1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel halbiert Preis für kleinsten…

Nutzen die Teile was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzen die Teile was?

    Autor: Kevinol 24.07.07 - 11:46

    Mal ernsthaft, lohnt sich ein Quadcore momentan überhaupt?
    So wie ich das sehe schaffens die Entwickler momentan doch nichtmal die Dual-Core vernünftig zu unterstützen, oder irre ich mich?
    Bringt mir ein Quad-Core den eine spürbare Verbesserung zu einem gleichgetakteten Dual-Core unter Vista? Vielleicht vor allem bei Virtualisierungen?

  2. Re: Nutzen die Teile was?

    Autor: BD992000 24.07.07 - 11:57

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ernsthaft, lohnt sich ein Quadcore momentan
    > überhaupt?
    > So wie ich das sehe schaffens die Entwickler
    > momentan doch nichtmal die Dual-Core vernünftig zu
    > unterstützen, oder irre ich mich?
    > Bringt mir ein Quad-Core den eine spürbare
    > Verbesserung zu einem gleichgetakteten Dual-Core
    > unter Vista? Vielleicht vor allem bei
    > Virtualisierungen?

    Momentan nur für Leute, die sehr spezielle Anforderungsprofile haben. Videoverarbeitung mit einigen Programmen profitiert wohl. Oder wenn man eben sehr viele Hintergrundprozesse (mit wirklicher Last) hat und trotzdem angenehm weiter arbeiten möchte.

    Nachteilig ist dann eher, dass die Quads viel mehr Energie verbrauchen und entsprechend besser gekühlt werden müssen. Da bleibt der PC bei einem Duo doch um einiges leiser und/oder lässt sich bei Bedarf besser übertakten.Bei Quads muss man schließlich bis zu 130W wegkühlen, beim Übertakten dann entsprechend noch mehr.

    Bei Games würde ich momentan eher zu einem gut übertaktbaren Duo greifen. Dann kann man in einem Jahr immer noch billig zum Quad switchen, wenn die ersten Games das auch nutzen.

  3. Re: Nutzen die Teile was?

    Autor: eislutscher 24.07.07 - 14:04

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ernsthaft, lohnt sich ein Quadcore momentan
    > überhaupt?
    > So wie ich das sehe schaffens die Entwickler
    > momentan doch nichtmal die Dual-Core vernünftig zu
    > unterstützen, oder irre ich mich?
    > Bringt mir ein Quad-Core den eine spürbare
    > Verbesserung zu einem gleichgetakteten Dual-Core
    > unter Vista? Vielleicht vor allem bei
    > Virtualisierungen?


    Für den "Geiz-ist-Geil" Kunden: Niemals (für die reicht eigentlich eine Single-Core (z.B. Sempron 64)
    Für den Ottonormalverbraucher: Nein (reicht Dual-Core vollkommen)
    Für spezielle Aufgaben villeicht, aber nur wenn die betreffende Software Quadcore-optimiert ist.
    Für Spieler gilt das gleiche. (Ausser Mami/Papi spielt nicht mit).

    Ich würde aber trotzdem warten bis die nativen (echten) Quadcores von AMD/Intel draussen sind, da die derzeitigen 2x2 Frickel-Quads von Intel nicht gerade das Gelbe vom Ei, was den Energieverbrauch und die Wärmeabstrahlung betrifft. Auch sind die "kleinen" C2Q was Preis/Leistung betrifft bei näherer Betrachtung Inteltypisch unter aller Sau. Also wenn du unbedingt jetzt schon auf nen Quad angewiesen bist, solltest du ein bisschen tiefer in die Geldbörse greifen und die High-End C2Q kaufen.
    Von übertakten halte ich absolut nichts. Denn erstens verliert man dadurch sämtliche Garantieansprüche und zweitens kanns sich je nach höhe der Übertaktung die Lebensdauer drastisch verkürzen.

  4. Re: Nutzen die Teile was?

    Autor: gelbling 24.07.07 - 14:45

    eislutscher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...Auch sind die
    > "kleinen" C2Q was Preis/Leistung betrifft bei
    > näherer Betrachtung Inteltypisch unter aller Sau.
    > Also wenn du unbedingt jetzt schon auf nen Quad
    > angewiesen bist, solltest du ein bisschen tiefer
    > in die Geldbörse greifen und die High-End C2Q
    > kaufen.

    Nach der Preisliste (bei heise ist eine Übersichtstabelle) ist ja jetzt ein Core 2 Quad Q6600 genauso teuer wie ein Core 2 Duo E6850, nämlich 266,00 $.

    Welche CPU ist für einen Gamer wie mich die richtige Wahl?

    Spiele, die 2 oder 4 Cores nutzen gibt es doch (noch) gar nicht, oder?
    Kommen in der nächsten Zeit welche raus? Welche?

    Was nützt mir eine CPU mit 2481281 Cores, wenn die Software dafür erst rauskommt, wenn ich schon wieder einen neuen Rechner kaufe? (Der übernächste also. Und den nicht vor 5-6 Jahren!)

    Grüße,
    gelbling

  5. Re: Nutzen die Teile was?

    Autor: eliotmc 24.07.07 - 14:58

    Quake 4 unter Linux läuft mit smp, ka ob es das auch unter
    Windows tut, sollte aber eigentlich gehen, ...

    regards

    eliot

  6. Re: Nutzen die Teile was?

    Autor: gelbling 24.07.07 - 15:11

    eliotmc schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Quake 4 unter Linux läuft mit smp, ka ob es das
    > auch unter
    > Windows tut, sollte aber eigentlich gehen, ...
    >
    > regards
    >
    > eliot

    War bringt denn die Zukunft?
    Nutzt ET:QW smp?
    Wie sieht es bei Crysis aus?

  7. Re: Nutzen die Teile was?

    Autor: Luft-Heizungsbauer 24.07.07 - 15:44

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ernsthaft, lohnt sich ein Quadcore momentan
    > überhaupt?
    > So wie ich das sehe schaffens die Entwickler
    > momentan doch nichtmal die Dual-Core vernünftig zu
    > unterstützen, oder irre ich mich?
    > Bringt mir ein Quad-Core den eine spürbare
    > Verbesserung zu einem gleichgetakteten Dual-Core
    > unter Vista? Vielleicht vor allem bei
    > Virtualisierungen?

    der 3D-Mark06 (v1.10) zeigt schonmal was optimierte rausholt.
    wenn ein System mit E6600 (8800GTX, 4GB DDR2-800 RAM) nicht übertaktet(!) ca. 8500-8600 Punkte bringt, und auf 3GHz übertaktet(!) ca. 9300 Punkte.
    (alle Test auf 1600er Auflösung)


    So kommt mit einem Q6600 auf ca. 11500 Punkte...

    Wenn in Zukunft also optimal auf Multicores programmiert wird, dann werden auch die jetztigen Quad-Cores noch ordentlich Reserven freilegen... da Gamer hauptsächlich Gamen, und nicht im Hintergrund noch 2 andere fette leistungshungrige Threads laufen haben, steht dem Game so oder so fast die ganze Bandbreite zum Speicher zur Verfügung...

    bei dem jetzigen Preis würde ich sofaort wechseln, wenn ich es nicht schon vor 2 Wochen getan hätte :-(

    aber idle: 43-45° / Core
    Vollast: bis 73° / Core (Prime95)

    bin drauf und dran an eine kleine Wakü zu denken....

  8. Re: Nutzen die Teile was?

    Autor: Marty 24.07.07 - 16:33

    Kevinol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ernsthaft, lohnt sich ein Quadcore momentan
    > überhaupt?
    > So wie ich das sehe schaffens die Entwickler
    > momentan doch nichtmal die Dual-Core vernünftig zu
    > unterstützen, oder irre ich mich?

    Selbst wenn Anwendungen nicht explizit C2D-Prozessoren unterstützen, lohnt sich zumindest ein C2D-Prozzi auf jeden Fall, da jegliche Programme davon profitieren (ab Windows 2000).
    Und wie ich vor kurzem gelesen habe, werden Codecs auf Mehrkernprozessoren optimiert programmiert.


  9. Frames bei CSS?

    Autor: gaYmor 24.07.07 - 16:58

    Luft-Heizungsbauer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kevinol schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal ernsthaft, lohnt sich ein Quadcore
    > momentan
    > überhaupt?
    > So wie ich das sehe
    > schaffens die Entwickler
    > momentan doch
    > nichtmal die Dual-Core vernünftig zu
    >
    > unterstützen, oder irre ich mich?
    > Bringt mir
    > ein Quad-Core den eine spürbare
    > Verbesserung
    > zu einem gleichgetakteten Dual-Core
    > unter
    > Vista? Vielleicht vor allem bei
    >
    > Virtualisierungen?
    >
    > der 3D-Mark06 (v1.10) zeigt schonmal was
    > optimierte rausholt.
    > wenn ein System mit E6600 (8800GTX, 4GB DDR2-800
    > RAM) nicht übertaktet(!) ca. 8500-8600 Punkte
    > bringt, und auf 3GHz übertaktet(!) ca. 9300
    > Punkte.
    > (alle Test auf 1600er Auflösung)
    >
    > So kommt mit einem Q6600 auf ca. 11500 Punkte...
    >
    > Wenn in Zukunft also optimal auf Multicores
    > programmiert wird, dann werden auch die jetztigen
    > Quad-Cores noch ordentlich Reserven freilegen...
    > da Gamer hauptsächlich Gamen, und nicht im
    > Hintergrund noch 2 andere fette leistungshungrige
    > Threads laufen haben, steht dem Game so oder so
    > fast die ganze Bandbreite zum Speicher zur
    > Verfügung...
    >
    > bei dem jetzigen Preis würde ich sofaort wechseln,
    > wenn ich es nicht schon vor 2 Wochen getan hätte
    > :-(
    >
    > aber idle: 43-45° / Core
    > Vollast: bis 73° / Core (Prime95)
    >
    > bin drauf und dran an eine kleine Wakü zu
    > denken....

    jo fett. wieviel frames hab ich dann bei css mit dem quadbike?
    der rult doch alle weg!

  10. Re: Frames bei CSS?

    Autor: Ekelpack 14.08.07 - 09:45

    > jo fett. wieviel frames hab ich dann bei css mit
    > dem quadbike?
    > der rult doch alle weg!
    >

    Der Witz an CSS ist doch, das man eben keine Frames mehr braucht, sondern alles über divs steuern kann. ;)

  11. Re: Frames bei CSS?

    Autor: q 14.09.07 - 21:22

    gaYmor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Luft-Heizungsbauer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kevinol schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Mal ernsthaft, lohnt sich
    > ein Quadcore
    > momentan
    > überhaupt?
    > So
    > wie ich das sehe
    > schaffens die
    > Entwickler
    > momentan doch
    > nichtmal die
    > Dual-Core vernünftig zu
    >
    > unterstützen,
    > oder irre ich mich?
    > Bringt mir
    > ein
    > Quad-Core den eine spürbare
    > Verbesserung
    >
    > zu einem gleichgetakteten Dual-Core
    >
    > unter
    > Vista? Vielleicht vor allem
    > bei
    >
    > Virtualisierungen?
    >
    > der
    > 3D-Mark06 (v1.10) zeigt schonmal was
    >
    > optimierte rausholt.
    > wenn ein System mit
    > E6600 (8800GTX, 4GB DDR2-800
    > RAM) nicht
    > übertaktet(!) ca. 8500-8600 Punkte
    > bringt,
    > und auf 3GHz übertaktet(!) ca. 9300
    >
    > Punkte.
    > (alle Test auf 1600er Auflösung)
    >
    > So kommt mit einem Q6600 auf ca. 11500
    > Punkte...
    >
    > Wenn in Zukunft also optimal
    > auf Multicores
    > programmiert wird, dann werden
    > auch die jetztigen
    > Quad-Cores noch ordentlich
    > Reserven freilegen...
    > da Gamer hauptsächlich
    > Gamen, und nicht im
    > Hintergrund noch 2 andere
    > fette leistung


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald
  3. Wirtgen GmbH, Windhagen
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Keyboardio Atreus im Test Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
  3. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert