Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell hätte gerne bessere Linux…

OpenGL Performance

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenGL Performance

    Autor: Corben 25.07.07 - 15:44

    Ich habe zwei Rechner mit Ubuntu laufen:
    - P4 2.8 GHz HT, 2 GB RAM, ATI X800XT PE
    - P4 2.4 GHz HT, 1.5 GB RAM, nVidia 6800

    Auf beiden sind die proprietären Treiber der Hersteller installiert, und laufen an sich auch ordentlich, auf beiden funktioniert Beryl anständig.
    Nun sollte man meinen das z.b. Doom3 oder Quake4 auf dem 2.8er doch recht gut laufen sollten. Nun, sie laufen auch, und man kann auch zocken... aber auf der ATI Karte hab ich 10-30 FPS und auf der nVidia 30-60 FPS bei gleichen Einstellungen (Auflösung, Details, usw.).
    Fand ich schon sehr enttäuschend, unter XP ist die Performance besser als auf der nVidia-Karte. Da bestätigt sich auch das Zitat eines Vortragenden am Ubuntu Love Day von der LinuxTag Messe: "ATI said, you Linux guys have 10% market share... so we give a shit."
    Es gab ja schon diverse Online-Petitionen um ATI von Seitens der Community ein wenig Druck auf Fertigung von besseren Treibern zu machen, da kommt Dell nur gelegen. Doch inwiefern sich ATI Druck machen lässt, bleibt wohl abzuwarten. Ich wünsche mir daß es fruchtet, ATI könnte sicher paar mehr Kunden brauchen, da sollten sie die Linux-User nicht links liegen lassen.

    --
    So long, Corben

  2. Re: OpenGL Performance

    Autor: shit 25.07.07 - 15:59

    Corben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe zwei Rechner mit Ubuntu laufen:
    > - P4 2.8 GHz HT, 2 GB RAM, ATI X800XT PE
    > - P4 2.4 GHz HT, 1.5 GB RAM, nVidia 6800
    >
    > Auf beiden sind die proprietären Treiber der
    > Hersteller installiert, und laufen an sich auch
    > ordentlich, auf beiden funktioniert Beryl
    > anständig.
    > Nun sollte man meinen das z.b. Doom3 oder Quake4
    > auf dem 2.8er doch recht gut laufen sollten. Nun,
    > sie laufen auch, und man kann auch zocken... aber
    > auf der ATI Karte hab ich 10-30 FPS und auf der
    > nVidia 30-60 FPS bei gleichen Einstellungen
    > (Auflösung, Details, usw.).
    > Fand ich schon sehr enttäuschend, unter XP ist die
    > Performance besser als auf der nVidia-Karte. Da
    > bestätigt sich auch das Zitat eines Vortragenden
    > am Ubuntu Love Day von der LinuxTag Messe: "ATI
    > said, you Linux guys have 10% market share... so
    > we give a shit."
    > Es gab ja schon diverse Online-Petitionen um ATI
    > von Seitens der Community ein wenig Druck auf
    > Fertigung von besseren Treibern zu machen, da
    > kommt Dell nur gelegen. Doch inwiefern sich ATI
    > Druck machen lässt, bleibt wohl abzuwarten. Ich
    > wünsche mir daß es fruchtet, ATI könnte sicher
    > paar mehr Kunden brauchen, da sollten sie die
    > Linux-User nicht links liegen lassen.
    >
    > --
    > So long, Corben


    dir ist klar das "we give a shit" ungefähr das selbe heißt wie "das ist uns NICHT egal" wenn ein englischsprechender sagen will "das ist mir scheiß egal würde er sagen "i don't give a shit"
    nur so zu info

  3. Re: OpenGL Performance

    Autor: Corben 26.07.07 - 08:47

    shit schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > dir ist klar das "we give a shit" ungefähr das
    > selbe heißt wie "das ist uns NICHT egal" wenn ein
    > englischsprechender sagen will "das ist mir scheiß
    > egal würde er sagen "i don't give a shit"
    > nur so zu info

    Jupp, das "don't" gehört da natürlich noch rein. Thx.

    --
    So long, Corben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin, Braunschweig
  3. GKV-Spitzenverband, Berlin
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02