1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bis Mitte 2008 gibt es 1…

Bis heute gibt es 10.000 Milliarden Menschen auf der Erde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis heute gibt es 10.000 Milliarden Menschen auf der Erde

    Autor: Der Programmierer 27.07.07 - 10:25

    Bullshit. Nach welcher Berechnungsgrundlage? Wissen die bei MS *exakt* wieviele verkauft wurden? Dann würde es mit der Dunkelziffer der Raubkopien ja wahrscheinlich noch viel viel mehr eingesetzte Lizenzen geben, vielleicht sogar mehr Windows-Lizenzen als Computer und Menschen auf diesem Planeten? Ich dachte nur eine von hundert Windows-Lizenzen sei korrekt lizensiert, aber die Aussage stammte glaube ich auch von Herrm Ballmer.

    Einfach nur alle jemals verkauften Lizenzen aufeinanderzustapeln und das mit der Anzahl der *aktuell* benutzen Autos zu vergleichen ist schon dümmlich (noch dümmer wer das glaubt).

    Ich habe bestimmt mehr als 50+ Lizenzen von unterschiedlichsten Windows-Versionen (2.x (!) bis Vista), aber nur noch 4 sind aktuell in Benutzung, der Rest ist schlicht und ergreifend Müll (Verkaufen von Lizenzen ist ja ohnehin ein anderes rechtliches Problem). Seit zwei Jahren lease ich von Microsoft die benötigte Software via MSDN, über den ISO-Download dort habe ich Zugriff als *alle* Windows Versionen in allen Ausführungen und Sprachen. Zählen die auch zu meinen verwendeten Lizenzen?

    Steve "Milchmädchen" Ballmer sollte besser den Mund halten.

  2. Re: Bis heute gibt es 10.000 Milliarden Menschen auf der Erde

    Autor: mareher 27.07.07 - 10:44

    Die Berechnungsgrundlage wird sich wohl aif alle jemals verkauften Lizenzen beziehen.
    Es könnte aber auch sein, das MS einfach die Anzahl der zur Zeit benutzen PCs als Grundlage nimmt.
    Es hört sich doch Werbewirksam echt gut an, wenn man sagt man hätte schon 1 Milliarde Lizenzen verkauft.
    Und das auch schon so viele Vista-Lizenzen verkauft wurden ist doch für MS prima, auch wenn sie keiner haben will.Viele wollen ja kein Vista, kommen aber beim Neukauf nicht drumrum.

  3. Re: Bis heute gibt es 10.000 Milliarden Menschen auf der Erde

    Autor: ..... 27.07.07 - 10:55

    nein, wenn du zb in ubuntu n backdoor einbaust und dann von nem server aus zugreifst kannst du die rechner zählen^^.

    ich würd sagen es kommt wieder zu einen 2000milleniumpcabsturz ;D. die apokalypse is nich aufzuhalten...

    Der Programmierer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bullshit. Nach welcher Berechnungsgrundlage?
    > Wissen die bei MS *exakt* wieviele verkauft
    > wurden? Dann würde es mit der Dunkelziffer der
    > Raubkopien ja wahrscheinlich noch viel viel mehr
    > eingesetzte Lizenzen geben, vielleicht sogar mehr
    > Windows-Lizenzen als Computer und Menschen auf
    > diesem Planeten? Ich dachte nur eine von hundert
    > Windows-Lizenzen sei korrekt lizensiert, aber die
    > Aussage stammte glaube ich auch von Herrm
    > Ballmer.
    >
    > Einfach nur alle jemals verkauften Lizenzen
    > aufeinanderzustapeln und das mit der Anzahl der
    > *aktuell* benutzen Autos zu vergleichen ist schon
    > dümmlich (noch dümmer wer das glaubt).
    >
    > Ich habe bestimmt mehr als 50+ Lizenzen von
    > unterschiedlichsten Windows-Versionen (2.x (!) bis
    > Vista), aber nur noch 4 sind aktuell in Benutzung,
    > der Rest ist schlicht und ergreifend Müll
    > (Verkaufen von Lizenzen ist ja ohnehin ein anderes
    > rechtliches Problem). Seit zwei Jahren lease ich
    > von Microsoft die benötigte Software via MSDN,
    > über den ISO-Download dort habe ich Zugriff als
    > *alle* Windows Versionen in allen Ausführungen und
    > Sprachen. Zählen die auch zu meinen verwendeten
    > Lizenzen?
    >
    > Steve "Milchmädchen" Ballmer sollte besser den
    > Mund halten.


  4. Re: Bis heute gibt es 10.000 Milliarden Menschen auf der Erde

    Autor: AlgorithMan 27.07.07 - 11:48

    mareher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Berechnungsgrundlage wird sich wohl aif alle
    > jemals verkauften Lizenzen beziehen.

    hmmmmmm das würde bedeuten, dass niemand,
    der jemals eine windows lizenz gekauft hat,
    jemals eine weitere lizenz gekauft hätte... ich weiss
    nicht, ob ich an steve ballmers stelle auf so eine zahl
    stolz wäre *G*

  5. Re: Bis heute gibt es 10.000 Milliarden Menschen auf der Erde

    Autor: gamerakel 27.07.07 - 11:51

    najo, XP funkt ja immer frölich nach redmond um seine updates ect zu holen. dadurch und durch die wga prüfung können sie sicher schauen wieviele lizenzen das aktiv in gebrauch sind.

    greetz:.
    the gamerakel

  6. falsch gefunkt?

    Autor: Beliar 27.07.07 - 22:17

    gamerakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > najo, XP funkt ja immer frölich nach redmond um
    > seine updates ect zu holen. dadurch und durch die
    > wga prüfung können sie sicher schauen wieviele
    > lizenzen das aktiv in gebrauch sind.
    Ach, in Redmond werden wohl mehr Funksignale empfangen, als es denen lieb ist. Naja, was man sieht ... Sein und Schein ... man kann auch geblendet werden. Ein passender Name für http://www.p2plife.com/forums/Official_muBlinder_Page-t320.html. Damit kann jedes XP funken, soviel und so oft es will.
    Aber wer weiß, vllt. hat MS ja einen Weg gefunden, die Funksignale zu unterscheiden und sind genau im Bilde, um weitere Strategien zu planen usw. das ewige Spiel halt, das man schon von der Evolution her kennt.

    Einen fröhlichen Funkenflug wünsche ich... ;-)

  7. Re: Bis heute gibt es 10.000 Milliarden Menschen auf der Erde

    Autor: Max Steel 23.08.07 - 23:30

    gamerakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > najo, XP funkt ja immer frölich nach redmond um
    > seine updates ect zu holen. dadurch und durch die
    > wga prüfung können sie sicher schauen wieviele
    > lizenzen das aktiv in gebrauch sind.
    >
    > greetz:.
    > the gamerakel

    Man darfja nichts sagen aber hier sind eine Lizenz auf 2 Rechner am Laufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Bitterfeld-Wolfen
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 50% Rabatt im ersten Monat bei 4players.de
  3. 349,00€
  4. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Videostreaming So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky