1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft will Open Source machen

Erst umarmen, dann erdrücken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: werwiewas 27.07.07 - 10:11

    Haben denn schon alle vergessen wie sehr M$ gegen open Source gewettert hat?

  2. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: tonydanza 27.07.07 - 10:14

    zu recht.

    werwiewas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Haben denn schon alle vergessen wie sehr M$ gegen
    > open Source gewettert hat?


  3. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: Markus_ 27.07.07 - 10:23

    Tolle Aussage und so gut erklärt und begründet.

    tonydanza schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zu recht.
    >


  4. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: Maximusss 27.07.07 - 10:32

    Markus_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tolle Aussage und so gut erklärt und begründet.
    >
    > tonydanza schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zu recht.
    >
    >


    ist halt freitag. da kann man sowas doch nicht mehr verlangen.... von den horstis...

  5. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: p* 27.07.07 - 10:41

    werwiewas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Haben denn schon alle vergessen wie sehr M$ gegen
    > open Source gewettert hat?


    Gibt ja auch genug Shit... auf dem Markt.. die Windows oder andere OS'es abstürzen lassen. Was ist auch gegen Qualitätsmanagement zu sagen? Ja es gibt auch gute OpenSource Programme.. siehe Firefox usw..

  6. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: Ahasver 27.07.07 - 10:42

    Maximusss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Markus_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tolle Aussage und so gut erklärt und
    > begründet.
    >
    > tonydanza schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > zu recht.
    >
    > ist halt freitag. da kann man sowas doch nicht
    > mehr verlangen.... von den horstis...


    Ich bin nun bei Ubuntu, nachdem mich Vista auf einem neuen Laptop zu Tode genervt hat. Und ich will nicht, dass Microsoft in dieser Liga mitspielt.
    Mittlerweile kann ich mir ein Leben ohne mein UbuntuStudio gar nicht mehr richtig vorstellen: Besser zu konfigurieren, man braucht kein nerd mehr zu sein, um damit arbeiten zu können. Gleichzeitig sind die (spielerischen) Möglichkeiten und individuellen Anpassungen einfach besser wie leichter und erleichtern deutlich die Arbeit: http://www.youtube.com/watch?v=E4Fbk52Mk1w

    Save Open Source
    No Vista

  7. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: anyGnom 27.07.07 - 10:46

    die community ist halt nicht nachtragend. wieso sollten wir nachtragend sein, wenn wir gewinnen?

    Wie schon Gandhi sagte (ist uebrigens redhat's motto): "First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win."

    gibt bei youtube und redhat sogar videos die aussagen von m$ chefs mit dem motto verknuepfen :) z.B. das: http://youtube.com/watch?v=wjSDAUykkzQ (Truth Happens)

    werwiewas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Haben denn schon alle vergessen wie sehr M$ gegen
    > open Source gewettert hat?


  8. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: Yeeeeeeeeeeha 27.07.07 - 10:51

    anyGnom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die community ist halt nicht nachtragend. wieso
    > sollten wir nachtragend sein, wenn wir gewinnen?
    >
    > Wie schon Gandhi sagte (ist uebrigens redhat's
    > motto): "First they ignore you, then they laugh at
    > you, then they fight you, then you win."
    >
    > gibt bei youtube und redhat sogar videos die
    > aussagen von m$ chefs mit dem motto verknuepfen :)
    > z.B. das: youtube.com (Truth Happens)
    >
    > werwiewas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Haben denn schon alle vergessen wie sehr M$
    > gegen
    > open Source gewettert hat?
    >
    >


    Na ich weiß net... wenn ich mir die üblichen Beiträge in Foren so ansehe, ist die Community nicht nur nachtragend, sondern auch stur mit ihrem Standpunkt verwachsen. MS ist böse und wenn MS etwas gutes tut, dann nur aus bösen Absichten. Sollte nichtmal das der Fall sein, will MS nur sein Image verbessern, um danach böse Dinge zu tun.

    *scnr*

  9. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: Sven Sørensen 27.07.07 - 11:30

    Yeeeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na ich weiß net... wenn ich mir die üblichen
    > Beiträge in Foren so ansehe, ist die Community
    > nicht nur nachtragend, sondern auch stur mit ihrem
    > Standpunkt verwachsen. MS ist böse und wenn MS
    > etwas gutes tut, dann nur aus bösen Absichten.
    > Sollte nichtmal das der Fall sein, will MS nur
    > sein Image verbessern, um danach böse Dinge zu
    > tun.

    Da hast du vollkommen recht und ich kann die Community nur zu gut verstehen. Ich möchte ja auch gerne glauben, dass Microsoft es ernst meint, aber in der Vergangenheit haben sie so oft das Gegenteil bewiesen. Wenn man das Vertrauen oft genug missbraucht hat, dann glaubt einem einfach niemand mehr.

    > *scnr*

    dito

  10. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: genau. 27.07.07 - 15:20

    > Na ich weiß net... wenn ich mir die üblichen
    > Beiträge in Foren so ansehe, ist die Community
    > nicht nur nachtragend, sondern auch stur mit ihrem
    > Standpunkt verwachsen. MS ist böse und wenn MS
    > etwas gutes tut, dann nur aus bösen Absichten.
    > Sollte nichtmal das der Fall sein, will MS nur
    > sein Image verbessern, um danach böse Dinge zu
    > tun.

    wobei "böse Dinge tun" = "jemanden abzocken"
    so läuft das eben im Kapitalismus

  11. Re: Erst umarmen, dann erdrücken.

    Autor: Korrumpel 27.07.07 - 22:43

    Yeeeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na ich weiß net... wenn ich mir die üblichen
    > Beiträge in Foren so ansehe, ist die Community
    > nicht nur nachtragend, sondern auch stur mit ihrem
    > Standpunkt verwachsen.
    Wie die meisten/sehr viele Menschen auf diesem Planeten.

    > MS ist böse und wenn MS
    > etwas gutes tut, dann nur aus bösen Absichten.
    > Sollte nichtmal das der Fall sein, will MS nur
    > sein Image verbessern, um danach böse Dinge zu
    > tun.
    Ahja, da haben wir´s wieder. Der Tunnelblick durch´s Fernrohr auf die Welt.
    Ersetze doch mal "böse" durch Egoismus, dann kommst Du der Realität wenigstens näher.
    "Das Böse" an sich gibt es nicht, und Menschen können nichts "böses" tun, sie reden es sich nur ein. Wird gerne benutzt für billige Polemik, die sich dadurch selbst entlarvt. Das beste/aktuellste Beispiel ist "die Achse des Bösen", den Begriff jemand etabliert hat, dem Gott aufgetragen hat, die "bösen" religiösen Fanatiker dieser Welt auszumerzen. Ist doch beste Realsatire/Selbstironie.
    Oder anders ausgedrückt: wie weit traust Du jemand, der sich selbst widerspricht? Quasi einem Lügner somit sehr nahe kommt? Also MS hat OpenSource als Geschwür bezeichnet, und jetzt "wollen" sie dabei sein. Ja da tun sich doch gleich mal ne Menge Fragen auf, was die wieder "Böses" im Schilde führen, ist doch klar. MS versteht es halt, beide Seiten der Medaille als GANZES zu nutzen, um somit sehr viele zu blenden; der eine sieht es so, der andere anders, aber alle stimmen MS zu...hmmm. Wird kompliziert, wenn man plötzlich keine klare Trennlinie zwischen Schwarz und Weiß hat; und dann noch die ganzen anderen Farben.

    Wäre interessant zu erfahren, wie sich MS dabei herausformuliert, wenn man sie direkt fragen würde, warum sie bei nem Geschwür mitmachen wollen, wenn´s doch soo negativ ist, wie von MS dargestellt, anstatt ein Heilmittel dagegen zu finden. <LOL>

    "Hilf mir!"
    "Nein nein! Es ist Deine Welt, ich lebe nur darin!"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Augsburg
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  2. 38,99€ (Xbox One/Windows 10 PC)
  3. (aktuell u. a. WD Blue 3D 1TB für 111€, Crucial X8 1TB für 149€, Seagate Expansion 10TB für...
  4. (aktuell u. a. Seagate Ironwolf 4TB für 115€, Toshiba Canvio Basics 2TB für 59€, Sandisk...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops