1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SugarCRM wechselt zur GPLv3

vtiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. vtiger

    Autor: Ehemaliger SugarCRMnutzer 26.07.07 - 09:34

    Dann doch lieber gleich das Derivat www.vtiger.com
    100% OSS und nicht so ´ne abgespeckte Version.

  2. Re: vtiger

    Autor: OSSForever 26.07.07 - 10:20

    Ehemaliger SugarCRMnutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann doch lieber gleich das Derivat www.vtiger.com
    >
    > 100% OSS und nicht so ´ne abgespeckte Version.

    Lx-Office ist noch besser ;-)

  3. Re: vtiger

    Autor: bmc3 26.07.07 - 11:24

    Hallo!

    > 100% OSS und nicht so ´ne abgespeckte Version.
    Hat vtiger wirklich keine "Nachteile" gegenüber SugarCRM?

    Ich hab z.B. noch nichts über die Integration von asterisk. Mit SugarCRM/asterisk gibt es fertige Appliances.

    Noch zwei andere Fragen: Es sieht so aus (ich habe es einfach noch nicht ausprobiert) als könne man die Emails mit vtiger auf einem IMAP Server speichern. Ist das richtig?
    Kann das Ding vielleicht gegen LDAP authentifizieren und die Adressen vielleicht sogar dadrin speichern?

    Grüße!
    bmc3

  4. Re: vtiger

    Autor: bart 26.07.07 - 11:55

    vtiger ist quasi die Enterpriseversion von Sugar. Was fehlt ist die Mandantenfähigkeit. Draufhin hat sich wieder vtiger Hyperion als Ableger gebildet. Bleibe aber vtiger treu, da die Entwicklergemeinde hier größer ist.

    Frage 1: http://forums.vtiger.com/viewtopic.php?p=46166
    Frage 2: Pop3 und Imap werden unterstützt
    Frage 3. http://forums.vtiger.com/viewtopic.php?t=1689



    bmc3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > > 100% OSS und nicht so ´ne abgespeckte
    > Version.
    > Hat vtiger wirklich keine "Nachteile" gegenüber
    > SugarCRM?
    >
    > Ich hab z.B. noch nichts über die Integration von
    > asterisk. Mit SugarCRM/asterisk gibt es fertige
    > Appliances.
    >
    > Noch zwei andere Fragen: Es sieht so aus (ich habe
    > es einfach noch nicht ausprobiert) als könne man
    > die Emails mit vtiger auf einem IMAP Server
    > speichern. Ist das richtig?
    > Kann das Ding vielleicht gegen LDAP
    > authentifizieren und die Adressen vielleicht sogar
    > dadrin speichern?
    >
    > Grüße!
    > bmc3


  5. Re: vtiger

    Autor: karlchen 26.07.07 - 12:59

    OSSForever schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ehemaliger SugarCRMnutzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann doch lieber gleich das Derivat
    > www.vtiger.com
    >
    > 100% OSS und nicht so
    > ´ne abgespeckte Version.
    >
    > Lx-Office ist noch besser ;-)
    >


    Kann man so nicht sagen. Das CRM in SugarCRM ist um Klassen besser als in Lx-Office. Lx-office ist zunächst mal ein ERP, und erst in zweiter Linie ein CRM.

    Emailkampagnen, Kontaktverwaltung, Aufgaben bzw. Vorgänge, Terminverwaltung, Chancen, usw. das hat lx-office alles nicht. Auch die Portalmöglichkeit überzeugt.

    Und ja, ich benutze beides....

    karlchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. SWB Bus und Bahn, Bonn
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45