Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell hätte gerne bessere Linux…

Endlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich

    Autor: Markus Jakobsen 25.07.07 - 11:44

    Endlich kommt Bewegung in die Linux Entwicklung von ATI (AMD/ATI)
    Zwar von DELL gezwungen aber hauptsache AMD/ATI fängt mal anständig an damit

  2. Re: Endlich

    Autor: horstDerDritte 25.07.07 - 11:54

    Markus Jakobsen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich kommt Bewegung in die Linux Entwicklung
    > von ATI (AMD/ATI)
    > Zwar von DELL gezwungen aber hauptsache AMD/ATI
    > fängt mal anständig an damit


    ich find das super!
    wenn nun die distributoren von komplettgeraeten anfangen linux mitzuliefern und druck auf die komponentenhersteller machen, kann das linux und allem was dranhaengt nur gut tun.
    dell ist der erste grosse, bin mal gespannt wann andere nachziehen

  3. Re: Endlich

    Autor: Malte S. 25.07.07 - 12:00

    Markus Jakobsen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich kommt Bewegung in die Linux Entwicklung
    > von ATI (AMD/ATI)
    > Zwar von DELL gezwungen aber hauptsache AMD/ATI
    > fängt mal anständig an damit

    Find ich auch gut... mittlerweile habe ich zwar nicht mehr solche Schwierigkeiten mit den ATI-Treibern, verbessert werden könnten sie aber dennoch.
    Vielleicht bringt der Aufruf von Dell ja etwas.

  4. Re: Endlich

    Autor: Steppenwolf 25.07.07 - 13:14

    Markus Jakobsen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich kommt Bewegung in die Linux Entwicklung
    > von ATI (AMD/ATI)
    > Zwar von DELL gezwungen aber hauptsache AMD/ATI
    > fängt mal anständig an damit

    Naja, Bewegung sehe ich in dieser Sache noch garkeine. Dell kritisiert AMD/ATI ein bischen bei einer relativ unbedeutenden Linux-Konferenz und das war es dann auch schon. Alles andere dins bisher Phantastereien. Ob sich was ändern wird? Ist schwer zu sagen, zumal AMD/ATI auch das Gegenargument hat: Dell liefert ubuntu PC's mit nVidea Closed Source Treibern ... warum sollte das bei AMD/ATI nicht auch funktionieren?

  5. Re: Endlich

    Autor: horst 25.07.07 - 13:38

    Steppenwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zumal AMD/ATI auch das
    > Gegenargument hat: Dell liefert ubuntu PC's mit
    > nVidea Closed Source Treibern ... warum sollte das
    > bei AMD/ATI nicht auch funktionieren?

    hast du die news überhaupt gelesen? denen ist egal, dass die treiber closed source sind, sie wollen primär welche haben, die _funktionieren_

  6. Re: Endlich

    Autor: Bein 25.07.07 - 13:39

    Steppenwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Markus Jakobsen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    zumal AMD/ATI auch das
    > Gegenargument hat: Dell liefert ubuntu PC's mit
    > nVidea Closed Source Treibern ... warum sollte das
    > bei AMD/ATI nicht auch funktionieren?


    Es geht ja nicht um Open Source Treiber sondern einfach die Verbesserung der closed Source Treiber. AMD/ATI hat es z.B. immernoch nicht geschafft eine kleine Erweiterung zu integrieren, womit ATI GPUs auch AIGLX nutzen könnten. Ausserdem schwächelt der Treiber beim Terminalswitching und kann maximal einen X-Server verwenden. Bei nVidia funktioniert das alles problemlos.

  7. Re: Endlich

    Autor: djsonix 25.07.07 - 13:55

    ENDLICH EIN SCHRITT IN DIE RICHTIGE RICHTUNG!!! =)

  8. Es gibt Gerüchte...

    Autor: Niemand 25.07.07 - 14:20

    ... die besagen, dass AMD/ATI für Ende 2007 etwas in der Hinterhand hat, dass den fglrx-Treiber verbessern soll. Außerdem haben wohl AMD/ATI-Entwickler die OpenGL-Unterstützung ALLER Treiber (also auch für Windows und MacOS) neu programmiert. In der Vista-Version ist der neue OpenGL-Code schon enthalten, WindowsXP, MacOS und Linux sollen ihn in den nächsten Monaten erhalten. Bleibt abzuwarten was der bringt.

    Es wäre mal interessant zu sehen, ob das Vista-OpenGL des ATI-Treibers besser/schneller ist als das des WinXP-Treibers.

    Gruß,
    Niemand

  9. Re: Endlich

    Autor: Sicaine 25.07.07 - 17:27

    Markus Jakobsen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich kommt Bewegung in die Linux Entwicklung
    > von ATI (AMD/ATI)
    > Zwar von DELL gezwungen aber hauptsache AMD/ATI
    > fängt mal anständig an damit

    Dell kann niemand zwingen, die beschweren sich nur und dat wars. Die Entwicklung ist abzuwarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  3. Neoskop GmbH, Hannover
  4. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 4,99€
  3. (-68%) 8,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41