1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: O2 startet mit Handy-Flatrate…

19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: tbo 22.07.07 - 19:36

    Langsam nervt es mich wirklich. SMS verschickt mit jeder Nachricht genau 140 Byte und diese kosten stabil 19 Cent.

    Aber was man tun, die Benutzer sind ja bereit diese 19 Cent zu bezahlen.

  2. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: kostenlos 22.07.07 - 21:39

    tbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langsam nervt es mich wirklich. SMS verschickt mit
    > jeder Nachricht genau 140 Byte und diese kosten
    > stabil 19 Cent.
    >
    > Aber was man tun, die Benutzer sind ja bereit
    > diese 19 Cent zu bezahlen.
    >


    Es sind 160 Bytes!

  3. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: Kunairu 22.07.07 - 21:51

    kostenlos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tbo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Langsam nervt es mich wirklich. SMS
    > verschickt mit
    > jeder Nachricht genau 140 Byte
    > und diese kosten
    > stabil 19 Cent.
    >
    > Aber was man tun, die Benutzer sind ja bereit
    >
    > diese 19 Cent zu bezahlen.
    >
    > Es sind 160 Bytes!

    genau so schlimm ...

  4. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: TheUltimateStar 22.07.07 - 22:53

    kostenlos schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es sind 160 Bytes!
    Kommt ganz drauf an wie du ein Byte definierst :P
    Der Rumpf einer SMS ist auf genau 1.120Bit beschränkt. Da ein Zeichen einer SMS üblicherweise über 7Bit kodiert wird kommt man auf die 160Zeichen. (1120Bit / (7Bit/Zeichen) = 160Zeichen)

    Setzt man nun die übliche Definition 8Bit=1Byte an, dann kommt man auf besagte 140Byte...

    Allerdings wurde ein Byte früher auch mal definiert als die Speichereinheit die 1 beliebiges Zeichen des von der Maschiene genutzten Zeichensatzes speichern kann. Setzt man also an 1Zeichen=7Bit=1Byte hättest du wiederum recht...

  5. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: a 22.07.07 - 23:01

    ich finde beide "Tarife" auch nicht besonders interessant, bzw. viel zu teuer.

    da hab ich doch lieber für 10 euro/monat meine 5mb-volumenflat und den blackberry webmiles, und komme mit email und wenn sms sein muss, mit z.b. your-sms.com über wap super klar.




    tbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langsam nervt es mich wirklich. SMS verschickt mit
    > jeder Nachricht genau 140 Byte und diese kosten
    > stabil 19 Cent.
    >
    > Aber was man tun, die Benutzer sind ja bereit
    > diese 19 Cent zu bezahlen.
    >


  6. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: skythe 22.07.07 - 23:35

    tbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langsam nervt es mich wirklich. SMS verschickt mit
    > jeder Nachricht genau 140 Byte und diese kosten
    > stabil 19 Cent.
    >
    > Aber was man tun, die Benutzer sind ja bereit
    > diese 19 Cent zu bezahlen.
    >

    Daran sind die ganzen Kiddies schuld, die monatlich 100 - 500 sms verschicken weil Mama und Papa einfach zu viel Taschengeld geben.

    Der SMS Dienst würde sehr schnell an wert verlieren, wenn die Leute aufhören ihn zu benutzen. Aber dass die deutschen Bürger sich mal gemeinsam aufraffen um sich für eine Sache einzusetzen, ist wohl zu viel verlangt. Deshalb wird unsere Demokratie auch nie so funktionieren, wie wir es uns wünschen ;)

  7. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: Xor 23.07.07 - 00:20

    skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tbo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Langsam nervt es mich wirklich. SMS
    > verschickt mit
    > jeder Nachricht genau 140 Byte
    > und diese kosten
    > stabil 19 Cent.
    >
    > Aber was man tun, die Benutzer sind ja bereit
    >
    > diese 19 Cent zu bezahlen.
    >
    > Daran sind die ganzen Kiddies schuld, die
    > monatlich 100 - 500 sms verschicken weil Mama und
    > Papa einfach zu viel Taschengeld geben.
    >
    > Der SMS Dienst würde sehr schnell an wert
    > verlieren, wenn die Leute aufhören ihn zu
    > benutzen. Aber dass die deutschen Bürger sich mal
    > gemeinsam aufraffen um sich für eine Sache
    > einzusetzen, ist wohl zu viel verlangt. Deshalb
    > wird unsere Demokratie auch nie so funktionieren,
    > wie wir es uns wünschen ;)


    Ja klar, wir haben ja keine anderen Probleme, wie Arbeitslosigkeit, steigende Armut oder Kriege (Afganistan...) - nein, lasst uns alle Deutschen zusammen trommeln, um endlich die wirklich wichtigen Dinge anzupacken - billigere SMS! OMFG!

    Würde Demokratie nach deinem Gusto funktionieren, würden wir mehr im Land der Bekloppten leben, als es heute der Fall ist.

    Viva la Revolution, SMS 4 Lau !

  8. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: Thorsten333 23.07.07 - 02:32

    tbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Langsam nervt es mich wirklich. SMS verschickt mit
    > jeder Nachricht genau 140 Byte und diese kosten
    > stabil 19 Cent.
    >
    > Aber was man tun, die Benutzer sind ja bereit
    > diese 19 Cent zu bezahlen.
    >

    Man wechselt zu einem Billig-Anbieter. Ich zahle 10 ct/SMS bei simyo.

  9. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: skythe 23.07.07 - 03:44

    Xor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > skythe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tbo schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Langsam nervt es mich
    > wirklich. SMS
    > verschickt mit
    > jeder
    > Nachricht genau 140 Byte
    > und diese
    > kosten
    > stabil 19 Cent.
    >
    > Aber
    > was man tun, die Benutzer sind ja bereit
    >
    > diese 19 Cent zu bezahlen.
    >
    > Daran
    > sind die ganzen Kiddies schuld, die
    > monatlich
    > 100 - 500 sms verschicken weil Mama und
    > Papa
    > einfach zu viel Taschengeld geben.
    >
    > Der
    > SMS Dienst würde sehr schnell an wert
    >
    > verlieren, wenn die Leute aufhören ihn zu
    >
    > benutzen. Aber dass die deutschen Bürger sich
    > mal
    > gemeinsam aufraffen um sich für eine
    > Sache
    > einzusetzen, ist wohl zu viel verlangt.
    > Deshalb
    > wird unsere Demokratie auch nie so
    > funktionieren,
    > wie wir es uns wünschen ;)
    >
    > Ja klar, wir haben ja keine anderen Probleme, wie
    > Arbeitslosigkeit, steigende Armut oder Kriege
    > (Afganistan...) - nein, lasst uns alle Deutschen
    > zusammen trommeln, um endlich die wirklich
    > wichtigen Dinge anzupacken - billigere SMS!
    > OMFG!
    >
    > Würde Demokratie nach deinem Gusto funktionieren,
    > würden wir mehr im Land der Bekloppten leben, als
    > es heute der Fall ist.
    >
    > Viva la Revolution, SMS 4 Lau !


    Du tust ja so als wäre es ein riesen Aufwand, es reicht ja schon wenn die Leute den SMS Dienst boykottieren wuerden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.07 03:45 durch skythe.

  10. Re: 19 Cent für 140 Byte Nutzdaten

    Autor: qwerty 23.07.07 - 08:20

    Thorsten333 schrieb:
    >
    > Man wechselt zu einem Billig-Anbieter. Ich zahle
    > 10 ct/SMS bei simyo.
    >

    Oder man hat einen Vertrag mit 1xx Frei-SMS pro Monat und überschreitet diese Anzahl einfach nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin, Bad Saarow, Burg (bei Magdeburg), Plauen
  3. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, Münster
  4. Progress-Werk Oberkirch AG, Oberkirch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (aktuell u. a. Brothers - A Tale of Two Sons für 2,75€, Imperator: Rome für 9,50€, Little...
  2. 2,99€
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme