Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hintergründe zum Freigabe-Fehler bei…

Windows-Freigaber sind "Kinderfickerunterstützer"

  1. Beitrag
  1. Thema

Windows-Freigaber sind "Kinderfickerunterstützer"

Autor: Trächtige Tröllin 25.07.07 - 00:52

Könnte man doch quasi so sehen,
wer sein Windows zum ungehemmten Zugang
komplett freigibt, ohne jegliche Authentifizierung,
auch ohne Ahnung und unwissentlich,
ist quasi ein "Kinderfickerunterstützer"!

Ist zwar schockierend, das sich Windows Daus nun
als "Kinderfickerunterstützer" fühlen müssen,
aber ist es nicht so,
das Nichtwissen auch nicht vor Strafe schützt?

Also besser Windows dichtmachen,
nein, nicht einfach irgendein angepriesenes
Produkt kaufen, das proklamiert, das angeblich
dann mit einem Klick alles sicher sei,
sondern ein paar Grundkenntnisse anlesen,
das ist gar nicht so schwer,
zum Beispiel hier als Einstieg:
http://de.wikipedia.org/wiki/Netzmaske

Und natürlich die ganzen unötigen Dienste abschalten!

Ein Router ist natürlich auch nicht verkehrt,
denn dann hat man sein eigenes kleines Subnetz
(Heimnetzwerk mit der typischen Netzwerkmaske: 192.168.0.1/24),
aber bitte nicht einen Desktop PC dann aus reiner
Bequemlichkeit in die "DMZ" stellen,
(Damit würde er virtuell quasi
wieder ungetrennt (aus Netzwerksicht) vor dem Router
frei zugänglich im Internet hängen
)
sondern wirklich nur die notwendigen Ports
weiterleiten ("Port Forwarding")
Für Websörfen und für Email müssen gewöhnlich
bei Router Fertiggeräten keine extra Ports freigeschaltet werden.
Für PC-Games oder Filesharing (wie Esel oder Torrent)
oder Voice over IP müssen entsprechende Ports freigeschaltet werden,
steht aber in der Dokumentation der Software. ;-)
(Manche Voice over IP Clienten bohren
sich selbstätig Löcher in den Schutz,
das mag zunächst bequem erscheinen,
aber ob das ein Sicherheitskonzept nicht untergräbt?
)


So ein DSL "Modem" ist nun mal einfach nur eine Bridge,
das ist einfach so.
Und da heutzutage die Verbindungen
oft eine ganze Menge Bandbreite haben,
ließe sich bei den sperrangelweit in das Internet geöffneten
Windows Kisten mit ihrer unzahl an öffentlich
für Jeden zur freien Verfügung gestellten Diensten
allerhand Unfug anstellen,
erstaunlich ist,
das eigentlich noch so unverhältnismäßig wenig passiert. ;-)

Weiter Hilfestellungen gibt es hier:
http://www.ntsvcfg.de/


Bist Du noch ein "Kinderfickerunterstützer"
oder ist Deine Windows Kiste dicht?



lg. Trächtige Tröllin


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Windows-Freigaber sind "Kinderfickerunterstützer"

Trächtige Tröllin | 25.07.07 - 00:52
 

Re: Windows-Freigaber sind...

thx4theinfo | 25.07.07 - 06:56

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  3. CYBEROBICS, Berlin
  4. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,60€
  4. (-71%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00