1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Die Generation…

Grüne...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grüne...

    Autor: WinamperTheSecond 27.07.07 - 17:02

    gehören auf den Bauernhof aber nicht in eine kapitalistische Welt. Sicher ist die Grundversorgung der Bevökerung absolut wichtig, damit meine ich Nahrungsmittel, Wasser, Unterkünfte, Jobs und wichtigerweise auch eine Krankenversicherung, aber in einer so gefährlichen Welt wie der in der wir heute leben muss man auch durchgreifen können und Kompromisse für die Sicherheit des Landes eingehen können.

    WinamperTheSecond
    Junge Union

  2. Re: Grüne...

    Autor: Fincut 27.07.07 - 17:11

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gehören auf den Bauernhof aber nicht in eine
    > kapitalistische Welt. Sicher ist die
    > Grundversorgung der Bevökerung absolut wichtig,
    > damit meine ich Nahrungsmittel, Wasser,
    > Unterkünfte, Jobs und wichtigerweise auch eine
    > Krankenversicherung, aber in einer so gefährlichen
    > Welt wie der in der wir heute leben muss man auch
    > durchgreifen können und Kompromisse für die
    > Sicherheit des Landes eingehen können.
    >
    > WinamperTheSecond
    > Junge Union

    Gefährliche Welt? Wir leben so sicher wie nie, wir leben so lange wie nie und den letzten Terror-Toten gab es 1993 in Deutschland. Und ohne eines gesunden Planeten kann keine kapitalistische Welt älter als ein paar Jahrzehnte werden. Unsere Umwelt ist unser einziges Kapital.

  3. Schwarze Schafe auf der grünen Wiese

    Autor: Korrumpel 28.07.07 - 04:19

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [Grüne] gehören auf den Bauernhof aber nicht in eine
    > kapitalistische Welt.
    Eine sehr fundierte und seriöse politische Ansicht. Gratuliere!
    Selbstdenunziantentum ist immer noch die beste Unterhaltung!
    Ich behaupte: die Grünen gehören auf den Mars! (Wer den jetzt nicht kapiert hat: wo kommen denn die grünen Männchen her?)

    > Sicher ist die
    > Grundversorgung der Bevökerung absolut wichtig,
    Das unten ausformulierte "aber" läßt im Umkehrschluß die Behauptung zu, daß die Grundversorgung wohl doch nicht ABSOLUT wichtig sei, eher nebensächlich.
    > damit meine ich Nahrungsmittel, Wasser,
    > Unterkünfte, Jobs und wichtigerweise auch eine
    > Krankenversicherung,
    Interessant, wie man natürliche Ressourcen (Nahrung, Wasser) mit den von Menschen geschafften in einem Atemzug nennen kann, als ob es die Menschen es in der Macht hätten beides zu kontrollieren.

    > aber in einer so gefährlichen
    > Welt wie der in der wir heute leben muss man auch
    > durchgreifen können und Kompromisse für die
    > Sicherheit des Landes eingehen können.
    Bös gut! Also, für alle, die es noch nicht begriffen haben, in Deutschland leben wir seit Jahrzehnten so sicher, wie noch nie. Aber, wenn man den Amis in den Arsch kriecht, und dann wieder herauskommt, muß man damit rechnen, daß man angestänkert wird, wenn man jemandem zu nahe kommt. (Ja, der Geruch machts.)
    Für alle, die sich noch an die polemische Berichterstattung vor einigen Monaten erinnern, als ein "Terrorvideo" veröffentlicht wurde, zeitgleich mit einer Entführungsgeschichte, das Video aber nie wirklich gezeigt wurde ... ich habe mir damals mal die Mühe gemacht herauszufinden, was uns da denn eigentlich mitgeteilt werden sollte. Für alle, die es interessiert: http://www.liveleak.com/view?i=0ed_1173610441
    O-Ton leider unerträglich, deshalb in besserer Qualität (direkter Download .wmv): http://cdn-10.liveleak.com/liveleak/6/asdjdhhd/2007/Mar/11/LiveLeak-dot-com-34575-Bayan_GIMF.wmv
    Also da wird sogar von den bösen, achsobösen Terroristen behauptet, daß Deutschland vor der EIGENEN Intervention in Afghanistan ja eines, wenn nicht sogar DAS sicherste Land auf der Welt war; im Hinblick auf die zugrundeliegenden Konflikte!!!
    Also, schwarzer Mann, was hat die Bundeswehr in einem Angriffskrieg (danach) zu suchen, wenn das deutsche Volk DAGEGEN ist in der Mehrheit!!??!! Wer setzt hier unsere Sicherheit auf´s Spiel? DIE CDU!!!!! Schröder hat zumindest den Mumm gehabt, den Bush gehörig zu verarschen: uneingeschränkte Solidarität: ja. Bush bläht sich auf, Schröder: "aber mitmachen: nein". <langenasezeig> Ich hab mich auf´s köstlichste amüsiert.

    > WinamperTheSecond
    > Junge Union
    Die JU haben wir in unserer Jugend als HJ bezeichnet. Gleichgeschaltetes Pack mit dunkler Farbe und Gesinnung.
    In diesem Sinne: welche Geschichten erzählen wir unseren Kindern denn vom schwarzen Mann immer? ScHaUeRgeschichten!

  4. Re: Grüne...

    Autor: HansWurst@ 28.07.07 - 04:23

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gehören auf den Bauernhof aber nicht in eine
    > kapitalistische Welt. Sicher ist die
    > Grundversorgung der Bevökerung absolut wichtig,
    > damit meine ich Nahrungsmittel, Wasser,
    > Unterkünfte, Jobs und wichtigerweise auch eine
    > Krankenversicherung, aber in einer so gefährlichen
    > Welt wie der in der wir heute leben muss man auch
    > durchgreifen können und Kompromisse für die
    > Sicherheit des Landes eingehen können.
    >
    > WinamperTheSecond
    > Junge Union


    Ob Union, SPD und Grüne ihr gebt euch alle nichts, korrupt bis auf`s Mark, und die wenigen die es nicht sind, bekommen politisch nichts durchgesetzt.
    Glaubt ihr nicht? Na dann schaut euch doch mal die Nebeneinkünfte unserer Politiker an ;)
    Am besten fand ich Schilly, erst biometrische Pässe den Weg ebnen, und zufällig ist man in einer Firma wie Biometric Systems vertreten, na sowas aber auch ;)
    Oder unser Spitzenreiter der CDU, Merz, der Scherz.
    Wenn der kein Strohmann für den Rest dieser erbärmlichen Bande ist bin ich Karl Gustav :D
    Ach ja und der Afghanistaneinsatz, auch eine Glanzleistung unserer Politiker, die ich dummerweise gewählt habe, in der Hoffnung nach 16 Jahren Kohl Korruption würde sich mal was ändern, aber nein der Herr Schröder ist genauso ein schäbiger Gierhals, nur er grinst einem obendrein noch ins Gesicht.
    Und als letztes, Hartz4, ja die "faulen" Arbeitslosen, auspeitschen müsste man sie ja alle, diese enormen Kosten 50 Milliarden oder wieviel waren das auch noch? Komisch nur das ein Großteil der Sozialleisten in Gesundheit und Rente gehen, nämlich 550 Milliarden im Jahr, aber da müsste man ja zuviele Wählerstimmen opfern, und den Pharma-Konzernen mal ordentlich die Leviten lesen.
    Aber am Besten ist noch Hamburg und Studiengebühren, 120 Millionen Euro werden in Bauvorhaben gesteckt, aus denen nichts wird, und von den Stundenten wird Geld gefordert, weil sie ja alle so faul sind.
    Erzählt das doch mal den Jura Studenten die ein Jahr auf ihre Examensergebnisse warten.
    Ja so ist das mit unseren Politikern, Monogamie ist keine Lösung, allein wenn ich das hier schreibe, muss ich doch schmunzeln. Wir sitzen auf einem großen Schiff und ein Teil der Crew unterhält sich über ein winziges Loch im Segel während der Rumpf mit Wasser voll läuft, ja wenn das nicht zum Untergang führt ;D
    1,5 Billionen Euro Wasser sind ja schon im Rumpf :D

  5. Re: Schwarze Schafe auf der grünen Wiese

    Autor: echtjetzt 28.07.07 - 06:27

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WinamperTheSecond schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gehören auf den Bauernhof aber nicht in
    > eine
    > kapitalistische Welt.
    > Eine sehr fundierte und seriöse politische
    > Ansicht. Gratuliere!
    > Selbstdenunziantentum ist immer noch die beste
    > Unterhaltung!
    > Ich behaupte: die Grünen gehören auf den Mars!
    > (Wer den jetzt nicht kapiert hat: wo kommen denn
    > die grünen Männchen her?)
    >
    > > Sicher ist die
    > Grundversorgung der
    > Bevökerung absolut wichtig,
    > Das unten ausformulierte "aber" läßt im
    > Umkehrschluß die Behauptung zu, daß die
    > Grundversorgung wohl doch nicht ABSOLUT wichtig
    > sei, eher nebensächlich.
    > > damit meine ich Nahrungsmittel, Wasser,
    >
    > Unterkünfte, Jobs und wichtigerweise auch
    > eine
    > Krankenversicherung,
    > Interessant, wie man natürliche Ressourcen
    > (Nahrung, Wasser) mit den von Menschen geschafften
    > in einem Atemzug nennen kann, als ob es die
    > Menschen es in der Macht hätten beides zu
    > kontrollieren.
    >
    > > aber in einer so gefährlichen
    > Welt wie
    > der in der wir heute leben muss man auch
    >
    > durchgreifen können und Kompromisse für die
    >
    > Sicherheit des Landes eingehen können.
    > Bös gut! Also, für alle, die es noch nicht
    > begriffen haben, in Deutschland leben wir seit
    > Jahrzehnten so sicher, wie noch nie. Aber, wenn
    > man den Amis in den Arsch kriecht, und dann wieder
    > herauskommt, muß man damit rechnen, daß man
    > angestänkert wird, wenn man jemandem zu nahe
    > kommt. (Ja, der Geruch machts.)
    > Für alle, die sich noch an die polemische
    > Berichterstattung vor einigen Monaten erinnern,
    > als ein "Terrorvideo" veröffentlicht wurde,
    > zeitgleich mit einer Entführungsgeschichte, das
    > Video aber nie wirklich gezeigt wurde ... ich habe
    > mir damals mal die Mühe gemacht herauszufinden,
    > was uns da denn eigentlich mitgeteilt werden
    > sollte. Für alle, die es interessiert:
    > www.liveleak.com
    > O-Ton leider unerträglich, deshalb in besserer
    > Qualität (direkter Download .wmv):
    > cdn-10.liveleak.com
    > Also da wird sogar von den bösen, achsobösen
    > Terroristen behauptet, daß Deutschland vor der
    > EIGENEN Intervention in Afghanistan ja eines, wenn
    > nicht sogar DAS sicherste Land auf der Welt war;
    > im Hinblick auf die zugrundeliegenden
    > Konflikte!!!
    > Also, schwarzer Mann, was hat die Bundeswehr in
    > einem Angriffskrieg (danach) zu suchen, wenn das
    > deutsche Volk DAGEGEN ist in der Mehrheit!!??!!
    > Wer setzt hier unsere Sicherheit auf´s Spiel? DIE
    > CDU!!!!! Schröder hat zumindest den Mumm gehabt,
    > den Bush gehörig zu verarschen: uneingeschränkte
    > Solidarität: ja. Bush bläht sich auf, Schröder:
    > "aber mitmachen: nein". <langenasezeig> Ich
    > hab mich auf´s köstlichste amüsiert.
    >
    > > WinamperTheSecond
    > Junge Union
    > Die JU haben wir in unserer Jugend als HJ
    > bezeichnet. Gleichgeschaltetes Pack mit dunkler
    > Farbe und Gesinnung.
    > In diesem Sinne: welche Geschichten erzählen wir
    > unseren Kindern denn vom schwarzen Mann immer?
    > ScHaUeRgeschichten!


    Da tropft die rote Sosse aber..
    Herr Schröder war es doch der sich für den idiotischen Afghanistankrieg breitschlagen lies im Sinne der Rot-Grünen Friedens-Politik :)

  6. Re: Grüne...

    Autor: CortoMaltese 30.07.07 - 12:25

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gehören auf den Bauernhof aber nicht in eine
    > kapitalistische Welt. Sicher ist die
    > Grundversorgung der Bevökerung absolut wichtig,
    > damit meine ich Nahrungsmittel, Wasser,
    > Unterkünfte, Jobs und wichtigerweise auch eine
    > Krankenversicherung, aber in einer so gefährlichen
    > Welt wie der in der wir heute leben muss man auch
    > durchgreifen können und Kompromisse für die
    > Sicherheit des Landes eingehen können.
    >
    > WinamperTheSecond
    > Junge Union


    Na, mein junger Unionist, wenn Du Politik machen willst, muss es mit der Qualität der Argumente aber noch ein bisschen besser werden. Gut, Generalsekretäre sind ja auch immer ein bisschen plump in dem was sie so rumpöbeln. Vielleicht ist da ja noch ein Lichtblick. Aber im Namen eines Parteiablegers zu sprechen, ohne sich namentlich erkennen zu geben fördert die Karriere jetzt auch nicht. Dann stufen wir es doch lieber als persönliche Äusserung ein.

    Anonym, aber nur für sich selbst schreibend
    CortoMaltese

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. ADAC e.V., München
  3. OMIRA GmbH, Ravensburg
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. (-76%) 14,50€
  3. (-15%) 46,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
Notebooks unter 400 Euro im Test
Duell der drei Discounter-Laptops

Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
  2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
  3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter