1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Mac-Verkäufe erreichen…

iMac

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iMac

    Autor: innovator 26.07.07 - 09:14

    seit 6 monaten arbeite ich nun auf einem 3 jahre alten iMac da ich den PC mit Windows satt hatte. Obwohl der iMac langsamer und älter ist als der PC bin ich restlos begeistert - kein einziger crash in 6 monaten, keine merkwürdigen vorgänge die man nicht erklären kann, usb geräte ohne problem rein und raus stecken, bluetooth funktioniert immer - auch ohne treiber müll - drucken klappt perfekt - obwohl ich doch dachte mein drucker hätte ein problem - nein es war dann doch wohl windows und ja: alle neuen treiber waren installiert! Endlich einfach arbeiten - die beste entscheidung dieses jahres. Der PC verstaubt gerade vor sich hin und wird demnächst in den Keller gehen oder in den Müll.

    Ende des Jahres gibts dann einen neuen iMac - FREU!

  2. Re: iMac

    Autor: el. Fensterheber 26.07.07 - 09:17

    innovator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ende des Jahres gibts dann einen neuen iMac -
    > FREU!
    >
    >

    So siehts bei mir auch aus. Sobald der neue iMac samt leopard in den Ladentheken steht, wird zugegriffen :)

  3. Re: iMac

    Autor: yves 26.07.07 - 09:23

    > seit 6 monaten arbeite ich nun auf einem 3 jahre
    > alten iMac da ich den PC mit Windows satt hatte.
    > Obwohl der iMac langsamer und älter ist als der PC
    > bin ich restlos begeistert - kein einziger crash

    PowerPC oder Intel? Nehme an ersteres.

    Würde mir gern etwa Ende des Jahres auch einen holen - schwanke aber noch zwischen MacMini und mir später mal nen größeren Monitor holen (den könnt ich dann auch an mein LCD-TV anschliessen) oder iMac 20".

    Wenn die mit guter Ausstattung nicht alle so sündhaft teuer wären...

  4. Re: iMac

    Autor: SMueller86 26.07.07 - 09:24

    und ich schwanke zwischen MacBook und MacBookPro...

  5. Re: iMac

    Autor: melloman 26.07.07 - 09:33

    Hab zu Hause seit einem halben Jahr einen vollausgestatteten iMac 24" und bin mehr als zufrieden damit !

    PC hängt bloss noch am TV um Videos zu schauen, doch wird bei gelegenheit durch einen macMini ersetzt.

  6. Re: iMac

    Autor: yves 26.07.07 - 09:34

    SMueller86 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ich schwanke zwischen MacBook und
    > MacBookPro...

    Na dann wohl eindeutig letzteres... Die Haptik ist einfach mal n Burner.
    Aber ist ja auch n klitzekleiner Preisunterschied von +80% ...

    Warum stellt diese Firma nicht auch mal *günstige* Desktops her. Ich will ja gar keinen MacPro - aber einen, bei dem ich die 3,5"-Platte erweitern kann (MacMini nur mit 2,5") - und möglichst einen ohne integrierten Monitor... aarrg.. GEBT OSX FÜR PC FREI!!!! ICH KAUF ES!!!

  7. Re: iMac

    Autor: yves 26.07.07 - 09:36

    > Hab zu Hause seit einem halben Jahr einen
    > vollausgestatteten iMac 24" und bin mehr als
    > zufrieden damit !

    ????
    Neuanschaffungspreis ~~2500 - 3000 EUR.

    Meine Frau würde mich wahrscheinlich kurzerhand töten - und ich hätte vollstes Verständnis, wenn sie ab sofort bei D&G, Luis Viton und Co. einkaufen geht.

    Aber: Glückwunsch. Bist beneidenswert.

  8. Re: iMac

    Autor: innovator 26.07.07 - 09:54

    > Meine Frau würde mich wahrscheinlich kurzerhand
    > töten - und ich hätte vollstes Verständnis, wenn
    > sie ab sofort bei D&G, Luis Viton und Co.
    > einkaufen geht.

    der preis ist nicht das entscheidene hier!
    Ich muss mit meinem iMac einfach arbeiten und bin darauf angewiesen das es funktioniert 24/7/365 - auch ohne das ich ein hardware studium absolviert habe - ich glaube das scheinen viele einfach zu vergessen wenn sie an Mac preise denken. Ich denke der erfolg des mac wird in den n. jahren noch weiter nach oben gehen, denn die ehemaligen hardware bastler die einfach spass daran haben eine festplatte einzubauen oder sich um einen fehler zu kümmern, werden immer weniger - ich selbst habe spass daran gehabt aber ich bin es satt und habe auch keine zeit mehr mich darum zu kümmern. Ein Computer muss funktionieren - wie ein Fernseher - einschalten und gut ist. Man stelle sich vor ich müsste beim Fernseher je nach Sender neue Treiber installieren oder ab und an könnte ich einen bestimmten Sender nicht empfangen oder es würden sich die kanäle ändern - einfach so. Microsoft ist leider immer noch auf dieser technik schiene die niemanden interessiert und einfach nicht mehr zeigemäß ist - die haben es irgendwie nicht verstanden bzw. deren publikum ist mehr technik orientiert und haben halt spass am frickeln. Aber beim auto gibt es ja auch viele die jedes wochenende ihre zeit damit verbringen es noch schöner zu gestalten - ich habe seit dem kauf meines wagens nicht ein einziges mal unter die motorhaube geschaut.

  9. Re: MacPro

    Autor: boemer 26.07.07 - 10:21

    Nun ja, nachdem ich eine Review gesehen hatte uber das Gehäuser der MacPro, bin ich hell begeistert. Aber die Preis halt mir noch ein bisschen zurück (wann es eine MacPro gehäuser gebe mit 1 Core 2 Duo/Quad statt Xeon, wurde ich mir gleich kaufen). Jetzt erst mal auf Leopard warten...

    iMac gefällt mir was erweiterung betrifft auf nicht so, und hab schon 2 24", was soll ich jetzt mit noch eine.

    MacMini hab ich noch keine Ahnung, erwarte nicht das mir das weiter hilft.... Zu langsam, zu wenig erweiterungsmöglichkeiten....


    yves schrieb:
    > Warum stellt diese Firma nicht auch mal *günstige*
    > Desktops her. Ich will ja gar keinen MacPro - aber
    > einen, bei dem ich die 3,5"-Platte erweitern kann
    > (MacMini nur mit 2,5") - und möglichst einen ohne
    > integrierten Monitor... aarrg.. GEBT OSX FÜR PC
    > FREI!!!! ICH KAUF ES!!!
    >
    >


  10. Re: iMac

    Autor: venkie 26.07.07 - 10:38

    innovator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der preis ist nicht das entscheidene hier!
    > Ich muss mit meinem iMac einfach arbeiten und bin
    > darauf angewiesen das es funktioniert 24/7/365 -
    > auch ohne das ich ein hardware studium absolviert
    > habe - ich glaube das scheinen viele einfach zu
    > vergessen wenn sie an Mac preise denken. Ich denke
    > der erfolg des mac wird in den n. jahren noch
    > weiter nach oben gehen, denn die ehemaligen
    > hardware bastler die einfach spass daran haben
    > eine festplatte einzubauen oder sich um einen
    > fehler zu kümmern, werden immer weniger - ich
    > selbst habe spass daran gehabt aber ich bin es
    > satt und habe auch keine zeit mehr mich darum zu
    > kümmern. Ein Computer muss funktionieren - wie ein
    > Fernseher - einschalten und gut ist. Man stelle
    > sich vor ich müsste beim Fernseher je nach Sender
    > neue Treiber installieren oder ab und an könnte
    > ich einen bestimmten Sender nicht empfangen oder
    > es würden sich die kanäle ändern - einfach so.
    > Microsoft ist leider immer noch auf dieser technik
    > schiene die niemanden interessiert und einfach
    > nicht mehr zeigemäß ist - die haben es irgendwie
    > nicht verstanden bzw. deren publikum ist mehr
    > technik orientiert und haben halt spass am
    > frickeln. Aber beim auto gibt es ja auch viele die
    > jedes wochenende ihre zeit damit verbringen es
    > noch schöner zu gestalten - ich habe seit dem kauf
    > meines wagens nicht ein einziges mal unter die
    > motorhaube geschaut.

    Du schmeisst gerade Hardware (die bei Apple genau so abraucht wie bei allen anderen Herstellern) und Betriebssystem in einen Topf und rührst ganz heftig mit der "ich arbeite damit, das muss funktionieren"-Kelle herum.

    Grundsätzlich kann ich mit diesem Argument konform gehen, allerdings komme ich zu einem anderen Schluss - nämlich dass es mir egal ist, was ich einsetze, sofern es läuft.

  11. Re: iMac

    Autor: auweia 26.07.07 - 10:38

    Vielleicht hilft Dir das bei der Entschedung weiter:

    Statt des Macbooks Pro lohnt sich evtl. ein MacBook und für die Differenz kauft man sich ein ordentliches, zweites Diaplay. Wenn Du mobil keine große Bildschirm-Auflösung brauchst, hast Du wesentlich mehr von Deinem Geld.

    Performance-mäßig sind ein MacBook und ein MacBook Pro fast gleich. Nur die Grafikkarte ist beim Pro wesentlich besser. Für Photoshop, etc. reicht aber auch das kleine. Eigentlich bräuchte man die MacBook Pro GraKa nur zum spielen. Wnn die aber mal gefordert wird, wird das Ding aber sehr schnell heiß. Und wenn maneh nicht spielt, ist es sowieso egal...


    Gruß,

    auweia



    SMueller86 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und ich schwanke zwischen MacBook und
    > MacBookPro...


  12. Re: iMac

    Autor: oni 26.07.07 - 11:06

    el. Fensterheber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > innovator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ende des Jahres gibts dann einen neuen iMac
    > -
    > FREU!
    >
    > So siehts bei mir auch aus. Sobald der neue iMac
    > samt leopard in den Ladentheken steht, wird
    > zugegriffen :)

    Naja, ich muss noch ein Jahr sparen. Aber dann wird es dafür bei mir auch ein Pro *g*

  13. Re: iMac

    Autor: Graf Porno 26.07.07 - 11:42

    > der preis ist nicht das entscheidene hier!
    > Ich muss mit meinem iMac einfach arbeiten und bin
    > darauf angewiesen das es funktioniert 24/7/365 -

    Dann hast du aber mit dem iMac was falschen gekauft. Der beengte Platz, der bedingte Hitzestau und die Nicht-Austauschbarkeit sind für mich Gründe gegen solch ein System. Würde bei mir die Platine, das Netzteil, die Grafikkarte oder die Festplatte abrauchen, renne ich schnell in den PC-Laden um die Ecke und der tauscht mir das innerhalb von Minuten aus. Das kostet mich dann, sagen wir 100 €, aber das ist alle mal günstiger, als nur ein Tag Ausfall. Und dein iMac kannst du eben nicht so schnell reparieren lassen. A) nicht selbst, b) nicht um die Ecke, c) nicht so schnell und d) nicht so zuverlässig.

    > auch ohne das ich ein hardware studium absolviert
    > habe

    Bei einem iMac überlässt du ja auch die Entscheidung über die Komponenten Apple. Warum nicht auch bei anderen PCs die Entscheidung Experten überlassen? Dafür brauchst du weder ein Hardware-Studium noch eine dicke Brieftasche. Und letztlich soll das ganze ja auch Spaß machen.

    > Ein Computer muss funktionieren - wie ein
    > Fernseher - einschalten und gut ist. Man stelle
    > sich vor ich müsste beim Fernseher je nach Sender
    > neue Treiber installieren oder ab und an könnte
    > ich einen bestimmten Sender nicht empfangen oder
    > es würden sich die kanäle ändern - einfach so.

    Das ist ja völlig überzogen. Aber wenn du den Fernseher nach dem Berieselungs-Faktor beurteilst, dann ist der Mac schon OK. Ich muss mit dem Teil arbeiten. Ich brauch keinen Fernseher mit festen Sendern, die alle nur Müll senden.

    > Microsoft ist leider immer noch auf dieser technik
    > schiene die niemanden interessiert und einfach
    > nicht mehr zeigemäß ist

    Aha. MS macht Technik. Seit wann das denn? OK, Zune. Wer's braucht. OK, Mäuse und Tastaturen. Aber die sind mal um Längen besser als die Apple-Teile. Handkrampf lässt grüßen! Ansonsten macht MS keine Technik und schon gar keine, die man nehmen muss.

    > ich habe seit dem kauf
    > meines wagens nicht ein einziges mal unter die
    > motorhaube geschaut.

    Ja, es gibt auch immer Leute, für die Videorecorder-Programmieren überhaupt nicht geht und die zwei Hände zum Anruf-Entgegennehmen auf dem Handy brauchen - mehr Funktionen können sie dann auch nicht. Und sie sind stolz drauf "Hoho, ich bin zu doof mein Handy zu bedienen und lass meine Mails ausdrucken." Idioten sind das!

  14. Re: iMac

    Autor: Jakelandiar 26.07.07 - 12:26

    innovator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Microsoft ist leider immer noch auf dieser technik
    > schiene die niemanden interessiert und einfach
    > nicht mehr zeigemäß ist - die haben es irgendwie
    > nicht verstanden bzw. deren publikum ist mehr
    > technik orientiert und haben halt spass am
    > frickeln. Aber beim auto gibt es ja auch viele die
    > jedes wochenende ihre zeit damit verbringen es
    > noch schöner zu gestalten - ich habe seit dem kauf
    > meines wagens nicht ein einziges mal unter die
    > motorhaube geschaut.
    >

    Ich glaube dein verstand reicht gerade nicht weit genug um zu verstehen das Windows für alle ist und MacOS nur für Macs.

    Das sind unterschiede wie Tag und Nacht.

    MacOS soll nur auf bestimmter Hardware laufen und das dann gut. Würde man MacOS für normale PCs freigeben wo du alles zusammenbasteln kannst wie du es gerade haben möchtest bin ich mir sicher das Apple auf einmal extreme Probleme mit seinem OS bekommen würde.

    Windows ist ein system für alles. Egal welche Hardware wenn ordentlich installiert, aktuelle Treiber etc. dann sollte es ebensogut laufen.

    Aber einfach zu sagen Windows is scheiße und MacOS is das non plus ultra, wo beide einen völlig anderen Markt bedienen is mal eine völlig falsche aussage.

    Da kann man ja doch um einiges besser Linux und Windows vergleichen aber MacOS ist was für sich mit der vorgegebenen Hardware.

  15. Re: MacPro

    Autor: ;:;:; 26.07.07 - 13:04

    Der Mac Pro ist echt genial. Hab mir den beim Release (ca Oktober 06) mit nem 30 Zöller mit meinem ersten fetten Lohn gekauft und bin nach wie vor restllos überzeugt.
    Hatte nie eine bessere Workstation für meine Bilder und DV Aufnahmen, und auch als Home Cinema Center (HD-Rekorder, Film-Streamer, Beamer ansteuerung) funktioniert er einfach hervorragend. Und wenn ich mal Lust auf ein Windows-Only spiel hab, kann man immer noch in XP booten ;).

    boemer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nun ja, nachdem ich eine Review gesehen hatte uber
    > das Gehäuser der MacPro, bin ich hell begeistert.
    > Aber die Preis halt mir noch ein bisschen zurück
    > (wann es eine MacPro gehäuser gebe mit 1 Core 2
    > Duo/Quad statt Xeon, wurde ich mir gleich kaufen).
    > Jetzt erst mal auf Leopard warten...
    >
    > iMac gefällt mir was erweiterung betrifft auf
    > nicht so, und hab schon 2 24", was soll ich jetzt
    > mit noch eine.
    >
    > MacMini hab ich noch keine Ahnung, erwarte nicht
    > das mir das weiter hilft.... Zu langsam, zu wenig
    > erweiterungsmöglichkeiten....



  16. Re: iMac

    Autor: ;:;:; 26.07.07 - 13:14

    Jakelandiar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube dein verstand reicht gerade nicht weit
    > genug um zu verstehen das Windows für alle ist und
    > MacOS nur für Macs.
    >
    > Das sind unterschiede wie Tag und Nacht.
    >
    > MacOS soll nur auf bestimmter Hardware laufen und
    > das dann gut. Würde man MacOS für normale PCs
    > freigeben wo du alles zusammenbasteln kannst wie
    > du es gerade haben möchtest bin ich mir sicher das
    > Apple auf einmal extreme Probleme mit seinem OS
    > bekommen würde.

    Er will ein System das mit minimalen Administrationsaufwand läuft.

    Und du kommst mit "Wenn System X ganz anders wär, dann wär System Y vielleicht doch besser".

    Was hat den das bitte mit der Realität zu tun? Es geht hier nicht dabei, wer schuld ist, dass man bei Windows mal ein Absturz, Virus oder Konflikt hat, sondern das er von diesen Unannehmlichkeiten so wenig wie möglich will. Ein iMac mit OSX kommt dem sicher relativ nahe.

    > Windows ist ein system für alles. Egal welche
    > Hardware wenn ordentlich installiert, aktuelle
    > Treiber etc. dann sollte es ebensogut laufen.

    Es gibt aber nicht nur Hobbylose Hardcoregamer die den Coretakt jeder Komponente auswendig können. Sondern auch Leute die auf den anschalt Knopf drücken und losarbeiten wollen. In ein paar Stunden die man für Installation, Treiber, Antivirensoftware etc verbraucht können nicht wenige Leute einen iMac erwirtschaften.

    > Aber einfach zu sagen Windows is scheiße und MacOS
    > is das non plus ultra, wo beide einen völlig
    > anderen Markt bedienen is mal eine völlig falsche
    > aussage.

    Mag sein, dass dies nicht völlig stimmt. Den Post tönt aber so, als wärst du ein eingeschnapter Windowsuser.



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de