wenn nicht gar noch mehr] geblüht. Zusätzlich tun Microsoft und Sony natürlich alles (Un)Mögliche, damit das Kopieren von Spielen für ihre Konsolen unmöglich oder wenigstens erschwert wird, aber gerade dieser Kopierschutz-Weg ist - StarForce & Co. - ein falscher.

    Bei PC-Spielen hab' ich wenigstens die Möglichkeit, eine Verpackung mit INHALTEN - z.B. Goodies, die der Gelegenheitsspieler für unnötig halten mag - zu bekommen; die Konsolenvariante dagegen wird quasi hingerotzt [die Scheibe + evtl. noch 'ne kurze Anleitung] und für mehr Geld verkauft - okay, subventioniert werden muss der günstigste BluRay-Player auf'm Markt ja auch irgendwie... Naja, "GTA IV" wird hier offenbar mal 'ne mehr als löbliche Ausnahme sein. Glückwunsch.

    Ach, watt soll's, viel Lärm um nix - aber nur, weil der Kunde sich seiner menschlichen Natur entsprechend verhält, heißt das nicht, dass alle Schuld auf ihn geschoben werden kann. Gn8.

    * Der Support könnte besser sein, klar. Aber er ist es auch deshalb nicht, weil mittlerweile die PC-Titel mehr als stiefmütterlich behandelt werden und am anderen Ende der Leitung mitunter keine Leute mit Ahnung mehr sitzen.

    ---
    > they say i'm mental but i'm just confused.
    > they say i'm mental but i've been abused.
    > they say i'm mental 'cause i'm not amused by it all. not at all.
    > EELS "mental"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.07 01:27 durch jello.

  7. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: violine 21.07.07 - 02:29

    jello schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sheep schrieb:
    > > zu recht Konsolen fixiert: VIEL WENIGER
    > Raubkopierer!
    >
    > Muuh!
    >
    > Die Industrie hat sich hier doch selbst ins Knie
    > gef... aeh -schossen. Hätte man CD-Brenner und
    > -Rohlinge von Anfang an nur als Backup-Medien -
    > zu einem entsprechend höheren Preis - vermarktet,
    > wäre der "Raubkopierer"-Anteil deutlich geringer.
    > So ist der Gedanke: "50 Cent für 'nen Rohling?
    > Paar Minuten für's Brennen? - Klar doch. Minimaler
    > Einsatz für maximalen Gewinn." statt "30 Euro für
    > drei hässlich bekritzelte CD-Rs? Wo ich doch für
    > zehn mehr noch 'ne schicke Verpackung, evtl.
    > Goodies und sogar offiziell Support* erhalte?"
    >
    > Klar, gibt's weniger "raubkopierte" PS- oder Xbox-
    > oder whatsoever für Konsolen-ROMs - möglich isses
    > und wären die entsprechenden beschreibbare Medien
    > günstig(er) zu beschaffen, glaub' mir, der Markt
    > hätte genauso geblüht. Zusätzlich tun Microsoft
    > und Sony natürlich alles (Un)Mögliche, damit das
    > Kopieren von Spielen für ihre Konsolen unmöglich
    > oder wenigstens erschwert wird, aber gerade dieser
    > Kopierschutz-Weg ist - StarForce & Co. - ein
    > falscher.
    >
    > Bei PC-Spielen hab' ich wenigstens die
    > Möglichkeit, eine Verpackung mit INHALTEN - z.B.
    > Goodies, die der Gelegenheitsspieler für unnötig
    > halten mag - zu bekommen; die Konsolenvariante
    > dagegen wird quasi hingerotzt und für mehr Geld
    > verkauft - okay, subventioniert werden muss der
    > günstigste BluRay-Player auf'm Markt ja auch
    > irgendwie... Naja, "GTA IV" wird hier offenbar mal
    > 'ne mehr als löbliche Ausnahme sein. Glückwunsch.
    >
    > Ach, watt soll's, viel Lärm um nix - aber nur,
    > weil der Kunde sich seiner menschlichen Natur
    > entsprechend verhält, heißt das nicht, dass alle
    > Schuld auf ihn geschoben werden kann. Gn8.
    >
    > * Der Support könnte besser sein, klar. Aber er
    > ist es auch deshalb nicht, weil mittlerweile die
    > PC-Titel mehr als stiefmütterlich behandelt werden
    > und am anderen Ende der Leitung mitunter keine
    > Leute mit Ahnung mehr sitzen.
    >
    > ---
    > > they say i'm mental but i'm just
    > confused.
    > they say i'm mental but i've been
    > abused.
    > they say i'm mental 'cause i'm not
    > amused by it all. not at all.
    > EELS "mental"
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.07 01:27.


    Amen, Bruder

  8. Tja, ganz einfach:

    Autor: hm..mh.m...... 21.07.07 - 10:50

    Kauf ich mir halt ein paar 500gb-Festplatten, ist ja sowieso komfortabler als immer albern CDs und DVDs zu suchen...

    Erst denken, dann schreiben...


    jello schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...statt "30 Euro für
    > drei hässlich bekritzelte CD-Rs? Wo ich doch für
    > zehn mehr noch 'ne schicke Verpackung, evtl.
    > Goodies und sogar offiziell Support* erhalte?"

  9. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: Private Paula 21.07.07 - 15:39

    jello schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei PC-Spielen hab' ich wenigstens die
    > Möglichkeit, eine Verpackung mit INHALTEN - z.B.
    > Goodies, die der Gelegenheitsspieler für unnötig
    > halten mag - zu bekommen; die Konsolenvariante

    Was fuer Goodies? Der Umfang der Begleitheftchen hat auch bei PCs in den vergangenen Jahren rapide abgenommen. Seit der Unsinn begonnen hat aus Kostengruenden den Pappkarton einzusparen, passen ja auch keine Handbuecher mehr in die Huelle, die den Namen noch verdienen.

    Von einigen Ausnahmen einmal ausgenommen, wie WoW.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  10. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: Crazy Iwan 21.07.07 - 18:25

    Nein, einfach weil dort eine viele grössere Gewinnmarge möglich ist! Bei einem Spiel für 60 Euro kann man einfach viel mehr Gewinn einfahren als bei einem Spiel für 45 Euro! Und ein Konsolen-Spiel gibt es nach 6 Monaten nicht für 10 Euro auf dem Grabbeltisch! Tja, aus Publisher-Sicht ist die Konsolen-Fixierung verständlich, als Konsolen-Spieler würde ich mir schon derbe verarscht vorkommen ... Ich hätte das Spiel auch gerne am PC gespielt, aber wenn es nicht für Windows erscheint, kann ich damit leben, da es am PC ja zig andere Spiele gibt ...

  11. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: Yvan Boerers 21.07.07 - 20:40

    123456 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > k.T.

    Auf PC wird zuviel kopiert.

  12. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: auweia 21.07.07 - 21:09

    Ich glaube, dass das so nicht ganz richtig ist.

    Erst einmal muss man als Publisher bei jedem verkauften Spiel einen Teil an den Konsolenhersteller abführen. Damit verdient Sony sein Geld, beim Verkauf der hardware machen die ja Verlust.

    Zum anderen Hat man bei Konsolen-Spielen viel mehr Kosten durch ein aufwändigeres Qualitäts-Management. Bei PC-Games sind ja -zig Patches die Regel und mittelrweile stört sich da kaum ein Spieler mehr dran. Bei Konsolen-Games ist das nicht so einfach mit Updates (soweit ich das beurteilen kann - habe keine Konsole).

    Ich selbst überlege schon mir eine Konsole zuzulegen. Die Spiele sind zwar teuerer, aber soweit ich das mitbekommen habe, kann man (in der Regel) an einem Konsolen-Spiel wesentlich länger spielen, als an einem PC-Spiel. Außerdem habe ich keinen Bock mehr, jedes Jahr meine Hardware teuer aufzurüsten, damit die aktuellen Games dann auch gut genug aussehen, dass man sie spielen möchte. Ist im Endeffekt günstiger, mehr für Spiele auszugeben und weniger für die Hardware.

    Crazy Iwan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, einfach weil dort eine viele grössere
    > Gewinnmarge möglich ist! Bei einem Spiel für 60
    > Euro kann man einfach viel mehr Gewinn einfahren
    > als bei einem Spiel für 45 Euro! Und ein
    > Konsolen-Spiel gibt es nach 6 Monaten nicht für 10
    > Euro auf dem Grabbeltisch! Tja, aus
    > Publisher-Sicht ist die Konsolen-Fixierung
    > verständlich, als Konsolen-Spieler würde ich mir
    > schon derbe verarscht vorkommen ... Ich hätte das
    > Spiel auch gerne am PC gespielt, aber wenn es
    > nicht für Windows erscheint, kann ich damit leben,
    > da es am PC ja zig andere Spiele gibt ...


  13. Re: Warum nich fürn PC?

    Autor: Dick Dong 21.07.07 - 23:44

    Hm, also ich spiel ab und an noch Quake (Teil1!) am PC. Warum? Weil es dafür immer noch neue Levels und Mods (Modifications) gibt und zwar gratis! Meines Wissens gibt es für KEIN Konsolenspiel Mods, da muss man für alles bezahlen! Deshalb sind die meisten Konsolenspiele nach spätestens 12 Monaten durchgespielt und vergessen. Ein Grund, warum ich wohl NIEMALS Konsolenspieler werde!


  14. Unsinn

    Autor: Greg 22.07.07 - 00:12

    jello schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sheep schrieb:
    > > zu recht Konsolen fixiert: VIEL WENIGER
    > Raubkopierer!
    >
    > Muuh!
    >
    > Die Industrie hat sich hier doch selbst ins Knie
    > gef... aeh -schossen. Hätte man CD-Brenner und
    > -Rohlinge von Anfang an nur als Backup-Medien -
    > zu einem entsprechend höheren Preis - vermarktet,
    > wäre der "Raubkopierer"-Anteil deutlich geringer.
    > So ist der Gedanke: "50 Cent für 'nen Rohling?
    > Paar Minuten für's Brennen? - Klar doch. Minimaler
    > Einsatz für maximalen Gewinn." statt "30 Euro für
    > drei hässlich bekritzelte CD-Rs? Wo ich doch für
    > zehn mehr noch 'ne schicke Verpackung, evtl.
    > Goodies und sogar offiziell Support* erhalte?"
    >
    > Klar, gibt's weniger "raubkopierte" PS- oder Xbox-
    > oder whatsoever für Konsolen-ROMs - möglich isses
    > und wären die entsprechenden beschreibbare Medien
    > günstig(er) zu beschaffen, glaub' mir, der Markt
    > hätte genauso geblüht. Zusätzlich tun Microsoft
    > und Sony natürlich alles (Un)Mögliche, damit das
    > Kopieren von Spielen für ihre Konsolen unmöglich
    > oder wenigstens erschwert wird, aber gerade dieser
    > Kopierschutz-Weg ist - StarForce & Co. - ein
    > falscher.
    >
    > Bei PC-Spielen hab' ich wenigstens die
    > Möglichkeit, eine Verpackung mit INHALTEN - z.B.
    > Goodies, die der Gelegenheitsspieler für unnötig
    > halten mag - zu bekommen; die Konsolenvariante
    > dagegen wird quasi hingerotzt und für mehr Geld
    > verkauft - okay, subventioniert werden muss der
    > günstigste BluRay-Player auf'm Markt ja auch
    > irgendwie... Naja, "GTA IV" wird hier offenbar mal
    > 'ne mehr als löbliche Ausnahme sein. Glückwunsch.
    >
    > Ach, watt soll's, viel Lärm um nix - aber nur,
    > weil der Kunde sich seiner menschlichen Natur
    > entsprechend verhält, heißt das nicht, dass alle
    > Schuld auf ihn geschoben werden kann. Gn8.
    >
    > * Der Support könnte besser sein, klar. Aber er
    > ist es auch deshalb nicht, weil mittlerweile die
    > PC-Titel mehr als stiefmütterlich behandelt werden
    > und am anderen Ende der Leitung mitunter keine
    > Leute mit Ahnung mehr sitzen.
    >
    > ---
    > > they say i'm mental but i'm just
    > confused.
    > they say i'm mental but i've been
    > abused.
    > they say i'm mental 'cause i'm not
    > amused by it all. not at all.
    > EELS "mental"
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.07 01:27.



    Die tatsache dass bei konsolen deutlich weniger raubkopiert wird, liegt keinesfalls an den verwendeten medien (Die unterscheiden sich seit der ps1 nicht mehr von gewöhnlichen pc spielemedien) sondern an der praktischen machbarkeit von kopierschutzmaßnahmen im vergleich zum pc, basierend auf einer simplen tatsache: Die konsole ist im gegensatz zum PC ein geschlossenes system auf das der user keinen zugriff hat um beliebige software, also auch cracks, no cd patches etc auszuführen. Sobald dies bei einer konsole möglich ist (siehe ps1,ps2, xbox und zum teil xbox360) steht den raubkopien nichts mehr im wege und sie werden auch exzessiv genutzt.

    Dazu kommt dass eine verteurung von backupmedien in einer freien marktwirtschaft praktisch nicht möglich ist, erst recht weil spiele und medienhersteller unabhängig von einander agieren. Und sobald sich die für einen medien hersteller die möglichkeit ergibt ein medium günstig anzubieten, da die herstellungskosten sinken, müssen die anderen zwangswise nachziehen um konkurrenzfähig zu bleiben.

    Der PC wird niemals so raubkopiersicher sein, wie eine konsole, die einzige möglichkeit, die pc spieleherstellern bleibt ist daher auf multiplayerspiele zu setzen, da nur die eine tatsächlich mögliche überprüfung übers internet ermöglichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 17,99€ (PC)/18,74€ (Mac)
  2. (Lenovo IdeaPad S340 für 649,00€ - Vergleichspreis: 668,00€ bei Ebay)
  3. (aktuell u. a. Deepcool Gammaxx L120 V2 Wakü für 44,99€, JBL E55BT Headset für 64,90€, Dell...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten