1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lina führt Linux-Programme auf…

gibts das schon als setup-routine zum d/l?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: pennymarkt 27.07.07 - 12:46

    ja gibet dat?

    kein bock auf kompilieren unso...

  2. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: el. Fensterheber 27.07.07 - 12:52

    pennymarkt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja gibet dat?
    >
    > kein bock auf kompilieren unso...


    gibbet alles, aber kostet auch ne maak fuffzich ;)

  3. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: Lachhaft 27.07.07 - 13:02

    Warte, ich geh rasch auf meinem Linux den DMA Modus aktivieren (der schon mit windows 98 standardmässig an ist)

    "Aktivieren wir doch einfach DMA mit dem Befehl "hdparm -d 1 /dev/hda"
    Einfach? Einfach lachhaft!

    "Wenn man DMA nicht aktivieren kann, liegt in der Regel das Problem in der fehlenden Treiberunterstützung im Kernel. Daraufhin habe ich mir noch einmal meine Kernel-Konfiguration angeschaut. Und wahrhaftig, ich hatte vergessen, den Chipsatz-Treiber von meinem Mainboard in den Kernel einzukompilieren!"

    Roflmao, no Comment!
    http://www.pc-erfahrung.de/linux/hdparm.html

    el. Fensterheber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pennymarkt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ja gibet dat?
    >
    > kein bock auf
    > kompilieren unso...
    >
    > gibbet alles, aber kostet auch ne maak fuffzich ;)


  4. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: horstDerDritte 27.07.07 - 13:05

    Lachhaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warte, ich geh rasch auf meinem Linux den DMA
    > Modus aktivieren (der schon mit windows 98
    > standardmässig an ist)
    >
    > "Aktivieren wir doch einfach DMA mit dem Befehl
    > "hdparm -d 1 /dev/hda"
    > Einfach? Einfach lachhaft!
    >
    > "Wenn man DMA nicht aktivieren kann, liegt in der
    > Regel das Problem in der fehlenden
    > Treiberunterstützung im Kernel. Daraufhin habe ich
    > mir noch einmal meine Kernel-Konfiguration
    > angeschaut. Und wahrhaftig, ich hatte vergessen,
    > den Chipsatz-Treiber von meinem Mainboard in den
    > Kernel einzukompilieren!"

    mei wenn man zu bloed ist n kernel zu kompilieren, kann man ja immernoch nen vorkompilierten nehmen. zwingt dich ja keiner das selber zu machen.
    bezweifle außerdem, dass du es schaffen wuerdest nen windows kernel zu kompilieren, wenn es den denn nun als source geben wuerde. also was soll das geschrei? nimm den fertigen fuer den otto-normal user und gut ist! mann mann....

  5. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: lalala 27.07.07 - 13:06

    hab dich gerade ausgelacht

  6. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: Lachhaft 27.07.07 - 13:18

    Aehm, wenn du Treibercode in den Kernel einflechten musst kannst du wohl kaum einen Vorkompilierten nehmen oder?

    horstDerDritte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lachhaft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warte, ich geh rasch auf meinem Linux den
    > DMA
    > Modus aktivieren (der schon mit windows
    > 98
    > standardmässig an ist)
    >
    > "Aktivieren wir doch einfach DMA mit dem
    > Befehl
    > "hdparm -d 1 /dev/hda"
    > Einfach?
    > Einfach lachhaft!
    >
    > "Wenn man DMA nicht
    > aktivieren kann, liegt in der
    > Regel das
    > Problem in der fehlenden
    > Treiberunterstützung
    > im Kernel. Daraufhin habe ich
    > mir noch einmal
    > meine Kernel-Konfiguration
    > angeschaut. Und
    > wahrhaftig, ich hatte vergessen,
    > den
    > Chipsatz-Treiber von meinem Mainboard in den
    >
    > Kernel einzukompilieren!"
    >
    > mei wenn man zu bloed ist n kernel zu kompilieren,
    > kann man ja immernoch nen vorkompilierten nehmen.
    > zwingt dich ja keiner das selber zu machen.
    > bezweifle außerdem, dass du es schaffen wuerdest
    > nen windows kernel zu kompilieren, wenn es den
    > denn nun als source geben wuerde. also was soll
    > das geschrei? nimm den fertigen fuer den
    > otto-normal user und gut ist! mann mann....
    >
    >


  7. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: Lachhaft 27.07.07 - 13:19

    weil ich auf Scherzhafte weise recht habe?

    lalala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab dich gerade ausgelacht


  8. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: horstDerDritte 27.07.07 - 13:43

    Lachhaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aehm, wenn du Treibercode in den Kernel
    > einflechten musst kannst du wohl kaum einen
    > Vorkompilierten nehmen oder?

    erst schreibst du von dma und dann von treibercode? was denn nu?
    ich kompiliere zwar auch meine kernels selbst, habe aber auch noch ein ubuntu system, da hab ich noch nie was per hand am kernel machen muessen.

  9. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: horstDerDritte 27.07.07 - 13:44

    Lachhaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aehm, wenn du Treibercode in den Kernel
    > einflechten musst kannst du wohl kaum einen
    > Vorkompilierten nehmen oder?

    erst schreibst du von dma und dann von treibercode? was denn nu?
    ich kompiliere zwar auch meine kernels selbst, habe aber auch noch ein ubuntu system, da hab ich noch nie was per hand am kernel machen muessen.

  10. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: Lachhaft 27.07.07 - 13:47

    Ich hab das geschrieben, weil im Link steht, dass man um den DMA Modus zu aktivieren, teilweise Treibercode in den Kernel kompilieren muss.

    Der Post sollte aber auch trollig angehaucht sein.

    horstDerDritte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lachhaft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aehm, wenn du Treibercode in den Kernel
    >
    > einflechten musst kannst du wohl kaum einen
    >
    > Vorkompilierten nehmen oder?
    >
    > erst schreibst du von dma und dann von
    > treibercode? was denn nu?
    > ich kompiliere zwar auch meine kernels selbst,
    > habe aber auch noch ein ubuntu system, da hab ich
    > noch nie was per hand am kernel machen muessen.


  11. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: lalala 27.07.07 - 13:51

    Lachhaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weil ich auf Scherzhafte weise recht habe?
    >

    Vielleicht.
    Es soll doch jeder verwenden, was er will. Wer in den Apfel beißen will, soll es machen (da fehlt aber schon ein Stück!), wer zum Fenster reinschaun will, der soll's halt machen und wer frickeln will, soll es auch. Ich frickel lieber.
    Aber wer hat dieses Sche..wort "frickeln" eigentlich erfunden? Kann nicht der hellste gewesen sein.
    Lachen wir einfach weiter über die sinnlosen Beiträge in diesem Forum. Ist doch egal ob Windows oder Linux, Intel oder AMD - Hauptsache ist doch, dass etwas Konkurrenz da ist, damit das Zeug alles bezahlbar bleibt.

  12. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: horstDerDritte 27.07.07 - 13:53

    Lachhaft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab das geschrieben, weil im Link steht, dass
    > man um den DMA Modus zu aktivieren, teilweise
    > Treibercode in den Kernel kompilieren muss.
    >
    > Der Post sollte aber auch trollig angehaucht
    > sein.
    >

    ja dann sei dir verziehen =)
    eben drum gibts ja distributionen die sowas schon integrieren


  13. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: Lachhaft 27.07.07 - 13:56

    Klaro!

    Der Thread war aber glaube ich ein troll Thread, es geht doch mehr darum den anderen ein wenig aufzuziehen/zu veräppeln (sei es nun ein äppel oder ein Fenster oder ein Tier das im Eis lebt)

    Ich hatte auf einen Witzigen Konter gehofft, so alla "Schick doch deinen Problembericht an Microsoft" ;-)

    lalala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lachhaft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > weil ich auf Scherzhafte weise recht
    > habe?
    >
    > Vielleicht.
    > Es soll doch jeder verwenden, was er will. Wer in
    > den Apfel beißen will, soll es machen (da fehlt
    > aber schon ein Stück!), wer zum Fenster reinschaun
    > will, der soll's halt machen und wer frickeln
    > will, soll es auch. Ich frickel lieber.
    > Aber wer hat dieses Sche..wort "frickeln"
    > eigentlich erfunden? Kann nicht der hellste
    > gewesen sein.
    > Lachen wir einfach weiter über die sinnlosen
    > Beiträge in diesem Forum. Ist doch egal ob Windows
    > oder Linux, Intel oder AMD - Hauptsache ist doch,
    > dass etwas Konkurrenz da ist, damit das Zeug alles
    > bezahlbar bleibt.


  14. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: Lachhaft 27.07.07 - 13:57

    Und wo bleibt den jetzt die Konter-Trollung ? :D

    horstDerDritte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lachhaft schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab das geschrieben, weil im Link steht,
    > dass
    > man um den DMA Modus zu aktivieren,
    > teilweise
    > Treibercode in den Kernel
    > kompilieren muss.
    >
    > Der Post sollte aber
    > auch trollig angehaucht
    > sein.
    >
    > ja dann sei dir verziehen =)
    > eben drum gibts ja distributionen die sowas schon
    > integrieren
    >
    >


  15. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: horstDerDritte 27.07.07 - 14:15

    schick doch deinen problembericht an microsoft!

    (hab ich uebrigens immer gemacht, wenn visual studio das machen wollte zu meiner uni zeit. man stelle sich vor, weltweit wuerden alle ihre problemberichte immer abschicken und nicht nur wegklicken. da haette ms sich selbst eine DoS attacke verpasst =)

  16. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: lalala 27.07.07 - 14:19

    horstDerDritte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schick doch deinen problembericht an microsoft!
    >
    > (hab ich uebrigens immer gemacht, wenn visual
    > studio das machen wollte zu meiner uni zeit. man
    > stelle sich vor, weltweit wuerden alle ihre
    > problemberichte immer abschicken und nicht nur
    > wegklicken. da haette ms sich selbst eine DoS
    > attacke verpasst =)


    Der war gut!!!

  17. Re: gibts das schon als setup-routine zum d/l?

    Autor: Lachhaft 27.07.07 - 14:25

    Mir sagt es regelmässig in einem treffenden Tooltip rechts unten "Microsoft Visual Studio is busy", damit ich den Bericht wohl garnicht erst schicken kann...

    Ich bin aber heute noch der Überzeugung das dieses Fenster bloss ein Mockup ist und die nachricht im >null verschwindet.

    lalala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > horstDerDritte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > schick doch deinen problembericht an
    > microsoft!
    >
    > (hab ich uebrigens immer
    > gemacht, wenn visual
    > studio das machen wollte
    > zu meiner uni zeit. man
    > stelle sich vor,
    > weltweit wuerden alle ihre
    > problemberichte
    > immer abschicken und nicht nur
    > wegklicken. da
    > haette ms sich selbst eine DoS
    > attacke
    > verpasst =)
    >
    > Der war gut!!!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  4. DAW SE, Gerstungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  4. (-47%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
    Horror-Thriller Unsubscribe
    Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

    Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
    Von Peter Osteried

    1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
    2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
    3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?