Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell hätte gerne bessere Linux…

wo ist denn das problem bei nvidia, von dem der dell-fritze da redet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wo ist denn das problem bei nvidia, von dem der dell-fritze da redet

    Autor: xxxxxxxxx12 25.07.07 - 13:37

    kenne kein nvidia-problem. unter gentoo bisher mit jeder nvidia seit gf3 problemlos 2d und 3d. wollen die vielleicht alte riva tnt verbauen oder so? :D

  2. Re: wo ist denn das problem bei nvidia, von dem der dell-fritze da redet

    Autor: derZonk 25.07.07 - 14:13

    xxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kenne kein nvidia-problem. unter gentoo bisher mit
    > jeder nvidia seit gf3 problemlos 2d und 3d. wollen
    > die vielleicht alte riva tnt verbauen oder so? :D


    also ich hab ne 7900 GS von nvidia und unter 3d betrieb, sprich compiz und co, tritt bei mir nach einiger zeit ein flackern auf, und der memory-leak bug, der dazu führt, dass einige fenster im 3d betrieb einfach schwarz bleiben, ist auch noch nicht weg. sonst aber keine probleme hier :D

  3. Re: wo ist denn das problem bei nvidia, von dem der dell-fritze da redet

    Autor: md 25.07.07 - 15:25

    xxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kenne kein nvidia-problem. unter gentoo bisher mit
    > jeder nvidia seit gf3 problemlos 2d und 3d. wollen
    > die vielleicht alte riva tnt verbauen oder so? :D


    ich nutze die linuxtreiber von nvidia seit der TNT (anno 2000/2001?) über MX2, 4200, 5900 und jetzt 6600. Ansich sind die Treiber stabil, aber ich muss immer wieder mal (alle 2-3 Monate) die Treiber neuinstallieren, weil der 3D Modus entweder zu langsam ist oder weil garkein 3D geht.

  4. Re: wo ist denn das problem bei nvidia, von dem der dell-fritze da redet

    Autor: K4m1K4tz3 25.07.07 - 16:11

    Die Performance ist unter Linux einen Tick schlechter als unter Windows.

  5. Re: wo ist denn das problem bei nvidia, von dem der dell-fritze da redet

    Autor: horst 25.07.07 - 18:00

    K4m1K4tz3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Performance ist unter Linux einen Tick
    > schlechter als unter Windows.
    nur bei geforce8-karten

  6. Re: wo ist denn das problem bei nvidia, von dem der dell-fritze da redet

    Autor: masterkind 26.07.07 - 00:41

    xxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kenne kein nvidia-problem. unter gentoo bisher mit
    > jeder nvidia seit gf3 problemlos 2d und 3d. wollen
    > die vielleicht alte riva tnt verbauen oder so? :D

    Bei mir hat bisher mit den nvidia Treibner das Suspend/Resume noch nie richtig geklappt. Suspend geht, aber beim Resume kommt kein Bild mehr (System läuft, kann über SysReq Keys rebootet werden)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  2. Dataport, Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg
  3. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  4. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. 69,90€
  3. 88,00€
  4. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00