Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ruby für .Net als…

Prima

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prima

    Autor: ammoQ 25.07.07 - 19:08

    Die konzeptionelle Schönheit von Ruby, gepaart mit der Mächtigkeit des .net-Frameworks - das stelle ich mir als sehr interessante Kombination vor.

  2. Re: Prima

    Autor: Emerald 26.07.07 - 10:00

    ammoQ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die konzeptionelle Schönheit von Ruby, gepaart mit
    > der Mächtigkeit des .net-Frameworks - das stelle
    > ich mir als sehr interessante Kombination vor.

    Interessant wäre ein Plattformunabhängiges Framework...

  3. Re: Prima

    Autor: ammoQ 26.07.07 - 17:14

    In diesem Fall solltest du dir JRuby angucken...

    Emerald schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant wäre ein Plattformunabhängiges
    > Framework...



  4. Plattformunabhängig

    Autor: MichaelK 27.07.07 - 19:33

    Hallo,
    > > Die konzeptionelle Schönheit von Ruby,
    > > gepaart mit
    > > der Mächtigkeit des
    > > .net-Frameworks - das stelle
    > > ich mir als sehr
    > > interessante Kombination vor.
    > Interessant wäre ein Plattformunabhängiges
    > Framework...
    .net ist doch plattformunabhängig. Es läuft unter
    Windows 98
    Windows 2000 (mit SP4)
    Microsoft Windows XP
    Windows Millennium Edition
    Windows Server 2003

    Gruß
    MichaelK

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk GmbH, Leichlingen
  2. Verband der Mercedes-Benz Vertreter e.V., Berlin
  3. KWS SAAT SE, Einbeck
  4. IAV GmbH, Gifhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 14,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. (-82%) 8,88€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Automatisierung: Subaru ruft Autos wegen Roboterfehler zurück
    Automatisierung
    Subaru ruft Autos wegen Roboterfehler zurück

    Ein Fehler in der Produktion hat den japanischen Autohersteller Subaru dazu gezwungen, knapp 300 Fahrzeuge zurückzurufen. Schweißroboter hatten ihre Arbeit nicht richtig gemacht.

  2. Namespace: Linux-Kernel soll Zeit containerisieren
    Namespace
    Linux-Kernel soll Zeit containerisieren

    Nach einigen gescheiterten Versuchen soll der Linux-Kernel nun erneut einen eigenen Namesraum für Zeit-Informationen erhalten. Sinnvoll sei das vor allem für die Nutzung innerhalb von Containern.

  3. Intel: 14-nm-Knappheit lässt Preise steigen
    Intel
    14-nm-Knappheit lässt Preise steigen

    Weil Intel zu wenige Fabs für 14 nm hat, sind einige CPUs wie der Core i7-8700K schlecht lieferbar und teuer. Zudem müssen Partner neue Mainboards mit alten Chips verkaufen, da der kommende Z390 knapp ist. Intel arbeitet aber per Fab in Vietnam an einer Entlastung.


  1. 13:42

  2. 13:24

  3. 13:04

  4. 12:05

  5. 11:52

  6. 11:44

  7. 11:35

  8. 11:17