Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Warten auf das…

Schäubles Panikreaktionen und Urteilsvermögen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schäubles Panikreaktionen und Urteilsvermögen

    Autor: Faz-Fetzer 24.07.07 - 20:10

    Wenn ich in der Position des Herrn Schäuble wäre, und täglich mit vertraulichen Berichten der ermittelnden Verfassungsorgane konfrontiert wäre, dabei Tag für Tag bis ins kleinste Detail über Verbrechen aller Arten informiert werden würde, Gefährdungen und Bedrohungen in allen Größenordnungen nachts gedanklich mit ins Bett nähme, und morgens wieder in den selben oder vermeintlich noch schlimmeren Sumpf der menschlichen Abgründe springen müsste, weil auf mir und meinen Entscheidungen die Last der Sicherheit eines ganzen Volkes läge dann...

    Dann wäre ich ganz sicher nicht mehr in der Lage mit der erforderlichen Distanz und einer gesunden Urteilskraft über die zu treffenden Konsequenzen zu entscheiden.

    Der Herr Schäuble ist nicht nur persönlich bereits als Opfer des "Terrorismus" vorgezeichnet - er bewegt sich in einem für ihn sicherlich nicht empfehlenswerten Umfeld. Psychologisch ein Desaster.

    Und unser vorheriger Sheriff des Inneren, der Herr Schily, hatte mit seiner Vorvergangenheit als RAF-Terror-Anwalt sicherlich auch nichts einem solchen Amt zu suchen.

    Ich hoffe die politische Personalwahl der Zukunft wird weniger unter Partei-Sippschaften geregelt.

  2. Re: Schäubles Panikreaktionen und Urteilsvermögen

    Autor: aa 24.07.07 - 21:38

    evlt. der bedauerlichweise nachfolgende Bayerische Ministerpräsi?

    *Kopf in den Sand*

    Faz-Fetzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich in der Position des Herrn Schäuble wäre,
    > und täglich mit vertraulichen Berichten der
    > ermittelnden Verfassungsorgane konfrontiert wäre,
    > dabei Tag für Tag bis ins kleinste Detail über
    > Verbrechen aller Arten informiert werden würde,
    > Gefährdungen und Bedrohungen in allen
    > Größenordnungen nachts gedanklich mit ins Bett
    > nähme, und morgens wieder in den selben oder
    > vermeintlich noch schlimmeren Sumpf der
    > menschlichen Abgründe springen müsste, weil auf
    > mir und meinen Entscheidungen die Last der
    > Sicherheit eines ganzen Volkes läge dann...
    >
    > Dann wäre ich ganz sicher nicht mehr in der Lage
    > mit der erforderlichen Distanz und einer gesunden
    > Urteilskraft über die zu treffenden Konsequenzen
    > zu entscheiden.
    >
    > Der Herr Schäuble ist nicht nur persönlich bereits
    > als Opfer des "Terrorismus" vorgezeichnet - er
    > bewegt sich in einem für ihn sicherlich nicht
    > empfehlenswerten Umfeld. Psychologisch ein
    > Desaster.
    >
    > Und unser vorheriger Sheriff des Inneren, der Herr
    > Schily, hatte mit seiner Vorvergangenheit als
    > RAF-Terror-Anwalt sicherlich auch nichts einem
    > solchen Amt zu suchen.
    >
    > Ich hoffe die politische Personalwahl der Zukunft
    > wird weniger unter Partei-Sippschaften geregelt.


  3. Re: Schäubles Panikreaktionen und Urteilsvermögen

    Autor: ministry 24.07.07 - 21:48

    genau aus solchen gründen wurde wohl herr köhler zum bundespräsidenten



    aa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > evlt. der bedauerlichweise nachfolgende Bayerische
    > Ministerpräsi?
    >
    > *Kopf in den Sand*
    >
    > Faz-Fetzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich in der Position des Herrn Schäuble
    > wäre,
    > und täglich mit vertraulichen Berichten
    > der
    > ermittelnden Verfassungsorgane
    > konfrontiert wäre,
    > dabei Tag für Tag bis ins
    > kleinste Detail über
    > Verbrechen aller Arten
    > informiert werden würde,
    > Gefährdungen und
    > Bedrohungen in allen
    > Größenordnungen nachts
    > gedanklich mit ins Bett
    > nähme, und morgens
    > wieder in den selben oder
    > vermeintlich noch
    > schlimmeren Sumpf der
    > menschlichen Abgründe
    > springen müsste, weil auf
    > mir und meinen
    > Entscheidungen die Last der
    > Sicherheit eines
    > ganzen Volkes läge dann...
    >
    > Dann wäre
    > ich ganz sicher nicht mehr in der Lage
    > mit
    > der erforderlichen Distanz und einer gesunden
    >
    > Urteilskraft über die zu treffenden
    > Konsequenzen
    > zu entscheiden.
    >
    > Der
    > Herr Schäuble ist nicht nur persönlich
    > bereits
    > als Opfer des "Terrorismus"
    > vorgezeichnet - er
    > bewegt sich in einem für
    > ihn sicherlich nicht
    > empfehlenswerten Umfeld.
    > Psychologisch ein
    > Desaster.
    >
    > Und
    > unser vorheriger Sheriff des Inneren, der
    > Herr
    > Schily, hatte mit seiner
    > Vorvergangenheit als
    > RAF-Terror-Anwalt
    > sicherlich auch nichts einem
    > solchen Amt zu
    > suchen.
    >
    > Ich hoffe die politische
    > Personalwahl der Zukunft
    > wird weniger unter
    > Partei-Sippschaften geregelt.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MCE Bank GmbH, Flörsheim
  2. AKDB, München
  3. Still GmbH, Hamburg
  4. SCHEMA GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. 269,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

    3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
      Mikrowellen
      Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

      Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


    1. 22:46

    2. 19:16

    3. 19:01

    4. 17:59

    5. 17:45

    6. 17:20

    7. 16:55

    8. 16:10