Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weniger verkaufte iPhones als vermutet

und guckt mal auf die apple aktie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und guckt mal auf die apple aktie

    Autor: Golem -> setzt die drogen ab 26.07.07 - 10:33

    ihr seid doch trolls - das ist jetzt echt die härte!

    die apple aktie steigt und steigt und steigt, die iphones gehen weg wie heiße semmel und ihr schreib was von weniger verkaufte iphones....

    lächerlich

    und jetzt, ihr amateure, guck mal was die profis von neben an schreiben:

    Apple verkauft iPhones und so viele Macs wie noch nie
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/93321

    gegensätzlicher gehts irgendwie nicht, oder?

    L oser

    ps:
    ab heute ist der golem feed gelöscht!

  2. Re: und guckt mal auf die apple aktie

    Autor: andyy 26.07.07 - 10:36

    Golem -> setzt die drogen ab schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ps:
    > ab heute ist der golem feed gelöscht!


    juhuu, in Zukunft 1 dummen Troll weniger im Forum!

  3. Re: und guckt mal auf die apple aktie

    Autor: drogi 26.07.07 - 10:59

    Golem -> setzt die drogen ab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und jetzt, ihr amateure, guck mal was die profis
    > von neben an schreiben:
    >
    > Apple verkauft iPhones [...] wie noch nie

    Witzbold - wie sollten sie auch anders? :D

  4. Re: und guckt mal auf die apple aktie

    Autor: :joe. 26.07.07 - 11:07

    ja, das geht doch schon die ganze zeit so. golem macht grundsätzlich stimmung gegen das iPhone. mich juckt das wenig, denn die freude über 65% kursgewinn seit jahresbeginn überwiegt das allemal. apple legt auch bei den verkaufszahlen der rechner ein 3x höheres wachstum hin, als die PC-ler.

    ich verstehe auch die ganze aufregung nicht -- apple hin, apple her. wer die dinger nicht will muss sie ja nicht kaufen. ich bin zB. mit meinem PC + windows XP bei der arbeit sehr zufrieden und mit meinem Mac daheim auch (etwas mehr, zugegeben). warum man aber auf dem iPhone so rumhackt, bleibt mir ein rätsel. sicher, das dingens ist alles andere als perfekt, aber es geht in vielen dingen neue wege. und ist das falsch? ist der versuch "innovation" falsch -- auch wenn's nicht gänzlich auf anhieb klappt?

    übrigens: wer hat die zahl von 500.000 in den ersten 30 stunden erfunden. golem schreibt allgemein "analysten". apple hat nie behauptet, 500.000 iPhones verkauft zu haben und das auch nie in aussicht gestellt. 270.000 in 30 stunden ist verdammt viel und die besitzer sind sehr zufrieden. lasst die doch einfach glücklich sein.

    man muss mal beobachten, welche firmen auf golem werbung schalten, dann wird bzgl. der berichtserstattung vieles klarer. es ist nicht so, dass ich nun golem nicht mehr besuche, aber ich nehme es nicht mehr so ernst. für mich einfach nicht (mehr) objektiv.

  5. Re: und guckt mal auf die apple aktie

    Autor: anonym 26.07.07 - 11:07

    http://de.theinquirer.net/2007/07/26/das_raetsel_der_nicht_verkauft.html

    Keine Ahnung ob das stimmt, aber wenn, dann lösche lieber dein Apple-Feed.

  6. Re: und guckt mal auf die apple aktie

    Autor: anonym 26.07.07 - 11:10

    wenn man den Link da folgt:
    http://business.timesonline.co.uk/tol/business/industry_sectors/technology/article2142297.ece
    dann kommt die Behauptung sogar hin... soviel zu Golem spinnt. Die stellen das sogar noch viel zu Apple-freundlich dar!

  7. du hast apple-aktien?

    Autor: xxxxxxxxxxxx12 26.07.07 - 11:12

    oder warum freust du dich über den kursgewinn?

  8. Re: und guckt mal auf die apple aktie

    Autor: :joe. 26.07.07 - 11:31

    was ist hype? wer hat den erfunden? apple hat 270.000 handys in 30 stunden verkauft. auf welches andere handy in der geschichte trifft das sonst noch zu?

    anonym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn man den Link da folgt:
    > business.timesonline.co.uk
    > dann kommt die Behauptung sogar hin... soviel zu
    > Golem spinnt. Die stellen das sogar noch viel zu
    > Apple-freundlich dar!


  9. Apple, Linux, Nintendo.... Euer aller Lieblinge

    Autor: Dr.Jan Itor 26.07.07 - 11:40

    anonym schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn man den Link da folgt:
    > business.timesonline.co.uk
    > dann kommt die Behauptung sogar hin... soviel zu
    > Golem spinnt. Die stellen das sogar noch viel zu
    > Apple-freundlich dar!


    Würde Apple, respektive Steve Jobs, sich nicht so unglaublich arrogant benehmen, würde man Apple vielleicht auch den ein oder anderen Fehler nachsehen.

    Sind wir doch mal fair:
    Hätte Microsoft so großkotzig die "Revolution des Handys" angekündigt und SO ETWAS released, wären die Reaktionen vernichtend. Beim (einstiegen) Underdog Apple ist das aber schon OK. Beispielhaft dafür sind auch die Threads hier, in denen Microsoft dafür angemacht wird, dass ein Smartphone mit Windows Mobile (OS!!!) nicht diese und jene Funktion (bspw. GPS) unterstützt! LÄCHERLICH!

    Diese ganze Stimmung derzeit geht mir gegen den Strich! Das Blatt hat sich schon lange gewendet. Früher waren Apple, Nintendo und (z.T.)Google die Underdogs, heute sind Sie die arroganten Götzen und haben MS und Sony schon längst abgelöst. Blos merkt es keiner. Weil sich die alten Feindbilder schon zu sehr eingschweisst haben.

  10. Re: Apple, Linux, Nintendo.... Euer aller Lieblinge

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 26.07.07 - 11:43

    Dr.Jan Itor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese ganze Stimmung derzeit geht mir gegen den
    > Strich! Das Blatt hat sich schon lange gewendet.
    > Früher waren Apple, Nintendo und (z.T.)Google die
    > Underdogs, heute sind Sie die arroganten Götzen
    > und haben MS und Sony schon längst abgelöst.

    Mit anderen Worten: Erfolgreich bedeutet automatisch arrogant?

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Re: Apple, Linux, Nintendo.... Euer aller Lieblinge

    Autor: Blork 26.07.07 - 11:46


    >
    > Würde Apple, respektive Steve Jobs, sich nicht so
    > unglaublich arrogant benehmen, würde man Apple
    > vielleicht auch den ein oder anderen Fehler
    > nachsehen.
    >
    > Sind wir doch mal fair:
    > Hätte Microsoft so großkotzig die "Revolution des
    > Handys" angekündigt und SO ETWAS released, wären
    > die Reaktionen vernichtend. Beim (einstiegen)
    > Underdog Apple ist das aber schon OK. Beispielhaft
    > dafür sind auch die Threads hier, in denen
    > Microsoft dafür angemacht wird, dass ein
    > Smartphone mit Windows Mobile (OS!!!) nicht diese
    > und jene Funktion (bspw. GPS) unterstützt!
    > LÄCHERLICH!
    >
    > Diese ganze Stimmung derzeit geht mir gegen den
    > Strich! Das Blatt hat sich schon lange gewendet.
    > Früher waren Apple, Nintendo und (z.T.)Google die
    > Underdogs, heute sind Sie die arroganten Götzen
    > und haben MS und Sony schon längst abgelöst. Blos
    > merkt es keiner. Weil sich die alten Feindbilder
    > schon zu sehr eingschweisst haben.


    Doch, ich merke es. Ich hätte auch nen schlechtes Gefühl neben den ganzen Fashion-Victims, die irgendwelches sinnloses Zeug in Ihr MAC Book bei Starbucks einhacken zu sitzen.

    Also für mich ist der lächerliche Zirkus um Jobs Grund genug keinen MAC zu kaufen. Und davon dass das alles so toll sein soll merke ich bei meiner täglichen Arbeit am MAC rein gar nix.




  12. Re: Apple, Linux, Nintendo.... Euer aller Lieblinge

    Autor: Blork 26.07.07 - 11:48


    >
    > Mit anderen Worten: Erfolgreich bedeutet
    > automatisch arrogant?


    Ich würde es so ausdrücken: Erfolgreich ist ja relativ. Wenn die M$ oder Google überholen, kann man von erfolgreich sprechen.

  13. Apple wird gehypted

    Autor: Crass Spektakel 26.07.07 - 12:02

    xxxxxxxxxxxx12 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder warum freust du dich über den kursgewinn?

    Vermutlich, aber Umsatzgewinn ist nicht Einnahmegewinn.

    Apple wird im Moment von einer neuen Käuferschicht gehypted, die erstmal auf die Schnauze fallen muß bis sie merkt wie es in der IT-Branche wirklich läuft. Dann geht das ganz schnell in den Keller, denn Apple hat bei Verarbeitung stark nachgelassen, war technisch bis auf ein, zwei Buzzwords immer leicht veraltet, immer stark überteuert, immer inkompatibel - nein, nicht einfach inkompatible, PRAXISFERN - und lebt eigentlich vom Hype um seinen Steve-Balmer-Clone.

    Für den normalen Heimanwender, Zocker und Büroeinsatz gibts nichts von Apple was man auch nur entfernt brauchen könnte. Möbel müssen ja auch nichts tun oder können ausser gut auszusehen. Und man muß ihnen auch durchaus lassen daß sie stylische Möbel für Mädchen bauen.

  14. Jetzt gibt es nur noch 2 Möglichkeiten:

    Autor: SieHabenDieWahl 26.07.07 - 12:40

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > Mit anderen Worten: Erfolgreich bedeutet
    > automatisch arrogant?
    >


    1. Du willst den Vorposter bewußt mißverstehen.
    2. Du bist etwas begriffsstutzig.



  15. Re: Apple, Linux, Nintendo.... Euer aller Lieblinge

    Autor: besserwisserer 26.07.07 - 14:53

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Würde Apple, respektive Steve Jobs,
    > sich nicht so
    > unglaublich arrogant benehmen,
    > würde man Apple
    > vielleicht auch den ein oder
    > anderen Fehler
    > nachsehen.
    >
    > Sind
    > wir doch mal fair:
    > Hätte Microsoft so
    > großkotzig die "Revolution des
    > Handys"
    > angekündigt und SO ETWAS released, wären
    > die
    > Reaktionen vernichtend. Beim (einstiegen)
    >
    > Underdog Apple ist das aber schon OK.
    > Beispielhaft
    > dafür sind auch die Threads
    > hier, in denen
    > Microsoft dafür angemacht
    > wird, dass ein
    > Smartphone mit Windows Mobile
    > (OS!!!) nicht diese
    > und jene Funktion (bspw.
    > GPS) unterstützt!
    > LÄCHERLICH!
    >
    > Diese ganze Stimmung derzeit geht mir gegen
    > den
    > Strich! Das Blatt hat sich schon lange
    > gewendet.
    > Früher waren Apple, Nintendo und
    > (z.T.)Google die
    > Underdogs, heute sind Sie
    > die arroganten Götzen
    > und haben MS und Sony
    > schon längst abgelöst. Blos
    > merkt es keiner.
    > Weil sich die alten Feindbilder
    > schon zu sehr
    > eingschweisst haben.
    >
    > Doch, ich merke es. Ich hätte auch nen schlechtes
    > Gefühl neben den ganzen Fashion-Victims, die
    > irgendwelches sinnloses Zeug in Ihr MAC Book bei
    > Starbucks einhacken zu sitzen.
    >
    > Also für mich ist der lächerliche Zirkus um Jobs
    > Grund genug keinen MAC zu kaufen. Und davon dass
    > das alles so toll sein soll merke ich bei meiner
    > täglichen Arbeit am MAC rein gar nix.
    >
    >

    "Naivität ist eine mächtige Sache. Wenn man wirklich daran glaubt, was einem erzählt wird, will man gar nichts anderes wissen."

  16. Re: Apple, Linux, Nintendo.... Euer aller Lieblinge

    Autor: deus-ex 26.07.07 - 19:46

    LOL.

    MS hat Vista großkozig angekündigt. Und das ist nun wirklich ein Flop.

  17. Re: Apple, Linux, Nintendo.... Euer aller Lieblinge

    Autor: tonydanza 27.07.07 - 10:14

    ist es? warum verkauft es sich dann wie geschnitten brot?

    deus-ex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > LOL.
    >
    > MS hat Vista großkozig angekündigt. Und das ist
    > nun wirklich ein Flop.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  4. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  3. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.


  1. 17:18

  2. 17:01

  3. 16:51

  4. 15:27

  5. 14:37

  6. 14:07

  7. 13:24

  8. 13:04